Anzeige

Forum / Mein Baby

Medizinischer Rat erbeten...

Letzte Nachricht: 8. Oktober 2013 um 21:24
A
amrita_11953350
26.09.13 um 20:33

Guten Abend, die Damen

Ich brauche einmal bitte eure Hilfe.
Nächste Woche habe ich einen Termin zur Mammographie (Knoten in der Brust mit familiärer Vorbelastung).
Nun lese ich, dass diese Untersuchungsmethode bei unter 30-jährigen nichts bringt, weil das Brustgewebe zu dicht ist...oder so ähnlich.Mich verwirrt das ein bisschen, weil der Arzt heute meinte, ich bräuchte mir keine Sorgen zu machen und trotzdem schickt er mich dahin, obwohl diese Untersuchung noch weniger aussagekräftiger ist, als der Ultraschall (den ich heute auch hatte).
Wo ist da der Sinn dieser Untersuchung?
Bedeutet es doch etwas oder was ist der Zweck..

LG

Mehr lesen

C
chara_12722091
26.09.13 um 20:40

Vielleicht schickt der Arzt dich einfach
nur zur Beruhigung hin. War der Ultraschall denn in Ordnung.
Man darf nicht vergessen, dass du bei der Mammographie auch eine Strahlenbelastung hast.

Es gibt doch eine Blutuntersuchung, die dein genet. Risiko an Brustkrebs zu erkranken darstellt. Vielleicht wäre das eine Option. Desweiteren gibt es Tumormarker, die ein Hinweis auf Krebszellen bei Erhöhung anzeigen.

Ich denke jetzt x Mammographie wäre nicht so schlimm aber engmaschigere Kontrollen zu viel des Guten.

Lg sannie

Gefällt mir

A
amrita_11953350
26.09.13 um 20:46
In Antwort auf chara_12722091

Vielleicht schickt der Arzt dich einfach
nur zur Beruhigung hin. War der Ultraschall denn in Ordnung.
Man darf nicht vergessen, dass du bei der Mammographie auch eine Strahlenbelastung hast.

Es gibt doch eine Blutuntersuchung, die dein genet. Risiko an Brustkrebs zu erkranken darstellt. Vielleicht wäre das eine Option. Desweiteren gibt es Tumormarker, die ein Hinweis auf Krebszellen bei Erhöhung anzeigen.

Ich denke jetzt x Mammographie wäre nicht so schlimm aber engmaschigere Kontrollen zu viel des Guten.

Lg sannie

O Sannie
Danke für deine Antwort!
Mmhh..ich muss ehrlich sagen, dass ich gar nicht weiß, ob der Ultraschall in Ordnung war..es ist alles an mir vorbeigezogen...da war auf jeden Fall was zu sehen und er hat das auch vermessen, aber er hat mir nicht gesagt, was genau das ist...nur an das "machen Sie sich keine Sorgen" kann ich mich erinnern...
Der Tumormarker- wird das durch eine Blutuntersuchung bestimmt?

Gefällt mir

S
stina_12347685
26.09.13 um 20:59

Diese tumormarker...
sind nicht sehr aussagekräftig und relativ schwammig.allein darüber eine diagnostik zu festigen ist eigentlich nicht machbar.
ich hatte patienten, deren tumormarker absolut im rahmen waren, trotzdem bestand eine krebserkrankung.
allgemein sagt man schon, das bei einer frau mit festem brustgewebe der ultraschall aussagekräftiger ist.gerade bei sehr jungen frauen bis ca. 25/27jahren ist eine mammographie schwierig.du bist mit 30jahren zwar auch noch sehr jung für eine regelmäßige mammographie, allerdings vermute ich, dass er zur sicherheit über das ausschlußverfahren geht, evtl. in kombi mit einer blutuntersuchung.

ich denke, wenn dein doc sagt, du brauchst keine angst haben, es dient rein zur früherkennung, solltest du dir keine sorgen machen.
zum thema gentest.mmh, ich weiß nicht, ob ich es machen würde.denn ich finde das ist ein ziemlicher einschnitt im leben.wenn dieser test positiv ist, heißt es, dass du ein hohes brustkrebsrisiko hast, aber es heißt ja nicht, dass du es hast! jede frau sollte regelmäßig ihre brüste abtasten und zur vorsorge gehen.ich drnke nicht, dass sie bei der mammographie nichts sehen werden aufgrund des drüsengewebes.
ich drück dir die daumen u mach dir keine sorgen

Gefällt mir

Anzeige
A
amrita_11953350
26.09.13 um 21:16
In Antwort auf stina_12347685

Diese tumormarker...
sind nicht sehr aussagekräftig und relativ schwammig.allein darüber eine diagnostik zu festigen ist eigentlich nicht machbar.
ich hatte patienten, deren tumormarker absolut im rahmen waren, trotzdem bestand eine krebserkrankung.
allgemein sagt man schon, das bei einer frau mit festem brustgewebe der ultraschall aussagekräftiger ist.gerade bei sehr jungen frauen bis ca. 25/27jahren ist eine mammographie schwierig.du bist mit 30jahren zwar auch noch sehr jung für eine regelmäßige mammographie, allerdings vermute ich, dass er zur sicherheit über das ausschlußverfahren geht, evtl. in kombi mit einer blutuntersuchung.

ich denke, wenn dein doc sagt, du brauchst keine angst haben, es dient rein zur früherkennung, solltest du dir keine sorgen machen.
zum thema gentest.mmh, ich weiß nicht, ob ich es machen würde.denn ich finde das ist ein ziemlicher einschnitt im leben.wenn dieser test positiv ist, heißt es, dass du ein hohes brustkrebsrisiko hast, aber es heißt ja nicht, dass du es hast! jede frau sollte regelmäßig ihre brüste abtasten und zur vorsorge gehen.ich drnke nicht, dass sie bei der mammographie nichts sehen werden aufgrund des drüsengewebes.
ich drück dir die daumen u mach dir keine sorgen

Danke Wuzzel,
Ihr seid echt super! hier bekomm ich ja mehr Infos als vom Arzt
Wuzzel ich bin 26 Konntest du ja nicht wissen ...deswegen irritiert mich das auch, wenn man da eh nichts sieht, wieso ich dann da hin soll.
Und wenn ich das richtig verstehe, dann ist keine dieser Untersuchungsmethoden wirklich aussagekräftig?

Gentest hat er mir auch vorgeschlagen....ich muss ehrlich sagen, ich rechne schon damit, auch ohne Gentest. Meine Oma und Mutter hatten beide Brustkrebs, welcher zum Glück sehr früh erkannt wurde. Jetzt bei mir der Knoten....scheint, als würde es bei mir weitergehen....Nein, ein wenig Hoffnugn hab ich ja, aber ich denke, ich muss das halt auch realistisch sehen ...

Gefällt mir

A
amrita_11953350
26.09.13 um 21:22

Hat dich
dieses Ergebnis denn beruhigt oder hast du trotzdem noch Angst?
Das tut mir leid für euch...es ist ein blödes Gefühl.

Gefällt mir

A
amrita_11953350
26.09.13 um 21:46

Ja,
das denke ich auch zu den Tests. Zudem es noch andere Faktoren gibt, die eine Entstehung begünstigen.
Danke dir für deine Antwort! Ich werde mich mal erkundigen, ob es bei uns auch so ein Zentrum oder irgendwas in der Richtung gibt. Naja, erstmal muss ich noch eine Woche warten, dann werde ich wahrscheinlich genaueres wissen...

Gefällt mir

Anzeige
A
amrita_11953350
26.09.13 um 21:58

Danke,
das ist lieb von dir! Und danke für die Beratung...jetzt weiß ich doch ein bisschen mehr und das beruhigt einen doch schon, wenn man nicht ganz unwissend ist...

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

S
stina_12347685
27.09.13 um 9:04
In Antwort auf amrita_11953350

Danke Wuzzel,
Ihr seid echt super! hier bekomm ich ja mehr Infos als vom Arzt
Wuzzel ich bin 26 Konntest du ja nicht wissen ...deswegen irritiert mich das auch, wenn man da eh nichts sieht, wieso ich dann da hin soll.
Und wenn ich das richtig verstehe, dann ist keine dieser Untersuchungsmethoden wirklich aussagekräftig?

Gentest hat er mir auch vorgeschlagen....ich muss ehrlich sagen, ich rechne schon damit, auch ohne Gentest. Meine Oma und Mutter hatten beide Brustkrebs, welcher zum Glück sehr früh erkannt wurde. Jetzt bei mir der Knoten....scheint, als würde es bei mir weitergehen....Nein, ein wenig Hoffnugn hab ich ja, aber ich denke, ich muss das halt auch realistisch sehen ...

Oh okay, mit 26
ist schon sehr jung.aber ich denke im doppel mit sicherhrit aussagekräftiger.es kann ja sein, das er einfach ein zyste entdeckt hat, die er genauer bestimmen will.
auch bei mir ist das so.ich habe in der rechten brust 8 stück und in der linken 12 stück.mal praller gefüllt, mal gar nicht.meine oma hatte mamma ca und meine mum den verdacht.
zum gendefekt, wichtig ist zu wissen, in welchem alter die krankheit bei großmutter und mutter ausgebrochen ist.bei u50 ist das risiko sehr hoch.diesen gentedt mußt du wirklivh aus deinem gefühl heraus entscheiden.da kann dir keiner rein reden.eine seeehr gute freundin hatte mamma ca mit 28 (!!!) jahren.nach chemo und bestrahlung gings ihr endlich wieder besser.an ihrem 30geburtstag hat sie dann erfahren, dass sie in der anderen brust auch einen tumor hat.sie hat dann diesen gentest mavhen lassen, war sich aber sicher, das sie diesen nicht hat, denn weder ihre mutter noch ihre oma hatten krebs.und sie hatte es doch...und zwar von ihrem papa.der krebs trat in dieser familie nur bei den männern auf (alle darmkrebs).

ich denke wirklich, dein doc will einfach nichts übersehen und vielleicht mit der angeordneten mammographie dir die angst nehmen! warte die untersuchung ab und schau was die spezialisten sagen.vielleicht ist dein brustgewebe ja auch durchlässiger als erwartet?
gut, sicher kein kompliment für eine 26-jährige, aber vielleicht eine beruhigung?

ach, mein feingefühl ist heut mal wieder mangelhaft!?
sooooorry!

Gefällt mir

Anzeige
C
chara_12722091
27.09.13 um 12:56

Sunshine
ja dann denke ich, will er einfach nur sicher gehen, dass alles okay ist. Ich würde es jetzt einfach machen lassen. Wenn da nichts bei raus kommt, ist es okay.

Gefällt mir

A
amrita_11953350
27.09.13 um 14:52
In Antwort auf stina_12347685

Oh okay, mit 26
ist schon sehr jung.aber ich denke im doppel mit sicherhrit aussagekräftiger.es kann ja sein, das er einfach ein zyste entdeckt hat, die er genauer bestimmen will.
auch bei mir ist das so.ich habe in der rechten brust 8 stück und in der linken 12 stück.mal praller gefüllt, mal gar nicht.meine oma hatte mamma ca und meine mum den verdacht.
zum gendefekt, wichtig ist zu wissen, in welchem alter die krankheit bei großmutter und mutter ausgebrochen ist.bei u50 ist das risiko sehr hoch.diesen gentedt mußt du wirklivh aus deinem gefühl heraus entscheiden.da kann dir keiner rein reden.eine seeehr gute freundin hatte mamma ca mit 28 (!!!) jahren.nach chemo und bestrahlung gings ihr endlich wieder besser.an ihrem 30geburtstag hat sie dann erfahren, dass sie in der anderen brust auch einen tumor hat.sie hat dann diesen gentest mavhen lassen, war sich aber sicher, das sie diesen nicht hat, denn weder ihre mutter noch ihre oma hatten krebs.und sie hatte es doch...und zwar von ihrem papa.der krebs trat in dieser familie nur bei den männern auf (alle darmkrebs).

ich denke wirklich, dein doc will einfach nichts übersehen und vielleicht mit der angeordneten mammographie dir die angst nehmen! warte die untersuchung ab und schau was die spezialisten sagen.vielleicht ist dein brustgewebe ja auch durchlässiger als erwartet?
gut, sicher kein kompliment für eine 26-jährige, aber vielleicht eine beruhigung?

ach, mein feingefühl ist heut mal wieder mangelhaft!?
sooooorry!

Quatsch,
dein Feingefühl ist heute bestens!
Wow, da hast du ja einige Knoten mehr als ich....
Meine Mutter war um die 50, als es bei ihr festgestellt wurde. Deswegen soll ich da wahrscheinlich hin. Aber ich warte jetzt erst einmal den Mittwoch ab und dann wird sicher klar werden, wie es weiter geht.
Vielen Dank für deine Mühe! Ich bin echt froh, dass ich hier so kompetente Antworten bekommen habe...der Austausch tut gut, denn außer mit meinem Mann weiß es niemand...die würden sich sonst alle verrückt machen.

Gefällt mir

Anzeige
A
amrita_11953350
27.09.13 um 14:54

Doch,
das könnte schon so sein, wie du es beschreibst
Deswegen werden wahrscheinlich auch immer beide Untersuchungen gemacht...

Gefällt mir

A
amrita_11953350
27.09.13 um 14:59

Danke Apolline
Na, hoffentlich ist das dann ein guter Radiologe....
Ok, dann weiß ich jetzt Bescheid, dass ich den Tumormarker nicht brauche...hoffentlich nicht...

Gefällt mir

Anzeige
A
amrita_11953350
08.10.13 um 21:09


Danke ihr beiden!
Apoline, ist alles gut bei dir heute gelaufen?

Erstmal: Es ist alles gottseidank gut!
Der Arzt hat mich zwar wahnsinnig schnell untersucht, aber der ist wahrscheinlich schon so routiniert
Beim Ultraschall hat er nichts erkennen können, getastet hat er nicht und bei der Mammo konnte er auch nichts erkennen. Er meinte nur "Donnerwetter, sie haben ja 5 Milchgänge"....keine Ahnung, was das bedeutet
Ich bin auf jeden Fall sehr erleichtert und danke euch sehr für eure Ratschläge!! Ich habe von euch mehr erfahren, als von beiden Ärzten zusammen Naja, wahrscheinlich wollen sie mich nicht beunruhigen...

In zwei Jahren soll ich wieder eine Mammo machen....Da hab ich auhc gleich wieder eine Frage:
Macht ihr das auch? Also diejenigen, die vorbelastet sind...
und ist das nötig? Ich meine, klar ist die Kontrolle wichtig, aber ich habe auch mal gehört, dass manche Frauen gerade wegen der regelmäßigen Bestrahlung einen Tumor bekamen.. Aber anders gehts sicher nicht, oder?

Gefällt mir

A
amrita_11953350
08.10.13 um 21:24
In Antwort auf amrita_11953350


Danke ihr beiden!
Apoline, ist alles gut bei dir heute gelaufen?

Erstmal: Es ist alles gottseidank gut!
Der Arzt hat mich zwar wahnsinnig schnell untersucht, aber der ist wahrscheinlich schon so routiniert
Beim Ultraschall hat er nichts erkennen können, getastet hat er nicht und bei der Mammo konnte er auch nichts erkennen. Er meinte nur "Donnerwetter, sie haben ja 5 Milchgänge"....keine Ahnung, was das bedeutet
Ich bin auf jeden Fall sehr erleichtert und danke euch sehr für eure Ratschläge!! Ich habe von euch mehr erfahren, als von beiden Ärzten zusammen Naja, wahrscheinlich wollen sie mich nicht beunruhigen...

In zwei Jahren soll ich wieder eine Mammo machen....Da hab ich auhc gleich wieder eine Frage:
Macht ihr das auch? Also diejenigen, die vorbelastet sind...
und ist das nötig? Ich meine, klar ist die Kontrolle wichtig, aber ich habe auch mal gehört, dass manche Frauen gerade wegen der regelmäßigen Bestrahlung einen Tumor bekamen.. Aber anders gehts sicher nicht, oder?

Ach vergessen..
der Knoten ist nur Drüsengewebe.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige