Home / Forum / Mein Baby / Mamis mit Kurzschläfern - wie haben sich eure Babies entwickelt?

Mamis mit Kurzschläfern - wie haben sich eure Babies entwickelt?

4. April 2016 um 21:17

Hallo zusammen,

Sohni wird morgen 11 Monate und seit ich ihn kenne, schläft er immer rund 2h weniger pro Tag als der "Durchschnitt", also das, was fürs Alter so als "normal" gilt in der einschlägigen Literatur. Seit Monaten schläft er max. 12h innerhalb von 24h (in "Schlafen statt Schreien" bspw. sind für das Alter 14h als "normal" angegeben) und ist dabei gewöhnlich topfit, jammert nur, wenn sein Bewegungsspielraum eingeschränkt wird (Laufstall, Wickeltisch), schläft auch nicht vor seiner Zeit ein, wenn ich ihn länger in der Manduca rumtrage oder im Autositz schon mal gar nicht. Kurz: Er zeigt keine Zeichen von chronischer Übermüdung und braucht scheints einfach nicht mehr Schlaf. Schläft er tags tatsächlich mal bissl länger, schläft er nachts unruhig und steht am nächsten Morgen umso früher auf. Also die Formel "Guter Tagschlaf, guter Nachtschlaf" greift hier in dem Sinne nicht.

Da er sehr aktiv, fit und nur in Bewegung ist, kam jetzt mal von meiner Mutter und einer Bekannten der Begriff "hyperaktiv" ...

DAvon will ich mich eigentlich nicht stressen lassen, ich denke, bislang bin ich die Einzige, die unter seinem Schlafverhalten leidet (und unter der Tatsache, dass ich nur am Rennen bin, um Unfälle zu vermeiden).

Trotzdem würd mich mal interessieren, wie sich das bei euren Kurzschläfern im Kleinkindalter und später entwickelt hat.
Waren sie da auch enorm munter und aktiv, anspruchsvoll oder sonst irgendwie auffällig (nicht negativ gemeint, also im Sinne von "auffallend")?

Danke schon mal im Voraus!

Mehr lesen

4. April 2016 um 23:08

Mein
Sohn hat auch nicht so viel geschlafen. Ich denke wir sind auch so auf 12h gekommen. Und er war auch sehr agil und immer am Klettern, turnen und in Bewegung. Jetzt ist er fast 6 und kann auch selten still sitzen. Immer am turnen, rennen ect. Aber wenn er muss, kann sich gut konzentrieren. Das hat auch der Kindergarten bestätigt.

Jeder Mensch braucht unterschiedlich viel schlaf. Ich hab auch nicht auf irgendwelche Richtlinien geachtet. Mein Kind hat mir schon gut gezeigt, wieviel Schlaf er braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen