Home / Forum / Mein Baby / Manche ärzt und hebammen...

Manche ärzt und hebammen...

25. April 2008 um 12:34

Manche Ärzte und Hebammen haben ich komische ansichten findet ihr auch??

Was ich hier zum teil lese ist echt übel...

Von nacht keine flasche geben, streng nach uhr füttern und jeden preis auf den bauch legen egal wie das kind schreit u.s.w.

Und als junge mutter ist man ja eh schon verunsichert genung...


Ich versteh nicht wie sogar ärzt und erfahren hebammen manchmal ansichten haben können wo es einem die zehnnägel hochrollt.

Was habt ihr euch von ärzten oder hebammen schon anhören dürfen????

Mehr lesen

25. April 2008 um 12:42

Also ich muss jetzt mal ne lanze brechen!
ich finde es zum teil unerhört, was hier für geschichten kursieren. aber ich muss den berufsstand echt mal in schutz nehmen. ich hab bisher nur gute erfahrungen gemacht. egal mit welchem arzt (zahn-, kinder-, frauenarzt,...) und meine hebamme war ne wucht! wenn es die umstände erlauben, werde ich sie auf jeden fall wieder beim 2. kind aufsuchen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2008 um 12:51

Sind halt auch nur Menschen
Ich selbst bin Krankenschwester und sehe mich selbst im gleichen Topf wie Ärzte und Hebammen.
Und wir sind halt auch einfach nur Menschen. Und Menschen haben verschieden Ansichten, Meinungen und Einstellungen.
Jenachdem wo man gelernt hat und was man für Erfahrungen gemacht hat so verhält man sich.
Und da wir auch nur Menschen sind empfinden wir auch den Patienten gegenüber nicht immer nur Sympathie sondern auch mal Antipathie. Das ist nur ein menschlicher Zug und man kann nicht aus seiner Haut. Deshalb sind Ärzte, Hebammen und Krankenschwestern auch mal doof zu ihren Patienten. Ganauso wie die Fleischwarenfachverkäuferin im Supermarkt eine doofe Kuh sein kann (Nur so als Beispiel)
Es gibt halt auch bei Ärzten und Hebis welche die nicht nach der Zeit gehen, oder nach dem was gerade "mode" ist usw. Und dann gibt es die, die immer auf dem neuersten Stand sind, sich informieren und bilden und das auch an die Patienten/Mütter weiter geben.
Es menschelt halt auch im Gesundheitswesen, ich finde, dass das sehr oft vergessen wird.

LG Saphena

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2008 um 12:52

Also ich muss mich manchmal fragen
ob einige vergessen ihren gesunden Menschenverstand einzuschalten.
Oder einfach mal auf ihren "Bauch" hören.

Außerdem sollten wir doch alle wissen, dass es nicht eine STANDART LÖSUNG gibt sonder viele, viele, viele Möglichkeiten. Somit gibt es Ärzte/Hebammen die andere "WEGE" vorgeben.

Und dann frage ich mich noch, wo das Selbstbewußtsein der Eltern bleibt. Wenn ich nach Bedarf stillen möchte und das als gut empfinde, dann lasse ich mich von der Hebamme nicht davon abbringen. Ich bitte sie das zu akzeptieren oder suche mir eine andere!

Natürlich gebe ich DIR RECHT, DAS MAN schon verunsichert werden kann. Aber es gibt doch so viele Medien über die man sich informieren kann...und wenn man nicht weiter kommt...HÖRE ICH AUF MEIN BAUCHGEFÜHL

wünsche Dir alles liebe und Gute

Corinna und Paul der einen wachstumsschub hat und im Schlaf Kräfte sammelt für sein "Geschrei" -lach-

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. April 2008 um 12:52

Ich kann mich auch nicht beklagen
Meine Ärzte geben immer die aktuellsten Empfehlunge (also leitliniengerecht), um abgesichert zu sein.
Wenn ihnen was widerstrebt, kommt ein Hinweis, wie sie das finden.
Ich bin rundum zufrieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest