Anzeige

Forum / Mein Baby

Mehrere Seitensprünge/ONS- hat das noch Zukunft?

Letzte Nachricht: 7. August 2018 um 10:27
M
minty_12530048
06.07.17 um 19:05

Ich hab doch Überhaupt nicht geschrieben "weil er muss" -  lies lieber mal anstatt so viel zu interpretieren...

Gefällt mir

Mehr lesen

P
pustew
06.07.17 um 19:30

Also dass sie angefangen hat würde ich ihm auch nicht glauben und letztendlich ändert es nichts. Er kann nein sagen.

Wenn Du wirklich eurer Beziehung noch eine Chance geben willst, dann bestehe auf ein Gespräch bei einer Beratungsstelle und gegebenenfalls Paartherapie.
 

1 -Gefällt mir

D
doris_12656359
06.07.17 um 20:03
In Antwort auf futschiijama

Wir sind nicht verheiratet, haben aber das gemeinsame Sorgerecht. 

Kostet die rechtliche Beratung durch den Anwalt denn was? 

Du kannst Dir beim Gericht einen Beratungshilfegutschein holen. Dann kannst Du Dich kostenlos beraten lassen. Sprich das aber vorher mit einem Anwalt ab.

Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
06.07.17 um 20:07
In Antwort auf doris_12656359

Du kannst Dir beim Gericht einen Beratungshilfegutschein holen. Dann kannst Du Dich kostenlos beraten lassen. Sprich das aber vorher mit einem Anwalt ab.

Danke. Da werde ich mich morgen mal beraten lassen

1 -Gefällt mir

Anzeige
I
ildiks_12149382
06.07.17 um 20:14
In Antwort auf futschiijama

Danke. Da werde ich mich morgen mal beraten lassen

Mal sehen wie es weiter geht .

Gefällt mir

L
lorn_12763244
06.07.17 um 20:39
In Antwort auf futschiijama

Meine größte Angst ist mir eingestehen zu müssen das unsere Beziehung gescheitert ist und meine zwei Kinder Trennungskinder sind. Das ich ohne ihn kein Fuß mehr fassen kann, ich vom Amt abhängig bin. Mich nie wieder verlieben zu können, mich nicht mehr öffnen zu können. Ich hab so unfassbar viele Selbstzweifel und frage mich immer immer wieder "Wieso nur?" Ich hab das Gefühl alles falsch gemacht zu haben, ihm seine Bedürfnisse nicht erfüllt zu haben. Was haben /machen die anderen Frauen was ich nicht habe/mache?! 

IcH habe vorher versucht mit ihm zu reden, einen HIV-Test wird er nicht machen weil er ein Kondom benutzt habe. Sein ONS war eine Flugbegleiterin, es ging wohl von ihr aus. Zu viel Drinks, zu viel weibliche Reize. Hätte sie nicht angefangen hätte ich nicht weiter gemacht...(seine Worte
Viel mehr wollte ich dann gar nicht mehr wissen

Klar, er wollte das alles eigentlich nicht. Ein Kondom hatte er trotzdem zufällig zur Hand welch Zufall! Seine Ausreden wechseln auch jeden Tag, merkst du das?

6 -Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
06.07.17 um 20:45
In Antwort auf lorn_12763244

Klar, er wollte das alles eigentlich nicht. Ein Kondom hatte er trotzdem zufällig zur Hand welch Zufall! Seine Ausreden wechseln auch jeden Tag, merkst du das?

Ich bemerke das tatsächlich nur durch euch. Nehme mal an das sie das Kondom dabei hatte, so wäre seine Version zumindest.
 

Gefällt mir

Anzeige
L
lorn_12763244
06.07.17 um 21:02
In Antwort auf futschiijama

Ich bemerke das tatsächlich nur durch euch. Nehme mal an das sie das Kondom dabei hatte, so wäre seine Version zumindest.
 

Gestern hieß es seinerseits "Viele Piloten gehen fremd", heute "sie war es, ich wollte gar nicht wirklich" und mal ehrlich, das ist sehr schwach, er hätte auch klar nein sagen und es abwehren können. 

5 -Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
06.07.17 um 21:09
In Antwort auf lorn_12763244

Gestern hieß es seinerseits "Viele Piloten gehen fremd", heute "sie war es, ich wollte gar nicht wirklich" und mal ehrlich, das ist sehr schwach, er hätte auch klar nein sagen und es abwehren können. 

Klar hätte er. Er ist leider so nen Typ der es mag begehrt zu werden. Er weiß das er gut aussieht und ihn viele Frauen anhimmeln Dadurch glaub ich ihm tatsächlich das er nicht mal unbedingt den ersten Schritt machen muss, sondern sich einfach voll dem ganzen hingeben. Tja und wenn das Hirn dann in der Hose sitzt wird es wohl schwer
Ich ekel mich schon wieder bei dem Gedanken  

Gefällt mir

Anzeige
L
lorn_12763244
06.07.17 um 21:18
In Antwort auf futschiijama

Klar hätte er. Er ist leider so nen Typ der es mag begehrt zu werden. Er weiß das er gut aussieht und ihn viele Frauen anhimmeln Dadurch glaub ich ihm tatsächlich das er nicht mal unbedingt den ersten Schritt machen muss, sondern sich einfach voll dem ganzen hingeben. Tja und wenn das Hirn dann in der Hose sitzt wird es wohl schwer
Ich ekel mich schon wieder bei dem Gedanken  

Ja und ich fürchte das wird man nie ganz restlos von ihm wegbekommen. Er wird sich auch seinen Beruf nicht ganz ohne Hintergedanken ausgesucht haben.

2 -Gefällt mir

L
lorn_12763244
06.07.17 um 21:33

Neiiin, das meinte ich nicht (wobei...? :cool sondern ich meinte das eher wegen dem Prestige und der Anerkennung, die man dadurch v. a. vom weiblichen Geschlecht erhält.

1 -Gefällt mir

Anzeige
futschiijama
futschiijama
06.07.17 um 21:42

Sein Berufswunsch hatte er schon von klein auf, zum Macho entwickelte er sich erst später. Aber der Beruf gibt ihm natürlich noch mehr Anmerkung beim weiblichen Geschlecht wie er sowieso schon bekam. Keine Ahnung was passiert ist und warum er so geworden ist?!  
Frag mich allerdings auch wie eine Frau mit nem Mann schlafen kann die weiß das er ne Freundin und zwei Kinder zu Hause hat, eins davon frisch geboren. Was erhofft die sich davon? Das könnte ich niemals! Aber das wird dann wohl so ne Frau sein wie er Mann ist

Gefällt mir

L
lorn_12763244
06.07.17 um 21:52
In Antwort auf futschiijama

Sein Berufswunsch hatte er schon von klein auf, zum Macho entwickelte er sich erst später. Aber der Beruf gibt ihm natürlich noch mehr Anmerkung beim weiblichen Geschlecht wie er sowieso schon bekam. Keine Ahnung was passiert ist und warum er so geworden ist?!  
Frag mich allerdings auch wie eine Frau mit nem Mann schlafen kann die weiß das er ne Freundin und zwei Kinder zu Hause hat, eins davon frisch geboren. Was erhofft die sich davon? Das könnte ich niemals! Aber das wird dann wohl so ne Frau sein wie er Mann ist

Solche Frauen haben keine Skrupel. Ode, aber das ist nun wirklich rein spekulativ: wer wriß, was er ihnen erzählt hat. Der Vater meines Babys hat mir auch 2 Jahre lang erzählt, mit seiner Frau sei es aus, was ich natürlich auch erstmal geglaubt habe, wieso auch nicht, und als ich dann (ungeplant) schwanger wurde, war es dann plötzlich doch anders und nicht wirklich aus... 

Gefällt mir

Anzeige
futschiijama
futschiijama
06.07.17 um 22:08
In Antwort auf lorn_12763244

Solche Frauen haben keine Skrupel. Ode, aber das ist nun wirklich rein spekulativ: wer wriß, was er ihnen erzählt hat. Der Vater meines Babys hat mir auch 2 Jahre lang erzählt, mit seiner Frau sei es aus, was ich natürlich auch erstmal geglaubt habe, wieso auch nicht, und als ich dann (ungeplant) schwanger wurde, war es dann plötzlich doch anders und nicht wirklich aus... 

Das tut mir Leid  
Demnach hat er dich auch belogen und betrogen? Wieso macht Mann sowas?  

Ich kenne die Kolleginnen nicht, weiß auch nicht wie sehr da das Verhältnis intern ist. Naja ist jetzt ja eh egal

Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
06.07.17 um 22:10

Ich wollte heute mal bisschen die Unterlagen zusammen suchen (er ist außer Haus) aber das scheint auch komplizierter als gedacht. Daher wird alles andere bestimmt nicht weniger kompliziert 

Gefällt mir

Anzeige
L
lorn_12763244
06.07.17 um 22:16
In Antwort auf futschiijama

Das tut mir Leid  
Demnach hat er dich auch belogen und betrogen? Wieso macht Mann sowas?  

Ich kenne die Kolleginnen nicht, weiß auch nicht wie sehr da das Verhältnis intern ist. Naja ist jetzt ja eh egal

Naja was heißt belogen und betrogen.. ich habe nie weiter nachgefragt weil die Sache zwischen uns für mich nie etwas wirklich ernstes war. Aber das Gefühl danach war schon ziemlich komisch. Aber so ticken manche Menschen einfach...

Gefällt mir

T
tiwlip_12368723
06.07.17 um 22:29

Es ist ja nicht nur der HIV-Test. Ich würde d noch weiter gehen mit dem testen z.B. Chlamydien. Das ist so mittlerweile so ein Standardtest für mich wie HIV, bevor ich mit jemandem ungeschützten Verkehr habe.

1 -Gefällt mir

Anzeige
futschiijama
futschiijama
06.07.17 um 22:42

Ich muss ja eh zur Nachsorge da werde ich das alles dann gleich testen lassen. Aber ich hab ja seither eh nicht mehr mit ihm geschlafe. Aber weiß natürlich auch nicht wann er mich betrogen hat und ob es doch mehrmals war  

Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
06.07.17 um 22:43
In Antwort auf lorn_12763244

Naja was heißt belogen und betrogen.. ich habe nie weiter nachgefragt weil die Sache zwischen uns für mich nie etwas wirklich ernstes war. Aber das Gefühl danach war schon ziemlich komisch. Aber so ticken manche Menschen einfach...

Kümmert er sich nun um euer Baby? Die Situation als solches ist natürlich auch doof. Aber keine Verhütung ist letztlich 100% sicher das hätte er ja wissen müssen

Gefällt mir

Anzeige
waldmeisterin1
waldmeisterin1
06.07.17 um 23:39
In Antwort auf tiwlip_12368723

Es ist ja nicht nur der HIV-Test. Ich würde d noch weiter gehen mit dem testen z.B. Chlamydien. Das ist so mittlerweile so ein Standardtest für mich wie HIV, bevor ich mit jemandem ungeschützten Verkehr habe.

Und Hepatitis, HPV, Tripper nicht vergessen. Wer weiß was er sich bei früheren Eskapaden dieser Art noch eingefangen hat. Und damit die Gesundheit seines jüngsten Kindes gefährdet hat.
Wieso um alles in der Welt hat er es Dir im Wochenbett gebeichtet? Vielleicht sogar bewusst, weil Du da am schwächsten bist und Dich am wenigsten auflehnst?

1 -Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
07.07.17 um 6:15

Ich vermute weil er mich nach der Geburt betrogen hat. Er kam ja letztes WE, davor war er zum ersten Mal wieder weg seit der Geburt  (hatte Urlaub). Daher geh ich von aus das es da passierte. davor war ja noch alles "ok" 

Gefällt mir

Anzeige
futschiijama
futschiijama
07.07.17 um 11:35

Hm ja, SS-Bedingt war halt nicht viel mit S.ex und unser Start in die SS war such wenig rosig weil ich damals schon den Verdacht hatte der er mich betrogen hat. Zumindest hab ich eine seltsame SMS vom Kollegen gelesen 

Seis drum alles doof und es wird täglich schlimmer 

Gefällt mir

A
annis_12168918
07.07.17 um 12:32
In Antwort auf futschiijama

Hm ja, SS-Bedingt war halt nicht viel mit S.ex und unser Start in die SS war such wenig rosig weil ich damals schon den Verdacht hatte der er mich betrogen hat. Zumindest hab ich eine seltsame SMS vom Kollegen gelesen 

Seis drum alles doof und es wird täglich schlimmer 

Ich denke auch nicht, dass es besser wird... er hat dich zutiefst verletzt und ich schätze du wirst das weder verzeihen noch vergessen können... das kann ich verstehen, wenn es so wäre... jedes Mal wenn er weg ist wirst du Kopfkino und Ängste haben und glaube nicht, dass deine Kinder nichts merken werden... ich kann natürlich auch verstehen, dass du mit frisch geschlüpftem Baby es schwer hast Nägel mit Köpfen zu machen... bedenke aber, dass es dir jetzt schon richtig mies geht... wie wird das in den nächsten Wochen und Monaten? 

1 -Gefällt mir

Anzeige
futschiijama
futschiijama
07.07.17 um 12:52
In Antwort auf annis_12168918

Ich denke auch nicht, dass es besser wird... er hat dich zutiefst verletzt und ich schätze du wirst das weder verzeihen noch vergessen können... das kann ich verstehen, wenn es so wäre... jedes Mal wenn er weg ist wirst du Kopfkino und Ängste haben und glaube nicht, dass deine Kinder nichts merken werden... ich kann natürlich auch verstehen, dass du mit frisch geschlüpftem Baby es schwer hast Nägel mit Köpfen zu machen... bedenke aber, dass es dir jetzt schon richtig mies geht... wie wird das in den nächsten Wochen und Monaten? 

Da sagst du was. Gestern war er abends weg, da hab ich mir wieder die schlimmsten Dinge ausgemalt und es tat so weh. Aber das zeigt mir auch einfach wie sehr ich ihn noch liebe obwohl er mir so weh getan hat und es wahrscheinlich immer wieder tun wird.  
Wenn er Sonntag wieder fliegt hab ich erstmal Ruhe, Zeit für mich und werde dann versuchen mein Leben zu ordnen. In welche Richtung das geht weiß ich noch nicht. Gerade will ich nicht ausziehen, das schaff ich nicht wegen den Kindern. 

Gefällt mir

A
annis_12168918
07.07.17 um 13:27
In Antwort auf futschiijama

Da sagst du was. Gestern war er abends weg, da hab ich mir wieder die schlimmsten Dinge ausgemalt und es tat so weh. Aber das zeigt mir auch einfach wie sehr ich ihn noch liebe obwohl er mir so weh getan hat und es wahrscheinlich immer wieder tun wird.  
Wenn er Sonntag wieder fliegt hab ich erstmal Ruhe, Zeit für mich und werde dann versuchen mein Leben zu ordnen. In welche Richtung das geht weiß ich noch nicht. Gerade will ich nicht ausziehen, das schaff ich nicht wegen den Kindern. 

Natürlich liebst du ihn! Und was auch immer du entscheidest, es ist deine Sache und sein Leben, ganz klar! Nur deiner Psyche tust du damit nichts gutes!!! Ich war mal in einer ähnlichen Situation vor vielen vielen Jahren... ich wurde zwar NOCH nicht körperlich betrogen, es flog vorher auf, aber allein dass es jemand geschafft hatte, sich zwischen uns zu drängen. Ich habe es dann irgendwann beendet, weil ich vor Angst und Eifersucht am Rad drehte. Ich habe diesen Menschen auch sehr geliebt aber mich liebe ich mehr!!! Ich wäre sonst kaputt gegangen.
Diese alte Geschichte prägt mich bis heute und an manchen Tagen muss ich mich zusammen reissen um nicht misstrauisch zu sein... 

4 -Gefällt mir

Anzeige
J
jia_981143
07.07.17 um 16:46

Also,  erstmal: Du musst nicht jetzt sofort was machen. Wiegel ihn erstmal in Sicherheit. Du hast ja auch grade nicht wirklichKraft dazu, also warte ruhig.
Jeder braucht seinen eigenen Rhythmus um sich so einer Sache klarzuwerden und sich auch zu trauen, diesen Schritt zu gehen. Nicht jeder ist gleich megastrotzemutig und packt wie wild, sucht total überelgt Unterlagen raus und geht ohne ein Zurückblicken! Die,die das SO schafft, die will ich sehen! Du steckst ja auch irgendwie in Trauer, wenn einem klar wird, dass die Familie eigtl total kaputt ist. Dafür braucht man auch Zeit, das zu akzeptieren.

Bekomme erstmal wieder Ruhe in die Situation und ab Sonntag, wenn er wieder weg ist, überlegst du mal die ersten Schritte. Langsam.

Deine Eltern: Ja das hab ich mir schon gedacht, dass die so denken. Guter Schwiegersohn der viel Geld verdient. Manchmal ist dann sogar die eigene Mutter die einem durch sie Blume sagt, dass man doch ein Auge zudrücken kann, weil du doch viel anderes schönes hast...
Deswegen melde dich nicht an, sonst gibt nur viel Rumgerede...Steh einfach vor der Türe, sie wird dann ja auch sehen, wie schlecht es dir psychisch geht. Dann ist das nochmal was anderes...

Unterlagen: Du solltest dir eine Kopie der notariellen Urkunde machen vom Hauskauf, evtl von der Hypothekenvereinbarung mit der Bank, seine Gehaltszettel, evtl eine Kopie seiner letzten Steuererklärungen. Was sonst noch so auf seinen Namen ist wie zb Auto etc.
Einstecken solltest du, wenn du gehst, die Sparbücher der Kinder oder was sonst noch so auf deinen Namen ist. Du kasnnst das Kindergeld auf dein Konto ummelden. Wenn du länger brauchen wirst, zu gehen, leg dir solange immer etwas geld beseite. Immer was weg, vom Einkauf, Geld für Frisör. Du hast doch sicherlich Zugriff auf euer Geld? Haushaltsgeld, Kindergeld? Dann stehst du an dem Tag nicht ohne was da. 
Nimm dir Geld aus der Haushaltskasse und geh zu einem Anwalt. diese ganzen Anfänger, wo man mit Beratungsschein hingeht....naja.

Der Schritt ist riesengross und erscheint so mächtig und traurig und man braucht so viel Mut! Aber ich kann dir sagen, es wird dir schneller wieder besser gehen als du denkst! Zumindest war es bei mir damals so. Ich stand auch vor der Wahl, entweder gewisse SAchen ab jetzt immer in unserem Leben zu akzeptieren und dafür ein wirklich sehr gutes Leben zu führen(soll mir eine sagen, dass bedenke man da nicht) oder eben sehr ungewiss zu gehen. Ich bin gegangen, ohne Unterstützung, hier in Spanien gibt es kein Kindergeld, kein Wohngeld, kein Hartz4 oder ähnliches. Es war hart, aber sobald man sein SElbstwertgefühl wiederhat, hat man plötzlich aus dem Nichts Kraft und Mut! Und ist dann sooo stolz auf sich.
Wenn ich jetzt zurückblicke, was ich in der Zeit bis jetzt alles eschafft habe. Ichhab ein tolles Haus, ein Leben wie ich es wollte, meine Tochter und fühle mich so gut,dass ich dass alles ohne einen Mann geschafft habe!

Dir wird es sicher auch so gehen 
 

2 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

futschiijama
futschiijama
07.07.17 um 16:55

Danke für die ehrlichen Worte und den Anspurn. Es sind tatsächlich alles so meine Gedanken, immer mal wieder. Meine größte Angst ist einfach die Zukunft, wie und was ich meinen Kindern bieten werden kann. Ich blende das aktuelle, wie es mir geht total aus und erst wenn ich dann mal zur "Ruhe" komme begreife ich eigentlich was wirklich los ist und wie es um unsere Beziehung steht. Und dann sind da auch noch meine Gefühle und die hab ich einfach noch für ihn, ich liebe ihn und hasse ihn zugleich für das was er mir angetan hat. Ich habe selbstzweifel und kaum noch vertrauen in mir. Ich weiß nicht was ich an unsere Beziehung gutes getan habe, ich kann mir nicht vorstellen das ich jemals einen Mann bekommen werde der mich so liebt wie ich bin. Ich bin eine schlechte Liebhaberin, nicht das typische Weib und daran kann ich nichts ändern. So wird das jeder Mann sehen.  

Das schlimmste jedoch ist das nur ihr in diesen Forum mich verstehen könnt. Meine eigentliche beste Freundin hat null Verständnis für meine rumheulerei und bedauert eher meinen freund

1 -Gefällt mir

Anzeige
futschiijama
futschiijama
07.07.17 um 17:35

Der Arme ist endlich wieder daheimund wird von mir wie Luft behandelt. Außerdem kann ich nicht erwarten das ein Mann treu ist wenn er monatelang keinen Sex bekommt. Ja sowas brauch ich gerade noch 

Bin schon sehr gespannt auf ihren neuen Freund. Oder keine Ahnung woher sie ihre instellung hat 

Gefällt mir

M
morana_12091477
07.07.17 um 17:50
In Antwort auf futschiijama

Danke für die ehrlichen Worte und den Anspurn. Es sind tatsächlich alles so meine Gedanken, immer mal wieder. Meine größte Angst ist einfach die Zukunft, wie und was ich meinen Kindern bieten werden kann. Ich blende das aktuelle, wie es mir geht total aus und erst wenn ich dann mal zur "Ruhe" komme begreife ich eigentlich was wirklich los ist und wie es um unsere Beziehung steht. Und dann sind da auch noch meine Gefühle und die hab ich einfach noch für ihn, ich liebe ihn und hasse ihn zugleich für das was er mir angetan hat. Ich habe selbstzweifel und kaum noch vertrauen in mir. Ich weiß nicht was ich an unsere Beziehung gutes getan habe, ich kann mir nicht vorstellen das ich jemals einen Mann bekommen werde der mich so liebt wie ich bin. Ich bin eine schlechte Liebhaberin, nicht das typische Weib und daran kann ich nichts ändern. So wird das jeder Mann sehen.  

Das schlimmste jedoch ist das nur ihr in diesen Forum mich verstehen könnt. Meine eigentliche beste Freundin hat null Verständnis für meine rumheulerei und bedauert eher meinen freund

Ein häufiges Phänomen in Beziehungen mit einem Gewalttätigen Partner ist es, dass das Opfer die Situation schönredet, die schuld bei sich sucht, seinen eigenen Wert immer weiter runterschraubt und auf ein Wunder hofft, das nie kommen wird.

Wenn ich deine Texte lese, ist es gleich.
Zwar schlägt dein "Partner" dich nicht, aber er demütigt dich, würdigt dich herab und setzt dich unter Druck.

Du hast seine Kinder geboren, bist seine Partnerin, sein Heim und hälst ihm den Rücken frei.
Du solltest ihm mit den Kindern alles bedeuten.

4 -Gefällt mir

Anzeige
L
lorn_12763244
07.07.17 um 17:50

Vielleicht hatte er mit ihr auch schon was 😎 Sotry, ich werd grad echt zynisch bei dem, was du ertragen musst, du Arme.

1 -Gefällt mir

M
morana_12091477
07.07.17 um 17:53

Ps: Deine Freundin hat ne Macke.
Sry

4 -Gefällt mir

Anzeige
I
ildiks_12149382
07.07.17 um 18:12

Mir auch ,die hat sich bestimmt auch schon von ihm flachlegen lassen

2 -Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
07.07.17 um 18:53

 das dachte ich auch, nachdem solch Äußerungen gefallen sind. Aber das darf nicht sein, das würde sie mir niemals antun  mir ist gerade ganz schlecht 

Gefällt mir

Anzeige
P
pushpa_12646495
07.07.17 um 19:00
In Antwort auf futschiijama

 das dachte ich auch, nachdem solch Äußerungen gefallen sind. Aber das darf nicht sein, das würde sie mir niemals antun  mir ist gerade ganz schlecht 

sag niemals nie... wenn sie ihn so verteidigt...vielleicht sind da wirklich noch leichen im keller.

für mich wäre das auch keine freundin die sich in solch einer extremen situation nicht hinter einen stellt.

4 -Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
07.07.17 um 19:09

Sie ist auch erst so seitdem sie ihren Neuen hat. Vorher hat sie mich immer unterstützt.sie ist auch die Patentanmeldung vom großen.  Deswegen versteh ich das auch gar nicht. 
Aber bauenmuss ich auf die gerade nicht, nein. 

Gefällt mir

Anzeige
A
annis_12168918
07.07.17 um 19:20

Hö ich kapiers ned. Kann mich jemand aufklären? 

Gefällt mir

A
annis_12168918
07.07.17 um 19:21

Ach Patentante sollte es wohl heissen? 

1 -Gefällt mir

Anzeige
futschiijama
futschiijama
07.07.17 um 20:05

T9 halt. .Klar Patentante 

Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
07.07.17 um 23:19

Das stimmt wohl aber trotzf zeugt es mir auch wie unwichtig ich den, für mich zumindest; wichtigsten Menschen in meinem Leben bin (angesehen von meinen Kindern). Das erschüttert mich und lässt mich einfach an mir zweifeln ob es nicht doch an mir liegt? Mein Selbstwertgefühl ist auf dem Tiefpunlkt gerade. Meiner Freundin schrieb ich vorher noch, die interessant das gar nicht. Nachm Wochenbett sehe ich das auch wieder anders, na dann.. und nicht mal für das Problem hab ich jemanden zum reden  außer meinen freund.  Das ein Teufelskreis  

Die Idee mit dem Postfach ist gut. Danke, das werde ich machen "sinnlos" Geld ausgeben würde ich gerne, trau mich aber nicht weil ich von ihm eigentlich gar nix mehr will. Zeugt dann nur noch mehr meine abhängigkeit ihm gegenüber 

Gefällt mir

Anzeige
Z
zita_12146963
08.07.17 um 0:18
In Antwort auf futschiijama

Wer einmal lügt dem glaubt man nicht mehr oder doch...? 

Mein Freund hat mir am WE gestanden mich betrogen zu haben auf seiner Geschäftsreise. 
(In der Vergangenheit ebenfalls schon mal) 

Ihm würde das alles sehr Leid tun und nur weil er uns so sehr liebt habe er es mir erzählt. Er möchte um uns kämpfen  
Ich fühle gerade ekel, verachtung und Verzweiflung. Ich bin völlig Banane im Kopf, ich liebe diesen Mann und bin von ihm abhängig (finanziel). 

Wir haben ein Haus, zwei Kinder (fast 4 Jahre und 4 Wochen). Seit der letzten Geburt bin ich Hausfrau, habe kein Einkommen und könnte kaum Fuß fassen. Wo soll ich hin ohne ihn? Was wird aus den Kindern? Er sagte zu mir das er die Kinder nehmen möchte bei einer Trennung, ich könnte mich nicht um sie kümmern ohne Geld  

Ich habe Angst etwas falsches zu tun. Angst, das meine Entscheidung Konsequenzen haben werden und es bereuen werde. Was kann ich tun? Wo kann ich mich hinwenden? 

Meine Hebamme hat mir das Frauenhaus empfohlen aber da sehe ich keinen Grund darin, er ist nicht gewalttätig er ist nur ein Ehebrecher dem es Leid tut. 

Bitte helft mir. 

Liebe te!


Lass dich erstmal ganz feste drücken! Du wirst ganz bestimmt den für dich richtigen Weg finden! 


Da hier immer wieder im Raum stand, ob man wegen der Kinder zusammen bleiben sollte, möchte ich gerne einmal meine Geschichte erzählen. 


Meine Mama war einmal in einer ähnlichen Situation wie du. Der Mann beruflich erfolgreich, ein schickes Haus und ein scheinbar sorgenfreies Leben. Dann kam der erste Seitensprung. Mein Vater leitete ein Team aus jungen Frauen, die ihn alle anhimmelten. Er konnte/wollte wohl nicht widerstehen. Es folgte eine Eheberatung. Meine Mutter gab sich die Schuld und fing an, sämtliche Diäten zu machen und ihr Äußeres zu ändern (was gar nicht nötig gewesen wäre). Es kam der nächste Seitensprung. Sie wollte sich trennen, blieb aber wegen uns Kindern und weil er ja ein so guter Vater war. Er drohte im Gegenzug damit, dass sie niemals das Haus bekommen würde und er dann mit uns Kindern dort wohnen bliebe. Sie könne sich dann eine Wohnung nehmen. Also blieb sie. Wir haben das natürlich alles mitbekommen. Besonders, weil es meiner Mama wirklich schlecht ging. Es blieb nicht bei einmaligen Seitensprüngen. Es wurden Affären draus. Mein Vater zog in unseren Keller. Für uns Kinder war das ganz furchtbar. Auch wenn wir noch klein waren - man merkt ja doch, dass der Papa von Freunden nicht im Keller schlafen muss. Irgendwann ist die Situation eskaliert und wir haben meinen Papa angefleht, zu gehen. Er war uns immer ein guter Vater, so wie du es auch beschreibst. Er hat sich rührend um uns gekümmert und war immer da. Und doch habe ich mittlerweile kaum Kontakt zu ihm, weil ich das nie verzeihen konnte. Für mich gehört zu einem guten Vater auch, dass man die Mutter seiner Kinder schätzt und respektiert. Wenn man sich nicht mehr liebt, ist das traurig. Aber das kann passieren. Dann muss man den Hintern in der Hose haben und die Sache anständig beenden. Er hat meine Mama bewusst klein gehalten. Sie gedemütigt. Er sagte mal "Mach die Augen zu, dann weißt du, was dir gehört. Nichts." Meine Mutter ist an diesem jahrelangen Aushalten zerbrochen. Sie sagt selber, dass sie gleich hätte gehen sollen. Was nützt das Haus, wenn man sich nicht erwünscht fühlt? Was nützt die schöne Fassade, wenn darunter alles zerbrochen ist? Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem man das ganze nicht mehr aushalten kann. Und dann hat man Jahre seines Lebens damit verbracht, etwas zu retten, was nicht zu retten war. 


Entschuldige, jetzt habe ich einen ganz schön langen Roman geschrieben... 


Was ich damit sagen will: meine Eltern haben uns absolut keinen Gefallen damit getan, wegen uns zusammenzubleiben. Im Gegenteil. Hätte es eine klare Trennung gegeben, wäre das zwar erstmal sehr schlimm gewesen, aber wir hätten klare Verhältnisse gehabt. Diese ewige Spannung zu Hause ist ganz schlimm für uns gewesen. Da können sich Eltern noch so sehr zusammen reißen. Kinder merken das sofort. 


Wie auch immer du dich entscheidest - ich wünsche dir von Herzen alles Gute!!
 

8 -Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
08.07.17 um 6:09
In Antwort auf zita_12146963

Liebe te!


Lass dich erstmal ganz feste drücken! Du wirst ganz bestimmt den für dich richtigen Weg finden! 


Da hier immer wieder im Raum stand, ob man wegen der Kinder zusammen bleiben sollte, möchte ich gerne einmal meine Geschichte erzählen. 


Meine Mama war einmal in einer ähnlichen Situation wie du. Der Mann beruflich erfolgreich, ein schickes Haus und ein scheinbar sorgenfreies Leben. Dann kam der erste Seitensprung. Mein Vater leitete ein Team aus jungen Frauen, die ihn alle anhimmelten. Er konnte/wollte wohl nicht widerstehen. Es folgte eine Eheberatung. Meine Mutter gab sich die Schuld und fing an, sämtliche Diäten zu machen und ihr Äußeres zu ändern (was gar nicht nötig gewesen wäre). Es kam der nächste Seitensprung. Sie wollte sich trennen, blieb aber wegen uns Kindern und weil er ja ein so guter Vater war. Er drohte im Gegenzug damit, dass sie niemals das Haus bekommen würde und er dann mit uns Kindern dort wohnen bliebe. Sie könne sich dann eine Wohnung nehmen. Also blieb sie. Wir haben das natürlich alles mitbekommen. Besonders, weil es meiner Mama wirklich schlecht ging. Es blieb nicht bei einmaligen Seitensprüngen. Es wurden Affären draus. Mein Vater zog in unseren Keller. Für uns Kinder war das ganz furchtbar. Auch wenn wir noch klein waren - man merkt ja doch, dass der Papa von Freunden nicht im Keller schlafen muss. Irgendwann ist die Situation eskaliert und wir haben meinen Papa angefleht, zu gehen. Er war uns immer ein guter Vater, so wie du es auch beschreibst. Er hat sich rührend um uns gekümmert und war immer da. Und doch habe ich mittlerweile kaum Kontakt zu ihm, weil ich das nie verzeihen konnte. Für mich gehört zu einem guten Vater auch, dass man die Mutter seiner Kinder schätzt und respektiert. Wenn man sich nicht mehr liebt, ist das traurig. Aber das kann passieren. Dann muss man den Hintern in der Hose haben und die Sache anständig beenden. Er hat meine Mama bewusst klein gehalten. Sie gedemütigt. Er sagte mal "Mach die Augen zu, dann weißt du, was dir gehört. Nichts." Meine Mutter ist an diesem jahrelangen Aushalten zerbrochen. Sie sagt selber, dass sie gleich hätte gehen sollen. Was nützt das Haus, wenn man sich nicht erwünscht fühlt? Was nützt die schöne Fassade, wenn darunter alles zerbrochen ist? Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem man das ganze nicht mehr aushalten kann. Und dann hat man Jahre seines Lebens damit verbracht, etwas zu retten, was nicht zu retten war. 


Entschuldige, jetzt habe ich einen ganz schön langen Roman geschrieben... 


Was ich damit sagen will: meine Eltern haben uns absolut keinen Gefallen damit getan, wegen uns zusammenzubleiben. Im Gegenteil. Hätte es eine klare Trennung gegeben, wäre das zwar erstmal sehr schlimm gewesen, aber wir hätten klare Verhältnisse gehabt. Diese ewige Spannung zu Hause ist ganz schlimm für uns gewesen. Da können sich Eltern noch so sehr zusammen reißen. Kinder merken das sofort. 


Wie auch immer du dich entscheidest - ich wünsche dir von Herzen alles Gute!!
 

Das ist traurig, in deiner Mama sehe ich mich wieder Ich hätte aber niemaks gedacht das es mit dieser Entscheidung den Kindern so schlecht ging. Tut mir sehr Leid für dich  
Da meint man alles richtig zu machen und dann macht man doch alles falsch. Kinder sind sehr feinfühlig, merke ich jetzt ja auch schon. 
Hätte deine Mama deinen Vater ohne euch verlassen? Ich frag mich das immer wieder die Tage, wenn sie nicht da wärn wäre ich dann noch da? Irgendwie kann ich mir die Frage nicht recht beantworten.  Einerseits natürlich ganz klar, ja ich wäre erstmal ausgezogen und hätte mich sammeln wollen aber was danach? Vielleicht hat er mich schon so psychisch abhängig gemacht das ich gar nicht mehr kann. Ich weiß das alles nicht

Ich bereue zutiefst gerade das ich dieses Kleine Bündel bekommen habe und hasse mich für diesen Gedanken. Ich liebe sie abgöttosch aber durch ihre Geburt ist nun alles zusammen gebrochen. Ich kann sie gar nicht genießen und kennenlernen und weiß das ich das später so sehr bereuen werde. Weil ich diese zeit als so wichtig empfine. Merkt sie vielleicht sogar meine Ablehnung? Ich hasse mich so sehr, dafür das ich mir krinen anderem Vater für sie ausgesucht habe. Und trotzdem liebe ich sie und würde alles für Sie machen

Genauo für meinen Freund. Ich hasse ihn und liebe ihn zugleich so sehr das ich mir nicht vorstellen kann jemals wieder so zu lieben. Mir wächst die Situation täglich mehr über den Kopf und nachdem ihrmeine Vermutungen mit meiner Freundin auch noch bestätigt habt unbewusst schwirrt mir auch das durch den Kopf. Ich würde es so gerne wissen  soll ich frsfen? Bekomme ich ne ehrliche Atworz

DasDasDaswze vielviel. Menie Gefühle haben mich da gerade geleitet aber es tat gut es einfach zu schreiben. 

Gefällt mir

Anzeige
futschiijama
futschiijama
08.07.17 um 6:15

Ne Ex Freundin hat er, die haben sich damals getrennt weil beide keine Gefühle mehr füreinander hatten uns sie unterschiedliche Lebebsvorstellungen hatten. Das war zumindest die vor mir. Hab die mal kennengelernt ist ne nette Frau. Aber Kontakt besteht da jetzt nimmer. War abends mal beim weggehen 

Er hatte aber in der zeit, als Single, viele ONS und ne Affäre. Ist sexuell einfach schon immer sehr aktiv, braucht es  (ihm ist Sex wichtig):und wirkt durch sein aussehen einfach sehr attrakriv

Gefällt mir

L
lorn_12763244
08.07.17 um 8:28

Wobei ich nicht wirklich glaube, dass sie was mit ihm hatte. Sie würde dich dann eher beschwichtigen damit nix rauskommt. Vielleicht aber ist ihr neuer Freund ein ähnliches Kaliber, oft liegen solche extremen Verhaltensänderungen daran. Ich finde es immer schlimm, wenn Frauen so gehässig werden. 

2 -Gefällt mir

Anzeige
Z
zita_12146963
08.07.17 um 8:44
In Antwort auf futschiijama

Das ist traurig, in deiner Mama sehe ich mich wieder Ich hätte aber niemaks gedacht das es mit dieser Entscheidung den Kindern so schlecht ging. Tut mir sehr Leid für dich  
Da meint man alles richtig zu machen und dann macht man doch alles falsch. Kinder sind sehr feinfühlig, merke ich jetzt ja auch schon. 
Hätte deine Mama deinen Vater ohne euch verlassen? Ich frag mich das immer wieder die Tage, wenn sie nicht da wärn wäre ich dann noch da? Irgendwie kann ich mir die Frage nicht recht beantworten.  Einerseits natürlich ganz klar, ja ich wäre erstmal ausgezogen und hätte mich sammeln wollen aber was danach? Vielleicht hat er mich schon so psychisch abhängig gemacht das ich gar nicht mehr kann. Ich weiß das alles nicht

Ich bereue zutiefst gerade das ich dieses Kleine Bündel bekommen habe und hasse mich für diesen Gedanken. Ich liebe sie abgöttosch aber durch ihre Geburt ist nun alles zusammen gebrochen. Ich kann sie gar nicht genießen und kennenlernen und weiß das ich das später so sehr bereuen werde. Weil ich diese zeit als so wichtig empfine. Merkt sie vielleicht sogar meine Ablehnung? Ich hasse mich so sehr, dafür das ich mir krinen anderem Vater für sie ausgesucht habe. Und trotzdem liebe ich sie und würde alles für Sie machen

Genauo für meinen Freund. Ich hasse ihn und liebe ihn zugleich so sehr das ich mir nicht vorstellen kann jemals wieder so zu lieben. Mir wächst die Situation täglich mehr über den Kopf und nachdem ihrmeine Vermutungen mit meiner Freundin auch noch bestätigt habt unbewusst schwirrt mir auch das durch den Kopf. Ich würde es so gerne wissen  soll ich frsfen? Bekomme ich ne ehrliche Atworz

DasDasDaswze vielviel. Menie Gefühle haben mich da gerade geleitet aber es tat gut es einfach zu schreiben. 

Ja, ohne uns hätte sie ihn wohl schon eher verlassen. Vielleicht nicht nach dem ersten Betrug. Aber ich denke, spätestens nach dem zweiten. Aber ich kann dich gut verstehen. Grade, wenn von deiner Seite noch so starke Gefühle ihm gegenüber da sind. Was ich mich an deiner Stelle fragen würde: kannst du ihm das wirklich verzeihen? Also langfristig. So, dass du ihm das nicht jedesmal im Streit wieder vorwirfst. Und kannst du wirklich mit dem Gedanken leben, dass so etwas wahrscheinlich wieder passiert? Aber selbst, wenn er dir ab jetzt immer treu ist, kannst du das verzeihen? Wenn ja, dann habt ihr vielleicht eine Chance. Wenn nein, ist es meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit, bis eure Beziehung scheitert. Was ist, wenn er mal später als verabredet nach Hause kommt? Obwohl vielleicht gar nichts vorgefallen ist, er vielleicht nur im Stau stand. Aber du wirst ihm wahrscheinlich nicht glauben und ihr werdet deswegen Streit haben. Und so geht es dann immer weiter. 

Ich finde es gut, dass du die Gedanken gegenüber deiner Tochter rauslässt. Die Gedanken sind bestimmt nicht schön, aber ich kann es nachvollziehen. Aber ich bin mir sicher, dass sich das wieder einrenkt. Wenn du erstmal zur Ruhe gekommen bist, kannst du die Zeit ganz bestimmt genießen. 

Nochmal ein gedankenanstoss: wenn dein Mann wirklich möchte, dass du ihm verzeihst und er dir Zeit geben will - wäre es möglich, dass du mit den Kindern einfach eine Woche Urlaub machst? Also ohne ihn. Dann kommst du komplett raus und hast Zeit zum nachdenken. Ich weiß, deine kleine ist noch sehr klein. Aber es muss ja nicht sofort sein und es gibt tolle Familienhotels. Ich habe das Gefühl, zu deinen Eltern möchtest du nicht so gerne. 
 

Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
08.07.17 um 10:51

Wir hatten heute morgen ein Gespräch nachdem er mir sagte das er nun erstmal versucht kürzer zu treten beruflich. Er hat mir gesagt das ich ihm fehle, als Frau! Wir kein Paar mehr sind sondern nur noch Mama u.Papa. Meine Vermutung damals zu Beginn der SS hat sich bewahrheitet, er hat mich auch da betrogen Er hat unter Tränen nur ein ja rausbekommen, immer wieder gesagt das er mich liebt und das wie ein Zwang ist. Er würde es nicht wollen und erst durch Gelegenheiten wird er schwach. Er will mich nicht verlieren, blablbla. Bin aus dem  Gespräch raus. 

ICh bin froh wenn er später geht und überlege dann wie ich weiter mache. Denk ein Auszug meinerseits, nen neutralen Ort zum Nachdenken. 

Gefällt mir

Anzeige
L
lorn_12763244
08.07.17 um 11:22
In Antwort auf futschiijama

Wir hatten heute morgen ein Gespräch nachdem er mir sagte das er nun erstmal versucht kürzer zu treten beruflich. Er hat mir gesagt das ich ihm fehle, als Frau! Wir kein Paar mehr sind sondern nur noch Mama u.Papa. Meine Vermutung damals zu Beginn der SS hat sich bewahrheitet, er hat mich auch da betrogen Er hat unter Tränen nur ein ja rausbekommen, immer wieder gesagt das er mich liebt und das wie ein Zwang ist. Er würde es nicht wollen und erst durch Gelegenheiten wird er schwach. Er will mich nicht verlieren, blablbla. Bin aus dem  Gespräch raus. 

ICh bin froh wenn er später geht und überlege dann wie ich weiter mache. Denk ein Auszug meinerseits, nen neutralen Ort zum Nachdenken. 

Hat er sich denn vorher groß um dich bemüht oder ist er gleich zu anderen? 

Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
08.07.17 um 11:41
In Antwort auf lorn_12763244

Hat er sich denn vorher groß um dich bemüht oder ist er gleich zu anderen? 

 Er bemüht sich schon immer sehr nur unser Sexleben leidet seit dem ersten Fehltritt extrem. Ich habe das Gefühl nicht gut genug zu sein. Er zeigt mir immer durch kleine Gesten das er mich liebt, hat immer versucht mir körperlich näher zu kommen aber da blockte ich meistens ab. Wir sprachen nie darüber; so offen hab ich ihn noch nie erlebt 

Gefällt mir

Anzeige
Y
yseult_12565987
08.07.17 um 22:47
In Antwort auf futschiijama

 Er bemüht sich schon immer sehr nur unser Sexleben leidet seit dem ersten Fehltritt extrem. Ich habe das Gefühl nicht gut genug zu sein. Er zeigt mir immer durch kleine Gesten das er mich liebt, hat immer versucht mir körperlich näher zu kommen aber da blockte ich meistens ab. Wir sprachen nie darüber; so offen hab ich ihn noch nie erlebt 

Ich hab jetzt so lange überlegt, ob ich etwas schreiben soll und was ich schreiben könnte.

​Was Du gerade durchmachst ist für jeden so schlimm, wie es für jeden eben ist. Manch einer (offenbar Deine Freundin, zumindest so lange, bis sie selbst betroffen ist und deshalb rumjault ) kann damit umgehen, manch einem zieht es den Boden unter den Füßen weg. Die Kunst einer Freundschaft ist es, den Gegenpart da abzuholen, wo er steht, auch wenn man die Dinge vllt. ein wenig anders sehen mag, als derjenige selbst. 

​Was Deinen Freund angeht... Und Euer Sexleben... Dass es nach dem Fehltritt leidet kann ich mir sehr gut vorstellen. Eben gerade deshalb, weil er so damit umgeht, wie er es tut, ist es nochmal schwerer... Ich hätte tatsächlich im Hinterkopf: "Was hat der da vielleicht nach Hause geschleppt? Hat er verhütet?" Seine Aussagen klingen eher nicht so danach... Gerade WENN er Dich liebt und es ihm angeblich so wichtig ist, gerade dann sollte er dringend daran arbeiten! Und was könnte er "leichteres" machen, als einen HIV-Test etc. vorzulegen, um Dir zumindest DA etwas zu zeigen? Um Dir da ein wenig Angst zu nehmen? Warum macht er's nicht? Hat er vllt. selbst Schiss, durch seine Unfähigkeit in den Situationen Nein zu sagen, solche Gelegenheiten abzulehnen, sich eben doch etwas eingefangen zu haben? Stimmen seine Aussagen zum Thema Verhütung vllt. doch nicht?

​Was Eure Beziehungsqualität angeht... Darf ich Dir etwas ans Herz legen, Dir das erstmal zu überlegen? 
​Ich weiß gerade nicht mehr, welchen Geschlechtes Deine Kinder sind. Bei Mädchen: Möchtest Du ihnen vorleben, dass es ok ist, sich so behandeln zu lassen? Möchtest Du ihnen tatsächlich zeigen, dass es Männer eben "so sind" und Frauen da deshalb damit zurecht kommen müssen? Und bei Jungs (oder einem Jungen): möchtest Du für ihn ein Vorbild wie diesen Papa, der ihm vorlebt, dass Mann sich einfach andere Frauen als "Werkzeug" suchen darf, wenn etwas mal nicht nach seinem Näslein läuft?

​Oder möchtest Du eigentlich eine gleichwertige Beziehung, in der anerkannt wird, was Du alles leistest? Und in der Sex eben doch nicht sooooo wichtig ist, in der der Mann merkt, dass Sex dann für viele Frauen viel "einfacher" ist, wenn man sich wertvoll fühlt. 

​Es gibt eine wundervolle Übersicht, was eine gewaltvolle Partnerschaft ist und was eine Gleichwertige. Vielleicht schaust Du Dir die Bilder mal an, und schaust an, was Du Dir wünschen würdest. Und vllt. kannst Du auch diese beiden Bilder zur Hilfe nehmen, um ihm zu zeigen, was Dein Verständnis von einer Partnerschaft ist, und was Dein Empfinden für die jetzige Beziehung ist. 





​Wir haben im Umfeld auch solche Kandidaten... Anstatt sich einmal zu überlegen, warum ihre Frauen sie nicht mehr ranlassen... Ich weiß eines: Sollte ich es einmal mitbekommen, dass sie solche Sprüche ablassen oder gar Dummheiten anstellen, dann werden die Frauen das erfahren, auch wenn ich die Damen nicht unbedingt mag. 

1 -Gefällt mir

futschiijama
futschiijama
09.07.17 um 15:46
In Antwort auf yseult_12565987

Ich hab jetzt so lange überlegt, ob ich etwas schreiben soll und was ich schreiben könnte.

​Was Du gerade durchmachst ist für jeden so schlimm, wie es für jeden eben ist. Manch einer (offenbar Deine Freundin, zumindest so lange, bis sie selbst betroffen ist und deshalb rumjault ) kann damit umgehen, manch einem zieht es den Boden unter den Füßen weg. Die Kunst einer Freundschaft ist es, den Gegenpart da abzuholen, wo er steht, auch wenn man die Dinge vllt. ein wenig anders sehen mag, als derjenige selbst. 

​Was Deinen Freund angeht... Und Euer Sexleben... Dass es nach dem Fehltritt leidet kann ich mir sehr gut vorstellen. Eben gerade deshalb, weil er so damit umgeht, wie er es tut, ist es nochmal schwerer... Ich hätte tatsächlich im Hinterkopf: "Was hat der da vielleicht nach Hause geschleppt? Hat er verhütet?" Seine Aussagen klingen eher nicht so danach... Gerade WENN er Dich liebt und es ihm angeblich so wichtig ist, gerade dann sollte er dringend daran arbeiten! Und was könnte er "leichteres" machen, als einen HIV-Test etc. vorzulegen, um Dir zumindest DA etwas zu zeigen? Um Dir da ein wenig Angst zu nehmen? Warum macht er's nicht? Hat er vllt. selbst Schiss, durch seine Unfähigkeit in den Situationen Nein zu sagen, solche Gelegenheiten abzulehnen, sich eben doch etwas eingefangen zu haben? Stimmen seine Aussagen zum Thema Verhütung vllt. doch nicht?

​Was Eure Beziehungsqualität angeht... Darf ich Dir etwas ans Herz legen, Dir das erstmal zu überlegen? 
​Ich weiß gerade nicht mehr, welchen Geschlechtes Deine Kinder sind. Bei Mädchen: Möchtest Du ihnen vorleben, dass es ok ist, sich so behandeln zu lassen? Möchtest Du ihnen tatsächlich zeigen, dass es Männer eben "so sind" und Frauen da deshalb damit zurecht kommen müssen? Und bei Jungs (oder einem Jungen): möchtest Du für ihn ein Vorbild wie diesen Papa, der ihm vorlebt, dass Mann sich einfach andere Frauen als "Werkzeug" suchen darf, wenn etwas mal nicht nach seinem Näslein läuft?

​Oder möchtest Du eigentlich eine gleichwertige Beziehung, in der anerkannt wird, was Du alles leistest? Und in der Sex eben doch nicht sooooo wichtig ist, in der der Mann merkt, dass Sex dann für viele Frauen viel "einfacher" ist, wenn man sich wertvoll fühlt. 

​Es gibt eine wundervolle Übersicht, was eine gewaltvolle Partnerschaft ist und was eine Gleichwertige. Vielleicht schaust Du Dir die Bilder mal an, und schaust an, was Du Dir wünschen würdest. Und vllt. kannst Du auch diese beiden Bilder zur Hilfe nehmen, um ihm zu zeigen, was Dein Verständnis von einer Partnerschaft ist, und was Dein Empfinden für die jetzige Beziehung ist. 

http://www.paareimwandel.de/download/PDF01_Duluth_Macht_Kontrolle.pdf

http://www.paareimwandel.de/download/PDF02_Duluth_Gewaltlosigk.pdf

​Wir haben im Umfeld auch solche Kandidaten... Anstatt sich einmal zu überlegen, warum ihre Frauen sie nicht mehr ranlassen... Ich weiß eines: Sollte ich es einmal mitbekommen, dass sie solche Sprüche ablassen oder gar Dummheiten anstellen, dann werden die Frauen das erfahren, auch wenn ich die Damen nicht unbedingt mag. 

Die zwei Grafiken sind interessant, allerdings muss ich wirklich sagen das ich wenige Punkte in der gewaltvollen Beziehung bei uns entdecke
Er ist ein toller Familienvater, kümmert sich auch immer um mich wenn er hier ist  das größte Problem ist wirklich nur die Untreu und das macht es mir so schwer. Mir diese Frage zu beantworten ob ich damit leben kann nicht die Einzige zu sein und zu wissen nie mehr wirklich Spaß am Sex zu haben, durch das  fremsgehen. Kurzzeitig dachte ich schon über eine offene Beziehung nach aber das ist eher nix für mich. 

Das alleine sein tut mir jedebfall sehr gut. Er hat gestern nochmal mit mir telefoniert, mir immer wieder gesagt das er mich liebt und es ihm Leid tut. Er wird sobald er daheim ist den HIV Test etcmachen obwohl er mir auch da weiterhin versichert hat verhütet zu haben. Er respektiert meine Entscheidung mich nun erstmal on ruhe zu lassen und sobald er wieder daheim ist führen wir nochmal ein Gespräch. 

Im Übrigen tut es ihm auch Leid das er mir drohte die Kinder weg zu nehmen. Würde er ebenfalls nie tun weil er weiß das sie bei mir am besten aufgehoben sind. 

Jaja,sows lässt einen doch weich werden und lenkt zum nachdenken an. Vielleicht tat ihm die Höhenluft gut? 
 

1 -Gefällt mir

Anzeige
waldmeisterin1
waldmeisterin1
09.07.17 um 17:27
In Antwort auf futschiijama

Die zwei Grafiken sind interessant, allerdings muss ich wirklich sagen das ich wenige Punkte in der gewaltvollen Beziehung bei uns entdecke
Er ist ein toller Familienvater, kümmert sich auch immer um mich wenn er hier ist  das größte Problem ist wirklich nur die Untreu und das macht es mir so schwer. Mir diese Frage zu beantworten ob ich damit leben kann nicht die Einzige zu sein und zu wissen nie mehr wirklich Spaß am Sex zu haben, durch das  fremsgehen. Kurzzeitig dachte ich schon über eine offene Beziehung nach aber das ist eher nix für mich. 

Das alleine sein tut mir jedebfall sehr gut. Er hat gestern nochmal mit mir telefoniert, mir immer wieder gesagt das er mich liebt und es ihm Leid tut. Er wird sobald er daheim ist den HIV Test etcmachen obwohl er mir auch da weiterhin versichert hat verhütet zu haben. Er respektiert meine Entscheidung mich nun erstmal on ruhe zu lassen und sobald er wieder daheim ist führen wir nochmal ein Gespräch. 

Im Übrigen tut es ihm auch Leid das er mir drohte die Kinder weg zu nehmen. Würde er ebenfalls nie tun weil er weiß das sie bei mir am besten aufgehoben sind. 

Jaja,sows lässt einen doch weich werden und lenkt zum nachdenken an. Vielleicht tat ihm die Höhenluft gut? 
 

Er hatte Dich doc wiederholt betrogen und das war nicht der erste Ausrutscher? Hat er beim letzten Mal auch so gewinselt und gebettelt? Wahrscheinlich bekommt er Muffensausen um sein trautes Heim und fürchtet hohe Unterhaltszahlungen.

5 -Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige