Home / Forum / Mein Baby / Mamaphase

Mamaphase

2. April 2008 um 7:37 Letzte Antwort: 2. April 2008 um 11:36

hatte ja vor 2 Tagen schon mal geschrieben, dass meine Tochter auf einmal ihre Mamaphase hat. Sie will nicht mehr allein beim Papa bleiben der ist natürlich total geknickt. Haben es jetzt 2 Tage hintereinander versucht, dass ich abends weggehe und jedes Mal das Gleiche: mein Freund ruft nach ner std an, dass die Kleine seit 45 min schreit. Ich komm heim, nimm sie aufn Arm und alles ist wieder gut.... Wie lange dauert denn erfahrungsgemäß diese Phase? Ein bißchen Freizeit wäre nämlich auch mal wieder schön LG Dani mit Selina (11W)

Mehr lesen

2. April 2008 um 8:55

...
hat niemand diese Phase mitgemacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2008 um 9:41
In Antwort auf glukel_12057635

...
hat niemand diese Phase mitgemacht?

Ohhhh doch...
bei uns hat sie fast zwei Jahre gedauert . Mein Sohn ist allerdings auch ein sehr extremes Mama-Exemplar .

Wie lange es dauert, ist natürlich von Kind zu Kind unterschiedlich. Raten kann ich dir folgendes: Versuche immer wieder sie ihm zu geben, akzeptiere aber auch, wenn sie es nicht möchte. Sprich, wenn sie schreit, nimm sie wieder.
Versuch sie darauf "einzustimmen" dass dein Freund sie bald nimmt. Spielt erst zusammen mit ihr, er soll sich dann immer mehr beteiligen.
Wenn alles nicht klappt, dann kannst du erst gehen, wenn sie schläft. Was anderes bringt leider nichts. Es auf Teufel komm raus zu versuchen, macht alles eigentlich nur schlimmer und dauert nur länger.

lg
Stefanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2008 um 9:44
In Antwort auf glukel_12057635

...
hat niemand diese Phase mitgemacht?

Hi
Ich kenne das "leider" nur zu gut! Mein Sohn wird jetzt schon 14 Monate alt und er ist immer noch wie ne Klette und will immer nur zu mir auf den Arm. Wenn er zu Papa auf den Arm geht, dann fängt er sofort an zu heulen weil er wieder zu mir will. Ich kann eigentlich keinen Schritt ohne ihn machen. Ich denke aber, dass bei uns der Grund der ist, dass ich ihn immer noch stille. Erfahrungsgemäß sind die Stillkinder ja eh anhänglicher. Meine große Tochter war damals genauso und wollte immer nur zu mir. Ich möchte Dir jetzt damit keine Angst machen, aber es scheint wohl Kinder zu geben die sich ihre Mama regelrecht pachten.
Hoffe auch das ich bald mal erlöst werde

Gruß Nicole

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2008 um 9:48
In Antwort auf runa_12850644

Ohhhh doch...
bei uns hat sie fast zwei Jahre gedauert . Mein Sohn ist allerdings auch ein sehr extremes Mama-Exemplar .

Wie lange es dauert, ist natürlich von Kind zu Kind unterschiedlich. Raten kann ich dir folgendes: Versuche immer wieder sie ihm zu geben, akzeptiere aber auch, wenn sie es nicht möchte. Sprich, wenn sie schreit, nimm sie wieder.
Versuch sie darauf "einzustimmen" dass dein Freund sie bald nimmt. Spielt erst zusammen mit ihr, er soll sich dann immer mehr beteiligen.
Wenn alles nicht klappt, dann kannst du erst gehen, wenn sie schläft. Was anderes bringt leider nichts. Es auf Teufel komm raus zu versuchen, macht alles eigentlich nur schlimmer und dauert nur länger.

lg
Stefanie

OH JE
ja dann hoffe ich mal, dass es bei uns net so lange dauert. Bei uns ist nur das Weggehen ein Problem, daheim freut sie sich total wenn er sie hochnimmt, spielt mit ihr redet etc. Aber sobald ich aus der Tür bin gehts los na mal schaun- danke. LG Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2008 um 9:49
In Antwort auf glukel_12057635

OH JE
ja dann hoffe ich mal, dass es bei uns net so lange dauert. Bei uns ist nur das Weggehen ein Problem, daheim freut sie sich total wenn er sie hochnimmt, spielt mit ihr redet etc. Aber sobald ich aus der Tür bin gehts los na mal schaun- danke. LG Dani

Verabschiedest du dich
oder gehst du "heimlich"?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2008 um 10:14
In Antwort auf runa_12850644

Verabschiedest du dich
oder gehst du "heimlich"?

Doch
ich verabschiede mich....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2008 um 10:25
In Antwort auf glukel_12057635

Doch
ich verabschiede mich....

Schwierig
sagen wirs mal so. Kinder sind unterschiedlich und haben unterschiedliche Phasen. Ich bin an sich der Meinung, dass es wichtig ist sich zu verabschieden, aber vielleicht erfordern manche Situationen andere Reaktionen.
Lange Rede, kurzer Sinn, versuch es vielleicht mal ohne und geh "heimlich". Vielleicht braucht sie einen kleinen Schubs um zu merken, dass es auch mit Papa allein ganz gut klappt.

Pädagogisch ist das jetzt ein ganz unwertvoller Ratschlag , aber ich würde es dennoch mal porbieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. April 2008 um 11:36
In Antwort auf runa_12850644

Schwierig
sagen wirs mal so. Kinder sind unterschiedlich und haben unterschiedliche Phasen. Ich bin an sich der Meinung, dass es wichtig ist sich zu verabschieden, aber vielleicht erfordern manche Situationen andere Reaktionen.
Lange Rede, kurzer Sinn, versuch es vielleicht mal ohne und geh "heimlich". Vielleicht braucht sie einen kleinen Schubs um zu merken, dass es auch mit Papa allein ganz gut klappt.

Pädagogisch ist das jetzt ein ganz unwertvoller Ratschlag , aber ich würde es dennoch mal porbieren.

Ja ich probiers
mal, danke euch für die Tips

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper