Home / Forum / Mein Baby / Mamis von Juli-August-September-2017-Babys gesucht!

Mamis von Juli-August-September-2017-Babys gesucht!

29. September 2017 um 17:58

Hallo ihr Lieben,

vielleicht gibt's schon so eine Gruppe, hab aber auf die schnelle keine gefunden.

Ich bin Mama von einem 8 Wochen alten Sohn (4.8.). Es gibt ja sooo unendlich viele Dinge die einen da beschäftigen... Und man googelt ja so enorm viel 🤣

Daher such ich Mamis mit gleichaltrigen Babys, die so um den Dreh im Juli, August oder September geboren sind. Sodass man sich einfach austauschen kann... 

Wer hat Lust?? 

Zu uns: Wir sind gerade im 8. Wochen Sprung... Merken tu ich davon aber noch nichts. Er checkt immernoch nicht, dass er Händchen hat 😂

Wie haben sich bei euch die Sprünge bemerkbar gemacht? 

Liebe Grüße! 

Mehr lesen

29. September 2017 um 20:11

Hallo miaui 
meine Maus ist am 29.07 geboren und hat den Sprung grade hinter sich gebracht. Sie schaut sich ihre Hände manchmal genau an aber so richtig verstanden hat sie das auch noch nicht wenn sie durch Zufall mal was fest hält ist sie immer ganz baff
wie sieht es denn bei euch mit Bauchweh aus? Hat dein kleiner auch so Probleme? 

Liebe Grüße
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2017 um 10:32

Juhu 😊😊 

Ja ich glaube, das dauert dann doch noch ein bisschen, bis sie sicher greifen können. Aber ist ja schonmal was, die Händchen zumindest zu entdecken 😄 Ich nutze momentan den Greifreflex noch aus und drück ihm ne Rassel in die Hand, checkt er aber Null 🤣 

Oh gott, das leidige Bauchweh. Ich hab aaaaalles versucht, dass es besser wird.. Wie wahrscheinlich so viele Mamis. Und dann meinte meine Hebamme, dass viele Babys auf Lactose mit Bauchweh reagieren. Also startete ich den Versuch, mich lactosefrei zu ernähren. Und tada... es ist tatsächlich besser geworden, obs wirklich daran liegt oder nur Zufall ist, weiß ich jetzt allerdings nicht 😄 Am schlimmstes ist es immernoch so um 6 morgens und das geht dann auch schon 2-3 Stunden. Da stöhnt er rum und zappelt und drückt und es passiert einfach nichts... Aber ich bin guter Hoffnung, dass es mit 3 Monaten echt vorbei ist. 

Wie viel schläft deine Maus denn so? Habs Gefühl, dass unser Leon zur Zeit extrem viel schläft, also er ist nach dem aufstehen 2 Stunden wach und Abends vielleicht nochmal zwei Stunden... Ansonsten ist er nur zum Essen wach... und wenn ich ihn die 4 Stunden, in denen er wach ist nicht beschäftigen und unterhalten würde, würde er auch glaub da schlafen 😩

Ist deine Maus dein ersred Kind? Stillst du? 

Liebe Grüße ❤️

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2017 um 10:33

*Erstes Kind - mein ich natürlich 😃

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2017 um 11:58
In Antwort auf miaui01

Juhu 😊😊 

Ja ich glaube, das dauert dann doch noch ein bisschen, bis sie sicher greifen können. Aber ist ja schonmal was, die Händchen zumindest zu entdecken 😄 Ich nutze momentan den Greifreflex noch aus und drück ihm ne Rassel in die Hand, checkt er aber Null 🤣 

Oh gott, das leidige Bauchweh. Ich hab aaaaalles versucht, dass es besser wird.. Wie wahrscheinlich so viele Mamis. Und dann meinte meine Hebamme, dass viele Babys auf Lactose mit Bauchweh reagieren. Also startete ich den Versuch, mich lactosefrei zu ernähren. Und tada... es ist tatsächlich besser geworden, obs wirklich daran liegt oder nur Zufall ist, weiß ich jetzt allerdings nicht 😄 Am schlimmstes ist es immernoch so um 6 morgens und das geht dann auch schon 2-3 Stunden. Da stöhnt er rum und zappelt und drückt und es passiert einfach nichts... Aber ich bin guter Hoffnung, dass es mit 3 Monaten echt vorbei ist. 

Wie viel schläft deine Maus denn so? Habs Gefühl, dass unser Leon zur Zeit extrem viel schläft, also er ist nach dem aufstehen 2 Stunden wach und Abends vielleicht nochmal zwei Stunden... Ansonsten ist er nur zum Essen wach... und wenn ich ihn die 4 Stunden, in denen er wach ist nicht beschäftigen und unterhalten würde, würde er auch glaub da schlafen 😩

Ist deine Maus dein ersred Kind? Stillst du? 

Liebe Grüße ❤️

Hallooo

ja Emily ist auch immer ganz baff wenn sie dann ausversehen was fest hält  
bei uns hat das mit dem stillen leider nicht geklappt. Emily wog bei der Geburt ganze 4760 Gramm und hat bis zum milcheinschuss zu viel abgenommen, da musste ich dann anfangen abzupumpen und zu zufüttern. Nach einem Monat hatte sich das mit meiner Milch dann leider erledigt 😕 im Krankenhaus hat mir dann HA Nahrung gegeben, weil mein Mann Heuschnupfen hat. Das hat sie aber gar nicht vertragen 🤷🏼‍♀️ Sie hatte davon total Bauchweh und so selten Stuhlgang, seit 2 Wochen geben wir ihr normale Pre, davon wird es langsam besser 👌🏻 Windel ist mind 1 mal am Tag voll und Bauchweh wird auch weniger 😊 Ich hoffe, dass das wirklich nach 3 Monaten aufhört! Tut mir manchmal so leid die kleine Maus 🙈
Ja ist unser erstes Kind und bei dir? Woher kommst du? Wir wohnen im Ruhrgebiet 😊
Unsere kleine schläft aber auch recht viel. Abend lege ich sie zwischen 20-20:30 hin und seit ein paar Tagen schläft die dann bis 04:30 👌🏻 Dann gibts ne 140 ml Flasche und sie schläft noch mal bis 07:00 und dann noch mal nach dem Essen bis ca 10. dann spielen wir so 1- 1 1/2 Stunden und dann shöft die noch mal 2 Std. Zwischen durch ist sie ab und zu mal wach.. also in der Regel gibts im Schnitt alle 3 Std essen und Damaskus ist sie noch ca 30 min wach, dann schläft sie wieder 🤷🏼‍♀️ 

Liebe grüsse 😊

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2017 um 14:43

Möchte sich wohl bisher noch keine weitere Mams unsere Gruppe anschließen 😞

War deine Kleine sehr unruhig bei dem Sprung? Hast du da was gemerkt? 

Ach ich finde das muss jeder selbst wissen mit dem Stillen. Finds total bescheuert, dass man sich rechtfertigen muss, wenn man nicht stillt... ob gewollt oder ungewollt. Hab nur gedacht, ich kann vielleicht mein Leid mit jemanden teilen bzgl. den wunden Brustwarzen 🤣 

Da hatte deine Emily aber ein stattliches Gewicht. Konntest du sie da spontan überhaupt bekommen oder wars dann ein Kaiserschnitt? Wie viel wiegt sie denn jetzt? Hab Leon gerade gewogen, inkl. Klamotten und Windel 6400 g 😄 Auch kein Fliegengewicht. 

Ist auch unser erstes Kind. Schon Wahnsinn was für eine krasse Umstellung das ist oder? 😱😃 Komme aus Baden-Württemberg, aus der Nähe von Tübingen. 

Unser Kleiner schläft auch schon durch, finde das total genial. Können wir uns glücklich schätzen 😊 Bin beruhigt, dass das viele schlafen doch noch normal zu sein scheint.

Sagmal hat deine Maus auch eine Lieblingsseite? Unser Leon schläft immer auf seiner rechten Seite, die ist schon leicht abgeflacht 😭 Wenn ich den Kopf dreh, dreht er ihn direkt zurück... 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2017 um 19:02
In Antwort auf miaui01

Möchte sich wohl bisher noch keine weitere Mams unsere Gruppe anschließen 😞

War deine Kleine sehr unruhig bei dem Sprung? Hast du da was gemerkt? 

Ach ich finde das muss jeder selbst wissen mit dem Stillen. Finds total bescheuert, dass man sich rechtfertigen muss, wenn man nicht stillt... ob gewollt oder ungewollt. Hab nur gedacht, ich kann vielleicht mein Leid mit jemanden teilen bzgl. den wunden Brustwarzen 🤣 

Da hatte deine Emily aber ein stattliches Gewicht. Konntest du sie da spontan überhaupt bekommen oder wars dann ein Kaiserschnitt? Wie viel wiegt sie denn jetzt? Hab Leon gerade gewogen, inkl. Klamotten und Windel 6400 g 😄 Auch kein Fliegengewicht. 

Ist auch unser erstes Kind. Schon Wahnsinn was für eine krasse Umstellung das ist oder? 😱😃 Komme aus Baden-Württemberg, aus der Nähe von Tübingen. 

Unser Kleiner schläft auch schon durch, finde das total genial. Können wir uns glücklich schätzen 😊 Bin beruhigt, dass das viele schlafen doch noch normal zu sein scheint.

Sagmal hat deine Maus auch eine Lieblingsseite? Unser Leon schläft immer auf seiner rechten Seite, die ist schon leicht abgeflacht 😭 Wenn ich den Kopf dreh, dreht er ihn direkt zurück... 
 

Ja schade 😕dabei gab es hier mal eine Schwangerschaftsgruppe aber da schreibt auch niemand mehr 🤔

ohje das mit den Wunden Brustwarzen stelle ich mir super unangenehm vor! Was machst denn dann? Dann ist doch jedes füttern eine Qual oder?😱 
cool aber seien einstellung! Ich muss mich oft rechtfertigen warum ich nicht stille 😕 dabei wäre mir das auch lieber gewesen, hab ja nicht mit Absicht abgestillt oder so 🤦🏼‍♀️

Emily wurde noch wenige Tage vor der Geburt auf ungefähr 3500 Gramm geschätzt, sogar von zwei unterschiedlichen Ärzten 🙈 also lag ich nach einer einer Woche überfällig und dann doch spontanem blasensprung morgens um halb 3 noch schöne 14 Stunden in den Wehen bis man nur dann nah legte, dich langsam mal über einen Kaiserschnitt nach zudenken 😂
wie war das bei dir?
jetzt wiegt sie 6540 glaube ich 🤔 ich und zahlen 🙈

den Sprung hab ich ehrlich gesagt nicht so richtig gemerkt.. wiich gesagt hätten wir bis vor 2 Wochen mit ganz schlimmen Bauchschmerzen zu kämpfen. Da hat sie leider eh die meiste Zeit geweint und war unruhig.. 

und unsere Maus hatte auch anfangs immer nur in eine Richtung geschaut, also wir dachten sie hätte einfachne schokoseite 🤷🏼‍♀️ Bei der U3 hat unsere Kinderärztin uns dann aber empfohlen mal zu einem Osteopathen zu gehen und sie da; Emily hatte eine Blockade im Hals. Jetzt schaut sie auch in die andere Richtung und schläft auch ausgeglichen auf beiden Seiten 👌🏻 Vielleicht gehst mit Leon auch mal dahin? Oft übernehmen die Krankenkassen bis zu 80%! 
Schmerzen sollen die mit einer Blockade übrigens keine haben. Die bewegende dann nur ihren Kopf nicht richtig 🤷🏼‍♀️

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2017 um 19:05
In Antwort auf lenax23x

Ja schade 😕dabei gab es hier mal eine Schwangerschaftsgruppe aber da schreibt auch niemand mehr 🤔

ohje das mit den Wunden Brustwarzen stelle ich mir super unangenehm vor! Was machst denn dann? Dann ist doch jedes füttern eine Qual oder?😱 
cool aber seien einstellung! Ich muss mich oft rechtfertigen warum ich nicht stille 😕 dabei wäre mir das auch lieber gewesen, hab ja nicht mit Absicht abgestillt oder so 🤦🏼‍♀️

Emily wurde noch wenige Tage vor der Geburt auf ungefähr 3500 Gramm geschätzt, sogar von zwei unterschiedlichen Ärzten 🙈 also lag ich nach einer einer Woche überfällig und dann doch spontanem blasensprung morgens um halb 3 noch schöne 14 Stunden in den Wehen bis man nur dann nah legte, dich langsam mal über einen Kaiserschnitt nach zudenken 😂
wie war das bei dir?
jetzt wiegt sie 6540 glaube ich 🤔 ich und zahlen 🙈

den Sprung hab ich ehrlich gesagt nicht so richtig gemerkt.. wiich gesagt hätten wir bis vor 2 Wochen mit ganz schlimmen Bauchschmerzen zu kämpfen. Da hat sie leider eh die meiste Zeit geweint und war unruhig.. 

und unsere Maus hatte auch anfangs immer nur in eine Richtung geschaut, also wir dachten sie hätte einfachne schokoseite 🤷🏼‍♀️ Bei der U3 hat unsere Kinderärztin uns dann aber empfohlen mal zu einem Osteopathen zu gehen und sie da; Emily hatte eine Blockade im Hals. Jetzt schaut sie auch in die andere Richtung und schläft auch ausgeglichen auf beiden Seiten 👌🏻 Vielleicht gehst mit Leon auch mal dahin? Oft übernehmen die Krankenkassen bis zu 80%! 
Schmerzen sollen die mit einer Blockade übrigens keine haben. Die bewegende dann nur ihren Kopf nicht richtig 🤷🏼‍♀️

Oh und sorry für die Rechtschreibfehler 🙈 schreib vom Handy, da übersehe ich ab und zu leider die Autokorrektur oder Fehler die sich irgendwie eingeschlichen haben 😜
wie alt bist du eigentlich?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2017 um 22:57

Ich wäre die Fraktion September Mama.
Unsere 2. Tochter kam am 11.09. zur Welt und ist am kommenden Montag somit erst 3 Wochen alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2017 um 8:59
In Antwort auf sumselsum

Ich wäre die Fraktion September Mama.
Unsere 2. Tochter kam am 11.09. zur Welt und ist am kommenden Montag somit erst 3 Wochen alt.

Herzlich willkommen sumselsum 😊 schön dass sich noch jemand uns anschließen mag 😊 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2017 um 19:28

Ui, juhu noch jemand 😊 

Bin auch noch in einer Schwangerschaftsgruppe, aber da schreibt auch noch kaum jmd 😞 

Sumselsum wie alt ist denn deine andere Tochter ? 

Das ist wirklich ein hin und her mit den Brustwarzen.. mal ists besser, dann wieder schlechter usw... 🤣 Wir haben grad mit soor zu kämpfen und da sind meine Brüste leider auch betroffen und das tut dann schon scheiße weh. 

Ach lass dir da nichts nachsagen bzgl. Stillen.. 🤗 

Da sind sie wohl knapp daneben gelegen mit dem Gewicht bei deiner Kleinen 😂 Diese Schätzungen sind doch eh für die Katz. Obwohls bei mir gestimmt hat bis auf 50 g.. Also hatte auch ein Blasensprung 40+1 und zwei Stunden später hatte ich Wehen (13 Stunden), hab mir irgendwann ne PDA legen lassen... oh Gott... wollte ich noch ein Baby bekommen, will ich wieder ne PDA! Das war so wunderschön, als ich endlich keine Schmerzen mehr hatte 🤣 Weiß gar nicht wieso die Leute immer so anti gegen PDA sind.. ich find das ist die tollste Erfindung 🤣🤣 und hab Leon dann lachend (wirklich) auf die Welt gebracht. Hab keine Wehen mehr gespürt und konnte deswegen nicht richtig mitpressen. Die Hebammen haben Witzle gerissen und es war total lustig, da musst ich wahnsinnig lachen. Dann meinte die Hebamme, dass ich beim Lachen total gut presse.. also haben sie mich weiter zum Lachen gebracht 😛 War super! Wie wars bei dir sumselsum? 

War schon bei zwei verschiedenen Osteopathen... und fand beide Male total beschissen. Und ich finde das es dadurch noch schlimmer geworden ist. 


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Oktober 2017 um 21:51

Huhu
Meine Maus kam auch am 4.08 zur Wlt. 11 Tage vor ET.
Nach 1,5 std. Im KH wr sie schon da.
Mein MuMu hat ein Turbo hingelegt, von 3cm auf komplett offen in 15 min.
Die Ärzte haben ganz ungläubig geschaut xD

Alessandra kriegt seit anfang an die Flasche und schläft seit 3 Tagen vomn 22-5.30 Uhr. 
Davor waren es zwischen 4-6 Stunden. 

Gegen Bauchweh gabs am Anfang Bigaia Tropfen in die Flasche und die Flasche mach ich mit Fencheltee. 

Wegen dem platten Kopf: Ich lege sie tagsüber abwechselnd rechts und links und leg ein Kissen hinter ihren Rücken, so kann sie sich nicht drehen und wenn sie auf dem Rücken liegt, hauptsächlich Nachts liegt sie auf einem Babydorm Kissen. 

Ich hab noch einen 6 jährigen Sohn. Ein Junikind  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 8:20
In Antwort auf miaui01

Hallo ihr Lieben,

vielleicht gibt's schon so eine Gruppe, hab aber auf die schnelle keine gefunden.

Ich bin Mama von einem 8 Wochen alten Sohn (4.8.). Es gibt ja sooo unendlich viele Dinge die einen da beschäftigen... Und man googelt ja so enorm viel 🤣

Daher such ich Mamis mit gleichaltrigen Babys, die so um den Dreh im Juli, August oder September geboren sind. Sodass man sich einfach austauschen kann... 

Wer hat Lust?? 

Zu uns: Wir sind gerade im 8. Wochen Sprung... Merken tu ich davon aber noch nichts. Er checkt immernoch nicht, dass er Händchen hat 😂

Wie haben sich bei euch die Sprünge bemerkbar gemacht? 

Liebe Grüße! 

Hallo!
 Ich würde much auch gerne anschliessen. 
Unsere Alina ist am 10.08. Per Kaiserschnitt gekommen, da sie mit den Füßen unten lag.
Sie ist unser erstes Kind und irgendwie habe ich imer noch nicht meinen Rhythmus mit Kind gefunden. habe das Gefühl, das geht nur mir so. Bin immer froh, wenn ich das Essen nicht vergesse und wir alles erledigt bekommen, was so anstand.
Leider hat unsere Maus auch so mit Bauchweh zu kämpfen. Und ich leide dann echt immer mit ihr. 
Ansonsten ist sie eigentlich relativ pflegeleicht. Alle 3 bis 4 Std gibt es ein Fläschchen dazwischen schläft sie relativ viel oder schaut sich friedlich die Welt an.
Seit gestern hab ich das Gefühl dass der Schub da ist. Haben quasi stündlich eine kleine Flasche machen müssen. und sie war extrem kuschelbedürftig.

Liebe Grüße ItzyBitzy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 11:39
In Antwort auf itzybitzy83

Hallo!
 Ich würde much auch gerne anschliessen. 
Unsere Alina ist am 10.08. Per Kaiserschnitt gekommen, da sie mit den Füßen unten lag.
Sie ist unser erstes Kind und irgendwie habe ich imer noch nicht meinen Rhythmus mit Kind gefunden. habe das Gefühl, das geht nur mir so. Bin immer froh, wenn ich das Essen nicht vergesse und wir alles erledigt bekommen, was so anstand.
Leider hat unsere Maus auch so mit Bauchweh zu kämpfen. Und ich leide dann echt immer mit ihr. 
Ansonsten ist sie eigentlich relativ pflegeleicht. Alle 3 bis 4 Std gibt es ein Fläschchen dazwischen schläft sie relativ viel oder schaut sich friedlich die Welt an.
Seit gestern hab ich das Gefühl dass der Schub da ist. Haben quasi stündlich eine kleine Flasche machen müssen. und sie war extrem kuschelbedürftig.

Liebe Grüße ItzyBitzy

Mit dem ersten Kind ging es mir auch so. Ich hab teilweise erst abend gegessen, weil ich iwie nicht dszu kam.
Du bist nicht alleine damit.
Und bei uns ist es uch noch stressig, weil mein großer seit 2 Wochen in die schule geht. Das kommt zum Alltag mit Baby auch noch dazu und wir müssen uns da erst reinfinden.
Ich bin froh, dass sie nchts durchschläft und nicht noch schlafmangel zum Stress dazu kommt 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 11:46

Huhu,
mein zweites Kind kam am 06.08. zur Welt!
Ich war hier auch schon in zwei Schwangeren-Gruppen,da ist aber seit Monaten Funkstille^^

Wenn ihr also noch ein Plätzchen frei hättet?
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 14:57

Meine Große ist im Mai 2012 zur Welt gekommen. Sie ist somit nun Vorschulkind mit ihren 5 Jahren.

Nachdem meine erste Geburt für mich persönlich etwas traumatisch war aufgrund der Länge (28 Stunden Wehen) einem drohendem Kaiserschnitt am Ende (zu dem es Gott sei Dank nicht kam) und den vielen Interventionen im Krankenhaus, ist unser 2. Kind diesmal zu Hause zur Welt gekommen.
Die Geburt dauerte nur 6 Stunden, ich hatte diesmal keinerlei Verletzungen und wollte danach sofort Kind Nummer 3. (Daran war nach unserer Großen monatelang nicht zu denken)

Ich stille unseren Sonnenschein voll. Es gab wie beim ersten Kind keinerlei Probleme damit. Ansonsten wickeln wir mit Stoffwindeln, haben diesmal den Kauf eines Kinderwagens uns erspart und tragen die Kleine somit ausschließlich durch die Welt.
Den Kinderwagen hatten wir beim ersten Kind nur 5 Mal benutzt, weil er danach mit Schreien quittiert wurde. Ich hatte ihn dann kurzerhand verschenkt. Diesmal versuchen wir es gar nicht. Ich nutze das Tragetuch und bald wohl meinen ersten Sling und für meinen Mann gibt es diesmal einen Fräulein Hübsch.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 15:42

Oh oh hier tut sich ja auf einmal was, juhu. Freue mich, dass noch ein paar dazu gekommen sind. Es sind natürlich alle herzlichen Willkommen. Das ist doch super, dann können wir uns umso besser austauschen 😊 

Wie ist es denn bei euch Mamis mit zwei (oder auch mehr) Kindern. Ist es dann einfacher mit noch einem Baby oder ist es wieder ganz was Neues? Ich hab ja immer das Gefühl, dass wir "Erstmamis" total unentspannt sind und völlig am Rad drehen, wohingegen die Mamis mit mehr Kids entspannter sind - ist das so? Was habt ihr für einen Eindruck? 

Danke, für den Tipp bzgl platten Kopf 😞 Ich warte mal was meine Kinderärztin am Freitag sagt, sonst muss ich mir auch irgendwie so ein Kissen kaufen oder so... Habt ihr anderen auch das Problem? Habt ihr schon Erfahrungen mit Osteopathen gemacht? Irgendwie schwört da ja jeder drauf, aber bei mir waren beide Male totale Reinfälle 😑 Und es waren zwei verschiedene Osteopathen. 

Gibt es zufällig jmd der auch Probleme mit Soor hat oder hatte oder sich da ein bisschen auskennt. Leon hatte gerade Soor und habe Nystantin acis Suspension für seinen Mund bekommen, jedoch nichts extra für meine Brust. Im Internet steht, dass man immer Baby und Mutter behandeln muss. Jetzt schmier ich mir das Zeugs von Leon auch auf die Brust, das bringt aber Null... machs schon zwei Wochen, merke keine Besserung. Kennt ihr eine Creme oder Geld oder sowas, das speziell für die Brust der Mutter ist?? 

Itzybitzy, ich habe auch noch überhaupt keine Rhythmus... Komme auch zu nichts, bin ständig völlig verwirrt und bin sogar mit Schlafanzug ausm Haus, weil ichs nicht gecheckt hab, dass ich mich ja noch gar nicht angezogen hatte 😂 Also alles gut, du bist nicht alleine. Wir haben ja noch viiiiele Jahre Zeit für einen Rhythmus, obwohl der sich dann ja auch ständig ändern/anpassen wird... 

Ohje sumselsum, das ist echt schlimm, wenn man so eine traumatische Geburt hatte, umso besser, dass die Zweite dann doch so traumhaft war. Unser Leon mag den Kinderwagen irgendwie auch nicht so richtig. Das Tragetuch nervt mich aber irgendwie, weil das so ätzend ist zu binden 😂 Wir haben auch noch eine Manduca, ich glaube da ist er aber noch zu klein dafür? Wie macht der Rest das? 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 15:48

Bin übrigens 27 Jahre alt.. Wie alt seid ihr so? Und woher kommt ihr denn so? 😊😊 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 16:01
In Antwort auf miaui01

Oh oh hier tut sich ja auf einmal was, juhu. Freue mich, dass noch ein paar dazu gekommen sind. Es sind natürlich alle herzlichen Willkommen. Das ist doch super, dann können wir uns umso besser austauschen 😊 

Wie ist es denn bei euch Mamis mit zwei (oder auch mehr) Kindern. Ist es dann einfacher mit noch einem Baby oder ist es wieder ganz was Neues? Ich hab ja immer das Gefühl, dass wir "Erstmamis" total unentspannt sind und völlig am Rad drehen, wohingegen die Mamis mit mehr Kids entspannter sind - ist das so? Was habt ihr für einen Eindruck? 

Danke, für den Tipp bzgl platten Kopf 😞 Ich warte mal was meine Kinderärztin am Freitag sagt, sonst muss ich mir auch irgendwie so ein Kissen kaufen oder so... Habt ihr anderen auch das Problem? Habt ihr schon Erfahrungen mit Osteopathen gemacht? Irgendwie schwört da ja jeder drauf, aber bei mir waren beide Male totale Reinfälle 😑 Und es waren zwei verschiedene Osteopathen. 

Gibt es zufällig jmd der auch Probleme mit Soor hat oder hatte oder sich da ein bisschen auskennt. Leon hatte gerade Soor und habe Nystantin acis Suspension für seinen Mund bekommen, jedoch nichts extra für meine Brust. Im Internet steht, dass man immer Baby und Mutter behandeln muss. Jetzt schmier ich mir das Zeugs von Leon auch auf die Brust, das bringt aber Null... machs schon zwei Wochen, merke keine Besserung. Kennt ihr eine Creme oder Geld oder sowas, das speziell für die Brust der Mutter ist?? 

Itzybitzy, ich habe auch noch überhaupt keine Rhythmus... Komme auch zu nichts, bin ständig völlig verwirrt und bin sogar mit Schlafanzug ausm Haus, weil ichs nicht gecheckt hab, dass ich mich ja noch gar nicht angezogen hatte 😂 Also alles gut, du bist nicht alleine. Wir haben ja noch viiiiele Jahre Zeit für einen Rhythmus, obwohl der sich dann ja auch ständig ändern/anpassen wird... 

Ohje sumselsum, das ist echt schlimm, wenn man so eine traumatische Geburt hatte, umso besser, dass die Zweite dann doch so traumhaft war. Unser Leon mag den Kinderwagen irgendwie auch nicht so richtig. Das Tragetuch nervt mich aber irgendwie, weil das so ätzend ist zu binden 😂 Wir haben auch noch eine Manduca, ich glaube da ist er aber noch zu klein dafür? Wie macht der Rest das? 
 

Ich hab Zune Glück kein Problem mit dem Kinderwagen 🙈 aber auch eine manduca, die haben doch nen extra Neugeborenen Einsatz, da hab ich Emily mit 3 Wochen schon drin gehabt 👌🏻 
So einen richtigen Rhythmus hab ich auch noch nicht.. außer abends mit dem schlafen gehen. Ich ziehe sie um und summe dabei ein kleines Lied, dann gibts ne Flasche und dann ab ins Bett 😊 1-2 mal noch den Schnuller wieder nachlegen und dann schläft sie seid 2 Wochen sogar schon von 20:30 bis 04:30 😍
mit soor kenne ich mich leider auch nicht aus, hab nur auch mal gehört das man auch die Brust behandeln soll? 🤔 würd ich auch den Kinderarzt mal nach fragen oder?
ich war wegen dem osteopathen auch erst skeptisch, aber Bei uns hat es tatsächlich funktioniert 🤷🏼‍♀️ 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 17:40

Ich finde die Manduca so unhandlich und so starr und globig irgendwie... Hatte eine Trageberaterin da, die meinte, der Neugeboreneneinsatz sei nicht so toll und dass die Babys irgendwie überspreizt werden... Keine Ahnung. Hab noch eine Baby Björn Original da, die haben wir geschenkt bekommen.. jetzt finde ich die voll toll von der Handhabung her und die ist auch so leicht und fluffig 🤣 Jetzt les ich im Internet, dass die auch schlecht fürs Baby wäre.. manchmal hab ich das Gefühl, man kann doch nur alles falsch machen 😑 

Ja stimmt, abends haben wir auch schon ein Ritual 😄 Stillen, Umziehen, Schnulli rein und ab ins Bett. Schläft super schnell ein und auch 6-7 Stunden. Glaub so ne Routine am Abend ist echt super für die Kleinen. 

Muss Freitag eh zum Kinderarzt, da muss ich nochmal nachhaken wegen dem Soor 🤔 So ein scheiß echt... 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2017 um 20:13
In Antwort auf miaui01

Bin übrigens 27 Jahre alt.. Wie alt seid ihr so? Und woher kommt ihr denn so? 😊😊 

Ich bin 34 und wohne in Dortmund.

Bewundere euch ja echt für die Abendroutine. Da unsere Maus noch nicht alleine in einem Raum schlafen will, machen wir sie halt schon bettfertig aber sie bkeibt dann bei uns im Wohnzimmer bis wir ins Bett gehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 5:22

Ich bin 24 und komme aus Ba-Wü.

Also ich finde schon, dass ich beim 2. Jetzt entspannter bin als bei meinem Sohn. 
Ich kann das gar nicht so richtig erklären, aber ich mach mir iwie weniger Gedanken ob ich z. B alles richtig mache und mach einfach. 

Läuft es abends ähnlich ab. Sie wird gewickelt, umgezogen und bekommt dann die Flasche. 
Nach der Flasche puck ich sie und im normalfall schläft sie nach ner halben stunde ein und schläft dann 6-8 stunden durch. 
Gestern wollte sie aber iwie nicht schlafen. Es hat fast 2 stunden gedauert bis sie endlich schlief. 
Mal schauen wie es heute wird 

Ich hab zwar ein Tragetuch, was ich beim großen gar nicht hatte, aber nutze es nur selten.
Ich hab lieber den Kiwa und da gibts zum Glück auch keine Probleme bei uns. Sie schläft meist im Kiwa.

Wie ist es bei euch mit der Rückbildung? Macht ihr ein Kurs oder zu Hause? 

Bei uns sind alle Kurse bis Mai ausgebucht, ich war zu spät dran und mach das jetzt zu hause. 
Erst ein paar Rückbildungsübungen un dann etwas Workout um die Pfunde zu verlieren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 7:59

Huhu!

Ich bin 30 und komme aus NRW.

Ich finde schon das ich jetzt beim 2.Kind viel entspannter bin und die Zeit irgendwie mehr geniessen kann.

Wir haben auch die Manduca,da gibts aber so eine Schnalle die den Steg enger macht und so sind die Beine nicht überspreizt..Und einen Sling habe ich,damit warte ich aber bis er den Kopf ganz sicher alleine halten kann.

Mein Rückbildungskurs fängt morgen an,ich wollte eigentlich nur zuhause mit Youtube Videos arbeiten,kenn mich dann doch aber zu gut und würde letzendlich doch den A**** nich hochkriegen

Bei uns liegt der Kurze auch mit im Wohnzimmer und schläft bis wir ins Bett gehen,da er eh bei mir schläft.Ich hab zwar das Babybett direkt neben mir aber irgendwie hat sich das so eingebürgert das er doch bei mir schläft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 9:15

Ich hab am 30.06 Zwillinge bekommen. Ein Pärchen. Das sind Kind Nummer drei und vier. Mein ET wäre der 04.08 gewesen, aber wegen Komplikationen (Unterversorgung) mussten sie in der 35. Woche geholt werden. Wir hatten dann mit dem Kind, was unterversorgt war, das volle Programm mit Anpassungsschwierigkeiten und Neo (Beatmung, Magensonde, Brachykardien). Meine beiden anderen Kinder waren zu dem Zeitpunkt ein Teenager und 12 Monate alt. 

Von der Größe und ihrem "Können" sind sie wie zwei Monate alte Babys, obwohl sie jetzt schon drei Monate alt sind. Die Frühgeburt sieht man ihnen noch an. Aber ich kenne das alles, da mein erstes Kind auch ein Frühchen war. 

Beide Kinder sind grundverschieden. Eins ist enorm pflegeleicht und das andere meckert den ganzen Tag. Es hat Langeweile und will sehr viel beschäftigt werden. Mit Bauchweh haben wir zum Glück sehr wenig zu kämpfen. 

Sie tranken zwischen der 5. und 8. Lebenswoche (korrigiert eine bis drei Wochen) enorme Massen, die sich erst jetzt eingependelt haben.  Alle vier Stunden wollten sie 180 bis 200 ml haben. Ich habe fleißig Muttermilch abgepumpt und musste dann mit Pre zufüttern, da ich nicht alle vier Stunden 400 ml Milch hatte 🙈 Inzwischen mit 13 Wochen sind wir bei einem normalen Maß von 140 ml pro Mahlzeit. 

Inzwischen schläft ein Baby meist durch, heute Nacht waren es 11 Stunden 😍 Die Nächte davor 6 bis 10 Stunden. Das andere schafft es selten durchzuschlafen, kommt nachts aber nur einmal zum Trinken. Sie gehen beide nach der letzten Flasche um 22 Uhr schlafen. Unser Rhythmus ist super, sie haben recht zügig erkannt, dass die Nacht zum Schlafen da ist. Tagsüber sind sie inzwischen viel wach, besonders das Kind mit Langeweile. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 14:59

Wahnsinn, dass hier fast alle Babys schon durchschlafen... Leon hat auch ziemlich schnell kapiert, dass die Nacht zum schlafen da ist. Voll toll 🎉 

Ich hab mich auch zu spät um Rückbildungskurse gekümmert und jetzt sind alle ausgebucht. Muss es wohl jetzt zuhause machen, aber ich krieg den arsch dazu eh nicht hoch... Was passiert denn wenn man keine Rückbildung macht? 😩 Bisher merke ich noch kein Unterschied zu vor der Schwangerschaft also was Inkontinenz oder sowas angeht... Kann man Pipi immer sehr gut halten, auch wenns dringend ist 🤣 kann sich das jetzt noch ändern? Und für was ist Rückbildung denn noch gut? Meine Figur sieht besser aus als vor der Schwangerschaft, daher brauch ichs Figurtechnisch auch nicht unbedingt.. war vor der Schwangerschaft etwas rundlicher und bins immernoch, aber hab sogar 5 Kilo abgenommen 🤣 

Oh man ich stell mir Zwillinge so waaaahnsinnig anstrengend vor, bewundere dich da echt 😌

Unser Leon geht auch erst mit uns ins Bett und bis dahin schläft er auf mir im Wohnzimmer

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 20:07

Ein durchschlafendes Kind klingt wirklich toll. Wobei ich mich nicht beschweren will. Alina kommt ca alles vier Std nachts. Und sonst schläft sie auch friedlich. Sie weiß also schon dass es Zeit zum schlafen ist. 

Ich fange nächste Woche an mit Rückbildung . lasse mich mal überraschen. 

Kilomässig wiege ich genauso viel wie vor der Schwangerschaft. Also zu viel 😂 aber da kann ich dem Kind nicht die Schuld für geben.  Nur der Bauch sieht halt noch nicht wieder so aus wie früher. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 21:18
In Antwort auf miaui01

Wahnsinn, dass hier fast alle Babys schon durchschlafen... Leon hat auch ziemlich schnell kapiert, dass die Nacht zum schlafen da ist. Voll toll 🎉 

Ich hab mich auch zu spät um Rückbildungskurse gekümmert und jetzt sind alle ausgebucht. Muss es wohl jetzt zuhause machen, aber ich krieg den arsch dazu eh nicht hoch... Was passiert denn wenn man keine Rückbildung macht? 😩 Bisher merke ich noch kein Unterschied zu vor der Schwangerschaft also was Inkontinenz oder sowas angeht... Kann man Pipi immer sehr gut halten, auch wenns dringend ist 🤣 kann sich das jetzt noch ändern? Und für was ist Rückbildung denn noch gut? Meine Figur sieht besser aus als vor der Schwangerschaft, daher brauch ichs Figurtechnisch auch nicht unbedingt.. war vor der Schwangerschaft etwas rundlicher und bins immernoch, aber hab sogar 5 Kilo abgenommen 🤣 

Oh man ich stell mir Zwillinge so waaaahnsinnig anstrengend vor, bewundere dich da echt 😌

Unser Leon geht auch erst mit uns ins Bett und bis dahin schläft er auf mir im Wohnzimmer

Erstmal passiert nix, wenn du keine Rückbildung machst. Es ist aber sinnvoll. Die Dame im Krankenhaus erzählte mir, dass der Beckenboden ausgeleiert wäre und das SPÄTER zu Problemen führen kann. Inkontinenz und Gebärmuttervorfall (Gebärmutter rutscht in die Scheide, kommt im schlimmsten Fall durch sie heraus). Ich gestehe - ich hab mein erstes Kind vor 13 Jahren bekommen und seitdem NOCH NIE einen Rückbildungskurs gemacht. War immer zu faul. Jetzt mit vier Kindern, drei davon noch ganz klein, hab ich weder die Zeit noch den Kopf dafür. Allerdings hatte ich keine einzige vaginale Geburt, nur KS, was das Risiko etwas minimiert. 

Ich wiege inzwischen weniger als vor der SS. Gestartet bin ich mit 61 kg und hatte zum Schluss 75 kg. 10 Tage nach der Geburt waren schon die ersten 11 kg verschwunden (ebenso wie mein Bauch, der war schon am nächsten Morgen komplett flach) und vier Wochen später hatte ich mein Ausgangsgewicht. Inzwischen wiege ich 57 kg und bin sehr happy. So flott habe ich die SS-Kilo noch nie weg bekommen. Und gemacht habe ich nix, hab mit den "Fast-Drillingen" gar keine Zeit dazu. 

Dein Baby schläft auf dir? Willst du das so oder fordert er das? Mal abgesehen davon, dass ich es mir nicht leisten könnte Bettchen zu spielen, weil hier noch zwei andere Babys was von mir wollen, habe ich bei einer Freundin erlebt, wohin das führte - sie konnte ihr Baby bis zum 10. Lebensmonat nicht ablegen, weil es sofort anfing zu brüllen. Der kleine Mann schlief auch nur auf ihr, aber sie wollte das so und forcierte das am Anfang. Den Salat hatte sie dann, weil er sich dran gewöhnte und es fortan immer so wollte. Aber jedem seins 😉

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Oktober 2017 um 21:56

Oh man, dann muss ich echt mein Arsch hoch kriegen mit der Rückbildung 😑

Das mit dem auf mir schlafen ist echt so ne Sache. Das hat sich irgendwie eingeschlichen. Dann wollte ich ihm das wieder "abgewöhnen" und das funktionierte einige Zeit... Dann hat er wieder nur geweint, als ich ihn ablegte. Wollte es eigentlich durchziehen, aber er tat mir so leid und meine Nerven lagen blank.. jetzt hab ich wieder angefangen ihn auf mir schlafen zu lassen. Jetzt hat er sich tatsächlich schon daran gewöhnt und es wird immer schwerer ihn abzulegen 😕 Tags schläft er quasi daher immer auf mir ... Hab mich selbst schon dran gewöhnt und versuchs schon gar nicht mehr mit ablegen 😩 Aber das befürchte ich eben auch, dass er das dann ewig einfordert. Ich finds generell ja schon schön, aber ihn ablegen zu können wäre natürlich manchmal wirklich gut ... Nachts hingegen schläft er ohne Probleme in seinem Beistellbett, die komplette Nacht... Versteh ich nicht 😑 Trau mich nicht, ihn tagsüber auch da rein zu legen, weil ich Angst hab, dass sich das negativ auf die Nächte auswirkt. Also dass er dann mit dem Nacht-Tag-Rhythmus durcheinander kommt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 1:50

Aus gegebenen Anlass  schlafen eure Mäuse manchmal auch so laut? Meine macht gerade wieder einen Radau im Schlaf, dass ich wieder mit ihr ins Wohnzimmer ausgewandert bin, damit mein Mann vernünftig schlafen kann. Der muss ja wieder arbeiten morgen.
Ich gabe much mittlerweile dran gewöhnt und kann trotzdem schlafen ( Übermüdung sei Dank) aber mein Mann hat leider einen extrem leichten Schlaf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 6:22
In Antwort auf miaui01

Oh man, dann muss ich echt mein Arsch hoch kriegen mit der Rückbildung 😑

Das mit dem auf mir schlafen ist echt so ne Sache. Das hat sich irgendwie eingeschlichen. Dann wollte ich ihm das wieder "abgewöhnen" und das funktionierte einige Zeit... Dann hat er wieder nur geweint, als ich ihn ablegte. Wollte es eigentlich durchziehen, aber er tat mir so leid und meine Nerven lagen blank.. jetzt hab ich wieder angefangen ihn auf mir schlafen zu lassen. Jetzt hat er sich tatsächlich schon daran gewöhnt und es wird immer schwerer ihn abzulegen 😕 Tags schläft er quasi daher immer auf mir ... Hab mich selbst schon dran gewöhnt und versuchs schon gar nicht mehr mit ablegen 😩 Aber das befürchte ich eben auch, dass er das dann ewig einfordert. Ich finds generell ja schon schön, aber ihn ablegen zu können wäre natürlich manchmal wirklich gut ... Nachts hingegen schläft er ohne Probleme in seinem Beistellbett, die komplette Nacht... Versteh ich nicht 😑 Trau mich nicht, ihn tagsüber auch da rein zu legen, weil ich Angst hab, dass sich das negativ auf die Nächte auswirkt. Also dass er dann mit dem Nacht-Tag-Rhythmus durcheinander kommt. 

Es ist jedes Kind anders, aber ich hab ja drei Babys und keines davon stört sich am Schlafplatz. Will heißen: Wo sie schlafen ist egal, das bringt den Tag-Nacht-Rhythmus nicht durcheinander. Ich hab hier drei Babybetten (Kinderzimmer und Schlafzimmer) und einen Stubenwagen (Wohnzimmer) rumstehen - sie schlafen in jedem Bett durch (nicht immer, aber sehr oft - heute Nacht kam er erst jetzt um 6 Uhr und sie gar nicht 😍). Was bei uns wichtig ist: Dunkelheit. Mein 15 Monate altes Kind schläft mittags und nachts bei Dunkelheit und tut das sehr gut. Wenn ich das Rollo mittags nicht runter mache und es hell ist, dann schläft sie schlechter. Und die Babys haben sich zur Entwicklung des Rhythmus ja auch irgendwo ran orientiert und ich wette, dass es die Dunkelheit ist. Wenn du dein Baby also tagsüber ins Beistellbett/Babybett legst und es NICHT dunkel machst, dann sollte sich am Tag-Nacht-Rhythmus eigentlich nichts ändern. Zumindest ist das bei meinen dreien so. Ich würde es ausprobieren. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 6:30
In Antwort auf itzybitzy83

Aus gegebenen Anlass  schlafen eure Mäuse manchmal auch so laut? Meine macht gerade wieder einen Radau im Schlaf, dass ich wieder mit ihr ins Wohnzimmer ausgewandert bin, damit mein Mann vernünftig schlafen kann. Der muss ja wieder arbeiten morgen.
Ich gabe much mittlerweile dran gewöhnt und kann trotzdem schlafen ( Übermüdung sei Dank) aber mein Mann hat leider einen extrem leichten Schlaf.

Jaaaaa 😂 Es wird gestöhnt, gepresst, gequietscht und gegrunzt. Ich werde davon wach, weshalb ich beide Mäuse nicht mit ins eigene Bett nehmen kann. Meine große-kleine Tochter (heute 15 Mon.) habe ich die ersten 6 Monate jede Nacht im Familienbett gehabt. Das wollte ich bei den Zwillingen auch machen. Ging nur die erste zwei Wochen, danach habe ich sie ausquartiert, weil ich von jedem Quietschen wach wurde. Und zwei machen noch mehr Lärm als eins 😂

Kenn ich also nur zu gut. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 17:46

Ja also mir ist auch schon aufgefallen, dass Leon bei Dunkelheit auch besser schläft. Nur will ich Tags nicht dunkel machen, weil ich ihn nicht verwirren will damit. Muss das vielleicht echt mal aufprobieren, ihn Tags in sein Bettchen zu legen... Heute ist er eh mega aktiv, schläft kaum... 

Also das mit den Geräuschen nachts war bei uns am Anfang auch so... Aber immer erst nach dem ersten stillen. Da er jetzt durchschläft, ist er eigentlich ziemlich ruhig... ab und an kommt ein stöhnen und quietschen, aber nur sehr selten. Sobald ich ihn aber das erste mal (meist so um 5:30 / 6:00 Uhr) gestillt habe geht's los mit dem Gestöhne. Ab da kann er auch nicht mehr richtig schlafen.. kann mir das jemand erklären? Er schläft beim stillen ein und ich leg ihn in sein Bett und da schläft er friedlich - so 1-2 Minuten - und dann fängt er an zu zappeln, stöhnt und tut und macht, wie wenn er die Milch irgendwie nicht verarbeitet bekommt...? Er wacht dann auf und schläft aber wieder ein und fängt dann aber irgendwann an zu heulen, schläft dann wieder usw. Falls dir Tipp pucken kommt, er ist jede Nacht gepuckt 😕 Bevor wir abends zu Bett gehen wird er auch vorher nochmal gestillt, da stöhnt er aber nicht rum, sondern schläft ziemlich zügig ein und dann auch durch ohne Gestöhne usw... Kennt das jemand? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2017 um 18:49

Hey ihr Lieben, habt ihr noch n Plätzchen frei?

Juhu Lenaaa!! schön dich zu lesen! Kennst mich noch?   Sorry dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, wir hatten nach dem Umzug lange kein Internet. Weißt du wie es den anderen geht? Ich habe unseren thread nicht mehr gefunden

Freue mich total dass es einen Mamithread gibt und wir uns etwas austauschen können.

Lena, 47?? g als Geburtsgewicht ist ja der Wahnsinn! Hast ne richtige Wuchtbrumme auf die Welt gebracht -gut gemacht!
Ich hatte leider auch einen Kaiserschnitt -geplant, kein Notkaiserschnitt. Unsere Kleine wurde auf über 5000 geschätzt, daher wurde uns ziemlich eindringlich vom Versuch einer spontanen Geburt abgeraten. Letztlich waren es aber "nur" 4530, aber da reicht natürlich auch schon. Ich glaube uns beiden ist einiges erspart geblieben.

Miaui, ich hatte auch so schlimme Probleme mit meinen Nippeln. Das einzige was wirklich geholfen hat waren die MultiMam Kompressen. Wenn sie jetzt trinkt tut es (denke das ist normal) die ersten Sekunden weh, wird dann aber schnell erträglich.
Muss trotzdem zufüttern, nach jedem zweiten Stillen kommt ne kleine Flasche mit Pre hinterher.

Wir haben auch sehr mit Bauchkrämpen zu kämpfen. Körnerkissen, Tee, Lefax, sabsimplex, Kümmelzäpfchen, Windpulver und Co -alles ausprobiert. Ich glaube das Windpulver hilft am besten -ist auch das günstigste Produkt, da es sich sher sehr sparsam verbraucht.
Wobei, mit am allermeisten hilft die klassische Bauchmassage und ein bisschen "Babyyoga" -da pupst sie sich weg

Wegen dem Tragetuch.. meine Hebamme sagt immer Babys seien "Tragelinge", keine "Liegelinge".  Ich muss da oft an eine Affenmama denken.. die würde auch nicht auf die Idee kommen ihr Junges wegzulegen.
Ich wechsel immer zwischen Trage, Tragetuch und Sling ab. hab etwas gebraucht bis ich das mit dem Binden des Tuches raus hatte -und finde es immernoch etwas umständlich. Draußen nehme ich am liebsten die Trage.

Toll dass ihr alle schon ne Abenroutine habt. Bin ich weit weit weit von entfernt. Pünktlich gegen 19.30 fangen die bauchschmrzen an. das geht bis ca 23-24.00
In der Zeit bin ich nur am Trösten, Massieren und lede total mit. Hoffe so sehr das wir die Zeit bald überstanden haben -damit dann die Zähnchen kommen können

Mich würde mal interessieren, was ihr an Anschaffungstipps habt. Was hat sich als sinnvoll, vlt sogar unentbehrich herausgestellt?

meine Kleine weint, ich schicke den text mal ab..

habt einen schönen Abend!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 17:47

Hallöchen an alle!

Kennt ihr das, wenn man sich fragt, wie das Baby so tickt? Alina war gestern sehr unruhig und quengelig und hat zum ersten mal wirklich gebrüllt und geweint und ließ sich kaum beruhigen. Fühlte mich echt hilflos.
Heute wiederum schläft sie fast nur und ist wenn sie wach ist auch sehr still. Sonst brabbelt sie ja schon viel rum. 
Und prompt mache ich mir natürlich wieder Sorgen, dass irgendwas nicht stimmt. 

Zum Thema Tragen. Ich habe die Kleine ab und zu hier zu Hause im elastischen Tragetuch. Ein festes habe ich auch hier zuhause.
Für draußen hätten wir gerne noch eine Trage, die auch mein Mann nutzen kann. Da ich aber doch hauptsächlich mit dem Kinderwagen unterwegs bin möchte ich ungerne viel Geld für eine Trage ausgeben. Mal schauen, für welche wir uns entscheiden.

Mmh, Anschaffungstipps... da wir ja ein Sommerkind haben, hatten wir gedacht eine Wärmelampe für den Wickeltisch wäre überflüssig. Aber unser Kind friert schnell daher mussten wir doch noch eine kaufen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 18:40

Hier sind doch viele wohlgenährte Babys unterwegs 🤣 

Die MultiMam Kompressen nutz ich schon, die sind auch wirklich super toll! Aber ich meinte etwas spezielles wegen des Soors. Muss morgen aber eh zum Kinderarzt, da frag ich nochmal. 

Lustig, muss auch immer an eine Affenmama denken, deswegen heißt unser Tragetuch auch "Affensack" 🤣🤣

Itzybitzy ich denke das ist normal. Unser Leon hat die letzten paar Tage so wahnsinnig viel geschlafen, obwohl er eigentlich die Tage davor immer wacher und fitter wurde... Glaub die haben da immer so Phasen - die berühmten Phasen 😛🙈🙉 

 Was wir uns erst nicht anschafften, war ein Gestell für die Baby, wobei ich das jetzt unverzichtbar finde... und wir hatten auch erst keine Wärmelampe und auch das halte ich für dringend notwendig. Außerdem ist unsere elektronische Wippe nicht mehr wegzudenken 🙈 Und zuerst wollte ich auch kein Beistellbett, da ich einen Stubenwagen schon hatte ... aber ein Beistellbett ist natürlich zig mal besser, da man da direkt rüber fassen kann zum Baby. Auch nicht mehr wegzudenken ist unser Pucksack! Viel einfacher und stabiler als ein normales Tuch. Was ich mir echt hätte sparen können ist der Stubenwagen, da liegen jetzt nur die Katzen drin 🤣 





 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 18:44

Hier sind doch viele wohlgenährte Babys unterwegs 🤣 

Die MultiMam Kompressen nutz ich schon, die sind auch wirklich super toll! Aber ich meinte etwas spezielles wegen des Soors. Muss morgen aber eh zum Kinderarzt, da frag ich nochmal. 

Lustig, muss auch immer an eine Affenmama denken, deswegen heißt unser Tragetuch auch "Affensack" 🤣🤣

Itzybitzy ich denke das ist normal. Unser Leon hat die letzten paar Tage so wahnsinnig viel geschlafen, obwohl er eigentlich die Tage davor immer wacher und fitter wurde... Glaub die haben da immer so Phasen - die berühmten Phasen 😛🙈🙉 

 Was wir uns erst nicht anschafften, war ein Gestell für die Baby, wobei ich das jetzt unverzichtbar finde... und wir hatten auch erst keine Wärmelampe und auch das halte ich für dringend notwendig. Außerdem ist unsere elektronische Wippe nicht mehr wegzudenken 🙈 Und zuerst wollte ich auch kein Beistellbett, da ich einen Stubenwagen schon hatte ... aber ein Beistellbett ist natürlich zig mal besser, da man da direkt rüber fassen kann zum Baby. Auch nicht mehr wegzudenken ist unser Pucksack! Viel einfacher und stabiler als ein normales Tuch. Was ich mir echt hätte sparen können ist der Stubenwagen, da liegen jetzt nur die Katzen drin 🤣 

Wie unterhaltet ihr eigentlich eure Babys so wenn sie wach sind? Ich rede dann viel mit ihm und Mobile findet er auch ganz toll... Und ich bewege Gegenstände hin und her, denen er dann mit den Augen folgt... aber das wars auch schon. Was gibt's denn noch so? 





 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 19:11

Sorry für den doppelten Beitrag, die Internetseite hat gesponnen... und ich mein natürlich ein Gestell für die Babybadewanne, nicht für das Baby 🙈

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Oktober 2017 um 20:23

@Tragetuch: Übung macht den Meister. Ich binde die Wickelkreuztrage mittlerweile schneller als mein Mann seine Trage angelegt bekommt.

@zweites Kind: Ich bin definitiv noch etwas gelassener. Wobei ich das auch beim ersten Kind schon war. Ich wuchs als älteste von 5 Kindern auf. Ich hab nie infrage gestellt ob ich Stillen könnte usw und hab es somit einfach getan. Dafür finde ich es nun eher schwer die Große wirklich zeitlich wahrzunehmen.

@Anschaffungen: Puh nö. Eher was ich nicht brauche. Wir haben keinen Wickeltisch. Hab ich bei der ersten schon nicht gebraucht. Heizstrahler hatte ich nie. Kinderwagen hab ich auch diesmal nicht, wie erwähnt. 
Die Entscheidung für Stoffwindeln war dafür diesmal goldrichtig. 
Und ich leiste mir diesmal einen Tragemantel um im Winter auch auf dem Rücken tragen zu können.

@Alter und Herkunft: Ich bin 26 und komme aus Niedersachsen.

@Bauchweh: Haben wir hier nicht bisher.

@Schlafen: Die Kleine schläft tagsüber auf mir oder im Tragetuch. Nachts liegt sie neben mir im Bett. Beistellbett passt nicht ins Schlafzimmer. 
Von dem Aberglauben Kinder würden davon verwöhnt werden halte ich nichts. Die Kleinen wachsen 9 Monate in uns. Sie sollten somit danach nicht einfach "verbannt" werden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 0:23
In Antwort auf miaui01

Ja also mir ist auch schon aufgefallen, dass Leon bei Dunkelheit auch besser schläft. Nur will ich Tags nicht dunkel machen, weil ich ihn nicht verwirren will damit. Muss das vielleicht echt mal aufprobieren, ihn Tags in sein Bettchen zu legen... Heute ist er eh mega aktiv, schläft kaum... 

Also das mit den Geräuschen nachts war bei uns am Anfang auch so... Aber immer erst nach dem ersten stillen. Da er jetzt durchschläft, ist er eigentlich ziemlich ruhig... ab und an kommt ein stöhnen und quietschen, aber nur sehr selten. Sobald ich ihn aber das erste mal (meist so um 5:30 / 6:00 Uhr) gestillt habe geht's los mit dem Gestöhne. Ab da kann er auch nicht mehr richtig schlafen.. kann mir das jemand erklären? Er schläft beim stillen ein und ich leg ihn in sein Bett und da schläft er friedlich - so 1-2 Minuten - und dann fängt er an zu zappeln, stöhnt und tut und macht, wie wenn er die Milch irgendwie nicht verarbeitet bekommt...? Er wacht dann auf und schläft aber wieder ein und fängt dann aber irgendwann an zu heulen, schläft dann wieder usw. Falls dir Tipp pucken kommt, er ist jede Nacht gepuckt 😕 Bevor wir abends zu Bett gehen wird er auch vorher nochmal gestillt, da stöhnt er aber nicht rum, sondern schläft ziemlich zügig ein und dann auch durch ohne Gestöhne usw... Kennt das jemand? 

Das macht mein Speckhase (er) auch... Ich hab heraus gefunden, dass er dann Luft im Bauch hat. Direkt nach dem Trinken. Er zappelt dann, ist unruhig und stöhnt. Bei uns hilft dann die Bauchlage (half/hilft bei all meinen Kindern). Auf den Bauch gedreht ist schlagartig Ruhe und er schläft ein, oft gefolgt von einem Bäuerchen, was aufrecht einfach nicht raus wollte. 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 7:31

Huhu.
Also ich kann mich einfach nicht fürs Tragen auf dauer anfreunden.
Ich schwitze und die kleine schwitzt da auch so.
Sie schläft von anfanf an in ihrem Bett und tagsüber bei mir aufm Sofa oder im Laufstall.
Auf mir schläft sie gar nicht, nur in meinem Arm und wenn sie dann richtug schläft kann ich sie ablegen.
Das war bei meinem Sohn schon so. Den habe ich 13 Mobate auf meinem Arm einschlafen lassen und dann hab ich ich dran gewöhnt im Bett einzuschlafen. Ich saß dann daneben und hab Händchen gehalten.
Hat super geklappt.

Die Maus hat tagsüber öfter mal Schreiattacken beim trinken. 
Sie trinkt 10-20ml und fängt dann an zu schreien. Ich muss sie dann erst immer beruhigen bevor sie weiter trinkt. 
Gestern ging es, aber Mittwoch war das echt bei jeder Flasche 1-2 mal so. 

Bauchschmerzen hatten wir zu anfang etwas Probleme, aber Bigaia hat super geholfen und die Flasche mach ich mit Fencheltee. 

Zu den Anschaffungen: Wir haben keinen Wickeltisch und keine Wärmelampe. Ich hab diesmal auch echt wenig Kleidung im Gegensatz zum ersten und nix in Größe 50, außer ein Set. 
Was ein muss ist, ein Babydormkissen! 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 8:25

Guten Morgen,

habt ihr noch Platz für eine Juli-Mama?
Unser Kleiner wurde am 5.7. geboren!

Da mein Mann unter der Woche normal nicht zu Hause ist, schmeiß ich den Laden mit dem Kleinen so gut es geht alleine und würde mich über den Austausch hier freuen!

Bin viel mit dem Kleinen draußen unterwegs und kann mir die Zeit ohne Kinderwagen gar nicht vorstellen! Er lässt sich da rein legen und bis jetzt war es so, dass er relativ schnell und lange dann geschlafen hat! Seit 3-4Tagen will er allerdings meistens das Verdeck offen haben zum schauen! Sind grad mitten in einem Sprung und das ist glaub etwas, was er daraus mitnimmt! Hab mir das Buch „oje ich wachse“ gekauft und find ihn darin wieder 🙈

Mhh, es kam die Frage nach unnötigen Anschaffungen auf! 
Wir haben keine Babybadewanne, sondern eine Badewannenverkleinerung! Die kann in der normalen Badewanne so angebracht werden, wie man es gerade braucht und der Platz wächst halt mit! Ich geh nicht gerne Baden und das Teil ist echt praktisch! Aber meistens geh ich mit ihm Duschen, ist wesentlich einfacher und ihm gefällt es auch! Er ist eh so ne Wasserratte, will an November auch zum BAbyschwimmen, das muss aber noch der Kinderarzt absegnen!

ach, ich bin 30 und komm aus Baden-Württemberg!

freu mich auf den Austausch mit euch!

viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 10:50
In Antwort auf fusselbine

Das macht mein Speckhase (er) auch... Ich hab heraus gefunden, dass er dann Luft im Bauch hat. Direkt nach dem Trinken. Er zappelt dann, ist unruhig und stöhnt. Bei uns hilft dann die Bauchlage (half/hilft bei all meinen Kindern). Auf den Bauch gedreht ist schlagartig Ruhe und er schläft ein, oft gefolgt von einem Bäuerchen, was aufrecht einfach nicht raus wollte. 

Hab ich mir schon fast gedacht ... Er macht nämlich nicht gerne Bäuerchen und Nachts/Morgens im Halbschlaf schon gleich 3x nicht. Er hasst leider die Bauchlage 😞 Das wäre natürlich die Lösung 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 14:25

Ich schon wieder: 😆
Wir waren heute das erste mal impfen. Haben alles impfen lassen, was halt so Standard ist. Beim letzten Termin meinte unserer KiA, dass es bei der Rotavirenimpfung irgend ne Nebenwirkung geben KANN, die wahrscheinlich sei sehr gering usw. Sie meinte, dass das halt einer von vielen Erregern sei, der eine Magen-Darm-Infektion auslösen kann und wenn einer der beiden Elternteile ein schlechtes Gefühl bei der Impfung hätte, sollen wir’s lieber lassen... Leon hatte eine Neugeboreneninfektion und irgendwie hatte ich Sorge, dass gerade bei ihm die Nebenwirkungen sicher auftritt - warum auch immer ich so denke 🤔 Jetzt hab ich Rotaviren nicht impfen lassen... und lese hinterher (natürlich sehr schlau von mir erst hinterher zu recherchieren), dass quasi jedes Kind 1x im Leben an Rotaviren erkrankt.. Das hat mir mein KiA SO aber nicht gesagt, sondern halt so „ja das ist halt einer von vielen Viren“ .. Jetzt bin ich mir total unsicher, ob ichs nicht hätte besser machen sollen 😩😩😩 Was habt ihr so für Erfahrungen, lasst ihr das machen? Vielleicht auch an die Mamis die schon Kinder haben... 
Könnte ich das jetzt hinterher noch impfen lassen? 😑

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 14:45
In Antwort auf miaui01

Ich schon wieder: 😆
Wir waren heute das erste mal impfen. Haben alles impfen lassen, was halt so Standard ist. Beim letzten Termin meinte unserer KiA, dass es bei der Rotavirenimpfung irgend ne Nebenwirkung geben KANN, die wahrscheinlich sei sehr gering usw. Sie meinte, dass das halt einer von vielen Erregern sei, der eine Magen-Darm-Infektion auslösen kann und wenn einer der beiden Elternteile ein schlechtes Gefühl bei der Impfung hätte, sollen wir’s lieber lassen... Leon hatte eine Neugeboreneninfektion und irgendwie hatte ich Sorge, dass gerade bei ihm die Nebenwirkungen sicher auftritt - warum auch immer ich so denke 🤔 Jetzt hab ich Rotaviren nicht impfen lassen... und lese hinterher (natürlich sehr schlau von mir erst hinterher zu recherchieren), dass quasi jedes Kind 1x im Leben an Rotaviren erkrankt.. Das hat mir mein KiA SO aber nicht gesagt, sondern halt so „ja das ist halt einer von vielen Viren“ .. Jetzt bin ich mir total unsicher, ob ichs nicht hätte besser machen sollen 😩😩😩 Was habt ihr so für Erfahrungen, lasst ihr das machen? Vielleicht auch an die Mamis die schon Kinder haben... 
Könnte ich das jetzt hinterher noch impfen lassen? 😑

Meine Große ist 13 und damals gab es diese Impfung noch nicht. Bis jetzt - 13 Jahre lang - kann ich behaupten, dass sie noch kein Rota hatte. Und wenn doch, dann ist es nicht aufgefallen. 

Meine Kleine-Große habe ich bewusst NICHT gegen Rota impfen lassen, weil die möglichen Nebenwirkungen zu krass sind. Diese zählte mir meine Kinderärztin auf, die habe ich also nicht von irgendeiner dubiosen Internetseite! Unter anderem kann es zu einer Darmumstülpung kommen, die lebensgefährlich sein kann und eine OP nötig macht. Passiert nicht oft, aber diese Fälle gibt es. Dann ist der Impfstoff ein abgeschwächter Lebendimpfstoff (Schluckimpfung), was bedeutet, dass der Stuhl des Kindes ansteckend ist. Damit kann man sich dann als Elternteil selbst infizieren, wenn man keine Schutzmaßnahmen (Handschuhe, Hände desinfizieren) ergreift. Dann ist diese Impfung nur in den ersten sechs Lebensmonaten empfohlen, ich habe allerdings erst mit sieben Monaten begonnen zu impfen. Vorher wollte ich das nicht, weil mir Impfungen mit neun Wochen zu früh sind. Auch meine Zwillinge (heute 14 Wochen alt) sind noch komplett ungeimpft. Das bleibt auch erstmal so, ich denke ich werde frühestens zur U4 impfen lassen - OHNE Rota! Und zu guter Letzt ist der Norovirus viel verbreiteter und verursacht sehr ähnliche Beschwerden, dagegen kann man aber nicht impfen lassen. Also werde ich mich auch jetzt erneut GEGEN die Rotavirenimpfung entscheiden. 

Ich finde man muss abwägen und sollte seinem Kind nicht alles spritzen lassen, was es gibt, sondern nur das, was wirklich sinnvoll und wichtig ist. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 16:13

Genau Darmumstülpung wars... Man bin total hin und her gerissen. Ich meine der Magen-Darm-Infekt (sollte er denn kommen) ist nichts schlimmes (also im Sinne von lebensgefährlich)... 😕 Man eh... Vielleicht sollte ich auf mein erstes Bauchgefühl hören und es dabei belassen... So wie der KiA sagte... Das Internet ist doch Fluch und Segen zugleich 😔 Und ich unerfahrene Neu-Mami lass mich durch alles verunsichern 😭 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 20:30

Wir haben heute auch die erstn Impfungen gehabt. Auch Rota hat sie bekommen, wie mein Sohn vor 6 Jahren auch.
Heute ist sie weinerlicher als sonst und hat Fieber.
Die nächsten gibts dann in 4 Wochen. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 21:30

Huhu!

Mein Moppi geht immer mit einem von uns baden,deswegen brauchen wir keine Babybadewanne..Ich könnte dafür nicht ohne Wickeltisch und Heizstrahler leben
Das Babybett steht bisher auch unbenutzt rum da er nachts bei mir und tagsüber auf der Couch oder auf mir schläft.

Wir haben nächste Woche auch U4 und lassen alles impfen.

Habt ihr schon mit der Rückbildung angefangen?
Mittwoch war ich das erste Mal beim Kurs und bin leider zu nix gekommen weil der kleine Mann nur gemoppert hat..hoffentlich wirds nächste Woche besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Oktober 2017 um 21:38

Halloooo!!!
 
Ich möchte mich gerne anschließen und freue mich auf einen regen Austausch!!!
Unser Sohnemann Timo (erstes Kind) ist nun 6,5 Wochen jung! Ich glaube, wir sind auch gerade im 8. Wochensprung! Heute habe ich nämlich gelesen, dass man auch berücksichtigen soll, wenn ein Kind zu früh/spät geboren wurde! D.h. wir waren 10 Tage über den Termin, somit kommt der Sprung immer 10 Tage früher!?! Seit gestern clustert er nämlich wieder- so alle 2 Stunden hat er wieder hunger!
Wie zeigt sich bei euch der Sprung?
 
Ich muss mich da morgen mal durchlesen, mir fallen grad die Augen fast zu Abends bin ich richtig gerädert!!
 
Jedenfalls freue ich mich auf euch!!!!
 
 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 14:07

Hiii mimmmi 😀 
Bei uns hat sich der Sprung immernoch nicht bemerkbar gemacht, also ich mein, er war jetzt nicht weinerlicher oder anhänglicher oder so... aber ich glaube, er koordiniert jetzt tatsächlich seine Händchen besser als zuvor. Er boxt immer mit seiner Hand gegen die Plüschtierchen am Spielebogen, vill aber auch nur ausversehen 😆 

Leon hatte auch gestern noch Fieber vom impfen und er hatte seit 15 Uhr geschlafen, bis es ins Bett ging. Der Arme war fix und fertig. Und dann noch Fieberzäpfchen bekommen von so Amateureltern wie uns 😖 Hab mich gar nicht getraut, dass Zäpfchen da rein zu drücken und er hat so geschrien 😭 Aber heut ist wieder alles gut..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2017 um 17:55

Oh je, bekomme schon Angst wegen ihrer ersten Impfung am Freitag. Hoffe, sie steckt das gut weg.
Habt ihr ein Rezept für Fieberzäpfchen bekommen? Oder ist Fiebersaft besser? Oh man, bin echt nicht vorbereitet.

Ich bin mir mit den Schüben echt immer unsicher. Aber Alina futtert momentan in Etappen. Nicht so viel dafür gefühlt jede Stunde.

Seit ein paar Tagen schafft sie es aber jetzt gezielt sich den Daumen in den Mund zu stecken.  vorher bekam sie es nur per Zufall hin. Bin schon ein bisschen stolz 

War heute das erste mal mit ihr im Tragetuch draussen. Wenn man sie einmal drin hat ist es ja ganz praktisch. Aber ich bin froh wenn bald die Trage habe, auch wenn ich glaube ich, einfach keine richtige Tragemami bin, zumindest nicht außerhalb der Wohnung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen