Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Medizinkosten von der Steuer absetzen???

9. Februar 2011 um 13:55 Letzte Antwort: 10. Februar 2011 um 14:10

Hey, ich komm selbst nicht weiter und frag jetzt einfach Euch. Ich würde gern rausfinden, wie hoch meine AUsgaben für Gesundheit in einem Jahr sein müssen, damit man sie von der Steuer absetzen kann.

Im Inernet hab ich nur so Texte gefunden, das ZUM BEISPIEL eine fünfköpfige Familie mit soundso Einkommen schon ab 400 Euro im Jahr absetzen kann. Aber keine Tabelle oder Berechnung, wo ich das für mich rausfinden kann.
Und was genau kann ich dann absetzen? Feindiagnostik? Akupunktur, Homöopathe, Yogakurs, Osteopath, Brille? Alles, was die Kasse nciht zahlt, oder?

Ich denke, dann könnte man ja mal ein Jahr lang alles zusammenkommen lassen und es lohnt sich wenigstens. Aber auf welchen Betrag muss ich da kommen?

Mehr lesen

9. Februar 2011 um 15:20

Schieb
hoch

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 16:34

Danke
und weiß jemand, wie ich den nötigen geldbetrag rausfinde?

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 17:07

Hab doch was gefunden
aber ich wusste bis grad eben nicht, ob es das brutto- oder nettoeinkommen ist.

also netto? bist du da sicher?

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 17:09
In Antwort auf timur_12051748

Hab doch was gefunden
aber ich wusste bis grad eben nicht, ob es das brutto- oder nettoeinkommen ist.

also netto? bist du da sicher?

Sorry, hab den link vergessen
http://www.test.de/themen/steuern-recht/meldung/Gesundheitskosten-Fitnesskur-1089454-1089549/

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 19:36


ich mache immer eine große Exeltabelle in der ich jeden beleg eintrage U N D
jede Fahrt in km erfasse und umrechne !!!

das km-geld schafft nämlich auch noch !!!

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 20:06

Ja die prozentsätze hab ich gefunden
bei mir sinds wohl 3%.

aber kann mir jemand sagen, ob vom brutto oder vom netto?

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 21:55
In Antwort auf timur_12051748

Ja die prozentsätze hab ich gefunden
bei mir sinds wohl 3%.

aber kann mir jemand sagen, ob vom brutto oder vom netto?

Niemand?

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 22:23

Du kannst
das als aussergewöhnliche Belastung absetzen, das sind je nachdem ob verheiratet/oder nicht und wieviele Kinder ein bestimmter %Satz vom zu versteuernden Bruttoeinkommen. Habt Ihr eine Bücherei? Da gibts ein sehr gutes Buch, "Der Grosse Konz", da ist alles genau beschrieben, auch welchen %satz ihr habt kannst du dann berechnen!

Du kannst wirklich sehr viel angeben, Osteopath, Heilpraktiker, Sehhilfen, sämtliche Gebühren beim Arzt, IGEL Leistungen etc!

lg

Gefällt mir

9. Februar 2011 um 23:10

Ja liest denn hier keiner meine frage?
danke euch allen für die auskünfte, die ich schon weiß.

wäre nett, wenn mir jemand sagen könnte, ob sich die prozente auf brutto oder netto beziehen. das finde ich nämlich nirgends.

Gefällt mir

10. Februar 2011 um 12:36

Schieb
hoch

Gefällt mir

10. Februar 2011 um 13:05

Ok
und wie hoch ist der betrag? 3 prozent vom brutto oder 3 prozent vom netto?

Gefällt mir

10. Februar 2011 um 13:48

Daaaankeeeee

Gefällt mir

10. Februar 2011 um 14:10

Und kindergeld?
zählt das kindergeld auch zum einkommen?

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers