Home / Forum / Mein Baby / Marke der milchnahrung wechseln...geht das problemlos?

Marke der milchnahrung wechseln...geht das problemlos?

28. Oktober 2010 um 14:03

Hallo ihr Lieben!

Ich war gerade beim Real und wollte meiner Kleinen wie gewohnt ihre Milch kaufen. Sie ist 6 1/2 Monate jung und trinkt seit der Geburt Humana Pre. Da dies ausverkauft war musste ich leider ohne Milch nach Hause fahren. (habe zum Glück immer was auf Vorrat). Allerdings fiel mir dann mal auf, das z.B. Milasan Pre nur die Hälfte kostet. Ich hätte fast eine Packung davon zur Probe gekauft, dachte mir aber dann ich erkundige mich erstmal hier, ob schonmal jemand das gemacht hat und wie eure Babies das vertragen haben.

Liebste Grüße!
Cho

Mehr lesen

28. Oktober 2010 um 14:22


Ich hab 2 mal aufgrund des Preises die Milchmarke gewechelt und hatte damit nie Probleme. Einmal direkt nach 4 Wochen nach der Geburt, das hat meine Hebamme mir sogar vorgeschlagen. Sie meinte das eine andere Milch nicht schlechter sei. Angefangen hatten wir mit Aptamil HA Pre, die gabs vom KH aus, hab dann aber nach 4 Wochen auf Milumil HA Pre umgestellt, ist ja auch von Milupa, also warum dann nicht. Dann hab ich mit knapp 6 Monaten auf Bebivita umgestellt weil meine Tochter da eh kaum noch Milch bekam, sie ass dort schon 2 Mahlzeiten Beikost. Von dem Geld was ich da eingespart hab hab ich mehr Klamotten oder Spielsachen gekauft. Aber muss ja jeder selber wissen. Schädlich ist sowas jedenfalls nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2010 um 14:41

Hm
Also meine Maus verträgt Humana natürlich sehr gut, hat aber bisher auch noch nie auf irgendwas anderes empfindlich reagiert (okay...außer Tee, den mag sie garnicht). Sie hat bisher z.B. jede Sorte Brei gegessen, den ich ihr angeboten habe. Das Humana teurer ist als die anderen aufgezählten Marken ist mir im Prinzip egal, also sollte es nicht so recht funktionieren, werde ich natürlich weiterhin Humana kaufen. Ich würde auch 50 Euro und mehr pro Michpackung ausgeben, wenn es das einzige wäre, was meine Tochter trinken könnte. Am finanziellen soll und wird es da nicht scheitern. Aber wenn es möglich ist etwas einzusparen und sie die günstigere Milch genauso gut verträgt wie die von Humana, dann würde ich das tun. Nur, sollte ich z.B. von 20 Frauen lesen, das es absolut in die Hose gegangen ist und ihr Baby z.B. Verstopfung, Durchfall, Bauchkrämpfe etc. dadurch bekommen hat, dann werde ich es vielleicht garnicht erst ausprobieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2010 um 15:01

Also
Wenn ich mich heute nicht verguckt habe, dann sind das ca. 2,50 Euro pro Packung, und da ich meistens einen Monatsvorrat kaufe, wären das ca. 15 Euro, die ich sparen würde. ja, ich weiß,ist jetzt auch nicht die Welt aber auch Kleinvieh macht Mist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2010 um 15:02
In Antwort auf chobienchen

Also
Wenn ich mich heute nicht verguckt habe, dann sind das ca. 2,50 Euro pro Packung, und da ich meistens einen Monatsvorrat kaufe, wären das ca. 15 Euro, die ich sparen würde. ja, ich weiß,ist jetzt auch nicht die Welt aber auch Kleinvieh macht Mist

Aber...
...wenn ich wie du von Anfang an so Probleme gehabt hätte die richtige Milch zu finden, dann würde ich wahrscheinlich auch einfach nur froh sein, endlich das Richtige gefunden zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram