Home / Forum / Mein Baby / Mann auf Geschäftsreise - Hilfe.

Mann auf Geschäftsreise - Hilfe.

7. Oktober 2013 um 12:46

Hallo

Ich lese zwar schon sehr lange mit, aber habe kaum etwas geschrieben. Aber jetzt bräuchte ich echtmal Hilfe von Mamas in der gleichen Situation.
Meine Große ist zweieinhalb und das Baby wenige Monate alt. Mein Mann hat vor der Geburt des Zweiten den Job gewechselt und ist im neuen Job ca. 1 Woche im Monat auf Dienstreise. Mit den Kindern bin ich dann alleine; die Große geht noch nicht in die Kita, da wir keinen Platz bekommen haben.
Die erste Geschäftsreise haben wir gut hinter uns gebracht, allerdings war da so schönes Wetter und wir fast nur draußen und meine Tochter hatte eh gerade eine Mamaphase. Trotzdem hat sie den Papa am Ende sehr vermisst und wurde sehr anstrengend. Seit Tagen ist sie momentan allerdings total auf den Papa fixiert und ausgerechnet jetzt steht bald eine fast zweiwöchige Dienstreise an
Daher brauche ich Erfahrungen von Mamas deren Freund/Mann auch oft geschäftlich unterwegs, auf Montage etc ist..

wie halten eure Kinder Kontakt? Telefon, Skype, Post oder gar nicht?

dürfen eure Kinder fernsehen damit man zumindest kurz mal Luft hat?

zieht ihr euren Alltag durch oder gibt es aufgrund der besonderen Situation "Extras"

Meine Große hat bislang noch nie fern gesehen. Da sie sich allerdings kaum alleine beschäftigt und die Verwandtschaft sie nur spontan nehmen kann habe ich momentan Angst vor dem was kommt...das ich überfordert bin rund um die Uhr mit den zwei Kleinen.

Tipps und Ratschläge?

Danke

Liebe Grüße!

Mehr lesen

7. Oktober 2013 um 13:00

Kann ich mir vorstellen...
Ich würde Skypen

Was bei Unserm immer gut klappt, ist Fotos gucken....ich hab extra 360 aus seinem letzten Jahr entwickeln lassen und damit kann er sich gut beschäftigen
Kinder- Cds findet er auch gut oder auch meine Musik und tanzt hier rum...
Oft brauche ich mit ihm nur so zehn Minuten anspielen und dann macht er alleine weiter...

Ich verteile gerne hoch wichtige Aufgaben die ich einfach nicht schaffe....aber ich kündige das auch oft theatralisch an so...." Oooooooh Neeeeeeein, die Katze hat kein Futter mehr...wie schaff ich das denn jetzt nur....."
Ich hoffe er hält mich später nicht für ein Dummchen ^^

Und Fernsehen...tja musst du wissen... Der Kleine darf morgens erwas gucken, damit ich eben Duschen kann und abends auch... Er spielt trotzdem gerne kreativ, schaut sich gerne Bücher an, ist ausdauernd... Denke in Ausnahmesituationen ist das manchmal so und du hast ja noch ein Kind...

Achja der Kleine wird jetzt drei und man kann ihm auch einfach mal sagen das es jetzt nicht geht, weil ich dies und das zu tun habe...

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2013 um 14:03

Geht!
Meiner war dieses Jahr fast vier Monate unter der Woche weg. Ich habe hier keinerlei Verwandtschaft und einen Hund der dreimal täglich raus muss. Als ich es erfahren habe musste ich erst mal heulen und dachte ich packe das nicht. Es ging dann aber besser als erwartet. Man wächst an seinen Aufgaben. Und mal eine halbe Stunde fernsehen schadet glaub ich keinem Kind. Schau mal bei youtube da gibts fast alles. Meine hört ach gerne mal Cd, z.B. Leo Lausemaus oder Bobo Siebenschläfer. In letzter Zeit auch gerne mal Conny.
Du schaffst das!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2013 um 19:34

ich kenne die Situation mehr als gut...
Mein Mann fliegt am Mo früh weg und kommt am Fr Abend wieder. Wir haben keine Verwandten und ich bin Ausländerin. Wir haben zwei Kinder im Abstand von zwei Jahren bekommen. Meine Tochter ist mit 4 in den KiGa gegangen. Ich wollte sie nicht früher hinschicken.
Wie wir es meistern? Bzw. gemeistert haben?

Die Kinder haben sich daran gewöhnt, dass Papa oft weg ist. Ich fühle mich mitlerweile wie eine Strohwittwe. Den Kontakt halten wir nur am Tel. Oft ist es so, dass mein Mann lange bis in die Nacht arbeiten muss. Dann hat er nichtmal Zeit um anzurufen.

Manchmal denke ich, dass ich mir mein Leben ganz anders vorgestellt habe.
Anderereseits denke ich, dass es mit dieser Arbeit nicht immer so sein wird und wir müssen uns irgendwie arangieren.

Also wir verbringen viel Zeit draußen und ich habe mir einen netten Bekanntenkreis aufgebaut. Es hilft sehr.

Für mich ist es extrem wichtig, dass ich ein harmonisches Leben führe und jemanden habe, mit dem ich manchmal sprechen kann.

Meine Kinder sehen gelegentlich eine DVD. Sie wissen nicht, was fernsehern heißt.

Du wirst es sehen, je größer die Kinder, desto besser wird es werden. Irgendwann spielen sie auch gemeinsam.

Herzlichst,
A.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Oktober 2013 um 23:27

Ich verstehe dich gut ...
muss mich auch noch dran gewöhnen. Wir skypen, meine Tochter (2,5) kennt das schon von Oma und Opa (der Kleine ist mit seinen vier Monaten noch zu klein).
Der Großen haben wir zum Glück inzwischen angewöhnen können, alleine einzuschlafen. Das Abendritual kann der Kleine noch mitmachen, dass "Ins-Bett-bringen" dauert nur ein paar Minuten - die muss er dann mal alleine klarkommen.
Die Große darf max. einmal am Tag zwei kurze Comics (Pluto, Mini Mouse) auf youtube sehen, ich sitze in der Zeit daneben und stille den Kleinen.
Eine Tragehilfe für den Kleinen ist praktisch für den Spielplatz/Laufradfahren mit der Großen.

Die Große ist zwar schon etwas traurig, wenn der Papa verreist ist, aber normalerweise ist er während der Woche ja auch nur morgens und abends da, so dass sie ihn jetzt nicht in vielen Situationen akut vermisst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen