Home / Forum / Mein Baby / Mal eine kleine Sex frage an die Mamis...

Mal eine kleine Sex frage an die Mamis...

17. Juli 2015 um 20:37

Kennt ihr das? Man nimmt sich Zeit füreinander und will sich mal wieder richtig durch die Kissen wühlen und es passiert:
a) Das Baby/Kind schreit genau in dem Moment los in dem ihr euch richtig Heiß gemacht habt will sich nicht beruhigen bis es in eurem Bett liegt.

b) Man war ein kleines bisschen zu laut und schon wacht euer kleines auf und will zu euch ins Bett.

Wie macht ihr das?
Ich werde hier noch verrückt....

meine kleine ist richtig Hellhörig und ruft genau dann wenn wir uns einfach mal wieder unserer Ehe widmen wollen...
Sie ist 14 Monate alt

Mehr lesen

17. Juli 2015 um 20:54

Wir hatte bisher tatsächlich immer glück
Hast du schon beobachtet, wann sie in der Tiefschlafphase ist? Meist sind das so 30 - 45 Minuten nach dem Einschlafen. Manche wachen nochmal kurz auf um dann in die Tiefschlafphase überzugehen. Vielleicht könnt ihr das mal ausnutzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2015 um 20:58

Diesbezüglich habe ich eine sehr nettes kind
Er schläft ein und wacht früh auf. Neben ihm könnte man Paso Doble tanzen...nääää, er zuckt nicht.
Als er so jung war, da konnte man das ganz gut abpassen. Da hatte er eine Wachphase von 24 Uhr-3/4Uhr. Davor und danach war er mit nichts zu wecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2015 um 21:04

...
a) am besten vorher nichts freudig planen, Kinder merken Aufregung gleich und es überträgt sich schnell darauf. Ende vom Lied ist, dass sie nicht einschlafen oder sehr unruhig

b) Man muss ja nicht immer rumstöhnen, als würde gerade der heilige Geist zu einem kommen Dann entweder ein bisschen ruhiger machen oder weit entfernt vom Kind.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2015 um 21:05

Ja,
er ist schon mal wach geworden. Aber ich hab ihn nie mit ins Ehebett genommen. Da hat ein Kind ja auch nichts verloren. Und dann kann man, wenn man denn möchte, da weiter machen wo man gerade aufgehört hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2015 um 21:12

Hui
aber wie laut seid ihr denn, wenn sie aus dem Schlaf aufschreckt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2015 um 21:31

...
- Nicht sofort nach Beginn des Kindesschlafs übereinander herfallen
- nicht zu laut rumstöhnen, sondern es unterdrücken oder stattdessen den Mann beißen oder ins Kissen schreien oder oder oder...
- oder nicht nur im Ehebett bunga-bungaen
-nicht zu vorfreudig sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2015 um 22:25

Meine
Kinder haben integrierte Sensoren dafür. In 95% der Fälle wird einer von beiden wach. Und dabei ist es nicht laut. Und sie schlafen nebenan.
sie wollen damit bestimmt sagen, das kein geschwisterchen erwünscht ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 8:09

Kind
erst gar nicht ins Bett lassen. ich lese immer wieder das Eltern ihre Kinder mit ins Bett nehmen. unser Sohn ist 2 jahre alt und War bis jetzt nur einmal in unserem Bett (Mittelohrentzündung) er hat sein Bett und sein zimmer und es ist auch wichtig das er sein zimmer sein Bett liebt. wir hatten nie das Problem das er in unser Bett wollte, weil ich von Anfang an dagegen War/ bin. er kann den ganzen tag kuscheln kommen , und auch wenn er schlecht träumt , aber dann schaue ich das er wieder in sein Bett geht bzw dort schläft egal was wir vor haben. ins Bett darf er zu uns eben wirklich nur wenn er richtig krank ist oder es ihm überhaupt nicht gut geht. wenn man das von der Geburt an so macht dann hat man später eben das Problem nicht mehr das die Kids nicht mehr aus unserem Bett wollen. ist nur n tip lasst sie erst gar nicht so oft in euer bett. hört sich hart an ist aber halb so wild auch wenn sie weint. mach ihr doch ne kleine Geschichte an die sie zum einschlafen hört wirkt wirklich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 10:15

Da unsere kinder gerne zu uns ins bett kommen
Und wir das überhaupt nicht schlimm finden, wird da generell nix gemacht im Bett. Sondern auf andere Räume ausgewichen. Ist doch ganz einfach

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 10:34

Ne,
also sie hat ihr eigenes Zimmer und schläft da auch drinnen.
Das Ding ist einfach das wenn sie sich weigert zu schlafen sie meist so lange knört bis sie zu und in Bett kommt wo sie dnn durch das Bett tobt-. Ihr wisst schon, Ins Gesicht beisen, auf das Gesicht legen...
wenn sie dann total fertig ist und wieder einschläft, schauen wir uns meist an schütteln den Kopf drehen uns rum und schlafen ein.

Das Ding ist, ich kann sie nicht schimpfen lassen... Ich denk mir immer, vielleicht hat sie schlecht geträumt ect. da renn ich automatisch rüber und bumm schnappt die falle zu... Sie hat mich da ganz schön fest in der Hand

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 10:37

...
Und warum geht es nachts nicht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 10:43

Hab
ich die gesetzliche Regelung verpasst, dass Sex nur im Bett erlaubt ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 10:48

Lana, geh murmeln zählen
Du hast nur im Dunkeln und im
Bett Sex...das wissen wir, aber so ist nicht jeder Mensch. Wirklich nicht. Man kann da so richtig flexibel sein. Sogar wild kann man sein und das als Mutter...glaubt man's.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 11:03

War ja klar
War ja klar, dass da wieder jemand daherkommt, für den es nur schwarz oder weiß gibt.

Ein Kind kann sich auch psychisch gesund entwickeln, wenn es nachts nicht zu den Eltern ins Bett darf. Man kann dem Kind auch so genug Liebe und Zuneigung vermitteln, ohne sich um den eigenen Schlaf bringen zu lassen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 11:06

12 jahre in lanas zuchthaus für geschädigte eheleute
Damit hier mal wieder Zucht und Ordnung herrscht. Diese Art und Weise ist doch eine Schande.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 11:07

Lebenslänglich!
Immerhin habt ihr 3 (!!!!!!!!) Kinder, von denen mindestens 2 NiCHT ordentlich im Ehebett gezeugt wurden. Furchtbar...
Allerdings gibt es Haftmilderung bei einer Selbstanzeige; denk mal drüber nach! Schriftlich in doppelter Ausführung mit Unterschriften von deinem Mann und dir; vereidigte Zeugenaussagen der Kinder und und und bitte an das zuständige Ordnungsamt schicken. In dem Fall z.Hd. Lana!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 11:09
In Antwort auf carpe3punkt0

12 jahre in lanas zuchthaus für geschädigte eheleute
Damit hier mal wieder Zucht und Ordnung herrscht. Diese Art und Weise ist doch eine Schande.

Das Zuchthaus kenn
ich! Das grenzt doch an die Vermittlungsagentur für sexuell frustrierte Männer, die fremdgehen wollen?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 11:20

Gradwanderung
Kinder zu haben ist eine ständige Gradwanderung. Ich bin eben der Meinung, man muss und soll die eigenen Bedürfnisse mindestens genauso wichtig nehmen wie die der Kinder, sonst ist ein entspanntes Zusammenleben für alle Beteiligten nicht möglich.

Kinder brauchen auch Grenzen und wenn für jemanden dazu gehört, dass sie nicht ins Elternbett dürfen, ist das völlig legitim!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 11:32

Zeugungsaussagen
gefällt mir!

B.elana in 30 Jahren:
"Mein ganzes bisheriges Leben lang habe ich mich gefragt, woher meine Abneigung gegen das Wäsche waschen kommt. Ich reagiere mit unkontrollierten Schweißausbrüchen, wenn ich eine Waschmaschine nur sehe, und ich bin nahezu verzweifelt, weil mein armer, geschundener Mann immer die Hausarbeit, Wäsche wachen und kochen übernehmen musst. Nach der Selbstanzeige meiner Eltern wird mir alles klar! ICH WURDE AUF DER WASCHMASCHINE GEZEUGT *unkontrolliertes Schluchzen*. Meine Schwester am Herd und mein armer, kleiner Bruder neben dem noch laufenden Staubsauger auf dem Teppich im Hausflur.
Dafür müssen meine Eltern büßen...bitterlich büßen!!!!!!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 11:36


Dieses verdammte Kleingedruckte immer....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 11:55

...
Geh eine gurke kaufen ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 12:00
In Antwort auf kamala_11901399

Das Zuchthaus kenn
ich! Das grenzt doch an die Vermittlungsagentur für sexuell frustrierte Männer, die fremdgehen wollen?!

Ja,
beides liegt gleich neben dem Jugendamt für antiautoritär erzogene Blagen, die nie Zucker bekommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 12:26

Das ist echt blöd
Ist bei meinem Partner ähnlich. Wenn er von Arbeit kommt, dann fahre ich auf Arbeit. Wenn ich Feierabend habe, dann ist bereits das Kind daheim und der Kerl schon wieder fast auf dem Sprung zur Arbeit.
Das kann richtig nervig sein.
Entweder man verzichtet dann die Tage oder man trifft sich früh kurz im Flur. Ist nicht immer das Wahre, aber in der Not frisst der Teufel Fliegen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 12:33

Sex, was ist day?
Ich hatte seit einem Jahr und 7 Monaten keinen mehr. Letztens wurde hier eine Singlezeit von 6 Monaten schon als "lange genug" bezeichnet...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 13:35

Das mit den Zeitungen
Machst du doch aber erst seit ein paar Wochen oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 14:21

Nein
Meine kleine ist 5 Monate alt und bekommt sogar Geschwisterchen weil sie uns nicht daran gehindert hat, Zweisamkeit zu genießen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 15:06


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2015 um 16:17
In Antwort auf kamala_11901399

Zeugungsaussagen
gefällt mir!

B.elana in 30 Jahren:
"Mein ganzes bisheriges Leben lang habe ich mich gefragt, woher meine Abneigung gegen das Wäsche waschen kommt. Ich reagiere mit unkontrollierten Schweißausbrüchen, wenn ich eine Waschmaschine nur sehe, und ich bin nahezu verzweifelt, weil mein armer, geschundener Mann immer die Hausarbeit, Wäsche wachen und kochen übernehmen musst. Nach der Selbstanzeige meiner Eltern wird mir alles klar! ICH WURDE AUF DER WASCHMASCHINE GEZEUGT *unkontrolliertes Schluchzen*. Meine Schwester am Herd und mein armer, kleiner Bruder neben dem noch laufenden Staubsauger auf dem Teppich im Hausflur.
Dafür müssen meine Eltern büßen...bitterlich büßen!!!!!!"


Wir sollten eine Selbsthilfegruppe gründen, für Mütter die ihre Kinder durch den perversen, nicht im Ehebett stattfindenden Zeugungsakt lebenslänglich schwer traumatisiert haben.

Ab in den Kerker, skadi. Lana bringt dir Wasser und Brot.

Und an die anderen: Ihr seit Mütter verdammt nochmal, haltet eure Beine zusammen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2015 um 1:52
In Antwort auf aureliaborealis

War ja klar
War ja klar, dass da wieder jemand daherkommt, für den es nur schwarz oder weiß gibt.

Ein Kind kann sich auch psychisch gesund entwickeln, wenn es nachts nicht zu den Eltern ins Bett darf. Man kann dem Kind auch so genug Liebe und Zuneigung vermitteln, ohne sich um den eigenen Schlaf bringen zu lassen.

Endlich
Vielen dank eine Geschichte mache ich jeden abend an das kennt er von klein auf er schläft damit eben sehr gut ist gut entwickelt und kein gebrochenes Kind !!!! Er bekommt viel liebe ! und wenn er krank ist darf er zu uns !! abends ist bei uns eben Ruhe weil wir auch zeit für uns möchten!!! Mein ist selbstständig und da braucht er auch mal ne halbe Stunde für sich allein..... trotzdem spielen wir mit dem kleinen geben ihm liebe und gehen mit ihn raus. natürlich lesen wir auch mal ne Geschichte vor... er hat schon ein großes Bett und bleibt auch dort drinnen auch nachts. er ist froh sein Bett zu haben! es gibt halt eben die Muttis die ihre Kinder überall mit hin nehmen und dann Rum heulen wenn es nachts mit 5 Jahren noch im Bett bei den Eltern liegt !! ( tja Pech gehabt) es ist einfach so . jnd nur weil er nicht ins Bett zu uns kommt heißt es nicht er ist ein gebrochenes Kind !!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2015 um 11:14

Mmm...
Ehrlich gesagt, könnte ich keinen Sex haben, wenn mein Kind daneben läge. Da wäre jegliches sexuelle Bedürfnis ausgeschaltet.

Und ich könnte nicht schlafen, mit meinem Kind im Bett, er dreht sich wie ein Brummkreisel, gibt Laute von sich und schmatzt oder schnarcht. Ich würde kein Auge zu machen. Ich hätte Ammenschlaf, würde nie in die Tiefschlafphase kommen. Wenn mein Mann schnarchen würde, hätten wir getrennte Schlafzimmer, er schläft aber wie ein Stein ohne Regung .

Unser Kind schläft durch seit er mit 9 Monaten in seinem Zimmer schläft und steht auch morgens nicht auf, sondern ruft nach Mama und Papa.

Er ist ein unkompliziertes, sehr verständiges Kind und hat durch das Schlafen in seinem Zimmer keinerlei Defizite, weder physisch, noch psychisch.

Dadurch, dass er um 19:30 ins Bett geht und bis zum nächsten Morgen durchschläft, ist unser körperliches Liebesleben in keinster Weise eingeschränkt.

Bei weiteren Kindern, würde es immer auf das individuelle Bedürfnis des Kindes ankommen, wie wir es handhaben, man steckt ja nicht drin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2015 um 11:46

Schnarchen macht mich
auch unglaublich aggressiv, mein Mann wäre seines Lebens wohl nicht mehr sicher, wäre er beim nächtlichen Sägewerk beschäftigt.

Aber der kann etwas, worum ich ihn total beneide, er legt quasi einen Schalter um und schläft von einem Moment zum nächsten. Wahnsinn! Ich würde das auch so gern können! Ich brauch immer ein kleines Weilchen, bis ich eingeschlafen bin und das muss unbedingt Störungsfrei ablaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
OT: Erfahrungen Gesucht Laderma Klinik Prag
Von: fraya00
neu
6. Januar 2017 um 14:35
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen