Home / Forum / Mein Baby / Massive beckenbodenprobleme nach der geburt- wer kann mich aufbauen?

Massive beckenbodenprobleme nach der geburt- wer kann mich aufbauen?

21. Januar 2014 um 9:01

Ihr Lieben,
habe vor 4 Monaten entbunden, leider per Saugglocke und Dammschnitt.
Da tut nix mehr weh- auch beim Sex.
Allerdings fühlt es sich immer
noch alles so ausgeleiert aus und wenn ich es mir im Spiegel anschaue klafft unten auch alles auseinandee

Wenn ich die Bauchmuskeln anspanne hab ich das Gefühl unten fällt alles raus und so als würde richtig die Luft durchziehen...klingt jetzr komisch, ich hoffe ihr wisst wie ich das meine, kanns nicht anders beschreiben.

wem ging das auch und wann wurde es besser?
Ist echt total unangenehm! Die Rübi bringt irgendwie nix, das ist ja mehr Aerobic was man da macht.

Kann mich wer aufbauen, mich macht das echt fertig. So sehr, dass ich beim nächsten Kind über nen KS nachdenken würde, weil sonst das Loch da unten immer größer wird.

Mehr lesen

21. Januar 2014 um 9:08

...
ich hab zwar noch nicht das problem aber im märz kommt mein 2. kind, 2. geburt innerhalb von einem jahr (fast). hab da auch panik vor, dass durch den kurzen abstand sowas passieren könnte. ich hab oft was von den ,,liebeskugeln" gehört. die sollen super helfen, da sich automatisch die muskeln anspannen. ich hab auch schon welche hier, die in jedem fall zum einsatz kommen kannste ja mal ausprobieren. hab sogar bei dm oder roßmann schon welche in der babyabteilung gesehen.
viele frauen nehmen die auch bei scheidensenkung etc
vielleicht helfen sie, könnte ich mir gut vorstellen,
lg

1 LikesGefällt mir

3. Mai 2017 um 22:25
In Antwort auf winterlakes

Ihr Lieben,
habe vor 4 Monaten entbunden, leider per Saugglocke und Dammschnitt.
Da tut nix mehr weh- auch beim Sex.
Allerdings fühlt es sich immer
noch alles so ausgeleiert aus und wenn ich es mir im Spiegel anschaue klafft unten auch alles auseinandee

Wenn ich die Bauchmuskeln anspanne hab ich das Gefühl unten fällt alles raus und so als würde richtig die Luft durchziehen...klingt jetzr komisch, ich hoffe ihr wisst wie ich das meine, kanns nicht anders beschreiben.

wem ging das auch und wann wurde es besser?
Ist echt total unangenehm! Die Rübi bringt irgendwie nix, das ist ja mehr Aerobic was man da macht.

Kann mich wer aufbauen, mich macht das echt fertig. So sehr, dass ich beim nächsten Kind über nen KS nachdenken würde, weil sonst das Loch da unten immer größer wird.

Hallo, 

ich habe das gleiche Problem. Könnten wir uns irgendwie Privat austauschen?

Bei mir haben die leider kein Dammschnitt gemacht, mein Kind wurde aber auch mit der Saugglocke geholt. 
Bei mir ist die Diagnose vordere und hintre Scheidensenkung 2. und 3. Grad. Nach der Abschluss der Familienplanung soll ich Operiert werden...danach kann ich nicht mehr Kinder kriegen. Sehr schlimm. Wenn ich das als Risiko gewusst hätte, hätte ich von anfang an ein Wunschkaiserschnitt gewollt. Im Moment bin ich mit mein 2. Kind schwanger. Das wird ein Wunschkaiserschnitt sein. 

Wie lange lag dein Kind im Geburtskanal?

1 LikesGefällt mir

3. Mai 2017 um 22:38
In Antwort auf tulpe1986

Hallo, 

ich habe das gleiche Problem. Könnten wir uns irgendwie Privat austauschen?

Bei mir haben die leider kein Dammschnitt gemacht, mein Kind wurde aber auch mit der Saugglocke geholt. 
Bei mir ist die Diagnose vordere und hintre Scheidensenkung 2. und 3. Grad. Nach der Abschluss der Familienplanung soll ich Operiert werden...danach kann ich nicht mehr Kinder kriegen. Sehr schlimm. Wenn ich das als Risiko gewusst hätte, hätte ich von anfang an ein Wunschkaiserschnitt gewollt. Im Moment bin ich mit mein 2. Kind schwanger. Das wird ein Wunschkaiserschnitt sein. 

Wie lange lag dein Kind im Geburtskanal?

Wenn du deine weiteren Kinder sowie per Wunschkaiserschnitt bekommst, dann kannst du die OP auch schon jetzt haben und trotzdem weitere Kinder bekommen.
Ich hatte nach der Geburt des ersten Kindes auch solche Probleme und habe es nach 2 Jahren operieren lassen.
Mein 2. und 3. Kind habe ich dann per Kaiserschnitt enbunden.

Lieben gruß.

3 LikesGefällt mir

4. Mai 2017 um 8:17

Also ich würde noch nicht direkt zur op raten. Ein Körper braucht genau so lange ,wie die Schwangerschaft dauert, danach sich zu erholen und zurück zu bilden. 
Beckenbodentraining ja, das ist empfehlenswert. Aber erstmal braucht dein Körper Zeit. Da ist schließlich ein kleiner Mensch mit großem Kopf aus dir raus gekommen.
Da sieht man nach 4 Monaten weder da unten , noch am restlichen Körper wieder aus wie vor der Schwangerschaft.
wenn nach 9/10/11/12 Monaten es immer noch nicht besser ist würde ich über weitere Schritte nachdenken, aber noch nicht jetzt.
4 Monate ist echt noch ganz frisch.

3 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Übergewicht- was tun??
Von: winterlakes
neu
25. März 2014 um 20:51
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen