Home / Forum / Mein Baby / Manche Ärzte sind einfach inkompetent, bin gerade einfach sauer

Manche Ärzte sind einfach inkompetent, bin gerade einfach sauer

21. Januar 2011 um 21:33

Hallo Ihr Lieben,

es wird länger, dass vorab. Vor ca. 2 Jahren bekam meine Große (heute 7), die seit der Geburt unter extren trockener Haut leidet, plötzlich kleine Warzen in der Armbeuge, der Kniekehle und am Unterbauch. Ich bin dann mit ihr zum direkt zum Hautarzt, dieser meinte nach einem kurzen Blick, ist nichts schlimmes, kommt von der trockenen Haut, gut eincremen, es verschwindet wieder. Ich habe ihm dann gesagt, dass ich sie jeden Tag schon mindestens zweimal mit Linola eincreme und ob er mir da nichts verschreiben könnte, neee könnte er nicht, einfach so weiter machen. Die Warzen verschwanden nicht, ich also wieder hin, mit der gleichen Aussage, dem gleichen Rat und ohne weitere Medis. Vor ca. einem 3/4 Jahr verschwanden diese Warzen dann tatsächlich von alleine, sie hinterließen allerdings wirklich schlimme Narben. Bei der letzten U-Untersuchung der Großen ist es auch dem KA aufgefallen, ich habe ich die Sache erklärt und er schüttelte den Kopf, sagte aber nichts weiter.

Ca. zur gleichen Zeit bemerkte ich bei der Kleinen (fast 2) 2 kleine Warzen am Schamhügel. Ich machte mir erst keine weiteren Gedanken, auch als vor ca. 3 Monaten eine Dritte dazu kam, habe ich mir nicht solche Gedanken gemacht. Manchmal hat man halt so ein wenig Haut zuviel und nach mehr sahen die auch nicht aus. Gestern dann ist mir aufgefallen, dass wieder zwei minikleine dazu gekommen sind und sofort den Entschluß gefaßt heute deswegen zum KA zu gehen. Gestern abend habe ich mich dann im Netz mal kundig gemacht und bin soo schnell auf diese Warzenart gestoßen: Dellwarzen heißen die guten Dinger, sind zwar nicht gefährlich, aber hochgradig ansteckend. Sie treten vorwiegend bei Menschen mit trockener Haus auf, auch die prägnanten Stellen trafen mit den Stellen der Warzen bei der Großen überein, außerdem wären sie auch durch bloßes Ansehen von jedem Arzt leicht als Dellwarzen zu erkennen. Mein Hals schwoll an.. ich war mit der Großen zweimal beim HAUTARZT Nie kam auch nur einmal die Aussage, dass es ansteckend sein könnte, es war halt durch die Trockene Haut, so seine Aussage.

Ich dann heute mit der Kleinen sofort zum KA, der hat nur einen Blick darauf geworfen und meinte Dellwarzen, höchst ansteckend aber ungefährlich, da sie aber bei der Kleinen im Genitalbereich liegen, sollte man sie entfernen da sie sich da besonders gut ausbreiten können. Ich sollte es mit Zinksalbe probieren, dass verneinte ich aber, denn da ich quasi nur mit Zinksalbe den Windelbereich bearbeite und es trotzdem zu einer Ausbreitung kommt, auch die alten Warzen nicht besser wurden, kann ich das ausschließen.

Jetzt habe ich eine Überweisung zu einem Chirurgen in der Tasche, die Dinger müssen abgenommen werden. Eingentlich kein Problem, aber da meine Tochter erst 2 ist und Ärzte gar nicht mag, meine der KA es würde einer Vergewaltigung gleich kommen, der kleinen bei vollem Bewußtsein im Genitalbereich rumzudoktern.

Also kurze Maskennarkose. Eigentlich nichts schlimmes, aber ich bin soooooo stocksauer auf diesen doofen Hautarzt. Hätte er mich auch nur einmal darauf hingewiesen, dass es sich um was ansteckendes handelt, wäre ich doch ganz anders mit der Sache umgegangen. Wahrscheinlich habe ich die Krankheit übertragen. Beim Baden erst die Große eingecremt, dann der Kleinen die Pampers angezogen und voher auch eingecremt.... Das hätte man echt verhindern können, wenn der Hautarzt ein wenig kompetenter gewesen wäre und erkannt hätte, was ja anscheinend ein Leihe erkennen kann. Ich konnte sofort rein von der Optik sagen, dass es genau diese Warzenform ist und habe mir dann gedacht mein Schwein pfeift, als ich mir den Rest durchgelesen habe, aber ich arbeite beim Anwalt und nicht beim Arzt. Mann bin ich sauer....

Sorry, war seeeehr lang, aber dass mußte raus.

LG Lilly

Mehr lesen

21. Januar 2011 um 21:56

Da hast Du wohl Recht....
aber Dellwarzen gehören wohl zu einer der bekanntesten Warzenkrankheiten gerade bei Kindern und wie gesagt, selbst mein KA hat es auf Anhieb erkannt, selbst ich, als ich die Vergleichsbilder sah Heute morgen im Wartezimmer beim KA habe ich durch Zufall eine Mutter aus dem ehemaligen Kindergarten getroffen und wir kamen ins Gespräch. Ich schilderte ihr im Laufe der Unterhaltung das Aussehen der Warzen und wo sie waren und selbst sie sagte wie aus der Pistole geschossen: Hört sich an wie Dellwarzen, hatte mein Sohn auch

Also ehrlich, dass irgendwelche tropischen Krankheiten, die normalen Sachen ähnlich sehen nicht 100%ig eingeschätzt werden können, sondern weiterer Untersuchungen bedürfen, das kann ich verstehen, schließlich sind Ärzte auch keine Hergötter, aber Mumps von Masern sollte doch wohl jeder Unterscheiden können und das gleiche gilt für die Dellwarzen. Es geht noch nicht einmal darum, dass der Hautarzt nicht die genaue Form zugeordnet hat, sondern vielmehr darum, dass er sagte es wäre "trockene Haut", ich meine "Hallo"... Windpocken wären bei dem wohl NUR ein Ausschlag und Angst vor Ansteckung braucht man nicht zu haben oder wie??? Ich bin einfach enttäuscht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram