Home / Forum / Mein Baby / Mal ne frage zur pda von euch erfahrenen!

Mal ne frage zur pda von euch erfahrenen!

29. Januar 2008 um 13:26

ich möchte mit pda entbinden, stimmt es, daß die pda während den presswehen ausgeschaltet wird? und warum?
würde mich freuen, wenn ihr mir von euren erfahrungen berichtet!
danke

Mehr lesen

29. Januar 2008 um 13:34

?
also von ausschalten (knips!) weiss ich nichts. meine pda wurde nicht mehr aufgespritzt als es in richtung presswehen ging.
warum? die pda unterdrückt ja den wehenschmerz (ich hab bei hammerwehen eine ganze std geschlafen). die presswehen musst du aber ja spüren, weil du sonst ja nicht weisst, wann du drücken sollst.
hoffe, ich konnte helfen!?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 13:38

Ich hatte auch ne PDA
die dreimal nachgespritz werden musste, weil sie nicht geholfen hat ich war froh, als ich endlich pressen durfte, konnte da auch gar nichts mehr gegen machen.
Die PDA habe ich genommen, weil mein Muttermund inerhalb von zwei Stunden von 1 auf 10 Zentimeter aufgegangen ist und ich Wehen ohne Pause dazwischen hatte!
Das Pressen hat, soweit ich mich erinnern kann nicht mehr so schlimm weh getan, wie die Wehen vorher. ich war auch einfach froh, das ich ab da "mithelfen" konnte. Weiss ehrlich gesagt nicht ob die PDA während des pressens ausgeschaltet wurde, aber wenn es so ist, könnte ich mir vorstellen, das sie es machen, damit du "aktiv mithelfen" kannst, dein Baby auf die Welt zu bringen.
Hoffe ich konnte Dir wenigstens ein bißchen helfen.

LG Sandra & Kjell ( 22 Monate)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 13:43

PDA
Hallo, Ich hatte mich für eine PDA entschieden, weil bei mir eingeleitet wurde und die Wehen nicht mehr auszuhalten waren. Da die PDA bei ersten Mal nicht gewirkt hat, wurde noch einmal nachgespritzt. Die Schmerzen waren weg, aber damit leider auch die Presswehen. Wir haben dann auf dem CTG gesehen, wenn eine neue Presswehe kam...

LG, Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 13:47

In dem
krankenhaus,indem ich entbunden habe, meinte die ärztin,dass die PDA so dosiert wird,dass man die presswehen wieder spürt.
traf bei mir leider nicht zu...war aber nicht weiter schlimm,mir wurde immer gesagt wann ich pressen soll...

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 13:48

Hallo!
Sobald der Muttermund fast vollständig ist wird die PDA runtergefahren; also nicht mehr "nachgespritzt", damit du die Presswehen spürst und aktiv mitmachen kannst.
Viele Frauen spüren sonst nicht die "Richtung" in die sie schieben/pressen müssen...

Lg,Nina

Wann hast du denn Termin?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 13:48

Die spritzen
dann einfach nicht mehr nach,wenn der Mumu ne gewisse Anzahl an cm hat und die Presswehen nicht mehr weit sind. Man muss die spüren,sonst weiß man ja nicht wann man pressen muss und auf's CTG ist auch nicht immer verlass. Obwohl meine PDA nicht wirklich geholfen hat(trotz 4x nachspritzen),habe ich das durchtrteten des Kopfes bzw. des Kindes nicht mehr gespürt. Ich fand das tat gar nicht weh. Hab dann aber mit Glocke&Zange entbundenw,weil ich nicht mehr genug Kraft hatte. Bei PDA Geburten muss öfters die Zange bzw. Glocke zum Einsatz kommen. Der Dammschnitt konnte wegen,der PDA auch so genäht werden,brauchten die nicht mehr extra betäuben...hab nix gespürt.

Ich würde an deiner Stelle versuchen,es ohne zu versuchen. Es können doch Kompliaktionen auftreten (bei mir wurde das rechte Bein taub und weil ich kein Gefühl mehr in der Blase hatte,auch noch ein Blasenkatheter). Das sind so Sachen,die halten dich nur von der eigentlichen Geburt ab und man kann sich nicht mehr richtig auf's Atmen und all das Konzentrieren.

Also noch mal möchte ich keine...

lg
Evelyn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 14:08

Hallo!!!
ich hab die presswehen auch nicht gespürt, hatte noch zu viel von der pda in mir... hab deswegen auch nen dammschnitt gekriegt...

liebe grüße

irina mit ben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 14:19

Hallo!
Die PDA kann nicht einfach so ausgeschaltet werden! Sie wird dann halt einfach nur nicht mehr nach gespritzt.

Ich war froh das es ne PDA gab nach 16 STD Wehenschmerz.

Hab insgesamt 7 mal nach gesprizt bekommen (dauer der Geburt 27 Std.)

Die Presswehen hab ich nicht gespürt. Hab einfach mitgepresst wenn ne Wehe kam. Und was soll ich sagen? Das Pressen hat sehr viel Spaß gemacht, weil ich da endlich mal was machen hab können. Und Kraft hatte ich auch wieder durch die PDA (konnte dazwischen nämlich ein bisschen schlafen).

Wünsch dir alles gute für die Geburt

lg
Lara

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 14:26

Einmal an, einmal aus...
Beim ersten Kind war die PDA noch wirksam, ich habe den Druck gespürt, aber irgendwie das Gefühl gehabt, was verpasst zu haben.

Beim zweiten Kind war die PDA 90min an, dann wurde die Fruchtblase gesprengt und dann Schmerzen von 0 auf 100! Sofort Presswehen! War zwar total anstrengend und schmerzhaft, aber irgendwie besser. Hinterher habe ich nur leider total das Brennen gespürt. Ach ja, ich musste beim 2.Mal eine PDA bekommen, weil beim 1.Mal die Plazenta nicht geboren, sondern rausoperiert wurde. Und wenn das bei der 2.Geburt auch gewesen wäre, hätten sie mir anderenfalls eine VOllnarkose gesetzt, und das wollte ich auf keinen Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 14:48

Vielen danke
für eure antworten!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 15:44

Ich wollte
keine pda. habe aber dann doch eine bekommen müssen, da sich der babykopf innerhalb der gebärmutter vor den gebärmutterhals geschoben hat und nix ging ohne entspannung...ja und die pda hat bei 14 stunden wehen zwei stunden in der mitte der geburt gewirkt. ehrlich gesagt muss ich aber zugeben, es hat mit gut getan, die zwei stunden konnte ich schlafen und neue kraft sammeln.

wenn eine geburt länger dauert, würde ich gerne wieder mit pda entbinden. wenns kürzer wäre, dann kann mans auch ohne probieren. ich finde dass die letzten stunden auch körperlich sehr anstrengend sind.

ich weiss nicht, ob die ärzte und hebammen die pda nur auf zwei stunden beschränkt haben, weil ich keine wollte, oder weil es medizinisch so sein musste(herztöne sind abgefallen) oder weil es immer so gemacht wird.

obwohl es sich im durchlesen als horrorerlebnis anhört, mag ich dir mut machen und wünsch dir alles liebe für die geburt! es ist so unbezahlbar und das einfach allerschönste!!!

lg marina und mellina, 4,5 mon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 17:43

So ungefähr kann man das sagen
Hallo!

Erstmal: Cooler Nick! Aus dem Buch von D. Coupland?

Also bei mir war das so: Hab die PDA bekommen, volle Dröhnung, so dass ich wirklich NICHTS mehr gespürt habe. War total angenehm nach 13 Stunden Wehen! Wurde auch 2 oder 3 mal nachdosiert, weil ich den Druck wieder merkte.

Nach ca. 2 Stunden war der MuMu komplett auf. Und es wurde dann durch den Zugang, den sie mir vorher schon gelegt hatten, wieder wehenförderndes Mittel geleitet, so dass es dann losgehen konnte mit dem Pressen Man könnte also sagen, dass die PDA in gewisser WEise ausgeschaltet wurde. Die SChmerzlindernde Wirkung blieb aber (z.B. wurde ich hinterher noch genäht und hab nix gespürt), aber du merkst halt den Druck des Babys nach unten wieder, sonst könntest du nicht pressen.

Insgesamt ne super Sache würde es jederzeit wieder tun!!!

LG
Sari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2008 um 20:37

PDA ist..
...die beste Erfindung auf dieser Welt! Derjenige, der das erfunden hat ist ein wahrer Gott!

Ich kann sie dir wirklich nur ans Herz legen!
Nach 14 Stunden Wehenschmerz bekam ich endlich eine PDA und ich fühlte mich wie im 7. Himmel Bis dato war der MuMu erst 2 cm offen, mit PDA ging er in zwei Stunden komplett ganz auf. Es hat auch gar nicht wehgetan, du spürst halt einen kleinen Piks von der örtlichen Betäubung, die du zuvor bekommst, aber das wars dann. Und du spürst deine Wehen nicht mehr. GÖTTLICH sag ich dir Als die Presswehen einsetzten wurde sie ausgeschaltet, damit ich spürte wann ich pressen muss. Aber deswegen wirkte die PDA ja trotzdem noch etwas und somit tats auch "unten" nicht so weh, wie normal.

Also am besten du gehst ins Krankenhaus, holst dir den ultimativen "rosa Zettel" und füllst ihn gleich aus

Was besseres kannst du gar nicht tun und lass dir ja nicht von irgendwelchen Ober-Über-Bio-Müttern einreden, dass man ja ohne Schmerzmittel entbinden muss.

Die sind nur neidisch *gg*

Viel Spaß bei der Geburt MIT Pda

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper