Home / Forum / Mein Baby / Manduca oder Ergo-Baby

Manduca oder Ergo-Baby

17. Januar 2010 um 14:53

Hallo, meine Frage steht ja schon oben ^^ !
Ich würde mir gerne eine Bauchtrage kaufen! Meine Tochter ist 3 Monate alt und jetzt hab ich gehört, dass die beiden oben genannten ganz gut sein sollen
Welche der beiden ist jetzt besser? Wo ist der Unterschied?!
Lg marry + Cleo

Mehr lesen

17. Januar 2010 um 14:58

Die beiden sollen
ziemlich ähnlich aufgebaut sein, haben nur versch. Herstellerländer. Manduca habe ich bis jetzt nicht ausprobiert, habe aber einen Ergo-Baby seit meine Kleine ca. 4 Mo alst ist. Ich finde die Trage super! Benutze sie immer noch fast täglich (entlastet doch sehr den Rücken, statt immer nur auf dem Arm). Ist wirklich leicht anzulegen, man muss mit dem Kind drauf nur eine Schnalle fest machen, 2 Std. mit dieser Trage geht ohne Probleme.

LG, Mila mit Alissa (14Mo, ist in Vorfreude, wenn sie die Trage sieht )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 17:59

Hallo
Ich hab vor ein paar Tagen den gleichen Thread aufgemacht
Auf jeden Fall habe ich seit gestern Manduca!! Ich hab es vorhin schon ausprobiert und finde die super, er hat selig drin geschlummert, und durch den integrierte Minisitz kann ich sie jetzt schon benutzen, und mein Kleiner hat keine überspreitzten Beinchen.
Am idealsten ist immer noch das Moby Wrap Tuch, aber leider hab ich Rückenprobleme, weshalb ich jetzt auch Manduca benutzen werde, wo man das Gewicht auf den Hüften hat.
glg
minime und Felix (bald 10 Wochen)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 19:36

Wir
Haben Ergo-Baby

Aber erst seitdem mein Sohn 9 Monate alt ist denn vorher war es mir wegen den Hueften zu gefaehrlich

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2010 um 20:56

An Inni
Danke für deine Tips!
Du hast mir wieder viele Punkte genannt die mich zum Nachdenken anregen. Naja bin ne Neu Mami und kann nur meine bisherigen (bescheidenen ) Erfahrungen weitergeben, man lernt täglich dazu.
Ich merke schon dass Felix sich anders hält wenn ich den Moby fester anziehe, da hab ich dann aber schon das Gefühl dass er angenehm drin liegt.
Ich hab morgen einen Termin beim Kinderarzt, werde den dann auch mal fragen wegen Tragehilhe bezgl Rücken usw.
glg
minime und Felix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 7:31

Trägt sich sehr komfortabel
Trägt sich sehr komfortabel, im Vergleich mit Manduca sogar besser (was das Rucksack-Trage-Gefühl anbelangt), das war das ausschlaggebende Kaufkriterium!
Keine Schulterschmerzen mehr wie beim Tragetuch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 7:40

Für das alter
keine von beiden!

auch wenn's angepriesen wird, beide tragen sind erst ab sitzalter geeignet !

lg nina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 10:12

In beiden Tragen
sind die Kinder meiner Meinung als Trageberaterin nach völlig überspreizt, zusätzlich wird durch die Befestigung der Schultergurte am Rückenpanel ein enormer Druck auf die Wirbelsäule ausgeübt, was für die noch unreifen Bandscheiben vor Sitzalter nicht so prickelnd ist, da sie nicht in ihrer natürlichen Position sein können.
Durch die Breite des Steges sitzen Kinder vor ca. Größe 74 mehr oder weniger im Spagat drinnen, das ist meiner Meinugn nach ungünstig für die Entwicklung von Hüfte, Bändern und Muskeln.
Die "Korrekte" Anhock-Spreitzhaltung (60 bis 90 Grad Abspreitzung, 110 Grad Anhockung) die ich für sehr wichtig halte vor allem bei kleinen Babys ist in beiden Tragen nicht möglich. Je älter die Kinder werden um so weniger kritisch ist die Abweichung vom Optimum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 10:12


es gibt aber noch mehrere kriterien die es zu erfüllen gilt, als nur die anhock-spreiz-stellung!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 11:35

Das ist
in meinen Augen aber nur eine absolute Notlösung, wenn die Kundin nicht bereit ist was anderes zu kaufen. Das habe ich auch schon gemacht im Tragetreff, aber immer mit Bauchschmerzen, denn es ist immer noch recht weit vom Optimum weg. Es fällt für mich in die Kategorie gerade noch so akzeptabel, wenn das Kind 3 bis 4 Monate alt ist.

Aber ich rate niemandem, der noch nichts hat sich eine der beiden Tragen für ein Neugeborenes anzuschaffen. Da es meiner Meinung nach einfach Unmengen wesentlich bessere Tragen auf dem Markt gibt. Die zusätzlich auch noch viel länger passen als Manduca und Ergo (wenn man das Kriterium Steg sollte von Kniekehle zu Kniekehle reichen ansetzt).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 12:39

Im TRagetuch
oder im Sling kannst Du ab Geburt auf der Hüfte tragen. Im Tragetuch kann man sogar ab Geburt auf dem Rücken tragen.

Die "Schädlichkeit" des falsch tragens ist nicht bewiesen. Es gibt Indizien, die sich aus verschiedenen Sachen ableiten. Aber es ist unmöglich Studien dazu durchzuführen. Den meisten Kindern schadet es ja auch wahrscheinlich nciht, den Babys sind unheimlich robust, sonst wäre die Menschheit längst ausgestorben. Und es werden sich immer Experten finden, die der Meinung sind, genau die Haltung in der TRage ist optimal. Keine Ahnung wie die teilweise darauf kommen. Viele betrachten die Sache wahrscheinlich nicht ganzheitlich. Sondern sehen nur einen Teil Z.B. die Hüfte. Sie kann nur optimal ausreifen, wenn die richtige Menge Druck (nicht zuviel und nicht zuwenig) vom Hüftgelenkkopf auf die Hüftgelenkspfanne ausgeübt wird. Dieser Druck sollte mittig erfolgen. In Tragen mit herabhängenden Beinchen ist der Hüftgelenkkopf nicht mittig in der Hüftgelenkspfanne, das an sich kann man sich ncoh schönreden, dass das bei gesunden Hüften egal ist. Was die Experten dabei vergessen: An dem Hüftgelenkskopf hängt auch noch ein Bein, das auch ein bestimmtes Gewicht hat. Und das hängt runter und ist nicht gestützt, d.h. der Hüftgelenkskopf kann nicht Druck auf die Pfannenmitte ausüben. Das Hüftgelenk wird unter den Bedingungen nicht richtig ausreifen. Jetzt ist ein Baby zum Glück nicht 24 Stunden in so einer Trage, da sie dafür für den Tragenden viel zu unbequem sind (und auch vom bekanntesten Hersteller nicht dafür vorgesehen sind). In einem gut gebundenen Tuch wird der Hüftkopf in einer optimalen Haltung mit dem optimalen Druck an die Hüftgelenkspfanne gedrückt, die Hüftreifung wird also optimal unterstützt.
Dann wird auch oft vergessen, dass am Hüftgelenk auch noch die Wirbelsäule dranhängt. Und die beiden sind miteinander verbunden über das Kreuzbein-Darmbeingelenk. Das verhindert, dass bei geradedrücken des Rückens die Beine richtig anhocken können. Dasselbe gilt bei Überspreitzung, da können die Beine nicht richtig anhocken udn der Rücken fällt automatisch aus seiner Rundung heraus. Dafür haben wir in der Ausbildung einige Körperübungen gemacht die das verdeutlichen.

Es bringt also nichts nur die Hüfte zu beachten. Man muss das Kind ganzheitlich betrachten. Und sich auch imemr auf dem laufenden Halten. In dem guten Jahr zwischen meinem Grundkurs udn meinem Mitelkurs in der Ausbildung zur Trageberaterin hat sich schon wieder einiges geändert. Die neue Empfehlung ist, wenn das Kind überspreizt ist, darf auch nciht zuviel angehockt werden. Also gute Anhockung aber zuviel Spreitzung ist auch keine gute Kombination (die Körperübungen dazu kann man nur mit AUA beschreiben). Deshalb immer im gesamten betrachten. Und natürlich spielt nicht nur die perfekte Haltung des Kindes eine Rolle. Was nützt es, wenn das Kind zwar im gut gebundenen Känguru im Tuch die optimale Haltung hat, die Mama das aber nicht hinbekommt (was kein Verbrechen ist - ich gestehe ich stehe mit dem Känguru auch auf Kriegsfuß) und deshalb dann gar nicht mehr trägt. Dann wird Hüfte- udn Rückenentwicklung gar nicht mehr zusätzlich gefördert. Ganz zu schweigen von der ganzen Förderung durch die Näh zu Mama beim Tragen, die so viele Vorteile hat. Dann lieber nicht ganz so optimale Förderung, aber etwas was auch angewendet wird. Und da ist meine Rangliste (ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Unveränderlichkeit im Moment für Neugeborene in etwa so (Sachen in gleicher Zeile vergleichbar):
*Känguru, Hüftkänguru, Rucksack, Sling vorne oder Hüfte
*Wickelkreuztrage
*Didytai, Mysol, Fräulein Hübsch, passender Mei Tai (z.B. Moseskinder, Babyzouks, Huckepack um nur einige zu nennen)
*Hop-Tye, Bondolino
*Storchenwiege Carrier, Emai, elastisches Tragetuch in aufgefächerter Wickelkreuztrage
* Buzzidil, Huckepack FB Babysize, Marsupi,
*Glückskäfer, elastisches Tragetuch vorgebunden
*Manduca, Ergo,Babybjörn, Chicco, Hauck, und wie sie alle heißen,

Wie gesagt, die Liste gilt für Neugeborene und ist meine persönliche Einschätzung. Ich behalte mir vor bei neuen Erkenntnissen die Reihenfolge zu ändern. Und eine ganz große Rolle spielt auch die Statur der Eltern dei da Änderungen reinbringen kann. Und auch nicht jedes Kind ist gleich und daher empfehle ich halt immer gerne eine Trageberatung, wo man vieles ausprobieren kann udn somit die optimale Lösung für Eltern udn Kind finden kann.
Und das kann halt auch mal eine eher weniger perfekte Trage sein, wenn dafür dann wenigstens viel getragen wird, denn das ist mir als Trageberaterin am allerwichtigsten. Die Vorteile für die Seele durch viel Tragen hat das Kind auch im Babybjörn und Konsorten vorm Bauch richtigherum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2012 um 15:12

Für Neugeborene!!!!!!
finde ich die Manduca genauso ungeeignet wie Chicco. Ab Sitzalter und Kleidergröße 74 ist die Manduca völlig in Ordnung. Und ab 74 und das Kind kann noch nciht sitzen finde ich es durchaus noch akzeptabel, wenn das nicht die einzigste Trageweise ist. Also mal weils unterwegs besser passt ab und zu die Manduca nehmen finde ich jetzt nicht schlimm.
Die Chicco hingegen finde ich in keinem Alter geeignet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram