Anzeige

Forum / Mein Baby

Mamis von Juli-August-September-2017-Babys gesucht!

Letzte Nachricht: 19. Februar 2018 um 12:17
K
kessy_12674772
07.10.17 um 20:16

Wir stecken auch mitten im Schub,er motzt ständig und trinkt auch nicht vernünftig und nur mit Gemecker..Dafür entdeckt er grad seine Hände,so anstrengend wie die Schübe auch sind,man freut sich danach doch auf das was sie dann können

Gefällt mir

Mehr lesen

R
rauha_12117981
07.10.17 um 20:35

Wir haben Zäpfchen direkt mitverschrieben bekommen... Glaub Zäpfchen ist bei so Babys besser als Saft?! Denk, dass der KiA das immer verschreibt, wenn die Kleinen geimpft werden. 

Finds auch klasse, dass sie nach den Schüben immer neue Sachen können 🎉 Daher freu ich mich immer darauf. Aber schon krass, wie sie quasi „über Nacht“ neue Sachen lernen... Leon hat echt vom einen auf den anderen Tag gelächelt, also echt über Nacht... Wahnsinn ist das doch

1 -Gefällt mir

K
kaylee_3435574
07.10.17 um 20:39

Ja das ist echt Wahnsinn, wie schnell sie neue Sachen lernen. Vor allem mit dem Lächeln. Am Anfang hat sie uns mehr durch Zufall angelächelt. Aber jetzt merkt man, dass sie bewusst lächeln. Da gehf einem echt das Herz auf, wenn sie einen so anlächeln.  Und heute hat sie sogar ein bisschen gelacht

1 -Gefällt mir

F
ferne_880516
07.10.17 um 20:53

Hallo,

wir simd auch grad grad mitten in einem Schub, bin gespannt, wann der endlich vorbei ist.
da ist Nico immer unausstehlich, nichts kann Mama ihm recht machen, aber sobald Jemand zu Besuch kommt, geht das Lachen und gestrahle los.
seit ein paar Tagen fängt er an, sich aus dem Bauch raus hochzuziehen. Hab ihn auch viel auf mir liegen, mit seinem Rücken gegen meine aufgestellten Beine und manchmal sitzt er dann kurz ganz aufrecht, bevor er wieder in sich zusammenfällt! Versuch ihn im,er zu halten, aber klappt leider nicht immer.
Ausserdem hat er es jetzt raus, wie man sich vom Bauch wieder auf den Rücken drehen kann, wenn Mama einen nicht freiwillig wieder zurück dreht 😂

Sagt mal, stillt ihr eigentlich, oder gebt ihr Fläschchen oder wie handhabt ihr das so?
ich machs im Moment so, dass ich ihn Morgens, Mittags, Abends und Nachts still und als Zwischenmahlzeit gibts ein Fläschchen! Die Umstellung hat mir verdammt viel gebracht, auch weil ich me Zeitlang soviel Milch hatte, dass die mir ständig runter gelaufen ist, ich wenn frisch gestillt war. Fans es ganz schlimm, grad nach meiner Duschen, noch nicht richtig abgetrocknet und die Milch floss schon wieder 🙈
Aber jetzt hab ich irgendwie ein ganz komisches Gefühl auf der rechten Seite, hat sich auch wie ein Bluterguss auf dem Warzenhof gebildet und trotz stillen ist alles hart.
ich hoffe, dass es nichts schlimmes ist, kühl jetzt halt fleißig mit kalten Waschlappen .
habt ihr mir vielleicht sonst noch nen Tipp?

vielen Dank und schönen Abend euch noch

Gefällt mir

Anzeige
N
nyx_12442081
07.10.17 um 22:20
In Antwort auf zisel_12669046

Hey ihr Lieben, habt ihr noch n Plätzchen frei?

Juhu Lenaaa!! schön dich zu lesen! Kennst mich noch?   Sorry dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, wir hatten nach dem Umzug lange kein Internet. Weißt du wie es den anderen geht? Ich habe unseren thread nicht mehr gefunden

Freue mich total dass es einen Mamithread gibt und wir uns etwas austauschen können.

Lena, 47?? g als Geburtsgewicht ist ja der Wahnsinn! Hast ne richtige Wuchtbrumme auf die Welt gebracht -gut gemacht!
Ich hatte leider auch einen Kaiserschnitt -geplant, kein Notkaiserschnitt. Unsere Kleine wurde auf über 5000 geschätzt, daher wurde uns ziemlich eindringlich vom Versuch einer spontanen Geburt abgeraten. Letztlich waren es aber "nur" 4530, aber da reicht natürlich auch schon. Ich glaube uns beiden ist einiges erspart geblieben.

Miaui, ich hatte auch so schlimme Probleme mit meinen Nippeln. Das einzige was wirklich geholfen hat waren die MultiMam Kompressen. Wenn sie jetzt trinkt tut es (denke das ist normal) die ersten Sekunden weh, wird dann aber schnell erträglich.
Muss trotzdem zufüttern, nach jedem zweiten Stillen kommt ne kleine Flasche mit Pre hinterher.

Wir haben auch sehr mit Bauchkrämpen zu kämpfen. Körnerkissen, Tee, Lefax, sabsimplex, Kümmelzäpfchen, Windpulver und Co -alles ausprobiert. Ich glaube das Windpulver hilft am besten -ist auch das günstigste Produkt, da es sich sher sehr sparsam verbraucht.
Wobei, mit am allermeisten hilft die klassische Bauchmassage und ein bisschen "Babyyoga" -da pupst sie sich weg

Wegen dem Tragetuch.. meine Hebamme sagt immer Babys seien "Tragelinge", keine "Liegelinge".  Ich muss da oft an eine Affenmama denken.. die würde auch nicht auf die Idee kommen ihr Junges wegzulegen.
Ich wechsel immer zwischen Trage, Tragetuch und Sling ab. hab etwas gebraucht bis ich das mit dem Binden des Tuches raus hatte -und finde es immernoch etwas umständlich. Draußen nehme ich am liebsten die Trage.

Toll dass ihr alle schon ne Abenroutine habt. Bin ich weit weit weit von entfernt. Pünktlich gegen 19.30 fangen die bauchschmrzen an. das geht bis ca 23-24.00
In der Zeit bin ich nur am Trösten, Massieren und lede total mit. Hoffe so sehr das wir die Zeit bald überstanden haben -damit dann die Zähnchen kommen können

Mich würde mal interessieren, was ihr an Anschaffungstipps habt. Was hat sich als sinnvoll, vlt sogar unentbehrich herausgestellt?

meine Kleine weint, ich schicke den text mal ab..

habt einen schönen Abend!
 

Hey shelree 😊 Klar Weißbuchs noch, schön dich zu lesen! 
Der alte Thread ist wie ausgestorben 🤷🏼‍♀️ Hatte nach der Geburt mal was geschrieben, aber da meldet sich keiner mehr 💁🏼
Ja emily ist ziemlich groß gewesen, auf 5000 geschätzt ist Aber auch der Hammer 😱 hoffe dir gehts nach dem Kaiserschnitt gut?
was ist denn windpulver? Das kenne ich noch nicht 🤔
und wie war der Umzug? Habt ihr euch schön eingelebt?

wir haben im November einen Termin wo auch geimpft werden soll. Bin ich mal gespannt wie die Maus das so verkraftet 🙈 momentan müssen wir allerdings eh jede Woche zum Kinderarzt, unsere Maus nimmt nicht genug zu 🤔 wenn sie nachmittags so doll Bauchweh hat, isst sie ab und zu nicht genug. Allerdings glaube ich bei so nem startgewicht muss man auch nicht direkt so viel Zunehmen.. solange sie überhaupt zunimmt bin ich ja zufrieden 😀 
unsere beste Anschaffung ist übrigens die federwiege mit Motor 😂 darin kommt sie immer zur Ruhe 👌🏻

Gefällt mir

R
rauha_12117981
08.10.17 um 13:57

Also ich stille voll, er nimmt auch gut zu. Jedoch stille ich ihn nicht mehr so oft am Tag, so etwa 7x und dann auch nur 15 Min. ungefährt. Wie oft ist es denn bei euch denn so? Wir haben momentan das Problem, dass er ständig abdockt, er zieht 1-2 mal und dockt ab und geht dann wieder für 1-2 Züge ran und drückt sich dann wieder weg. Es ist extremer beim Seitenwechsel, also wenn ich ihm die zweite Brust anbiete. Er würgt dann manchmal auch richtig. Es kommt mir so vor, als sei er satt, denke aber, dass es nicht sein kann nach nur einer Brust und auch an der ersten trinken er nur 5 Min. richtig ruhig. Nach 5 Min. ist man doch nicht satt??? Was kann das sein? Kennt das jemand? 

Gefällt mir

N
nyx_12442081
08.10.17 um 15:09
In Antwort auf rauha_12117981

Also ich stille voll, er nimmt auch gut zu. Jedoch stille ich ihn nicht mehr so oft am Tag, so etwa 7x und dann auch nur 15 Min. ungefährt. Wie oft ist es denn bei euch denn so? Wir haben momentan das Problem, dass er ständig abdockt, er zieht 1-2 mal und dockt ab und geht dann wieder für 1-2 Züge ran und drückt sich dann wieder weg. Es ist extremer beim Seitenwechsel, also wenn ich ihm die zweite Brust anbiete. Er würgt dann manchmal auch richtig. Es kommt mir so vor, als sei er satt, denke aber, dass es nicht sein kann nach nur einer Brust und auch an der ersten trinken er nur 5 Min. richtig ruhig. Nach 5 Min. ist man doch nicht satt??? Was kann das sein? Kennt das jemand? 

Also wenn er würgt kommt bei dir vielleicht zu viel Milch raus? So das es ihm in den Hals läuft? Unsere Maus hat das manchmal wenn denn 2 er Sauger bei der Flasche benutze. Da kommt dann zu schnell zu viel raus und sie verschluckt sich oder würgt 🤔
manchmal wollen die Babys ja auch nur so an die Brust, ohne Hunger? Oder nuckelt er dann gar nicht? Ich denke mal wenn er Hunger hat holt er sich schon was er braucht? Er nimmt Jana uh zu sagtest du? Ist vielleicht grad ne Phase? 

Gefällt mir

Anzeige
R
rauha_12117981
08.10.17 um 17:49

Also ich glaube mein Milchspendereflex ist schon stark, aber ich bin mir nicht sicher... Manchmal denke ich auch, er will nur nuckeln und es nervt ihn dann das Milch kommt... Aber auch da bin ich mir nicht sicher. Es gab nie Problemen beim stillen und das ganze schleicht sich aber schon seit zwei Wochen ein und wird gefühlt immer schlimmer... Mein Freund war grad mit ihm weg und hat ihm Pre gegeben, da hat er nur 90 ml getrunken... Ich glaube an der Brust trinkt er auch nicht mehr. Ich wieg ihn ehrlich gesagt nicht oft und wenn dann nur so ungefähr mit Klamotten usw., da wir bisher mit dem Gewicht nie Probleme hatten und er schon dick ist... Am Freitag beim KiA hat er 6200 g (mit 9 Wochen) gewogen. Ich wiege ihn jetzt nächsten Freitag mal nochmal.. Mal schauen, ob er tatsächlich gut zunimmt. 

Gefällt mir

R
rauha_12117981
08.10.17 um 17:49

Also ich glaube mein Milchspendereflex ist schon stark, aber ich bin mir nicht sicher... Manchmal denke ich auch, er will nur nuckeln und es nervt ihn dann das Milch kommt... Aber auch da bin ich mir nicht sicher. Es gab nie Problemen beim stillen und das ganze schleicht sich aber schon seit zwei Wochen ein und wird gefühlt immer schlimmer... Mein Freund war grad mit ihm weg und hat ihm Pre gegeben, da hat er nur 90 ml getrunken... Ich glaube an der Brust trinkt er auch nicht mehr. Ich wieg ihn ehrlich gesagt nicht oft und wenn dann nur so ungefähr mit Klamotten usw., da wir bisher mit dem Gewicht nie Probleme hatten und er schon dick ist... Am Freitag beim KiA hat er 6200 g (mit 9 Wochen) gewogen. Ich wiege ihn jetzt nächsten Freitag mal nochmal.. Mal schauen, ob er tatsächlich gut zunimmt. 

Gefällt mir

Anzeige
L
lunete_12185168
08.10.17 um 21:47

@miaui:
Ein Tipp von mir. Lass das mit dem Wiegen. Damit machst du dich am Ende nur verrückt weil dein Kind nicht einer Norm entspricht. Bisher ist das Gewicht in Ordnung, also bekommt es alles über die Muttermilchwas es braucht.
Es wird immer Phasen geben, wo mal weniger getrunken wird, als es irgendeine Tabelle vorsieht. Dafür wird es dann wieder andere Zeiten geben wo das Kind wächst und stündlich an die Brust will um die Milchproduktionso anzukurbeln.
Solange bei der U nichts gesagt wird's und dein Kind wir nicht völlig apathischvorkommt würde ich einfach weiter nach Bedarf stillen. Vorallem wenn das bisher ohne Probleme geklappt hat. Die Kleinenwissen besser was sie brauchen, als was irgendwelche Tabellen einem als "gut" darstellen wollen. 

Hab es bei meiner ersten Tochter so gehandhabtund tue es nun bei der zweiten ebenso. Solange nicht wirklich ein Defizit auftaucht, sehe ich es erstmal als richtig an ohne etwas zu kontrollieren.

1 -Gefällt mir

N
nyx_12442081
09.10.17 um 15:01
In Antwort auf lunete_12185168

@miaui:
Ein Tipp von mir. Lass das mit dem Wiegen. Damit machst du dich am Ende nur verrückt weil dein Kind nicht einer Norm entspricht. Bisher ist das Gewicht in Ordnung, also bekommt es alles über die Muttermilchwas es braucht.
Es wird immer Phasen geben, wo mal weniger getrunken wird, als es irgendeine Tabelle vorsieht. Dafür wird es dann wieder andere Zeiten geben wo das Kind wächst und stündlich an die Brust will um die Milchproduktionso anzukurbeln.
Solange bei der U nichts gesagt wird's und dein Kind wir nicht völlig apathischvorkommt würde ich einfach weiter nach Bedarf stillen. Vorallem wenn das bisher ohne Probleme geklappt hat. Die Kleinenwissen besser was sie brauchen, als was irgendwelche Tabellen einem als "gut" darstellen wollen. 

Hab es bei meiner ersten Tochter so gehandhabtund tue es nun bei der zweiten ebenso. Solange nicht wirklich ein Defizit auftaucht, sehe ich es erstmal als richtig an ohne etwas zu kontrollieren.

HEy sumselsum,

wir haben momentan das „Problem“ das unser Kinderarzt darauf besteht, dass wir jede Woche zum wiegen kommen 🙆🏼 Unsere Maus hat die letzten 2 Wochen nur 40 und die woche drauf nur 60 Gramm zugenommen.. sie wirkt aber kräftig und zufrieden?! Ich denke mir solange sie überhaupt zunimmt und froh und munter wirkt ist doch alles ok? Sie hatte ja auch ein Hammer geburstgewicht, also zierlich ist sie nicht 🙈 ich bin da auch eher entspannt, aber wenn der Kinderarzt drauf besteht? Er meinte auch sie könne ihren Kopf noch nicht genug halten? Dabei staunen immer alle wie gut sie das schon kann? Auf dem Arm klappt das super und auf den Bauch auch schon ganz gut! KAnn ihn bestimmt 5-6 MIn halten und auch bisschen drehen? Wie klappt das bei euren Schätzen? Meine ist jetzt 10 Wochen alt und ich frage mich was die von So einem kleinen wurm denn schon alles erwarten?🤔 

Gefällt mir

Anzeige
K
kaylee_3435574
10.10.17 um 15:44

Hallo an alle!
Wie geht es euch?

Hatte heute das erste Mal Rückbildungsgymnastik. Und was soll ich sagen... Es ist anstrengender als ich dachte.  Fürchte ich habe morgen einen Muskelkater.
Meine Kleine ist neben einem kleinen Jungen auch die jüngste der anwesenden Babys.

Ansonsten waren unsere letzten Nächte sehr anstrengend. Sie war nach dem ersten Nachtfläschchen so unruhig im Schlaf. Hat sich selbst immer mit den Händen im Gesicht gerieben und versucht am Daumen zu lutschen. Tagsüber bekommt sie das ja jetzt schon super hin, aber im Schlaf klappt es nicht und dann wurde sie nur noch unruhiger. 

Gestern Abend war sid dann sofort so unruhig, hab sie dann sofirt zu mir gelegt und dann ging es halbwegs. Mal sehen, was diese Nacht so bringt.

Lg

Gefällt mir

L
lunete_12185168
10.10.17 um 16:55

@lena: 
Also wenn der Kinderarzt drauf gucken möchte, würde ich es machen. Also das ihr hingeht zum Wiegen. Ich würde es aber noch nicht als kritisch ansehen. Das kann sich ganz schnell wieder ändern. Die Kinder kommen ja wochenlang eigentlich an. Da ändert sich täglich etwas. Allein wenn man mal überlegt was die Kleinen alles innerhalb eines Jahres schon lernen.
Bei Miauigeht es ja um selber wiegen. Das würde ich halt nicht tun. 

Macht euch keinen Stress. Klingt blöd aber ist so. Die Unsicherheit ist normal und Fragen kostet nichts. Hoffe nur das Eure Kinnderärzte da auch gelassen sind vorerst. Ansonsten einfach auch nochmal die Hebamme fragen.

@U3:
Wir waren gestern bei der Kinderärztin. Wie erwartet alles gut bei uns. Ich bin froh das wir zur letzten U unserer Großen noch die Ärztin gewechselt haben. Die neue ist genau auf meiner Wellenlänge. Sehr alternativ, ruhig und entspannt. 
Die Kleine war gestern genau 4 Wochen alt und wog 860 g mehr als zur Geburt. Hüfte ist auch wie erwartet in Ruhe. Die Stoffwindelnwürden da sonst ihr übriges tun. Nach 15 Minuten waren wir auch schon fertig.

Gefällt mir

Anzeige
R
rauha_12117981
10.10.17 um 18:20

Huhu zusammen, 

ich will jetzt auch nicht anfangen, ihn jeden Tag oder jeden zweiten Tag zu wiegen. Aber jetzt wo ich mir unsicher bin mit dem Stillen usw. wiege ich ihn jetzt mal 2-3 Wochen 1x die Woche und wenn das passt wars das auch wieder. 

Also mein Kleiner kann den Kopf beim Tragen und Halten auch gut selbst halten. Irgendwann wirds ihm dann zu anstrengend und der Kopf fällt 🤣 Wie lange er ihn halten kann, kann ich so gar nicht schätzen. Aber 5-6 Min. hört sich für mich lange an. Ich muss zugeben, dass ich Leon fast nie auf den Bauch lege, da er das so sehr hasst, er heult direkt volle Lotte los... weiß gar nicht wie ich das handhaben soll... 😑 

sumselsum, das ist doch super, dass bei der Untersuchung alles super war. Hatte das mit den Stoffwindeln anfangs auch überlegt, aber irgendwie geriet es dann in Vergessenheit. Hätte ich gewusst, dass die gut für die Hüften sind, hätte ich mir vielleicht sogar noch welche angeschafft, da seine Hüften schlecht waren und wir ihn breit wickeln mussten. Aber jetzt sind sie schon wieder gut. 

Gefällt mir

R
rauha_12117981
11.10.17 um 12:57

Hi ihr Lieben, 

macht ihr eigentlich Kurse mit euren Babys? Könnt ihr was empfehlen? Wir machen BeSS und Babymassage. BeSS war heute zum ersten Mal, war eigentlich ganz schön und Babymassage startet morgen. 

Wie „spielt“ ihr mit euren Babys denn eigentlich so? Wir haben ein Mobile, aber das langweilt ihn glaub ziemlich schnell. Dann haben wir so ein Spielebogen, den findet er recht cool und seine Rassel findet er langsam auch sehr interessiert. Ansonsten nehm ich immer bunte Gegenstände und zeig sie ihm oder lauf mit ihm rum und wir schauen uns die Bilder an den Wänden an 😊 

Liebe Grüße 

Gefällt mir

Anzeige
F
ferne_880516
11.10.17 um 14:13

Hallo,

also Nico und ich machen seit letzen Freitag Fit dank Baby. Geht leider nur bis Ende November, da die Trainerin im 6 Monat Schwanger ist! 
dann sollte heute eigentlich Babynassage losgehen, die Kursleiterin hat aber Magen-Darm, da wart ich dann gerne noch ne Woche!
dann geh ich am Montag Nachmittag mir mal die örtliche Krabbelgruppe anschauen!
ab Anfang November gehen wir dann montags um 11:30 Uhr schwimmen! 
Und ab Januar hab ich uns zu einem Veiki Kurs angemeldet!

Mir ist es wichtig, dass wir früh soziale Kontakte knüpfen und das ich raus komm um mit erwachsenen zu sprechen! 

 

Gefällt mir

R
rauha_12117981
11.10.17 um 16:15

Was ist den Veiki? Habe mich heut auch noch zum Mama-Baby-Fitness und zum Babyschwimmen angemeldet. Ich möchte halt auch einfach raus kommen und vor allem paar andere Mamas kennenlernen. In meinem (kleinen) Freundeskreis hat keiner Babys... 

Gefällt mir

Anzeige
K
kaylee_3435574
11.10.17 um 19:29

Hi!
Wollte mich auch für Babymassage anmelden. Und mal den Elterntreff besuchen. 
Meine Freunde haben entweder schon größere Kinder oder halt keine und ich fänd es schön wenn ich ändere Mütter kennenlernen würde mit denen man auch außerhalb von Kursen Kontakt haben kann. 

Gefällt mir

L
lunete_12185168
11.10.17 um 20:06

Ich werd keine Kurse machen.

Gefällt mir

Anzeige
F
ferne_880516
11.10.17 um 20:31

Das steht in der Beschreibung des Veiki-Kurses:
Nach einer Ankommphase mit Kniereitern, Schoßspielen usw. wird eine Schatzkiste mit verschiedenen Materialien zum Fühlen und Entdecken geöffnet. Diese bieten Bewegungs- und Spielanregungen, so dass sich Mutter/Vater und Kind ausgiebig damit beschäftigen können. Anschließend kommen die Eltern zu Wort: Sie können sich unter Anleitung der Kursleiterin austauschen und erhalten theoretisches Hintergrundwissen und praktische Anregungen für zu Hause. Der Kurs klingt mit Entspannungs- und Schmuseliedern, Kitzelreimen und anderen Ritualen aus. Genießen Sie diese wertvolle Zeit mit Ihrem Kind!

Hat sich gut gelesen, dachte ich Versuch es mal 😊

was ist den BeSs? Hab ich noch nie gehört?

Wenn wir zu Hause sind, mach ich viele Fingerspiele mit Nico, z.B. DasFähnlein auf dem Turme oder so! Hab mir ausm Internet einiges gesucht! 
Sonst les ich ihn noch vor oder spiel mit seiner Rassel

Gefällt mir

K
kaylee_3435574
12.10.17 um 8:07

Guten Morgen!

@kaeferle2017 dieser Veiki-Kurs hört sich echt gut an.
Überlege noch, ob ich mit Alina einen Pekip Kurs mache.  Meine Hebamme meinte, das macht so mit drei Monaten Sinn. 
Hier zu Hause singe ich ihr oft was vor, wobei ich mir die Liedtexte selbst ausdenke 
Habe die ganzen Kinderlieder nämlich irgendwie verlernt. Aber mene Maus scheint das nicht zu stören und ich hab mir extra Liederbücher mit Cd gekauft um de Lieder zu üben.
Ansonsten zeig ich ihr viel in der Wohnung, oder tanze mit ihr. Manchmal weiß ich aber echt nicht, wie ich sie sinnvoll beschäftigen kann. Vor allem wenn ich selbst todmüde bin.
Wünsche euch einen schönen Tag

Gefällt mir

Anzeige
R
rauha_12117981
13.10.17 um 14:19

Danke für eure Tipps 😊 

Das Veiki hört sich toll an, so ähnlich ist auch das BeSS 😊

Wünsch euch ein schönes Wochenende! 

Gefällt mir

N
nyx_12442081
13.10.17 um 16:17
In Antwort auf rauha_12117981

Danke für eure Tipps 😊 

Das Veiki hört sich toll an, so ähnlich ist auch das BeSS 😊

Wünsch euch ein schönes Wochenende! 

hallo zusammen 😊

also so ich gehe bisher nur mit der kleinen Tür Rückbildung.. das tut mir gut und wir kommen zusammen mal raus und lernen neue Leute kennen 😊
ansonsten mache ich aber auch keinen anderen Kurs 🤷🏼‍♀️ Außer meine Schwester haben meine Freundinnen auch noch keine Kinder.

@sumselsum
also ich bin Gott sei dank total glücklich mit unserer Kinderärztin! sie nöchte emily zwar wöchentlich sehen zum wiegen und wegen ihrem köpfchen, ist aber total nett! nimmt sich inmer genug zeit, hört zu, ist nicht zu vorsichtig ubd nicht zu lasch 😂 ich bin froh sie zu haben 😊

zum spielen haben wir auch einen schönen spielbogen von Fischer Price mit so Jungle Geräuschen den findet die Maus total spannend! Kann die ewig drunter liegen und gegen die Dinge schlagen 😂 gestern haben wir mal zusammen ein Bilderbuch angesehen, das fand ich glaube ich schöner als sie 🙈 ansonsten ist einfach alles spannend wo man versuchen kann es in die Hand zu nehmen 😂
samstag wird sie schon 11 Wochen 😱

Gefällt mir

Anzeige
R
rokuro_11888012
14.10.17 um 11:40

Hallo an alle,

bin neu hier angemeldet, weil ich total traurig bin und keiner mir richtig zu hört. Vielleicht könnt ihr mir Helfen?

Ich habe 3 Kinder. Mein Großer ist im April 2010 geboren, der Mittlere im November 2012 und meine Kleine am 05.09.2017. 

Am Anfang war alles recht entspannt. Das Stillen hat super funktioniert, trotz wunder Brustwarzen. Johanna war total zufrieden und sehr pflegeleicht.

Irgendwann mit ca. 4 Wochen wurde das Stillen zur Qual und es war der Wurm drin...Schliesslich mussten wir das Zufüttern beginnen, da sie nur noch genuckelt hat. Letztendlich habe ich mich nun für die Flasche entschieden, da ich zu nix mehr gekommen bin und die Jungs total genervt waren und ihre Mama wieder wollten.

Mein Problem ist...Ich habe große Angst zu versagen und muss hin und wieder weinen. Mache das oft auch heimlich...

Ich bin mir absolut unsicher ob ich alles richtig deute usw....Irgendwie wird es ja auch verlangt bei 3 Kindern.

Ich habe Angsz sie zu überfüttern...liege Nachts wach wenn sie zu lange schläft und tagsüber bin ich nur angespannt, wenn sie weint oder quengelt... Ich weiß manchmal nicht was soll ich jetzt tun????

Ich finde auch, dass Johanna zu viel trinkt und dadurch oft quengelt weil sie Bauchweh hat. Sie hört aber nicht auf mit trinken, wenn sie ihre Flasche bekommt....

Vielleicht könnt ihr mir Mut machen oder Tipps geben...mein Mann ist da leider relativ kalt und versteht mich nicht.

LG

Gefällt mir

R
rauha_12117981
14.10.17 um 12:44
In Antwort auf rokuro_11888012

Hallo an alle,

bin neu hier angemeldet, weil ich total traurig bin und keiner mir richtig zu hört. Vielleicht könnt ihr mir Helfen?

Ich habe 3 Kinder. Mein Großer ist im April 2010 geboren, der Mittlere im November 2012 und meine Kleine am 05.09.2017. 

Am Anfang war alles recht entspannt. Das Stillen hat super funktioniert, trotz wunder Brustwarzen. Johanna war total zufrieden und sehr pflegeleicht.

Irgendwann mit ca. 4 Wochen wurde das Stillen zur Qual und es war der Wurm drin...Schliesslich mussten wir das Zufüttern beginnen, da sie nur noch genuckelt hat. Letztendlich habe ich mich nun für die Flasche entschieden, da ich zu nix mehr gekommen bin und die Jungs total genervt waren und ihre Mama wieder wollten.

Mein Problem ist...Ich habe große Angst zu versagen und muss hin und wieder weinen. Mache das oft auch heimlich...

Ich bin mir absolut unsicher ob ich alles richtig deute usw....Irgendwie wird es ja auch verlangt bei 3 Kindern.

Ich habe Angsz sie zu überfüttern...liege Nachts wach wenn sie zu lange schläft und tagsüber bin ich nur angespannt, wenn sie weint oder quengelt... Ich weiß manchmal nicht was soll ich jetzt tun????

Ich finde auch, dass Johanna zu viel trinkt und dadurch oft quengelt weil sie Bauchweh hat. Sie hört aber nicht auf mit trinken, wenn sie ihre Flasche bekommt....

Vielleicht könnt ihr mir Mut machen oder Tipps geben...mein Mann ist da leider relativ kalt und versteht mich nicht.

LG

Hi du, 

also ich habe zwar nur ein Kind, aber vielleicht kann ich dir ja trotzdem ein wenig Mut zusprechen. 

Dass das mit dem Stillen nicht geklappt hat ist doch nicht schlimm. Natürlich ist stillen schön (oder auch für manche nicht) und praktisch. In deiner Situation hat es eben nicht geklappt und in deiner Situation war das Stillen eben auch unpraktisch, da deine anderen Kinder dich eben auch gebraucht haben und natürlich immernoch brauchen! Mach dir doch deshalb kein Kopf. Ich finde es sowieso total bescheuert, dass man sich oft dafür rechtfertigen muss ob man stillt oder nicht. Das ist jedem seine eigene Angelegenheit... 

Sicherlich wirst du deine Kleine nicht überfüttern!!! Wenn sie Hunger hat meldet sie sich und wenn sie die ganze Flasche trinkt, dann braucht sie das scheinbar auch. Ich glaube nicht, dass die Bauchweh hat von der vielen Milch, sondern da die Kleinen in dem Alter eben oft (kenne fast niemanden bei dem es nicht so ist oder war) Bauchweh haben. Entweder weil sie zu viel Luft geschluckt haben - ich glaube vei Flaschenkindern kommt das generell häufiger vor - oder weil ihr Verdauungstrakt einfach noch nicht richtig funktioniert. Das wird sich legen... Probier doch mal die Mam Anti-Kolik-Flaschen, wenn du die noch nicht nutzt, vielleicht hilfts. 

Da sie gut isst, ist es nicht verwunderlich, dass sie nachts durchschläft oder viel schläft, freu dich doch 😊 Mein Leon schläft auch 6-8 Stunden am Stück. Wenn du Angst hast bzgl. plötzlicher Kindstot, wir haben den Snuza Hero. Total easy in der Handhabung und seither kann ich beruhigt schlafen. 

Wenn sie tagsüber viel quengelt, dann nimm sich doch in eine Tragehilfe, so ist die nahe bei dir - was sie sicher beruhigen wird - und so hast du die Hände frei für deine anderen Kids oder was auch immer. Oder du puckst sie, vielleicht mag sie das oder du holst dir ne App - ich hab zb die App White Noise - die simuliert so Staubsaugergeräusche und sowas... Wenn Leon müde ist und überhaupt nicht zur Ruhe kommen will, ist die App unser Retter - App an, Kind „aus“ 😄 

Mal davon abgesehen... Es ist ein Baby, es ist einfach normal das es weint und quengelt, weil es sich nur so ausdrücken kann. Du musst dir wahrscheinlich im Klaren werden, dass es einfach normal ist... und umso weniger gestresst du bist umso gelassener sind deine Kids. 

Liebe Grüße, fühl dich gedrückt! 
 

1 -Gefällt mir

Anzeige
R
rokuro_11888012
14.10.17 um 14:46
In Antwort auf rauha_12117981

Hi du, 

also ich habe zwar nur ein Kind, aber vielleicht kann ich dir ja trotzdem ein wenig Mut zusprechen. 

Dass das mit dem Stillen nicht geklappt hat ist doch nicht schlimm. Natürlich ist stillen schön (oder auch für manche nicht) und praktisch. In deiner Situation hat es eben nicht geklappt und in deiner Situation war das Stillen eben auch unpraktisch, da deine anderen Kinder dich eben auch gebraucht haben und natürlich immernoch brauchen! Mach dir doch deshalb kein Kopf. Ich finde es sowieso total bescheuert, dass man sich oft dafür rechtfertigen muss ob man stillt oder nicht. Das ist jedem seine eigene Angelegenheit... 

Sicherlich wirst du deine Kleine nicht überfüttern!!! Wenn sie Hunger hat meldet sie sich und wenn sie die ganze Flasche trinkt, dann braucht sie das scheinbar auch. Ich glaube nicht, dass die Bauchweh hat von der vielen Milch, sondern da die Kleinen in dem Alter eben oft (kenne fast niemanden bei dem es nicht so ist oder war) Bauchweh haben. Entweder weil sie zu viel Luft geschluckt haben - ich glaube vei Flaschenkindern kommt das generell häufiger vor - oder weil ihr Verdauungstrakt einfach noch nicht richtig funktioniert. Das wird sich legen... Probier doch mal die Mam Anti-Kolik-Flaschen, wenn du die noch nicht nutzt, vielleicht hilfts. 

Da sie gut isst, ist es nicht verwunderlich, dass sie nachts durchschläft oder viel schläft, freu dich doch 😊 Mein Leon schläft auch 6-8 Stunden am Stück. Wenn du Angst hast bzgl. plötzlicher Kindstot, wir haben den Snuza Hero. Total easy in der Handhabung und seither kann ich beruhigt schlafen. 

Wenn sie tagsüber viel quengelt, dann nimm sich doch in eine Tragehilfe, so ist die nahe bei dir - was sie sicher beruhigen wird - und so hast du die Hände frei für deine anderen Kids oder was auch immer. Oder du puckst sie, vielleicht mag sie das oder du holst dir ne App - ich hab zb die App White Noise - die simuliert so Staubsaugergeräusche und sowas... Wenn Leon müde ist und überhaupt nicht zur Ruhe kommen will, ist die App unser Retter - App an, Kind „aus“ 😄 

Mal davon abgesehen... Es ist ein Baby, es ist einfach normal das es weint und quengelt, weil es sich nur so ausdrücken kann. Du musst dir wahrscheinlich im Klaren werden, dass es einfach normal ist... und umso weniger gestresst du bist umso gelassener sind deine Kids. 

Liebe Grüße, fühl dich gedrückt! 
 

Erstmal vielen Dank für die lieben Worte.

So ist Johanna ganz lieb, aber geht es ums Trinken ist sie irgendwie danach immer schlecht drauf und ich versuche herauszufinden was sie möchte und habe das Gefühl ich kann sie nicht zufrieden stellen.

Also wir nehmen die Flaschen von Avent und die HA-Pre Nahrung von Bebivita. Sie trinkt oft auch 200ml, was ich wirklich viel finde,  da sie dann auch immer was raus bringt. Gibt man ihr nur 160ml spuckt sie nicht. Johanna ihre Zeitabstände tagsüber liegen zwischen 3,5h bis manchmal 5,5h Stunden...eigentlich kann ich mich nicht beschweren, aber dieses Prozedere nach der Flasche schafft mich echt und ich weis nicht warum ich mich so fertig mache...

Das mit dem Snuza Hero und der App ist eine super Idee, vielen Dank. 

Heute sind wir viel unterwegs und sie schläft friedlich und überall in ihrem Wagen.

LG.
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

R
rauha_12117981
14.10.17 um 18:07

Wahrscheinlich wird sie Bauchweh haben. Evtl. anderes Milchpulver mal ausprobieren?? Hab schon mitbekommen, dass Babys da auch ganz unterschiedlich auf die verschiedenen Pulver reagieren. Oder eben so Anti-Kolik-Flaschen. Oder evtl. Bauchmassage. Ich drück bei Leon zb auch  immer bei offener Windel die Popobacken auseinandern, da kommen dann zig Pupse. Ich stille halt und kenn mich deshalb nicht gut aus bzgl. Flässchen geben und so ... Ist alles nur vom Hörensagen ... Man sollte da auf sein eigenes Mama-Bauchgefühl hören 😀 Wenn sie nach dem Trinken quengelt, kannst du sie ja auch in eine Trage nehmen, da beruhigen sie sich ja meist schnell und schlafen recht schnell ein und dann kannst du sie evtl. ablegen?? Oder versuchs mit der App 🤣 Die bringts bei uns voll! 

Und bzgl. der Menge... Mamas die stillen können die Menge auch nicht kontrollieren und diese Angaben auf den Verpackungen sind halt da, dass man einen Anhaltspunkt hat. Aber ich würde mich dadurch nicht beirren lassen... Die Babys nehmen das zu sich was sie brauchen... Wie gesagt, beim stillen kann mans überhaupt nicht kontrollieren. Leon spuckt auch nach jedem mal...

Gefällt mir

Anzeige
R
rokuro_11888012
14.10.17 um 19:47
In Antwort auf rauha_12117981

Wahrscheinlich wird sie Bauchweh haben. Evtl. anderes Milchpulver mal ausprobieren?? Hab schon mitbekommen, dass Babys da auch ganz unterschiedlich auf die verschiedenen Pulver reagieren. Oder eben so Anti-Kolik-Flaschen. Oder evtl. Bauchmassage. Ich drück bei Leon zb auch  immer bei offener Windel die Popobacken auseinandern, da kommen dann zig Pupse. Ich stille halt und kenn mich deshalb nicht gut aus bzgl. Flässchen geben und so ... Ist alles nur vom Hörensagen ... Man sollte da auf sein eigenes Mama-Bauchgefühl hören 😀 Wenn sie nach dem Trinken quengelt, kannst du sie ja auch in eine Trage nehmen, da beruhigen sie sich ja meist schnell und schlafen recht schnell ein und dann kannst du sie evtl. ablegen?? Oder versuchs mit der App 🤣 Die bringts bei uns voll! 

Und bzgl. der Menge... Mamas die stillen können die Menge auch nicht kontrollieren und diese Angaben auf den Verpackungen sind halt da, dass man einen Anhaltspunkt hat. Aber ich würde mich dadurch nicht beirren lassen... Die Babys nehmen das zu sich was sie brauchen... Wie gesagt, beim stillen kann mans überhaupt nicht kontrollieren. Leon spuckt auch nach jedem mal...

Das mit dem Milchpulver habe ich auch schon in Erwägung gezogen und werde mal schauen was man noch nehmen kann bzw. was vielleicht verträglicher ist. Am Montag komnt meine Hebi auch nochmal und ich werde mal mit ihr das ganze Thema besprechen.

Heute wurde sie ja den ganzen Tag so gut wie geschunkelt durch Kiwa und auch Maxi Cosi was natürlich absolut angenehm war, da sie nur geschlafen hat. Ich werde es mit der Trage ausprobieren, habe mir extra heute eine besorgt von einer Freundin. Mit dem ablegen klappt oft, aber auch nicht immer. Meine Freundin hat heute auch zu mir gesagt, ich soll nicht immer gleich springen wenn Johanna mal quiekt und erstmal abwarten, aber ich kann das nicht...

Jetzt schläft sie friedlich im Bettchen, obwohl zu vor es ein mächtiges Geschrei gegeben hat... Sie hat sich zum Schluss etwas in den Schlaf geningelt...habe schon überlegt, vielleicht braucht sie das kurze Ningeln auch...

Ich hoffe sehr, dass ich noch schlau werde aus ihr und die nächsten Tage entspannter werden und ich auch ruhiger werde.

Gefällt mir

R
rokuro_11888012
14.10.17 um 20:10
In Antwort auf rokuro_11888012

Das mit dem Milchpulver habe ich auch schon in Erwägung gezogen und werde mal schauen was man noch nehmen kann bzw. was vielleicht verträglicher ist. Am Montag komnt meine Hebi auch nochmal und ich werde mal mit ihr das ganze Thema besprechen.

Heute wurde sie ja den ganzen Tag so gut wie geschunkelt durch Kiwa und auch Maxi Cosi was natürlich absolut angenehm war, da sie nur geschlafen hat. Ich werde es mit der Trage ausprobieren, habe mir extra heute eine besorgt von einer Freundin. Mit dem ablegen klappt oft, aber auch nicht immer. Meine Freundin hat heute auch zu mir gesagt, ich soll nicht immer gleich springen wenn Johanna mal quiekt und erstmal abwarten, aber ich kann das nicht...

Jetzt schläft sie friedlich im Bettchen, obwohl zu vor es ein mächtiges Geschrei gegeben hat... Sie hat sich zum Schluss etwas in den Schlaf geningelt...habe schon überlegt, vielleicht braucht sie das kurze Ningeln auch...

Ich hoffe sehr, dass ich noch schlau werde aus ihr und die nächsten Tage entspannter werden und ich auch ruhiger werde.

Ich wollte noch sagen...ob sie Bauchweh hat, bin ich mir nicht so sicher, da sie eigentlich 2 bis 3 mal am Tag guten Stuhlgang hat und da auch keine Probleme zeigt.

Gefällt mir

Anzeige
R
rauha_12117981
15.10.17 um 15:23

Dein Baby ist ja noch so klein, das dauert auch einfach bis du weißt was los ist. Evtl. ist es auch kein Bauchweh. Aber ich denke, dass generell Bauchweh unabhängig davon ist, ob das Baby Stuhlgang hat oder nicht.

Manchmal möchten die Kleinen auch nur Nähe und rumgetragen werden. Das mit der Trage wird dir bestimmt was bringen! 

Mal sehen was deine Hebamme dazu sagt. Mach doch am besten ein Video von der Kleinen direkt nach dem Trinken, dann kann deine Hebamme es evtl. besser analysieren. So hab ich es damals auch gemacht. 

Naja, ob man Babys weinen lassen soll oder nicht, ist ja so ne Sache. Meine Hebamme meinte damals auch, dass wenn der Kleine nichts hat (also gefüttert ist und ne frische Windel hat usw.), dann soll ich ihn auch mal quäken lassen. Also ihn - da wo er gerade ist - schon beruhigen, aber ihn nicht rumtragen usw. da die Kleinen es schnell raus hätten, uns Mamas dazu zu bringen, das zu machen was die Babys wollen. Das ist die Meinung meiner Hebamme... Im Internet bekommst ein Shitstorm wenn man zu sowas rät... Das muss jede Mama für sich entscheiden... 

Gefällt mir

R
rokuro_11888012
15.10.17 um 16:34
In Antwort auf rauha_12117981

Dein Baby ist ja noch so klein, das dauert auch einfach bis du weißt was los ist. Evtl. ist es auch kein Bauchweh. Aber ich denke, dass generell Bauchweh unabhängig davon ist, ob das Baby Stuhlgang hat oder nicht.

Manchmal möchten die Kleinen auch nur Nähe und rumgetragen werden. Das mit der Trage wird dir bestimmt was bringen! 

Mal sehen was deine Hebamme dazu sagt. Mach doch am besten ein Video von der Kleinen direkt nach dem Trinken, dann kann deine Hebamme es evtl. besser analysieren. So hab ich es damals auch gemacht. 

Naja, ob man Babys weinen lassen soll oder nicht, ist ja so ne Sache. Meine Hebamme meinte damals auch, dass wenn der Kleine nichts hat (also gefüttert ist und ne frische Windel hat usw.), dann soll ich ihn auch mal quäken lassen. Also ihn - da wo er gerade ist - schon beruhigen, aber ihn nicht rumtragen usw. da die Kleinen es schnell raus hätten, uns Mamas dazu zu bringen, das zu machen was die Babys wollen. Das ist die Meinung meiner Hebamme... Im Internet bekommst ein Shitstorm wenn man zu sowas rät... Das muss jede Mama für sich entscheiden... 

Meine Hebamme ist eine vom alten Schlag und sagt auch immer...wenn man als Mama alles getan hat und die Mäuse trotzdem quengeln, dann auch mal lassen...nur nicht schreien lassen!!!!

Heute war wieder ein komischer Tag...Johanna lag gegen ca. 3 Uhr in der Nacht wach in ihrem Bettchen und hat sich im Dunkeln umgeschaut und gestrampelt, aber alles ohne weinen...Bin dann aufgesprungen und habe ihre Flasche vorbereitet...Ende vom Lied, so richtig Hunger hatte sie anscheinend nicht und ist wieder eingeschlafen an der Flasche, als ich sie dann ins Bettchen gelegt habe nach dem Bäuerchen, quakte sie wieder rum, also wieder raus und noch was getrunken...richtig zufrieden war sie aber trotzdem nicht und ist dann über ihr gequengel eingeschlafen bis sie gegen 6:30 Uhr durch ihr Geschäft geweckt wurde und grillig war....Naja es gab dann eine frische Windel und eine Flasche die sie mit 160ml weggeputzt hat...Gegen 11 Uhr müsste ich sie wecken, weil wir Essen gehen wollten,  da hat sie 200ml weggeputzt und kam dann aber schon gegen 14 Uhr wieder, wo sie dann nur 140ml getrunken hat und wieder Tod müde war...nun schläft sie wieder...????

 

Gefällt mir

Anzeige
R
rauha_12117981
15.10.17 um 21:09

Wenn sie wach wird nachts, aber nicht weint, würde ich ihr auch keine Flasche geben? Ansonsten passt doch alles. Stress dich nicht so. Sei froh, dass sie so gut trinkt. Schlimmer ist es, wenn die Kleinen zu wenig zu sich nehmen. Mach das was dein Bauchgefühl sagt.

1 -Gefällt mir

F
ferne_880516
16.10.17 um 7:39
In Antwort auf rokuro_11888012

Meine Hebamme ist eine vom alten Schlag und sagt auch immer...wenn man als Mama alles getan hat und die Mäuse trotzdem quengeln, dann auch mal lassen...nur nicht schreien lassen!!!!

Heute war wieder ein komischer Tag...Johanna lag gegen ca. 3 Uhr in der Nacht wach in ihrem Bettchen und hat sich im Dunkeln umgeschaut und gestrampelt, aber alles ohne weinen...Bin dann aufgesprungen und habe ihre Flasche vorbereitet...Ende vom Lied, so richtig Hunger hatte sie anscheinend nicht und ist wieder eingeschlafen an der Flasche, als ich sie dann ins Bettchen gelegt habe nach dem Bäuerchen, quakte sie wieder rum, also wieder raus und noch was getrunken...richtig zufrieden war sie aber trotzdem nicht und ist dann über ihr gequengel eingeschlafen bis sie gegen 6:30 Uhr durch ihr Geschäft geweckt wurde und grillig war....Naja es gab dann eine frische Windel und eine Flasche die sie mit 160ml weggeputzt hat...Gegen 11 Uhr müsste ich sie wecken, weil wir Essen gehen wollten,  da hat sie 200ml weggeputzt und kam dann aber schon gegen 14 Uhr wieder, wo sie dann nur 140ml getrunken hat und wieder Tod müde war...nun schläft sie wieder...????

 

Guten Morgen,

würde sie nachts auch nicht füttern, wenn sie mit sich und der Welt zufrieden ist! Nico kann das auch, nachts mal so ne halbe Stunde, manchmal auch länger, mit sich alleine spielen! Entweder er hat danach Hunger oder schläft so wieder ein! Manchmal wackelt da das ganze Bett, weil er sich so bewegt! Muss aber gestehen, dass ich das schon recht gut ausblenden kann und es entweder nicht richtig mitbekomme oder, falls ich wach werde, relativ zügig wieder einschlafe! Kann seine Geräusche schon recht gut auch im Schlaf deuten 😊

auch wegen der Ttinkmenge würde ich mir keine Sorgen machen! Wenn ich richtig in Erinnerung hab, fütterst du doch PRE, da hat meine Hebamme letzte Woche erst wieder gesagt, dass man bei PRE keinen Kopf Machen soll! Wenn du dein Kind stillen würdest, würdest du dir ja such keine Gesanken machen, wenn Johanna manchmal nur nen kurzem Abstand zwischen den Mahlzeiten hat! Dann ist es ebenso und sie braucht es!

Hatten Gestern Taufe, es war wirklich wunderschön, aber ich war am Abebd froh, als alle wieder Weg Waren!
Im Moment still ich Nico grad und hoffe, dass wir danach noch ein kleines Schläfchen machen können! Grad für ihn wars gestern auch viel!

Wünsche euch allen einen angenehmen Wochenstart

Gefällt mir

Anzeige
N
nyx_12442081
16.10.17 um 9:00
In Antwort auf rokuro_11888012

Hallo an alle,

bin neu hier angemeldet, weil ich total traurig bin und keiner mir richtig zu hört. Vielleicht könnt ihr mir Helfen?

Ich habe 3 Kinder. Mein Großer ist im April 2010 geboren, der Mittlere im November 2012 und meine Kleine am 05.09.2017. 

Am Anfang war alles recht entspannt. Das Stillen hat super funktioniert, trotz wunder Brustwarzen. Johanna war total zufrieden und sehr pflegeleicht.

Irgendwann mit ca. 4 Wochen wurde das Stillen zur Qual und es war der Wurm drin...Schliesslich mussten wir das Zufüttern beginnen, da sie nur noch genuckelt hat. Letztendlich habe ich mich nun für die Flasche entschieden, da ich zu nix mehr gekommen bin und die Jungs total genervt waren und ihre Mama wieder wollten.

Mein Problem ist...Ich habe große Angst zu versagen und muss hin und wieder weinen. Mache das oft auch heimlich...

Ich bin mir absolut unsicher ob ich alles richtig deute usw....Irgendwie wird es ja auch verlangt bei 3 Kindern.

Ich habe Angsz sie zu überfüttern...liege Nachts wach wenn sie zu lange schläft und tagsüber bin ich nur angespannt, wenn sie weint oder quengelt... Ich weiß manchmal nicht was soll ich jetzt tun????

Ich finde auch, dass Johanna zu viel trinkt und dadurch oft quengelt weil sie Bauchweh hat. Sie hört aber nicht auf mit trinken, wenn sie ihre Flasche bekommt....

Vielleicht könnt ihr mir Mut machen oder Tipps geben...mein Mann ist da leider relativ kalt und versteht mich nicht.

LG

Hallo Aja 😊

erstmal als herzlichen Glückwunsch zur kleinen Johanna 😍

ich würde sagen, mach dich nicht verrückt! Ich denke jedes Kind ist anders, egal ob man 1 oder 2 oder 3 Kinder hat! 
Du hast am 05.09 entbunden? Vielleicht hast du noch ein bisschen mit den Hormonen zu kämpfen? Ich hatte das nach der Geburt auch so ungefähr 14 Tage lang gaaaanz stark! 
Ich war total verunsichert und hab nur geheult! Egal warum?! Es liefen bei mir ständig die Tränen und ich hatte Angst was falsch zu machen! Hatte auch sofort Panik wenn sie etwas länger schlief Oder nicht essen wollte.. mit der Zeit hat sich das bei mir gelegt 👌🏻
Mund überfüttern kann man doch anbgeblich mit der Milch nicht oder? Vielleicht sind es einfach die 3 monatskoliken?
Vielleicht weiß hier noch jemand einen Rat? 
Liebe Grüße und halte durch! 

1 -Gefällt mir

R
rokuro_11888012
17.10.17 um 12:38

Hallo ihr Lieben,

erstmal vielen Dank für die ganzen lieben Zeilen, Tipps usw.

Ich habe gestern über eine Stunde mit meiner Hebi telefoniert und gefühlt dabei 45 Minuten geheult.

Sie hat mir mit ruhigen Worten alles ganz genau erklärt usw. Ich habe eine kleine Wochenbettdepression und muss aber trotzdem aufpassen, dass es nicht zu einer richtigen Depression führt. Ich soll jetzt ein Tagesplan schreiben was ich mir alles vornehmen und dabei den Alltag mit den Kids und Familie einplanen. Ich soll mir 1x im Monat einen Tag nehmen wo ich was für mich mache oder nur mit den Jungs oder nur mit Johanna.

Zu Johanna ihrer Trinkmenge hat sie mir gesagt, dass die 200ml für den kleinen Magen einfach zu viel sind und sie deshalb so mit sich kämpft und quiekt beim schlafen. Die Flaschen werden jetzt mit Fencheltee gekocht und sie bekomnt 2 Flaschen mit der 1 Milch und den Rest mit Pre a 160ml. Heute kommt sie noch zum Wiegen usw.

In der Nacht warte ich jetzt wirklich bis sie quiekt.

Ansonsten muss ich mich entspannen und dann wird das auch.

LG. 

Gefällt mir

Anzeige
K
kaylee_3435574
18.10.17 um 16:17

Hallo!
@aja1987 Du klingst schon entspannter. Das freut mich.

Scheinbar braucht meine Kleine momentan viel Schlaf. Heute Nacht hat sie sogar von halb zehn abends bis halb sechs morgens geschlafen. ab drei zwar ziemlich unruhig, aber durchgeschlafen!!! Konnte zum ersten Mal seit der Geburt fünf Stunden am Stück schlafen bin trotzdem müde
Und bis jetzt ist sie maximal eine halbe Stunde wach, trinkt und schläft wieder ein. Aber wenn sie wach ist, ist sie gut drauf und strahlt mich an.
Aber sie mact immer noch keine Anstalten nach irgenwas zu greifen (außer mal unsere Finger beim füttern) oder zu boxen. Hoffe das kommt bald.

Wie geht es euch allen?

Liebe Grüße

Gefällt mir

R
rauha_12117981
18.10.17 um 16:33

Super Aja.. freut mich, dass dich deine Hebamme aufmuntern konnte. Hatte am Anfang auch so ne leichte Depression, denke das ist normal. Das gibt sich schon alles. 

Hihi, itzybitzy.. unser Leon hat heut Nacht auch ewig geschlafen. Aber er hat auch gestern tagsüber fast nicht geschlafen und war irgendwann so übermüdet, dass er nicht mehr in Schlaf gekommen ist... Bis wir ihn dann gegen 22 Uhr schlafen legten. Und er hat bis 8 😱😱😱 gepennt und ich hab ihn da sogar geweckt, weil wir zum Kurs mussten. Hat den Schlaf wohl nachholen müssen und schläft jetzt heut trotzdem den ganzen Tag 🤣 

Leon ist am Freitag 11 Wochen alt und greift auch nach nichts... Ich steck ihm seine Rassel manchmal in die Hand, aber da hält er halt fest wegen seinem Greifreflex. Und wenn ich ihn unter seinen Spielebogen lege boxt er gegen die Plüschtierchen, aber ich glaube nicht koordiniert, sondern ausversehen 😂 Das wird schon noch. Mach mir da keine Sorgen. 

Gefällt mir

Anzeige
R
rokuro_11888012
20.10.17 um 8:23

Hallo an alle,

möchte mich wieder mal zurück melden.  Nun sind 3 Tage vergangen und es ist etwas besser geworden. Die Nächte sind super, nur tagsüber ist es noch sehr unruhig mit ihr. Sie quengelt, wettert und schreit manchmal bis sie rot wird. Heute kommt meine Hebi wieder,  mal schauen was sie sagt zwecks Tagesablauf.

Mir geht es auch wieder etwas besser und ich konnte mich wieder finden. Bin zwar trotzdem ab und zu noch mächtig unzufrieden, aber es wird.

Sagt mal wo liegen eure Babys tagsüber so? Sind sie immer mit im Tagestrubel?

Lg Anja.

Gefällt mir

N
nyx_12442081
20.10.17 um 9:19
In Antwort auf rokuro_11888012

Hallo an alle,

möchte mich wieder mal zurück melden.  Nun sind 3 Tage vergangen und es ist etwas besser geworden. Die Nächte sind super, nur tagsüber ist es noch sehr unruhig mit ihr. Sie quengelt, wettert und schreit manchmal bis sie rot wird. Heute kommt meine Hebi wieder,  mal schauen was sie sagt zwecks Tagesablauf.

Mir geht es auch wieder etwas besser und ich konnte mich wieder finden. Bin zwar trotzdem ab und zu noch mächtig unzufrieden, aber es wird.

Sagt mal wo liegen eure Babys tagsüber so? Sind sie immer mit im Tagestrubel?

Lg Anja.

Hallo zusammen 😊
@aja schön, dass es die schon besser geht! Das wird schon! Wird jeden Tag besser 😊

meine maus wird samstag schon 12 Wochen alt 🙆🏼
Dienstag waren wir zusammen zur Rückbildungsgymnastik, zum dritten Mal. Die ersten beiden Male waren kein Problem, bisschen moppern zwischen durch, Schnuller gegeben, Ruhe! Aber dieses Mal hat sie die gaaaanze Zeit geweint! So lange bis wir raus gehen mussten da niemand mehr die Trainerin verstehen konnte 🙈 nach 29 min hatte sie sich endlich beruhigt und ist auf meinem Arm eingeschlafen... war also nix mit Gymnastik 🤸🏼‍♂️ nachmittags wurde ihre Laune auch nicht besser! ESen war doof, schlafen war doof, alles war doof! Mittwoch war sie auch so quengelig.. und dann sah ich es! Meine Maus ne kommt tatsächlich schon ein Zähnchen 😱 hat auch nur noch die Hände in der Schnute 😆 ich find das total krass! Jetzt hat sie endlich die drei Monats Koliken überwunden, da bekommt sie schon einen Zahn 🙈 dabei soll sie sich doch Zeit lassen groß zu werden 🙆🏼
So langsam versucht Emily nach Dingen zu greifen, aber ist alles nich ziemlich schwammig 😂

Gefällt mir

Anzeige
R
rokuro_11888012
20.10.17 um 15:12

Huhu,

heute war meine Hebi wieder da und konnte Johanna mal live miterleben.

Johanna ist top fit, wiegt 4480g und ist mächtig gewachsen. Meine Hebamme schließt Bauchweh und Blockaden aus. Sie konnt sehen wie sie quiekt beim schlafen und auch wie sie nach der Flasche drauf ist.

Und was soll ich sagen...Johanna ist halt eine etwas unruhige Person, die durch quengeln und sich beruhigen gerade ihre Umgebung war nimmt. Was ihr sehr gut tut ist das pucken und wenn sie doch mal durch was gestört wurde und verärgert schreit, dann hat sie mir noch Tipps gegeben wie ich sie schneller wieder zur Ruhe bringe. Wir sollen Johanna 1x am Tag eine Ruhephase verschaffen, wo sie z.B. im Stubenwagen im Schlafzimmer liegt.

Ansonsten ist sie ein gesundes und munteres Baby.

Zu meiner Person hat sie noch gesagt...Auszeiten nehmen und auch zu lassen. Ich bin Mutter, Ehefrau und noch ich selbst....und das darf ich nicht vergessen.

Gefällt mir

R
rauha_12117981
20.10.17 um 15:33

Hi zusammen, 

Aja das hört sich doch alles schon viel besser an 😊 Ich glaube, deine Hebamme ist toll. Finde ihre Tipps echt gut. 

Also Leon liegt entweder auf dem Sofa unter seinem Spielebogen oder in seiner Wippe. Bei mir gibt es tagsüber kein Wirbel, da ich alleine mit Baby bin und Fernseher usw. immer aus habe. Aber Leon mags eh wenn viel rambazamba ist. 

Ich war heut beim FA und der meinte, dass ich dringend Rückbildung machen soll. Und bei uns gibt’s einfach überhaupt kein einzigen Kurs mehr vor Januar. Sie meinte, Übungen zuhause machen sei schlecht, weil man da genau schauen muss, dass mans richtig macht und den Beckenboden auch richtig spürt usw. Bin so genervt, dass alle Kurse ausgebucht sind. Erst will Deutschland Kinder, aber wenn sie dann da sind fehlts überall. Bei uns gibt’s zu wenig Kinderärzte, Hebammen, Kursangebote und Kindergartenplätze!! 😡 Bin richtig wütend. 

Wir sind grad am umziehen und seit 2 Tagen ist richtig Lärm und ausräumen usw. bei uns angesagt und dann hab ich Leon einfach unter sein Spielebogen gelegt und er hat selbstständig gespielt und wenn er müde wurde, ist er auch einfach selbstständig eingeschlafen. Das hat er noch NIE gemacht. Ihn abends schlafen legen geht problemlos, nur tagsüber funktioniert das gar nicht. Ich bin mir 1. immer unsicher, wann er wirklich müde ist und 2. schläft er dann nur mit viel Hilfe (Tragen, Schnulli, Singen, Kuscheln) ein und wacht sofort auf wenn man ihn ablegt. Und seit 2 Tagen schläft er eeeeeeinfach so ein. Ich beschäftige mich ansonsten halt den gaaanzen Tag mit ihm, wenn er unter seinem Bogen liegt, rede ich mit ihm und spiel mit ihm usw. Oder ich Kuschel oder ich stille oder oder oder... er ist auf jeden Fall immer bei mir... und jetzt lass ich ihn mal zwei Tage quasi in Ruhe und er schreit kein einziges Mal und macht alles so wie ers grad braucht (spielen oder schlafen)... kann mir das jemand erklären????? Komm echt nicht mehr klar... 
 

Gefällt mir

Anzeige
R
rokuro_11888012
20.10.17 um 17:29
In Antwort auf rauha_12117981

Hi zusammen, 

Aja das hört sich doch alles schon viel besser an 😊 Ich glaube, deine Hebamme ist toll. Finde ihre Tipps echt gut. 

Also Leon liegt entweder auf dem Sofa unter seinem Spielebogen oder in seiner Wippe. Bei mir gibt es tagsüber kein Wirbel, da ich alleine mit Baby bin und Fernseher usw. immer aus habe. Aber Leon mags eh wenn viel rambazamba ist. 

Ich war heut beim FA und der meinte, dass ich dringend Rückbildung machen soll. Und bei uns gibt’s einfach überhaupt kein einzigen Kurs mehr vor Januar. Sie meinte, Übungen zuhause machen sei schlecht, weil man da genau schauen muss, dass mans richtig macht und den Beckenboden auch richtig spürt usw. Bin so genervt, dass alle Kurse ausgebucht sind. Erst will Deutschland Kinder, aber wenn sie dann da sind fehlts überall. Bei uns gibt’s zu wenig Kinderärzte, Hebammen, Kursangebote und Kindergartenplätze!! 😡 Bin richtig wütend. 

Wir sind grad am umziehen und seit 2 Tagen ist richtig Lärm und ausräumen usw. bei uns angesagt und dann hab ich Leon einfach unter sein Spielebogen gelegt und er hat selbstständig gespielt und wenn er müde wurde, ist er auch einfach selbstständig eingeschlafen. Das hat er noch NIE gemacht. Ihn abends schlafen legen geht problemlos, nur tagsüber funktioniert das gar nicht. Ich bin mir 1. immer unsicher, wann er wirklich müde ist und 2. schläft er dann nur mit viel Hilfe (Tragen, Schnulli, Singen, Kuscheln) ein und wacht sofort auf wenn man ihn ablegt. Und seit 2 Tagen schläft er eeeeeeinfach so ein. Ich beschäftige mich ansonsten halt den gaaanzen Tag mit ihm, wenn er unter seinem Bogen liegt, rede ich mit ihm und spiel mit ihm usw. Oder ich Kuschel oder ich stille oder oder oder... er ist auf jeden Fall immer bei mir... und jetzt lass ich ihn mal zwei Tage quasi in Ruhe und er schreit kein einziges Mal und macht alles so wie ers grad braucht (spielen oder schlafen)... kann mir das jemand erklären????? Komm echt nicht mehr klar... 
 

Oh...da kann ich glaube mal was dazu beitragen...Mein erstes Kind würde von mir 5. Monate lang gestillt und ich habe ihn auch den ganzen Tag betudelr usw....Irgendwann war mal eine gute Freundin da und meinte...dass wir Eltern manchmal zu viel machen und die Kindern dann einfach die Nase voll haben von uns...Hatte es dann bei Hannes mal reduziert und siehe da...es war genauso wie du es gerade beschrieben hast.

Gefällt mir

R
rauha_12117981
20.10.17 um 18:32
In Antwort auf rokuro_11888012

Oh...da kann ich glaube mal was dazu beitragen...Mein erstes Kind würde von mir 5. Monate lang gestillt und ich habe ihn auch den ganzen Tag betudelr usw....Irgendwann war mal eine gute Freundin da und meinte...dass wir Eltern manchmal zu viel machen und die Kindern dann einfach die Nase voll haben von uns...Hatte es dann bei Hannes mal reduziert und siehe da...es war genauso wie du es gerade beschrieben hast.

Mir ist schon oft aufgefallen, dass er schläft, wenn viel Krach ist (daher auch die App). Wenn ich ihn sonst da „alleine“ liegen lasse und mich nicht mit ihm beschäftige, fängt aber das weinen an... Nur wenn Action um ihn herum ist, ist das so.... 

Gefällt mir

Anzeige
R
rauha_12117981
23.10.17 um 13:52

Hab mir den Bondolino zugelegt, der ist super 👍😊

Gefällt mir

L
lunete_12185168
23.10.17 um 15:59

Also Tuch binden ist reine Übungssache. Der Vorteil ist einfach das es total variabel bindbar isz zbd somit jeder Situaton anpassbar. Gerade um auf dem Rücken zu tragen ist es sehr praktisch bei zunehmendem Gewicht. 
So zumindest meine Erfahrung damit.

Gefällt mir

Anzeige
K
kaylee_3435574
25.10.17 um 18:52

Hallo in die Runde!
Wie geht es euch?
Ich bin grad sehr ko, wir machen glaube ich, gerade einen Schub durch. Alina wird morgen 11 Wochen alt und seit ein paar Tagen weint sie viel häufiger, braucht extrem viel Nähe (wobei sie damit irgendwie dann auch nicht zufrieden ist), und schläft tagsüber furchtbar schlecht ein, obwohl sie todmüde ist.
Sonntag hat sie bei den Schwiegereltern sogar gefremdelt. 
Diesmal empfinde ich es als sehr anstrengend. 
Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich selbst nicht so dolle drauf bin. Habe seit Wochen Rückenschmerzen und gestern bekam ich dann auch noch Unterleibsschmerzen. Dachte schon ich bekomme das erste Mal wieder meine Tage, aber es tut sich nichts. Dafür habe ich plötzlich ein paar Hautrisse am Bauch dabei war ich so froh, keine während der Schwangerschaft bekommen zu haben.
Habt ihr auch nich mit körperlichen Veränderungen zu tun? Also außer ein paar Pfunden zu viel?
Liebe Grüße

Gefällt mir

R
rauha_12117981
26.10.17 um 19:27
In Antwort auf kaylee_3435574

Hallo in die Runde!
Wie geht es euch?
Ich bin grad sehr ko, wir machen glaube ich, gerade einen Schub durch. Alina wird morgen 11 Wochen alt und seit ein paar Tagen weint sie viel häufiger, braucht extrem viel Nähe (wobei sie damit irgendwie dann auch nicht zufrieden ist), und schläft tagsüber furchtbar schlecht ein, obwohl sie todmüde ist.
Sonntag hat sie bei den Schwiegereltern sogar gefremdelt. 
Diesmal empfinde ich es als sehr anstrengend. 
Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich selbst nicht so dolle drauf bin. Habe seit Wochen Rückenschmerzen und gestern bekam ich dann auch noch Unterleibsschmerzen. Dachte schon ich bekomme das erste Mal wieder meine Tage, aber es tut sich nichts. Dafür habe ich plötzlich ein paar Hautrisse am Bauch dabei war ich so froh, keine während der Schwangerschaft bekommen zu haben.
Habt ihr auch nich mit körperlichen Veränderungen zu tun? Also außer ein paar Pfunden zu viel?
Liebe Grüße

Ohje du arme. Ich glaub Leon ist auch grad im Schub, er ist heut mit nichts zufrieden und schläft wieder viel, das hat er beim letzten Schub auch schon gemacht. Krass, dass die Kleinen schon fremdeln... Das konnt ich bisher nicht feststellen und hoff, das bleibt auch noch ein Weilchen so... 

also ich merke bisher keine körperlichen Veränderungen... aber da mein FA meinte, dass mein Beckenboden am Arsch ist, kann ich bloß drauf warten... 😑 

Gefällt mir

Anzeige
R
rauha_12117981
26.10.17 um 19:32

Wie oft stillt ihr / gebt die Flasche am Tag? Mir kommt’s so vor, als ob Leon immer weniger will... Wenn ich ihm die Brust geben will und er will aber nicht, verweigert er die Brust. Er nimmt sie echt nur, wenn er will... Und das ist morgens zwischen 6-8 Uhr und dann wieder so um 10-12 Uhr und dann nochmal um 14-15 Uhr und dann will er aber erst wieder gegen 20 Uhr und dann geb ich ihm nochmal vor dem Schlafen, ca. 22 Uhr, aber da trinkt er nicht viel, weil er nicht will und dann erst wieder um 6-8 Uhr. Also grad mal 5x am Tag... Wie ist das bei euch? 

Gefällt mir

K
kaylee_3435574
26.10.17 um 19:43
In Antwort auf rauha_12117981

Wie oft stillt ihr / gebt die Flasche am Tag? Mir kommt’s so vor, als ob Leon immer weniger will... Wenn ich ihm die Brust geben will und er will aber nicht, verweigert er die Brust. Er nimmt sie echt nur, wenn er will... Und das ist morgens zwischen 6-8 Uhr und dann wieder so um 10-12 Uhr und dann nochmal um 14-15 Uhr und dann will er aber erst wieder gegen 20 Uhr und dann geb ich ihm nochmal vor dem Schlafen, ca. 22 Uhr, aber da trinkt er nicht viel, weil er nicht will und dann erst wieder um 6-8 Uhr. Also grad mal 5x am Tag... Wie ist das bei euch? 

Alina bekommt ja die Flasche. Im Normalfall so alle drei bis vier Std. Nachts auch mal fünf bis sechs Stunden. 

Gefällt mir

Anzeige
K
kaylee_3435574
26.10.17 um 19:45
In Antwort auf kaylee_3435574

Alina bekommt ja die Flasche. Im Normalfall so alle drei bis vier Std. Nachts auch mal fünf bis sechs Stunden. 

Aber ich denke, die Kinder holen sich was sie brauchen. Wenn dein Leon weiterhin zunimmt, dann braucht er halt nicht mehr, bzw bekommt so gute Milch von dir, dass er lange satt ist.

2 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige