Home / Forum / Mein Baby / Medikamentenverschreibung Das kann es doch wohl nicht sein

Medikamentenverschreibung Das kann es doch wohl nicht sein

12. September 2010 um 21:45

Guten Abend erst Mal,

ich könnte mich gerade schwarz ärgern

Mein Sohn hat von gestern auf heute Fieber bekommen und klagt über Hals- und Ohrenschmerzen (Mandelentzündung) ich also zum Notdienst habe dort ein Rezept bekommen. Ich also ab in die Apotheke und der Herr Apotheker gibt mir nicht das was aufgeschrieben ist sondern ein Ersatzpräparat. Hatte davon schon gehört, von wegen Verträgen mit den Krankenkassen und so, kann ich ja alles verstehen. Ich ihm dann erklärt, mein Sohn hat aber einen angeborenen Herzfehler und darf ganz viele Medis nicht und ich muss genau das haben was auf dem Rezept steht, weil er auf viele Inhaltsstoffe reagiert und die bei ihm schwere Herzrhythmusstörungen auslösen können. Da sagt mir der Apotheker doch allen ernstes, er wäre dazu nicht berechtigt Ich ja ich muss es aber doch haben, wie er sich das vorstellt Naja nach einigen hin und her hat er dann, dass rausgerückt was dort auf dem Rezept stand.

Aber das kann doch wohl nicht wahr sein

Werde mich morgen mal bei meiner KK schlau machen, wie das in Zukunft funktionieren soll.

Liebe Grüße die Ursel die sich Luft machen musste

Falls jemand einen Fehler findet kann er ihn behalten

Mehr lesen

12. September 2010 um 22:23

HI
Hast du den dem Arzt beim Notdinest erzählt dass dein Sohn einen Herzfehler hat? Auf dem Rezept hätte aut idem angekreutz sein müssen ( vom Arzt, Apo darf am Rezept nichts ändern)... dann hätte der Apotheker wirklich nur das Präperat rausgeben dürfen dass auf dem Rezept steht!!!

LG Kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2010 um 22:32

Habe
mich schon gewundert warum Rezepte von unserem KIA oder Kardiologen nie abgeändert wurden.

Ich habe dem Notdienstarzt extra Dominiks Patientenausweis gegeben und die Liste mit den Wirkstoffen die er nicht bekommen darf. Das hätten die doch Wissen müssen. Naja wahrscheinlich haben sie es beim Notdienst einfach vergessen. Aber jetzt weiß ich es ja für die Zukunft.

Der Apotheker hätte ja auch was sagen können, der Notdienst war nur 200 m von der Apotheke entfernt.

Danke für die bisherigen Antworten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2010 um 0:42


doch ,das kann wahr sein und ich bin jedes mal wütend ,das die ärzte die patienten nicht genügend aufklären

ich arbeite in einer apo .......ok ,habe bis vor kurzen ,jetzt EZ .........und musste diese diskusionen täglich 300mal führen

wenn der arzt nicht drauf achtet das aut idem kreuz draufzudrucken und die KK des patienten diese firma nicht übernimmt ,dürfen wir es nicht rausgeben ......punkt aus .... da haben wir keine wahl

abgesehen davon geht es meist nur um die firmen nicht um die wirkstoffe und ob man jetzt paracetamol von 1A pharma nimmt oder von ABZ Pharma ist kein unterschied .........
wenn sich der arzt wirklich etwas bei einer bestimmten firmenwahl denkt ,sagen wir ,weil nur die tabletten von stada ohne lactose sind oder ähnliches ,dann denkt er auch an das kreuz ......

aber solange die aufklärung nur bei den apotheken liegt über die gesetzliche lage ,wird uns auch immer der schwarze peter zugeschoben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. September 2010 um 8:10

@ xblackladyx
mir ist völlig wurscht wer Hersteller des Medikamentes ist. Bei uns ist es so das wir eine "Stammapotheke" haben und die achten immer darauf, dass er nur das bekommt was er darf, wenn sie ein "Austauschprodukt" nehmen. Da das gestern nicht "unsere" Apotheke war habe ich gedacht ich frage lieber noch mal nach bevor ich nachher daheim bin, die Packungsbeilage nach Inhalts- und Wirkstoffen durchlese und feststelle, das Medikament darf er nicht. Ich hatte den Apotheker gebeten, doch bitte ein Mal auf die Liste zu schauen ob er alles darf und der Apotheker fing gleich mit der Diskussion an, er dürfe mir aber nicht das geben was der Arzt aufgeschrieben hätte, da es die falsche Firma wäre. Hätte er mir gesagt, Inhaltsstoffe und Wirkstoffe sind gleich, wäre es ja ok.. Aber er wollte weder auf die Liste sehen noch sonst was und deswegen habe ich auf das Medikament auf dem Rezept bestanden, was ich ja letztendlich auch bekommen habe

Gestern habe ich mich nur über den Arzt geärgert und heute wundere ich mich, warum der Apotheker nicht gesagt hat, dass alles gleich sei. Der hatte bestimmt keine Lust nach einem ganzen Wochenende Notdienst

Beim nächsten Mal bin ich schlauer und bestehe entweder auf das Kreuz beim Arzt oder stelle in der Apotheke die Frage ob Wirkstoffe und Inhaltssoffe identisch sind.

Habe jetzt wohl ein bisschen weit ausgeholt, aber ich kann es nicht in 2 Sätzen erklären was ich meine.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper