Home / Forum / Mein Baby / Mama und Kind beide krank. Bekommt der Vater vom Arbeitgeber frei???

Mama und Kind beide krank. Bekommt der Vater vom Arbeitgeber frei???

5. November 2008 um 11:37

Hallo
Vor kurzem war ich und mein Sohn (1 Jahr) gleichzeitig krank.
Ich muss dazu sagen, dass ich in Elternzeit bin und mein Mann arbeiten geht.
Wie ist es gesetzlich? Darf er Daheim bleiben? Wenn ja, wer zahlt das? AG oder Krankenkasse?
Woher bekommt er ne Bescheinigung? Wer muss krankgeschrieben sein? Ich oder unser Sohn?
Wie geht man da am besten vor?
Gibt es gesetzliche Grundlagen?
Danke für Eure Hilfe

Saskia Milena

Mehr lesen

5. November 2008 um 11:50

Danke
für die Antwort.
Gibt es gesetzliche Regelung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 11:58

Interessante Frage
Die KK zahlt glaube ich eine Haushaltshilfe, wenn Mama krank ist. Wobei ich mich immer FRage wie schnell das geht, denn man weiß ja nicht ne Woche vorher, dass man krank wird. Ob das dann auch der Partner machen kann und dann Geld von der KK bekommt für einen (oder mehrere) unbezahlten Urlaubstag, keine Ahnung.
Aber wenns Kind krank ist, können sich doch insgesamt beide Elternteile für 10 Tage im Jahr krankschreiben lassen. Das habe ich letztens gemacht, als meine Tochter krank war, obwohl mein Mann an dem Tag Elterntag hatte und sowieso zu Hause war. Nur hatte der erstens einen Hexenschuss und zweitens mag meine Tochter nur MuMi wenn sie krank ist und mein Mann kann so schwer stillen.
Evtl. wäre das also ne Möglichkeit.
Aber ruf doch mal bei der KK an und frag ach, die müssten sowas eigentlich Wissen. Und wenn Dus rausgefunden hast, schreibs mal hier, ich denke das interessiert noch andere.

LG
Morgaine

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2008 um 12:20

Frag...
...doch einfach mal bei der Krankenkasse nach die können dir das ganz genau erklären.

Ich kenne es so, das in schwerwiegenden Fällen, Mutter z.B. im Krankenhaus und kleine Kinder zuhause, dass der Vater bis zu 4 Wochen beim Arbeitgeber unbezahlten Urlaub beantragen kann und die Kosten (Gehalt evtl. etwas weniger, weil die nur das Grundgehalt und z.B. keine Schicht- und Feiertagszulagen zahlen) von der KK übernommen werden.

Alternativ dazu, kann die Krankenkasse dir auch eine Haushaltshilfe stellen bzw,. bezahlen.

In den meisten Fällen versuchen die KK sich aber wegen der Kosten herauszuwinden und nerven dich damit, ob da nicht eine Oma oder Schwester o.ä. einspringen kann, denn dann müssen sie, weil es Familienhilfe ist nichts zahlen.

Wenn die Krankenkasse diese Kosten übernimmt, muß der Arzt entsprechend krankschreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen