Home / Forum / Mein Baby / Masernpartys

Masernpartys

9. Mai 2008 um 12:18

Schaut ihr das grad bei Punkt Zwölf, die sind doch komplett krank oder?


LG Bekka & Nano (9 Mon.)

Mehr lesen

9. Mai 2008 um 12:23

...
...ich muste wegschalten bin da im moment etwas empfindlich... und dann hieß das arme kind auch noch max, genau wie mein sohn... da bekommt man schon angst, wenn man sowas sieht hat mich aber in meiner meinung, gegen masern auf jeden fall impfen zu lassen, gestärkt!!!

lg christina und max, fast 8 monate

Gefällt mir

9. Mai 2008 um 12:24

Habs gesehen
Die arme Familie mit dem kranken Jungen, da krieg ich son Hals.

Tja, manche Leute haben null Verantwortung.
Unfassbar, was die ihren Kindern antun.

Find ich gut, dass das strafbar ist.

Gefällt mir

9. Mai 2008 um 12:28

Kann ich das
erst mit genau einem Jahr impfen lassen?

Gefällt mir

9. Mai 2008 um 12:33

Habe
den Beitag auch gesehen. Habe ich das richtig verstanden, dass der Junge sich in der Krabbelgruppe seines Bruders angesteckt hat? Da bekomme ich richtig Angst an einer Krabbelgruppe o.ä. teilzunehmen. Soll ich es lieber lassen?
Lg, Loeckchen

Gefällt mir

9. Mai 2008 um 12:41

Zur polarisierenden Darstellung in den Medien...
ein offener Brief von Dr. Rabe, Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin.

Ist natürlich nicht so reißerisch wie Punkt 12 , aber interessant zu lesen. (Bindestrich nur zwischen der ersten zwei Wörtern)

LG

http://www.individuelle-impfentscheidung.de/index.-php?option=com_content&task=view&id=21&Itemid=41

Gefällt mir

9. Mai 2008 um 13:03
In Antwort auf kokosflocke07

Zur polarisierenden Darstellung in den Medien...
ein offener Brief von Dr. Rabe, Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin.

Ist natürlich nicht so reißerisch wie Punkt 12 , aber interessant zu lesen. (Bindestrich nur zwischen der ersten zwei Wörtern)

LG

http://www.individuelle-impfentscheidung.de/index.-php?option=com_content&task=view&id=21&Itemid=41

Das
hat nichts mit reißerisch zu tun. Dass Masern keinesfalls harmlos sind, ist ja wohl unumstritten.
Und wenn man die Möglichkeit hat, seinem Kind das zu ersparen, sollte man es tun.

Gefällt mir

9. Mai 2008 um 13:32
In Antwort auf sannie79

Das
hat nichts mit reißerisch zu tun. Dass Masern keinesfalls harmlos sind, ist ja wohl unumstritten.
Und wenn man die Möglichkeit hat, seinem Kind das zu ersparen, sollte man es tun.

@sannie...
vielleicht solltest du erstmal den Brief lesen

Ich glaube nicht, dass in D an jeder Ecke Masernparties stattfinden.

LG

Gefällt mir

9. Mai 2008 um 13:43
In Antwort auf kokosflocke07

@sannie...
vielleicht solltest du erstmal den Brief lesen

Ich glaube nicht, dass in D an jeder Ecke Masernparties stattfinden.

LG

Den Brief hab ich gelesen.
Trotzdem sehe ich das noch genauso.
Es kann ja nicht die Lösung sein, dass wir nun alle die Masern durchmachen, nur damit die Kinder dann den Nestschutz haben.

Klar, sind Komplikationen nicht immer zu erwarten, aber wer kann denn sagen, dass sein Kind nicht das 1 von 1000 wäre.

Wenn niemand an Masern erkranken würde, weil geimpft, könnte sich keiner mehr anstecken, auch die Kinder ohne Nestschutz.



Gefällt mir

9. Mai 2008 um 14:01
In Antwort auf sannie79

Den Brief hab ich gelesen.
Trotzdem sehe ich das noch genauso.
Es kann ja nicht die Lösung sein, dass wir nun alle die Masern durchmachen, nur damit die Kinder dann den Nestschutz haben.

Klar, sind Komplikationen nicht immer zu erwarten, aber wer kann denn sagen, dass sein Kind nicht das 1 von 1000 wäre.

Wenn niemand an Masern erkranken würde, weil geimpft, könnte sich keiner mehr anstecken, auch die Kinder ohne Nestschutz.



Ähm - auch mit Impfung
kann man die Masern kriegen.

Mir ist es lieber, mein Kleiner hat als Kind die Masern, als später als Erwachsener, wo die Komplikationen häufiger sind. Schaun wir mal...

Ich fand den Brief nur sehr interessant, weil er einfach die Aufmachung der Medien relativiert. In der B**d-Zeitung stehn ja immer die tollen Angstmacher drin, die die Eltern scharenweise zum Impfen treiben sollen

Und dieser Brief zeigt mal die Komplexität, die hinter so einem Thema steckt. (Ok, der Brief passt nicht 100%ig auf eine "Masernparty-Dokumentation".)

LG

Gefällt mir

9. Mai 2008 um 14:26
In Antwort auf kokosflocke07

Ähm - auch mit Impfung
kann man die Masern kriegen.

Mir ist es lieber, mein Kleiner hat als Kind die Masern, als später als Erwachsener, wo die Komplikationen häufiger sind. Schaun wir mal...

Ich fand den Brief nur sehr interessant, weil er einfach die Aufmachung der Medien relativiert. In der B**d-Zeitung stehn ja immer die tollen Angstmacher drin, die die Eltern scharenweise zum Impfen treiben sollen

Und dieser Brief zeigt mal die Komplexität, die hinter so einem Thema steckt. (Ok, der Brief passt nicht 100%ig auf eine "Masernparty-Dokumentation".)

LG

Kokosflocke
oder darf ich Butterkeks zu dir sagen ?

Ich fand den Brief klasse!
Endlich habe ich auch das Gefühl, dass der Druck zu Impfen von mir genommen wurde.
Meine Maus ist jetzt 11 Wochen alt und ich WILL EINFACH NICHT impfen lassen. Noch nicht! Ich bin lediglich gegen das frühe Impfen.
Und an sich finde ich solche Masernpartys nicht wirklich verwerflich. In gewisser Weise ist so eine kontrollierte Ansteckung sogar noch vom Vorteil, denke ich, da man auch schneller reagieren kann und nicht noch ungewollt andere Kinder infiziert.

Sogar meine Hebamme meinte mal: Ich hoffe meine Kinder stecken sich bald mal irgendwo an, dann haben wir es hinter uns.
Außerdem bedeutet eine durchlebte Krankheit meistens auch, dass die Kinder einen Entwicklungsschritt gemacht haben.
Dann frag ich mich doch, wieso das so ist.

Gefällt mir

9. Mai 2008 um 15:33

Ja
natürlich sind die krank. die haben anscheinend noch nicht begriffen, dass masern keine harmlose krankheit ist. es gibt viele kinder, die dran sterben. meinetwegen macht jeder was er will, hat ja eh keinen sinn, gegen die impfgegner anzukommen, die finden ja immer einen grund, warum man nicht impfen sollte, aber die sollten wirklich mal so ein kind dran sterben sehn.

unser kleiner wurde heute dagegen geimpft, er ist jetz 11,5 monate. glaub ab 11 mon. kann man impfen lassen.

Gefällt mir

9. Mai 2008 um 17:29
In Antwort auf lifeburns

Kokosflocke
oder darf ich Butterkeks zu dir sagen ?

Ich fand den Brief klasse!
Endlich habe ich auch das Gefühl, dass der Druck zu Impfen von mir genommen wurde.
Meine Maus ist jetzt 11 Wochen alt und ich WILL EINFACH NICHT impfen lassen. Noch nicht! Ich bin lediglich gegen das frühe Impfen.
Und an sich finde ich solche Masernpartys nicht wirklich verwerflich. In gewisser Weise ist so eine kontrollierte Ansteckung sogar noch vom Vorteil, denke ich, da man auch schneller reagieren kann und nicht noch ungewollt andere Kinder infiziert.

Sogar meine Hebamme meinte mal: Ich hoffe meine Kinder stecken sich bald mal irgendwo an, dann haben wir es hinter uns.
Außerdem bedeutet eine durchlebte Krankheit meistens auch, dass die Kinder einen Entwicklungsschritt gemacht haben.
Dann frag ich mich doch, wieso das so ist.

Tja.. schwierig.
Da die Masernparties glaub ich einen Tatbestand (?) darstellen, ist das nicht so ratsam. Ich glaube, in D gilt das als Körperverletzung, wenn man sein Kind bewusst mit Masern ansteckt.

Insofern würd ich das nicht machen! aber ich wär auch froh, wenn meiner die Kinderkrankheiten einfach so kriegt. Die Immunität ist einfach besser, als durchs Impfen.

Entwicklungsschritt... das hab ich auch schon gehört. Da gibt's auch anthroposophische Erklärungen dazu... das war mir aber zu hoch ich glaub aber schon, dass das oft so ist.

Wie auch immer, jeder muss das selber entscheiden. Ich finds nur fahrlässig, wenn man nur von der Impfkommission Infos kriegt / selber keine Infos sucht, um mal beide Seiten zu beleuchten. Wenn man nur eine Seite kennt, kann man eigentlich nicht entscheiden

LG

Gefällt mir

10. Mai 2008 um 12:29

...
Diese Masern-Partys finde ich absolut verantwortungslos. Bei 20-30% der Masernerkrankungen treten Komplikationen auf. Wie die Erkrankung verläuft, kann man vorher nicht sagen.
Und nur kurz meine persönliche Meinung: Ich bin PRO was Impfungen angeht.
Meine Kleine hat fast alle empfohlenen Impfungen. Bis auf die Rotaviren.
Bei den Windpocken überlege ich noch.
Ich wäre für eine einheitliche Regelung.

Gefällt mir

11. Mai 2008 um 10:50

Loreley
also diese fakten und zahlen habe ich auch gelesen und zusätzlich wurde mir dies von 2kiä bestätigt, und ich habe sicher einen ganz anderen arzt als die "kollegin"

wenn gegen masern geimpft wurde, dann ist man sein leben lang immun, mich würde sehr interessieren, wer den quatsch aufgebracht hat, dass man trotzdem masern bekommen kann? ich wurde selber als kleinkind dagegen geimpft, habe bis jetz noch nix bekommen. somit kann ich meinem kind auch keinen nestschutz übertragen! sicher kann es passieren, dass diese krankheiten vor der impfung auch auftreten, aber mein kind muss sowas nicht durchmachen.

und dank eurer tollen informationen werde ich sicherlich dann auch eines tages an krebs erkranken, weil ich eben keine masern hatte. aber naja.

die partys waren viell. früher mal modern, aber wir leben im jahr 2008 und ich finde man sollte seinem kind sowas ersparen.

schaut euch nur mal ein kind an, welches an solchen krankheiten erkrankt, und bei vielen bleibt was zuirück oder kann im ernstfall sogar sterben. wenn man sogar noch über sowas diskutieren muss heutzutage, da fehlen mir wirklich die worte. warum mussten viele die krankheiten früher durchmachen? na weils eben keinen impfstoff dagegen gab!

also bitte hört auf mit euren klugen ratschlägen, und laßt die impfmamas in ruhe. was ihr mit euren kindern macht ist mir scheißegal, aber ich finde es verantwortungslos! ich hoffe euch sehr, dass sie nie ernsthaft an solchen krankheiten erkranken.

ich muss mir wenigstens keine vorwürfe machen, wenn sowas auftritt, ich habe mein kind so gut es geht dagegen geschützt!

und dass es verboten ist, seine kinder auf solche partys zu schleppen ist absolut richtig. auf der anderen seite sollte man auch die impfpflicht in deutschland einführen, ich denke, einerseits verbieten und andererseits muss man ja nicht impfen, sind 2paar schuhe!

Gefällt mir

11. Mai 2008 um 11:11

Mich ärgert so einiges was hier geschrieben wird sehr
eigentlich wollte ich nur mitlesen aber möchte dazu mal was sagen.
Ich bin zwar dafür das man impfen sollte, allerdings bin ich strikt dagegen die Eltern dazu zu zwingen von staatlicher Seite her. Den Elter wird immer mehr die Erziehung und Verantwortung entzogen das finde ich nicht ok. Viel mehr sollte man sich drum kümmern das Eltern dazu gebracht werden, das sie Einsichten bekommen ihr Kind öfter ärztlich Untersuchen zu lassen um so frühzeitiger Krankheiten zu erkennen. Viele gehen ja erst zum Arzt wenn es sein muß oder die Kinder schon sehr krank sind und 3 Tage fieber hatten...kann ich nicht verstehen, denn in der Zeit wurden viele andere Kinder angesteckt.
Ich finde der Staat möchte viel zu sehr eingreifen. Als Mutter deren Kind auf einem Gymnasium ist darf man nicht mal mehr sein Kind für 1 Tag grundlos entschuldigen...es geht doch nicht jeden etwas an wenn ein Familienmitglied gestorben ist als Bsp oder?
Aber zurück zum Thema.
Ich finde auch das immer mehr Mütter nicht impfen. In der Gruppe wo mein Tochter im Kiga ist, gibt es auch 1 Kind das nur einmal geimpft wurde und ich hoffe das es wenigstens Tetanus ist...denn wie oft verletzen sich Kinder und das im Dreck...gerade so ein Kind könnte meine Tochter ohne es direkt zu merken anstecken. Genau dieses Kind könnte gesund bleiben und mein Baby was ich ja mitnehmen muß zum Abholen der Tochter mit Masern und Co anstecken...so eine Unverantworlichkeit ärgert mich dann schon sehr...aber was soll man machen wenn die Vernunft der Eltern nicht da ist, hat man keine Chance.
Gruß happy

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen