Home / Forum / Mein Baby / Mal wieder Schlafen...von guten Ratschlägen erschlagen

Mal wieder Schlafen...von guten Ratschlägen erschlagen

14. Mai 2012 um 10:01

Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu hier und wende mich gleich mal mit meinem Problemchen an euch...
Unsere Situation sieht so aus, dass mein Sohn (13 Wochen) Tag und Nacht unterscheiden kann dunkel-schlafen, hell-wach) tagsüber gestaltet sich das Schlafen schwierig, da man ja gucken muss..

Naja, ich hab das jetzt so gelöst, dass er, wenn er müde ist, aber nicht schlafen kann, im Bondolino schläft. Für mich etwas anstrengend, aber gut. Ins Bettchen geht er nicht. Er schreit schon, wenn er 3 Sek drin liegt Tagsüber auch egal, obs das Elternbett oder das Babybett ist..

Abends ist es so, dass er auf der Couch einpennt (meist so um 20Uhr) und ich ihn dann, wenn er entschlummert, mit hoch nehme in mein Bett...

Nun zu den Stimmen, die mich so verwirren und ich verunsichert bin:

"Dein Baby muss früher ins Bett!"
--> hab ich versucht. Ich lieg dann mit ihm im Bett und versuche von 19-21 Uhr, mich rauszuschleichen. Je nachdem erfolgreich- nicht erfolgreich. Er hat einen seeehr leichten Schlaf und registriert, wenn ich raus geh. Ich bin dann irgendwann voll entnervt, weil ich mich ja auf einen Partnerabend gefreut hab...

"Lass es doch auch mal schreien, er muss nicht immer seinen Willen bekommen"
--> kommt für mich nicht in Frage, er ist noch zu klein für einen wirklichen Willen (auch wenn seine runtergezogene Unterlippe manchmal was anderes andeutet

"Dein Kind braucht einen geregelten Ablauf"
Versuch ich ja auch schon, aber was mach ich, wenn ich ihn irgendwie mal dazu kriegen würde, um sieben ins Bett zu gehen und dann sind wir mal unterwegs oder zuhause am feiern oder was weiß ich...dann verbringe ich 2h oben mit ihm, und lass den Besuch allein?

"Einschlafstillen geht ja gaaar nicht"
--> aber er schläft nur so richtig ein...rumtragen gut und schön, aber dann wacht er auf. sobald er abgelegt wird. Einfach so daliegen und in den Schlaf kommen, kriegt er nicht hin. Er muss nuckeln (nein, Schnulli nimmt er nicht, Stofftier auch nicht oder Spucktuch..)

Ich bin langsam so verwirrt von allem, weil ich nichts falsch machen will. Meine Mama lebt nicht mehr und kann mir nichts dazu sagen. Meine Schwimu stellte ihre Jungs zeitweise auf den Balkon zum Einchlafen (frische Luft, und man hört das Weinen nicht ja ne, is klar...)
Ich hätte schon gerne die Couch mal wieder für mich und meinen Mann.. wir haben echt nie Zeit zu zweit, weil Baby immer dabei ist.Nach 13 Wochen wäre das ja echt mal nett...


Könnt ihr mir was dazu sagen?

Ach ja, als ich versucht habe, ihn früh abzulegen, hat er teilweise von 19-23 uhr geschlafen und dann schläfr er nur noch so 2h am Stück (igitt...) wenn er mit mir ins Bett geht, dann schafft er z.B. 22-3, dann bis 6 und nochmal bis 7 oder so... was für mich viiiiel erholsamer ist...

So, her mit den Meinungen, mir schwirrt der Kopf

Schnecki

Mehr lesen

14. Mai 2012 um 11:05


Lass dein Kind den Ablauf selbst mitbestimmen. Mein Zwerg (9Monate) ist immer halb elf müde geworden und eingeschlafen, mittlerweile hat sich das auf halb 10 bzw 9 verlagert.
Das pendelt sich von selbst so ein.
Ich stille ihn immernoch in den Schlaf und zwischendurch schläft er auch mal in der Manduca oder im Tragetuch ein.
Schreien lassen hab ich ihn nie.
Hör auf dich selbst und mach wie du es für euch am besten findst.
Dein Kind zeigt dir schin was gut ist.
Auf alte verstaubte Ratschläge musst du wirklich nicht hören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen