Home / Forum / Mein Baby / Manduca und Co

Manduca und Co

5. Mai 2010 um 22:50 Letzte Antwort: 6. Mai 2010 um 8:53

Hallo,

mich würde mal interessieren, ob sich eure Babys direkt wohl gefühlt haben, als ihr sie in die Manduca, oder generell in eine Bauchtrage, gesetzt habt?
Oder ob es gar etwas Zeit benötigte, bis sie "auf sie klar kamen"

Mein Sohn ist jetzt 4,5 Monate alt. Anfangs hatte ich eine andere Trage, mit ziemlich vielen Verschlüssen und pipapo, da hat er schon angefangen zu weinen, als er sie nur sah Habs also sein lassen. Daraufhin versuchte ich es mit einem Tragetuch, ich dachte ihm würde das gefallen, auch der Koliken wegen. Nix zu machen. ...

So, nu hatte ich gedacht, mit ner Manduca wird es bestimmt besser werden, da ist er ja quasi schnell eingepackt.
Heute hab ich es das zweite Mal versucht und jedes Mal schreit er, als gebe es kein morgen
Ist das anfangs normal und soll ich es immer wieder versuchen, damit er sich nach und nach dran gewöhnen kann oder vielleicht doch lieber sein lassen Bin verwirrt. Er wird schliesslich soooo gern getragen, aber ich hab schon Affenarme, so ein Bebi wird ja nicht leichter
ICH hab Angst, IHM damit womöglich Angst zu machen.

HELP PLEEEEEAAASE

Liebe Grüße

Mehr lesen

5. Mai 2010 um 22:58

Hallo,
wir hatte von Geburt an eine Manduca und als er kleiner war, fand er es auch doof. Er mochte diesen Neugeboreneneinsatz gar nicht. Benutzt du ihn? Ich lass den schon lange weg und mach unten den Steg schmaler, damit die Knie frei sind.

Und ich trag ihn seit er ca. 5 Monate alt ist, Überkreuz. Seitdem klappt es ohne Murren

LG Chuck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2010 um 23:07

hey poughie
also ich wuerds nochmal mitm tragetuch versuchen....vielleicht mit einer wickeltechnik, die ganz fix geht.

lulu meckert auch oft, wenn ich ihn in den mei tai packe aber wenn ich dabei singe und mich bewege, bzw. echt schnell mache, gehts. und unterwegs ist es dann auch kein problem mehr....

vielleicht kannst du ihn auch etwas ablenken, ihm zb. eine rassel in die hand geben??

lg und viel erfolg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2010 um 23:25

Danke schon mal
Beim Osteopathen waren wir schon 3x. Alles in Ordnung
Hüftprobleme hat er auch nicht- wobei ich ein wenig über die dolle Spreizung erschrocken war.
Er schreit auch nicht sofort los. Das dauert schon einen Moment, da hilft es also leider auch nicht mit ihm rumzulaufen.
Hab ihn etwas angehoben, um ihm das gewohnte Tragegefühl zu geben, aber nüscht zu machen

Nein Chuck, einen Neugeboreneneinsatz hatte ich garnicht mitgekauft, dachte den brauchen wir sicher nicht mehr.
Oder doch?

Und, öhm, wie mach ich das mit dem Steg?

Aber ich muss sagen, das ermutigt mich, es vielleicht nicht gleich wieder aufzugeben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2010 um 23:34

Nee,
nix extra, der is integriert. Heißt bei Manduca Sitzverkleinerer
http://www.manduca.de

Ich hab den Steg mit einem Schnürsenkel verkleinert. Kannst aber auch ein Tuch nehmen. Reicht völlig aus.

Noch einen Tipp: Ich leg die Manduca auf den Wickeltisch, mach die Träger schon über Kreuz in die Verschlüsse und lasse alles aber weit. Dann lege ich das Kind drauf, mach mir den Beckengurt fest und schlupfe über das Kind in die Träger... Dann gehe ich hoch und zieh alles fest. Kind findet es super so
Hoffe du kannst dir vorstellen, was ich mein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
5. Mai 2010 um 23:45

Aaaahhh, neeeee
Das ist mir noch garnicht aufgefallen.
Lese gerade, dass der für Bebis bis 6 kg ist. Da sind wir schon drüber hinweg... Und groß ist mein Sohn auch.

Oh man, also doch erstmal Bedienungsanleitung wälzen (die ist ja zum Glück sehr übersichtlich), hab gedacht dass ich ohne auskomme. Paar Bilder hab ich mir wohl angesehen. Hab gemeint, das würde genügen, viel falsch kann man ja nicht machen. So viel dazu

Ich werde es mal mit deiner Technik versuchen Chuck, ich gehe einfach Stichpunktartig vor
Siehe BDA Seite 8, so hab ich es die Male versucht.

Wenn ich mir die Bilder ansehe, sieht das so toll und leicht aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 0:15

Oh scheen, stimmt ja
du hast ja auch eine Manduca, ich erinnere mich
Wie heißt es eigentlich richtig- DIE oder DER Manduca?

Normalerweise bringt mich sowas auch nicht so schnell aus der Ruhe- aber das war kein einfaches schreien, das war, puh, kann das garnet in Worte fassen
Hatte plötzlich das Gefühl ihn "befreien" zu müssen.

ABER >>> ich bleibe am Ball und werde es morgen immer wieder und wieder versuchen und dann berichten ob es geklappt hat

Und diese Spreizung ist wirklich nicht schlimm???

Danke schöööööööööön

Liebe Grüße



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 8:21

@mandelaugen
die nachteile eines babybjörns sind dir wahrscheinlich mehr als bekannt und müssen an dieser stelle nicht weiter erläutert werden...

die spreizhaltung in der manduca ist bei den ganz kleinen auch noch nicht erwünscht. man trägt sie am anfang angehockt und erst ab monat 3-5 in der sogenannten anhock-spreizhaltung. wobei ich mir jetzt für den anfang einen bondolino holen würde, weil das material weicher ist, als das der manduca.

erschütterungen werden bei richtiger anwendung nicht weitergegeben. deshalb müssen z.b. die knie frei sein und sollten nicht in der trage sein... im kinderwagen werden übrigens auch sehr viele erschütterungen übertragen und ob dieses ständige flachliegen jetzt so gesund für die haltung des babys ist, darüber lässt sich auch streiten.

ich denke die mischung machts

lg chuck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
6. Mai 2010 um 8:53

Hallo Poughie...
weger der Beinspreizung bei so kleinen Babys würd ich es so machen wie Chuck beschrieben hat. Einfach nen Schnürsenkel oder ein Tuch nehmen um den Steg binden und den Steg damit verkleinern. Und später wenn er im Sitzalter ist kannst du den Steg dann lassen wie er ist.

LG Uli mit Felix (fast4J) und Phillip der auch gern in der Manduca rumgeschleppt wird (7M+3W)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram