Anzeige

Forum / Mein Baby

Manchmal zweifle ich so sehr an meinen Mutter-Qualitäten

Letzte Nachricht: 18. November 2008 um 12:40
A
an0N_1195604599z
18.11.08 um 11:11

Hallo,
ich Habe eine 8-monate alte Tochter und ich zweifle zur Zeit so sehr an mir.
Erst hab ich abgestillt,dann fing sie an zu krabbeln und jetzt ist sie sehr anhänglich und anstrengend und maulig.

Ich fühle mich manchmal so schlecht,weil ich denke,dass ich sie nicht genügend lieb habe,sie entfernt sich im Moment so von mir-und ich bin manchmal so doll genervt von ihr...manchmal bin ich so sauer,dass ich schon selbst darüber erschrocken bin.Zum Beispiel wenn meine Tochter sich zum 1000.x auf dem Wickeltisch umdreht-natürlich tu ich ihr nix,aber innerlich koche ich,und habe deshalb immer so ein schlechtes Gewissen...

Natürlich ist sie süß,und ich kümmere mich ja auch um sie,mache Quatsch mit ihr,aber ich fühl mich so leer zur zeit.
Muss dazu sagen,dass ich mit meinem Partner auch nur Streit habe,der Ton zwischen uns ist sehr unfreundlich geworden.Wenn er nach Hause kommt küsst er die Kleine ab und sagt mir kaum Hallo.Ich hab das auch schon öfter angesprochen,aber er meint,ich würde mir das ausdenken weil mir langweilig ist.

Überhaupt kann ich mit niemanden darüber reden.Ich bin so dünnhäutig geworden und fang dann immer an zu weinen.Meine Mutter sagt immer ich soll mich nicht so anstellen,weil meine tochter so pflegeleicht ist.Ist sie ja auch,aber zur Zeit wächst mir irgendwie alles über den Kopf.

Ist das normal,diese Zweifel,oder meint ihr ich bin ein Fall für den Psychiater?

Mehr lesen

L
lizzie_12644352
18.11.08 um 11:30

Hallo
du brauchst nicht an dir zu zweifeln, mir gehts manchmal genau gleich. mein kleiner ist jetzt 10mte und hat auch so mit 8mte angefangen richtig anstrengend zu werden. vorher konnte er sich super gut und lange alleine beschäftigen, jetzt hängt er nur noch an mir und robbt mir überal nach und mault den halben tag. wickeln ist zum teil horror, wie bei dir, dreht und wehrt sich dass ich echt manchmal das gefühl habe, jetzt rutscht mir gleich die hand aus. das ist natürlich nie passiert aber ich kenn dein gefühl von wut und frust. du brauchst kein schlechtes gewissen zu haben, geht mir zwar manchmal auch so aber mami sein ist ein strenger job und auch hier macht man fehler und es gibt kein patentrezept was richtig und falsch ist. ich denke, man hat das recht mal wütend zu sein und frustriert denn man ist ja meist den ganzen tag alleine mit den kleinen rackern. das mit deinem partner ist natürlich ich anderes thema, du solltest vielleicht mal ganz ruhig mit ihm reden, wenn deine kleine im bett ist. mach ein gemütliches essen und sag ihm, dass du dich vernachlässigt fühlst. vielleicht denkst du, dass er nicht sieht, was du alles machst mit der kleinen und dass es nicht so einfach ist? viele männer sehen das von alleine nicht, man muss es ihnen auf die nase binden . kannst du die kleine mal abgeben zu oma damit du mal zeit für dich hast? ich denke, dass wär noch wichtig damit du etwas kraft tanken kannst.
sei gedrückt und weiterhin viel geduld
niski

Gefällt mir

I
inez_11888937
18.11.08 um 11:43

Sooooooooo...
hier schreibt eine Leidensgenossin von dir...
Also, zur Zeit, glaube ich, war ich noch nie von meinem Süßen so genervt worden wie noch nie. Ich fühle mich in manchen Momenten genauso, sodaß mir manchmal ganz blöde Gedanken durchdüsen "War das das richtige?" , " Hätte ich jetzt kein Kind, würde ich schlafen können" und ähnliches. Puh! Was denkst du , was ich für ein schlechtes Gewissen danach hatte. Und wenn ich meine Gedanken vom ständigen Genervtsein und das unendliche Gejammere, wie an einem frühen Morgen , in dem er nicht mehr schlafen wollte , laut ausspreche "ach, ích klatsch dich gleich an die Wand" (Natürlich hätte ich das nie gemacht, aber der Ventil mußte geöffnet werden), war mein Mann so erschrocken und nahm unsern Süßen und ging ins Wohnzimmer (habe es dann am Nachmittag mit ihm besprechen müßen ).
Angeblich -Was ich auch hoffe- ist das ein Entwicklungsschub (eine Phase) in den Lebensmonaten. Und mein Kleiner- Großer ist genauso. Nur noch am Jammern. Er war nie so! und ich mache mir auch manchmal Vorwürfe, dass es an mir liegt, dass er nun so ist.und es ist gerade sooooooooooooo anstrengend.
machmal habe ich so sclechte Laune deswegen und kaum noch Kraft und Lust mit meinem Mann mich zu unterhalten.Ja gerade ist es bei uns so...
geh du doch mal zu deinem Partner und gib ihm doch mal ein Küsschen...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1195604599z
18.11.08 um 11:58

Vielen dank
für eure lieben Worte,es tut echt mal gut zu hören,dass man nicht allein ist mit solchen Problemen!
Meine Mutter hat mir jetzt sogar schon angeboten,dass die Kleine alle 14 Tage mal bei denen übernachtet-ich hoffe ,dass es dann etwas besser wird!
lg

Gefällt mir

Anzeige
L
lizzie_12644352
18.11.08 um 12:40
In Antwort auf an0N_1195604599z

Vielen dank
für eure lieben Worte,es tut echt mal gut zu hören,dass man nicht allein ist mit solchen Problemen!
Meine Mutter hat mir jetzt sogar schon angeboten,dass die Kleine alle 14 Tage mal bei denen übernachtet-ich hoffe ,dass es dann etwas besser wird!
lg

Ist doch toll,
das solltest du unbedingt annehmen. ich wär so froh, wenn ich das so regelmässig könnt. geniess es und brauch die zeit für dich und deinen partner, ja nicht haushalt oder so machen . das wird schon, alles geht vorbei und eh man sich versieht ziehen sie aus und dann steht man wehmütig da und denkt "ach war das schön, als sie noch klein waren" .

Gefällt mir

Anzeige