Home / Forum / Mein Baby / Markenkult schon im Säuglingsalter?!

Markenkult schon im Säuglingsalter?!

24. März 2009 um 18:40

Bin geschockt, mir hat doch heute ne Mama weisgemacht, dass nur bestimmte Marken "gehen". Als ich sagte, ich kauf gern u.a. bei H&M, guckte sie nur abfällig Ich finds krass zu sehen, dass das JETZT schon ein Thema ist... die Lütten sind gerade mal 4 Monate alt. Meine Kleene hat auch mal was von benetton oder Mexx an, aber auch Strampler ausm real und natürlich H&M - is doch egal! Wo soll das alles hinführen? Somit erklärt sich für mich auch, warum manche Kinder andere mobben, weil sie nicht "cool" sind, weil solche Mamas es vorleben.... Erlebt ihr auch sowas?
lg

Mehr lesen

24. März 2009 um 18:49

...........
in dem alter sind maken total schwachsinn den sie wachsen es sooo schnell...das ist für mich reines geprotze...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2009 um 19:19

ja solche Mamis gibts....
obwohl ich das persönlich für total sinnlos und rausgeschmissenes Geld halte!!!

warum soll ich mein BABY in Boutiquen einkleiden - und die Kleidung passt grad ein paar Monate!
also ich brauch mein geld für andere sachen....

ich kauf auch gerne bei ebay und flohmärkte - da findet man auch oft stylische Kleidung!
Meine Kleine ist immer sauber und adrett angezogen!!!! Dazu muß ich kein vermögen ausgeben!

spätestens im Kindergarten - wo alle HELLO KITTY tragen - wirds eh anders werden!

lg
bine und madeleine 13,5m

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2009 um 21:29

Also ich lächle einfach
(auch wenn ich es selbst arrogant von mir finde)
Mein Kleiner trägt hauptsächlich C&A, Tchibo, Ernstings Family... und uns geht es finanziell soweit prima. Meine Kusine ist vollkommen pleite, aber ihr Sohn trägt aussschließlich mittlere Marken (Timberland, Hilfiger...).
Ich lächele wenn sie meinen Sohn schräg anschaut, weil ich mir vorstelle dass er später sicher glücklicher ist über ein gefülltes Sparbuch als über Babyfotos auf denen er wie aus dem Ei gepellt aussieht .
Dem Markenwahn werden wir uns wohl alle nicht komplett entziehen können - so schlimm es ist. Aber in diesem Alter ist er noch mehr fehl am Platze wie in jedem anderen.
Mein Mann und ich zerbrechen uns schon ewig den Kopf wie wir dem Knirps Werte vermitteln die ohne Marken auskommen und ihm vor allem eine Art "dickes Fell" verschaffen können - noch sind wir ratlos.
Gruß, Sita

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2009 um 21:44


Also, meine beiden haben Klamotten von H&M, Ernstings Family und C&A (ich schau auch ab und an mal bei ebay wg. gebrauchten Sachen aber die Teile die ich da ersteigert habe und beschrieben wurden als guter zustand waren es nicht wirklich), und da muß man immer noch für 2 Kinder recht viel Geld lassen weil die Kleine Maus mit 12 Wochen ständig aus was rauswächst und Sohnemann mit 5 jahren alle Hosen an den Knien durchrubbelt...
Außerdem finde ich H&M jetzt auch nicht sooo günstig!
Letztens habe ich für Laura eine Übergangsjacke in 62/68 gesucht, war überall, Von AWG bis KIK nirgends eine gefunden, dann bin ich in so einen Lagerverkauf von Kanz und hab ein Mäntelchen gefunden, hat anstatt der mal 50.- "nur" noch 38.- gekostet, aber mich hat das Geld schon gereut! Und jetzt gibt es bei Ernstings so süße Jacken...
Meine Beiden sind aber immer echt hübsch und flott angezogen. Obwohl schwiegermoster der Meinung ist nur Markenklamotten schauen toll aus...
Ich find irgendwann fangen die Kids von sich aus mit dem Markenwahn an, da muß ich als Mutter das noch früher beginnen!

Stephanie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2009 um 21:47
In Antwort auf yassin_12856304


Also, meine beiden haben Klamotten von H&M, Ernstings Family und C&A (ich schau auch ab und an mal bei ebay wg. gebrauchten Sachen aber die Teile die ich da ersteigert habe und beschrieben wurden als guter zustand waren es nicht wirklich), und da muß man immer noch für 2 Kinder recht viel Geld lassen weil die Kleine Maus mit 12 Wochen ständig aus was rauswächst und Sohnemann mit 5 jahren alle Hosen an den Knien durchrubbelt...
Außerdem finde ich H&M jetzt auch nicht sooo günstig!
Letztens habe ich für Laura eine Übergangsjacke in 62/68 gesucht, war überall, Von AWG bis KIK nirgends eine gefunden, dann bin ich in so einen Lagerverkauf von Kanz und hab ein Mäntelchen gefunden, hat anstatt der mal 50.- "nur" noch 38.- gekostet, aber mich hat das Geld schon gereut! Und jetzt gibt es bei Ernstings so süße Jacken...
Meine Beiden sind aber immer echt hübsch und flott angezogen. Obwohl schwiegermoster der Meinung ist nur Markenklamotten schauen toll aus...
Ich find irgendwann fangen die Kids von sich aus mit dem Markenwahn an, da muß ich als Mutter das noch früher beginnen!

Stephanie


meinte natürlich, das ich als Mutter dann nicht noch früher damit anfangen muß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2009 um 21:48

Ich finde...
so etwas super oberflächlich,tut mir leid.
ich zieh meinem kind sachen an die mir gefallen und gute qualität haben,aber es sind nicht immer marken,schon garnicht neu.

ich hab strampler von GAP geschenkt bekommen die ich super häßlich finde,sorry. da gefallen mir einige billige besser
und ich kann auch nicht immer einen großen unterschied merken.
ich kaufe fast ausschließlich im second-hand laden oder trödelmarkt.
wg. schadstoffen: ichg laub da sind die wenigsten drin weil sie schon oft gewaschen wurden

die kinder wachsen sooooo schnell raus und wnen ich bedenke wieviele sachen mei sohn schon sooo versaut hat wo zum teil flecken nicht rausgehen etc... da kauf ich doch nciht teure neue sachen von ed hardy und Co.

bei uns um die ecke ist so ein markenklamotten laden für kinder,er heißt kids in colour.
dort kostet mal eben so ein teil von ed hardy um die 80 euro oder so...dafür kann man lieber gute schuhe kaufen,mit dem kind in den zoo und was weiß ich nicht was..

LG *anja*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2009 um 21:53

Egal ob marke oder nicht
also ich kaufe was mir gefällt und was finziell vertretbar ist...
wir haben dinge von kik oder kaufland aber genauso auch mal was von addidas...
wie gesagt man sollte wegen gefallen oder nützlichkeit aber doch nicht weil es mom. vermeindlich cool ist...

meine tochter ist auch markenware das beste kind der welt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2009 um 21:56

STIMMT
in den "normalen" läden gefallen mir jungssachen echt selten...
hab zwar n mädel aber man schaut ja gern mal... falls noch n brüderchen kommt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2009 um 22:24

Wenn es dann gofem noch gibt...
...sehr gerne

P.S. BW ist doch schon mal nicht schlecht: "Mein Papa ist bei der BW, der macht auf so bunte Kasper wie euch gern Zielschießen!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2009 um 22:27


Wir haben von wirklich ALLEM etwas!

Ich kaufe bei Aldi, H&M, C&A, Esprit, Mexx, Tom Tailor.

Ilenia hat schon jetzt für kommenden SOmmer viel von Esprit und so muss ich sagen -aber ich akufe nicht wegen einer Marke, sondern DAS, was mir gefällt

Würde nie sagen, dass ich nur bestimmte Marken kaufe oder die Augen über "Billigmarken" verrdehen

Davon abgesehen ist H&M auch nicht immer gerade wirklich "billig", da kosten Jeans für Kinder auch selten unter 20 Euro.

LG
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2009 um 22:59


Also wir haben wirklich viele Markensachen. Marken wo andere wahrscheinlich den Kopf schütteln würden, Baby Dior, Burberry, Escada, Ralph Lauren etc. Teils geschenkt, teils selber gekauft. Ich finde das auch überhaupt nicht schlimm, für mich ist das genau so, als ob meine Kleine Zara oder H&M trägt (tut sie natürlich auch). Solange es natürlich kein Loch in die Kasse reisst... Aber bei uns in der Familie war das schon immer so und ich finde, die Sachen halten teilweise wirklich länger. Klar, kaufe auch Schnäppchen, habe auch Bodys von Kik etc. Aber mit den Bodys von z.B. Petit Bateau halten die einfach nicht mit. Leni ist unser erstes Kind und ich werde die Sachen für jedes weitere aufheben. Und danach ist der Wiederverkaufswert auch noch sehr hoch.

LG Emma mit Leni 17 Wochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2009 um 23:23

Stimmt...
...wenn man sich das nicht leisten kann, finde ich es auch total hirnrissig. Nur um damit anzugeben und was besseres zu sein
Also ich kaufe nur, was mir gefällt. Bei den Markensachen, sieht man gar nicht das es irgendeine Marke ist. Dicke Logos finde ich z.B. absolut affig.
Aber ansonsten- warum soll mein Kind nicht auch solche Sachen tragen? Solange man es weitergeben oder verkaufen kann? Das rechnet sich meiner Meinung nach mehr, als wenn ich bei Kik kaufe. Aber bei uns ist sowieso von allem was da, die Schränke sind voll. Der absolute Clou war ein Armani Strampler in Gr.50- war aber ein Geschenk. Ich muss sagen, der war wirklich total knuffig, rosa Nicki mit Strass Logo (da war eins) und Schleife. Ich glaube der kostete um die 100. Den hätte ich auch niiiiemals selbst gekauft- habe ihn so oft es ging angezogen und oft gewaschen, sieht aber wie neu aus. Falls ich noch ein Mädchen bekomme, bekommt sie den. Aber wie gesagt, das finde ich auch zu heftig! Aber der war was besonderes und ich werde mich an den noch in 50 Jahren erinnern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 0:42

Mankannnichtalleswissen
Ich finde, hier verallgemeinerst du etwas zu sehr.

Nicht alle, die Markenkleidung tragen haben ein Problem mit sich, das ist doch völlig absurd!

Klar, können sie das Selbstwertgefühl aufwerten, oder eine Zugehörigkeit vermitteln, gerade deshalb sind Marken ja auch in der Pubertät so angesagt- in der "Selbstfindungsphase" sozusagen.

Aber wenn es so wäre, wie du sagst,
dann dürften ja alle gesunden Menschen nur bei C&A, H&M etc einkaufen gehen

Und ich finde SCHON, dass man bei vielen Dingen die Qualität erkennt- auch bei KINDERKLEIDUNG...
H&M-Pulli schmeiß ich 4Mal in die Wäsche und er hat schon Gebrauchsspuren- Esprit-Pulli kann ich nach 4 Wäschen noch mit gutem Gewissen bei Ebay verkaufen, weil er immer noch super aussieht!

Davon abgesehen gefällt mir das Zeug einfach gut!

Und nochwas... ich denke bei KAUF nicht an den Wiederverkaufswert- es sind nur Erfahrungswerte- denn als ich zum 1.Mal Markenkleidung für die Maus gekauft habe, WUSSTE ich noch nicht, ob und wie rentabel ich das bei Ebay wieder verkaufen kann. Hab ich erst im Nachhinein gemerkt.
Und warum sollte man sich nicht paarhundert Euro dazuverdienen durch zu klein gewordene Kleidung... die noch top in Schuss ist?
Das heißt doch nicht, dass man es nötig hat

LG
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 0:50
In Antwort auf acacia_12342498

Mankannnichtalleswissen
Ich finde, hier verallgemeinerst du etwas zu sehr.

Nicht alle, die Markenkleidung tragen haben ein Problem mit sich, das ist doch völlig absurd!

Klar, können sie das Selbstwertgefühl aufwerten, oder eine Zugehörigkeit vermitteln, gerade deshalb sind Marken ja auch in der Pubertät so angesagt- in der "Selbstfindungsphase" sozusagen.

Aber wenn es so wäre, wie du sagst,
dann dürften ja alle gesunden Menschen nur bei C&A, H&M etc einkaufen gehen

Und ich finde SCHON, dass man bei vielen Dingen die Qualität erkennt- auch bei KINDERKLEIDUNG...
H&M-Pulli schmeiß ich 4Mal in die Wäsche und er hat schon Gebrauchsspuren- Esprit-Pulli kann ich nach 4 Wäschen noch mit gutem Gewissen bei Ebay verkaufen, weil er immer noch super aussieht!

Davon abgesehen gefällt mir das Zeug einfach gut!

Und nochwas... ich denke bei KAUF nicht an den Wiederverkaufswert- es sind nur Erfahrungswerte- denn als ich zum 1.Mal Markenkleidung für die Maus gekauft habe, WUSSTE ich noch nicht, ob und wie rentabel ich das bei Ebay wieder verkaufen kann. Hab ich erst im Nachhinein gemerkt.
Und warum sollte man sich nicht paarhundert Euro dazuverdienen durch zu klein gewordene Kleidung... die noch top in Schuss ist?
Das heißt doch nicht, dass man es nötig hat

LG
Kathrin

ABER
wie gesagt, ABWERTEN würde ich NIIE jemanden, der nie Markenkleidung kauft!
Das ist ja nochmal ne ganz andere Sache!!

Verstehe auch nicht, wie man über H&M-Kleidung die Augen rollen kann

Denke, soclhe Leute wollen sich echt nur wichtig machen und ihen Wohlstand zur Schau tragen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 7:06

Mir sind Marken
einfach auch viel zu teuer, wenn man bedenkt wie schnell die Kleinen ihre Grössen wechseln! daher kaufe ich nie Markenartikel. Hat er jedoch schon geschenkt gekriegt. Wenn er grösser ist werde ich ihm bestimmt auch mal sowas kaufen, doch sicherlich nicht all zu viel. Mache es bei mir auch nicht. Bzw. eine Mischung draus, grösstenteils keine Marken und dann hie und da mal wieder was gegönnt.

Aber auch ich mache mir diesbezüglich schon etwas Gedanken wenn es dann soweit ist und der Kleine in die Schule kommt. Ich denke dass das alles nämlich noch viel schlimmer wird

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 13:36

Heikles Thema
Ich finde größtenteils ists nen Kopfsache.

Ich finde nicht, dass Markensachen eine bessere Qualität haben. Produziert wird heutzutage eh alles in China, Bangladesh oder sonst wo.

Und ob die Sachen unbdingt besser aussehen, sei mal dahingestellt.

Sie bekommen jedenfalls genauso schnell Flecken, wie andere Sachen.

Ich kauf größtenteils bei H&M, und Ersts Family. Babykleidung hab ich auch immer bei KIK geholt und mir ist NIE was ausgeleiert oder verwaschen.

Ich finds einfach nur schlimm, wenn die Kleinen so auf Marke getrimmt werden.
Klar, wenn man mal ein Teil hat, weils einem einfach gefällt, ok aber ne Religion draus machen, nach nach dem Motto: Marke über alles und No-Name niemals und alles Schrott, find ich echt nur schlimm.

So sollte man Kinder auch nicht erziehen, man weiß ja wies dann in der Schule zugeht, wo dann Kinder ohne Markensachen ausgegrenz werden.

Lg sannie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 13:38
In Antwort auf sannie79

Heikles Thema
Ich finde größtenteils ists nen Kopfsache.

Ich finde nicht, dass Markensachen eine bessere Qualität haben. Produziert wird heutzutage eh alles in China, Bangladesh oder sonst wo.

Und ob die Sachen unbdingt besser aussehen, sei mal dahingestellt.

Sie bekommen jedenfalls genauso schnell Flecken, wie andere Sachen.

Ich kauf größtenteils bei H&M, und Ersts Family. Babykleidung hab ich auch immer bei KIK geholt und mir ist NIE was ausgeleiert oder verwaschen.

Ich finds einfach nur schlimm, wenn die Kleinen so auf Marke getrimmt werden.
Klar, wenn man mal ein Teil hat, weils einem einfach gefällt, ok aber ne Religion draus machen, nach nach dem Motto: Marke über alles und No-Name niemals und alles Schrott, find ich echt nur schlimm.

So sollte man Kinder auch nicht erziehen, man weiß ja wies dann in der Schule zugeht, wo dann Kinder ohne Markensachen ausgegrenz werden.

Lg sannie

Ernstings family
mein ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 14:48

Blackpearl & stellaperi
Um was gehts denn da beim Thema "rumprotzen"?

Wenn ich fragen darf.

Überleg nämlich gerade, wo hier im Forum großartig geprotzt wird und mir fällt nix ein

Marken? Autos??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 14:56

FRAAAGEEEEEEEEEEE
Ich fühl mich jetzt nach den ganzen Beitragen echt schon mies, weil ich geschrieben hab, dass ich neben H&M und C&A auch sehr gerne bei Esprit, S.Oliver etc kaufe für die Maus.

Ich meine, wenn man da überhaupt kein Thema draus macht vor den Kleinen-

also ich kauf ihr das Esprit-Zeug, wasch es und zieh es ihr an-

ähm, die kriegt doch gar nicht mit, das Esprit nun ne Marke ist, weil ichs nicht thematisiere, wisst ihr wie ich meine??

Deshalb glaube ich nicht, dass jemand sein Kind zu Oberflächlichkeit erzieht, nur weil er AUCH Markenklamotten kauft.

Ich denke, solange es nicht VORAUSSETZUNG ist, dass die Klamotten, die gekauft werden, eine bestimmte Marke sein MÜSSEN,
sondern alles queer Beet angezogen wird, ist das kein Problem, oder??

Und der MODEGESCHMACK im TEENIEALTER - ich glaube, der ist nicht dadurch beeinflussbar, was man als Baby oder Kleinkind getragen hat, oder?
Wenn es dann ne bestimmte Marke sein soll, dann doch nicht, weil sie als Kind schon Marken anhatte, sondern weil alle Freunde in der Schule das Zeug auch cool finden.
Oder was meint ihr?

Meint ihr echt, man verzieht sein Kind, wenn man ihm mit 2 Jahren paar Markensachen anzieht??

LG
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 15:27

SCHMATZEPUFFER
Bin genau deiner Meinung, der Beitrag hätte auch von mir stammen können

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 15:32

@ jaseble
Gebe dir Recht!
aber ich glaube, sie hat hier vielleicht eher gemient, dass hier im Forum viele gern "protzen" (verwende jetzt einfach auch mal diesen Wort) , wenn es gerade nicht angebracht ist bzw.
bei jeder Gelegenheit erwähnen oder anklingen lassen, wie gut es ihnen geht.
Davon genervt zu sein ist ja nochmal was anderes, als jemandem sein Glück nicht zu gönnen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 15:40

Hm...
...ich muss ja zugeben, dass ich einige der hier genannten sogenannten Marken gar nicht kenne! Somit kann man vor mir damit schon mal gar nicht protzen
Ich kaufe für Luci querbeet was mir gefällt und was preislich stimmt! ABER: ich kaufe nicht bei KIK und solchen meiner Meinung nach Ramschläden, da stinkst bei uns nämlich schon wenn man nur dran vorbeiläuft und DAS kann es ja wohl nicht sein? Gesund ist das allemal nicht Und ein T-Shirt für 3 Euro krieg ich auch prima bei Ernstings oder auch H&M und C&A wenn man mal öfter schaut, ob mal was reduziert ist. Gilt auch für die sogenannten Marken, wobei mein Kleiner da kaum was von hat, mal eine Jacke oder so, weil die Qualität da schon besser ist, vor allem aber die Passform! Für mich selbst finde ich auch was zB Hosen angeht nie was bei H&M, einfach aus dem Grund, dass die da keine besonders große Auswahl haben...alles nur für lange Elende und nix für kleine Frauen wie mich
Rein geldlich gesehen könnten wir uns locker nur solche Kleidung leisten, tun wir aber nicht! Was aber zB auch gar nicht geht sind No-Name-Männer-Anzüge: die kann man für die Dorf-Disse anziehen, aber als Geschäftsmann haben die zu sitzen und das tun nun mal Modelle ala 2-Anzüge-für-50-Euro nun mal nicht
Jeder soll kaufen, was er meint und was er sich leisten kann, leid tun mir nur die Personen, die sich hauptsächlich nur über Marken definieren und das tun meiner bisherigen Erfahrung nach nur Leute, die es sich eigentlich nicht leisten können soviel Geld für Kleidung auszugeben

LG
Klonie mit Luca (3 Jahre)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 15:54

Jaja
wir kaufen viel vom kik oder auch h&m oder mal c&a. ne werdende mutter meinte auch abfällig: boah ich würd nieeeee so billig-zeug von kik oder aldi kaufen-das ist voll für assis. tja so siehts aus-geld regiert die welt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 17:47

Hihi,...
... in 20 Jahren haben diese kleinen "Markenschweinchen" dann ihren Dispositionskredit bis zum Limit ausgereizt, wohnen noch pleite bei Mama und brauchen nen Termin bei der Schuldnerberatung...!
Nee, mal im Ernst. Man sollte seinen Kindern nen gesunden Menschenverstand mitgeben und lieber ein finanzielles Polster schaffen, als den Kleiderschrank füllen!

Wir können uns schon wesentlich mehr leisten, als Ottilie-Normalmama, aber ich käme nie auf die Idee der Modeindustrie mein Geld in den Rachen zu werfen!!!
So kurz, wie unsere Kleinstkindklamotten passen, muss da nicht Klein, Hechter, Prada drauf stehen! Vielleicht kommt bei uns mal so ein Teil vom Flohmarkt oder der Oma, aber sonst eher nicht.
Die KIK-Klamotten sind übrigens laut Ökö-Test weniger belastet als die meisten Markenstückchen!!!
Bei H&M sind mir die Sachen zu schlecht verarbeitet (vielleicht hatte ich auch nur Pech), aber um KIK, Ernstings, C&A u.ä. kann ich einfach keinen Bogen machen .

Als ich in der Schule war, gab es auch Markenschweine, die auf mich herab geschaut haben.
Heute könnte ich gut und gerne auf die herunter schauen, aber ich freue mich eher still und leise darüber, dass es uns gut geht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 21:04


Ich finde es totalen Blödsinn, Babies nur mit teuren Klamotten einzukleiden. Der Markenzwang geht dann spätestens in der Schule los ...
Wir kaufen für unsere Kinder fast nur bei H&M und Zara, die Größeren kriegen auch schon mal was von Tom Tailor oder Esprit. Ansonsten kriegen wir sehr viel Gap, Old Navy durch Verwandte aus den USA rüber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 22:36

Sehe ich genau so...
...ich weiss auch gar nicht, wieso hier so ein Hype um die Marken gemacht wird. Irgendwo sind es ja alles Marken, die eine eben günstiger, die andere teurer. Wir können es uns zum Glück leisten, deswegen hat unsere Maus auch viele teurere Markensachen. Ich kaufe für mich ja auch nicht bei Kik, Takko oder Second Hand. Und meine Eltern haben für mich früher auch Oilily, Portofino, Petit Bateau und was es alles gab, gekauft. Also schlimm finde ich es nicht, der eine fährt halt Porsche, der andere nen Golf... Ich finde man sollte es jedem selbst überlassen. Markensachen müssen aber auch nicht immer teuer sein. Es gibt z.B. in München öfter Lagerverkäufe, auch solche Sachen werden mal reduziert oder was ich noch Empfehlen kann, Ebay USA oder UK. Wer also etwas auf Qualität achtet (und das ist leider meist so) kann so manches Schnäppchen machen. Heutzutage ist doch vieles möglich, früher gab es nur Kinderboutiquen, aber heute... Aber auch ich habe damals als ich schwanger war, bei KIK Shirts und Bodys gekauft. Weil sie meiner Meinung nach süss und fast geschenkt waren. Habe dann alles vor der Entbindung gewaschen und siehe da...alles total krumm und schief. Die konnte ich direkt in die Tonne schmeissen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2009 um 22:47

STELLAPERI & ASOPHIEN
Ihr sprecht mir aus der Seele,
das alles wurde super formuliert und stimmt genau so.

Da kann man auch nichts dran rütteln finde ich

War auch ganz schön baff, dass dann hier die wenigen Mütter, die sich als Markenkäufer geoutet haben, schon fast als "Rabenmütter" dargestellt werden,
weil sie ihre Kinder nicht selbstbewusst erziehen würden....

LG
Kathrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. März 2009 um 9:25

Ich möchte mich auch gern zu diesem Thema
äußern. Ich kenne es noch aus der Schulzeit, mobbing weil man keine Marken trägt, andere als dumm darstehen zu lassen.

Ich verstehe sowas einfach nicht. Ich habe kein Problem damit, wenn andere ihren Kindern Markenklamotten kaufen, aber womit ich ein Problem habe, ist wenn dann solche Kinder andere mobben, weil sie keine Marken anhaben.

An dieser Stelle sind für mich die Eltern gefragt, wenn man kein großes Ding aus den Marken macht, denke ich auch nicht, das die Kinder einen falschen Eindruck bekommen (ich bin besser als du, weil ich Marken trage)!!
Es ist halt auch eine Frage der erziehung, und fängt schon früh an mit so kleinen Dingen, "wie schau mal die an" oder "die sieht ja aus". So kleine beiläufige Bemerkungen, die sich ja die Kinder ganz schnell merken.
Ich denke einfach man sollte jeden akzeptieren!!
Und das sollte man auch seinen Kindern vermitteln.

LG
Cindyii+Lara+Kira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram