Home / Forum / Mein Baby / Mann schreit mich vor Baby an!!

Mann schreit mich vor Baby an!!

11. Dezember 2013 um 23:19

Hallo!!
Ich bin eigentlich nur stiller Leser, aber jetzt liegt mir etwas auf dem Herzen.

In der Schwangerschaft lief es mit meinem Mann sehr gut. Weil es ihm so wichtig war haben wir dann kurz vor der Geburt noch geheiratet und tragen nun alle den gleichen Namen (mit dem ich mich noch ne Weile anfreunden muss).

Seit unsere Tochter da ist haben mich meine Ansichten und auch meine Person an sich sehr verändert. Das ist wohl normal wenn man Mama wird. Seitdem ist es wieder (wie schon mal vor der Schwangerschaft) sehr doof.
Er ist genervt wenn das Baby schreit, hat wenig bis kein Interesse und wenn merken selbst außenstehende dass es nicht wirklich vom herzen kommt. Er begeistert sich nicht für sie. Spielt sehr viel Playstation oder PCs statt etwas mit uns zu unternehmen. Schmeißt das ganze Geld aus dem Fenster. Ist sehr von seiner Mama abhängig (Papierkram und auch seine Konten werden stehts kontrolliert weil er es selber nicht kann). Allgemein ist er sehr unreif.
Ein Beispiel: unsere Tochter ist 4 Monate alt. Nach ihrer Geburt hat er ihre Geburtsurkunde aus dem Familienbuch genommen und sie seitdem auf Arbeit und trotz ständiger Erinnerung vergisst er immer wieder sie mitzubringen.

Ich habe die Hochzeit und alles für ihn gemacht. Ich wollte dass es klappt mit uns.
Aber immer wenn ich ihn auf irgendwas anspreche was mir wichtig ist macht er sofort dicht. Ist gestresst, überfordert usw. Also habe ich meinen Kummer oft runtergeschluckt, aber langsam geht es nicht mehr.

Seit einiger Zeit brüllt er mich sehr lautstark an auch wenn ich das Baby im Arm habe. Er wird unsachlich. Beleidigt mich persönlich und das sehr tief. Er sagt ich wäre ein schlechter Mensch und ihm tut unsere Tochter leid und alle anderen die mich mögen.
Ich wollte nur mit ihm über Sachen reden die ihn stressen (eigentlich einfache Angelegenheiten) und das sachlich.

Mich macht es fertig dass er so aggressiv vor unserem Baby schreit.
Was passiert als nächstes?! Und warum hat er mich geheiratet wenn er so eine schlechte Meinung von mir hat?

Wir sind erst kurz verheiratet. Aber er hat mich zwischen Freitag und Montag 3 mal aufgefordert meine Sachen zu packen. Am Dienstag sind wir gefahren und ich weiß nicht ob ich jetzt nicht den Absprung wagen sollte...

Er scheint mir sehr jähzornig zu sein...

Und unsere Tochter wird bestimmt lauter und stressiger. Fährt er dann bei ihr auch so aus der Haut?

Er sieht das übrigens nicht ein, auch mit dem Schreien. Er würde auch nie zugeben, dass er kein Interesse an ihr hat...

Danke euch!!!!!

Mehr lesen

12. Dezember 2013 um 6:49

Mach die Augen zu, lass dein Herz sprechen:
willst du so weiterhin behandelt werden?? Willst du das deine Tochter so aufwächst in einer Welt voller Beleidigungen, Demütigungen und Hass?? Nein: Dann sachen packen und weg!!! Alles Gute.....

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

12. Dezember 2013 um 7:49

Geh!
So musst du dich nicht behandeln lassen. Und in zwei Jahren wenn deine Tochter in der Trotzphase ist, wird sie noch anstrengender, das hält er dann bestimmt erst recht nicht aus.
Und guck, dass du die Geburtsurkunde wieder bekommst.
Alles Gute!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 13:41

Ich habe Angst vor der Zukunft
Ich war ja auch, vor der Ehe, kein unschuldslamm... Habe mich sehr eingesperrt gefühlt, dann machte er mir einen Antrag, ich lehnte ab. Lernte parallel einen netten Mann kennen, stellte fest, dass ich schwanger war und entschied mich das Kind nicht zu bekommen (wäre auch beruflich zu dem Zeitpunkt nicht gegangen, aber der Hauptgrund war wirklich weil ich nicht allein dastehen wollte mit Baby so weit weg von meiner Familie). Mit dem 'neuen' lief also nie etwas körperliches.
Wir versöhnten uns. Verziehen uns... Er hat so gekämpft und seine fehler (das 'unterdrücken' usw) eingesehen.
Wir waren wieder glücklich, ich durfte mich mit meinen Freunden treffen. Hatte keine Angst mehr vor einer Schwangerschaft, da sich auch beruflich alles geändert hatte. Ich wurde schwanger, das beste was mir passieren konnte... Dann heirateten wir, weil er es unbedingt wollte und ich nahm seinen Namen an (unter dem ich ziemlich leide).
Und nun das... Er wirft mir das von damals noch vor... Er kontrolliert mich wieder, fesselt mich an zu Hause und schreibt selbst mit ner anderen eindeutige SMS...
Und dann all das was ich oben schon schrieb...
Ich habe auch tausende von Beispielen warum ich einfach WEISS, dass er sich nicht richtig um seine Tochter kümmern kann und auch dafür, dass er nicht das geringste interesse hat.

Mein Problem ist das Sorgerecht... Es ist ja weiter geteilt... Ich will in die Nähe unserer Familien ziehen, das sind ca 400km von ihm. Und ich brauche für alle seine Unterschrift und ich habe Angst, dass er da genauso bockt wie er es jetzt auch immer tut, wenn es um wichtige Angelegenheiten geht - weil sie ihn überfordern...

Er hat sich auch nur an dem Tag wo wir gefahren sind gemeldet... Seit dem hat er nichtmal gefragt wie es seiner Tochter geht...
Ich frage mich was er wohl denkt...

Ich fahre heute zu seinen Eltern und schaue was sie dazu sagen... Ich will ihn aber da nicht schlecht machen...

Ich bin so verzweifelt und wünschte es wäre einfach das alleinige Sorgerecht zu bekommen...
und dann hoffe ich, dass er sie mir nicht jedes zweite Wochenende nehmen will... Sie ist doch noch so jung... Ich weiß gar nicht ob ich ihm das bevor sie 6 ist überhaupt zutrauen kann........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Dezember 2013 um 13:43

Verlass
ihn. so einer ist es nicht werd das ihr bei ihm bleibt. babys darf mann nicht anbrüllen

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook