Home / Forum / Mein Baby / Mehrfachmamis - Geburtsbeginn und Geburt

Mehrfachmamis - Geburtsbeginn und Geburt

1. Mai 2010 um 11:41

Huhu,

mich würde mal interessieren, wie es bei euch war?!

Wie gingen die Geburten los? (Wehen oder Blasensprung)

Welches Tageszeit war es?

Was habt ihr gerade gemacht?

War der Geburtsverlauf ungefähr gleich?

Bei meinem Sohn war ich zufällig gerade beim Frauenarzt.
Ich war 39+6.
17 bis 17.30 Uhr CTG = keine Wehen.
Plötzlich platzte mir die Fruchtblase, da war der Muttermund 5cm offen, aber noch keine Wehen.
18.15 Uhr im Krankenhaus Muttermund 7cm offen.
5 Minuten später war der Muttermund komplett offen.
19.15 Uhr Wehenbeginn.
20.03 Uhr war er da.
Wäre ich zu Hause gewesen, hätte ich das ganze völlig falsch eingeschätzt. Man sagte mir, bei Blasensprung hat man noch genügend Zeit. Wäre wohl erst losgefahren, wenn die Wehen angefangen hätten und dann wäre es zu spät gewesen.

Nun habe ich diesmal Angst, dass eben mein Mann auf Arbeit ist.
Er braucht wenigstens 30 Minuten, wenn er SOFORT losfährt.
Und ins Krankenhaus brauchen wir auch nochmal 20 Minuten, wenn nicht gerade Feierabendverkehr ist.

Wir haben auch niemanden für unseren Sohn, nur abends, nachts und am Wochenende.
Und selbst die brauchen wenigstens 45 Minuten, wenn sie sofort losfahren.

Habe eben Angst, dass es zum Beispiel morgens anfängt, wenn wir noch im Bett liegen und noch gar nicht fertig für den Tag sind.
Und es eben gleich so dolle anfängt, dass ich uns gar nicht mehr alleine fertig machen kann.

Wie wars bei euch?

Bin am Montag 37+0!

Seit 34+0 ist mein Muttermund 2cm offen.
Seit da schlafe ich auch besonders schlecht. Wache ständig auf und bei jedem kleinsten Anzeichen denke ich, es könnte doch schon losgehen.

Vor der Geburt an sich habe ich keine Angst, eher vor dem Geburtsbeginn, weil sowas eben nicht planbar ist.

Mehr lesen

1. Mai 2010 um 12:03


ich würde zumindest gucken ob du auch tagsüber jemanden findest, wo du deinen Kleinen unterbringen kannst....ich denke das würde dich erstmal beruhigen.

Bei meinem Grossen hab ich von platzen Fruchtblase bis zur Entbindung 26 Minuten gebraucht und jetzt beim zweiten hat die Geburt von der ersten Wehe (von 0 auf 100 Schmerztechnisch) bis zur Entbindung 1 Stunden gedauert Wenn ich zu dem zeitpunkt nicht schon im KH gewesen wäre , (wir waren zur kontrolle am ET dort und der Muttermund war 2cm auf, Kind aber noch nicht fest im Geburtskanal, daher bestand die Gefahr eines Nabelschnurvorfalls) wäre ich nicht mehr bis in die Klinik gekommen

LG und alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2010 um 19:10
In Antwort auf mats0502


ich würde zumindest gucken ob du auch tagsüber jemanden findest, wo du deinen Kleinen unterbringen kannst....ich denke das würde dich erstmal beruhigen.

Bei meinem Grossen hab ich von platzen Fruchtblase bis zur Entbindung 26 Minuten gebraucht und jetzt beim zweiten hat die Geburt von der ersten Wehe (von 0 auf 100 Schmerztechnisch) bis zur Entbindung 1 Stunden gedauert Wenn ich zu dem zeitpunkt nicht schon im KH gewesen wäre , (wir waren zur kontrolle am ET dort und der Muttermund war 2cm auf, Kind aber noch nicht fest im Geburtskanal, daher bestand die Gefahr eines Nabelschnurvorfalls) wäre ich nicht mehr bis in die Klinik gekommen

LG und alles gute

mats0502
Egal, ob ich Jemanden für meinen Sohn habe, ich muss ihn erstmal mit ins Krankenhaus nehmen und er muss von dort abgeholt werden, weil KEINER so schnell da wäre.
Meine Eltern sind frühestens in 45 Minuten da, wenn sie sofort losfahren.
Sie können abends, nachts und am Wochenende.
In der Woche tagsüber werde ich auch Bescheid geben, vielleicht können sie ja doch von Arbeit weg.

26 Minuten hat deine erste Geburt gedauert oder 26 Stunden?

Bei mir war es auch Glück, dass ich gerade beim Frauenarzt war, sonst hätte ich das ganze völlig falsch eingeschätzt.
Vielleicht denke ich diesmal, es geht wieder so schnell und nachher ist es gar nicht so.

Meine Wehen fingen ja auch erst an, als mein Muttermund längst komplett offen war.
Und irgendwann kamen die Wehen schon alle paar Sekunden und dann schon die Presswehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2010 um 19:34

Also
jede geburt ist anders,von begin an.

bei der ersten fingen die wehen morgends bis um 1 uhr nachts fast schmerzfrei an. dann bis 8 uhr schmerzen pur und 34 min presswehen.

2te geburt vor 18 tagen,keine anzeichen nix,abends bachweh ,mit der großen hingelegt zum schlafen kurze zeit später mega schmerzen und nach 2 stunden geburtshaus heim mit kind.

glaube nicht das es zwingend wieder so "leicht" bzw schnell bei dir geht g*

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Mai 2010 um 20:52
In Antwort auf lara_12046308

Also
jede geburt ist anders,von begin an.

bei der ersten fingen die wehen morgends bis um 1 uhr nachts fast schmerzfrei an. dann bis 8 uhr schmerzen pur und 34 min presswehen.

2te geburt vor 18 tagen,keine anzeichen nix,abends bachweh ,mit der großen hingelegt zum schlafen kurze zeit später mega schmerzen und nach 2 stunden geburtshaus heim mit kind.

glaube nicht das es zwingend wieder so "leicht" bzw schnell bei dir geht g*

lg

bauchkruemel08
Und wie fühlen sich Wehen ohne Schmerzen an?

Wenn meine Blase voll ist, dann habe ich auch Bauchschmerzen, die ich schlimmer finde, als Wehen.
Kann nicht mal sagen, ob normale Wehen oder Presswehen schlimmer sind.

Pahhh, na du machst mir ja Mut.
Aber ich denke auch, dass bei mir alle davon ausgehen, dass die zweite Geburt noch schneller ist und man es kaum ins Krankenhaus schafft und dann ist es gar nicht so.
Schneller braucht es ja auch nicht zu gehen, gleiche länge wäre schon okay.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2010 um 7:56
In Antwort auf lula_12361954

mats0502
Egal, ob ich Jemanden für meinen Sohn habe, ich muss ihn erstmal mit ins Krankenhaus nehmen und er muss von dort abgeholt werden, weil KEINER so schnell da wäre.
Meine Eltern sind frühestens in 45 Minuten da, wenn sie sofort losfahren.
Sie können abends, nachts und am Wochenende.
In der Woche tagsüber werde ich auch Bescheid geben, vielleicht können sie ja doch von Arbeit weg.

26 Minuten hat deine erste Geburt gedauert oder 26 Stunden?

Bei mir war es auch Glück, dass ich gerade beim Frauenarzt war, sonst hätte ich das ganze völlig falsch eingeschätzt.
Vielleicht denke ich diesmal, es geht wieder so schnell und nachher ist es gar nicht so.

Meine Wehen fingen ja auch erst an, als mein Muttermund längst komplett offen war.
Und irgendwann kamen die Wehen schon alle paar Sekunden und dann schon die Presswehen.


26 minuten

3:45 ist die Blase geplatz und 4:11 war er da

Hmmmh... ich dachte vielleicht hast du "vor Ort" ne Freundin, die einspringen würde, bis Deine eltern da sind...die ihn also bei euch abholt, damit der Kleine nicht mit ins KH muss



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2010 um 9:23


Wie gingen die Geburten los? (Wehen oder Blasensprung)
1. mit Wehen
2. mit Blasensprung

Welches Tageszeit war es?
1. 4 Uhr früh bin ich Wach geworden
2. um 16 Uhr ist mt die Fruchtblase geplatzt

Was habt ihr gerade gemacht?
1. Meinen Mann Arbeiten geschickt und abstände gemessen. um 10 sind wir dann ins KH gefahren , um 14.13 Uhr war er da!
2. Meine Ma angerufen die Hat den großen geholt dann ins KH (hatte 2 Monate schon 4cm MM offen) Dann erstmal auf die Wehen gewartet. Die kamen um halb 9 und um stärkere Wehen kamen um halb 10, um viertel vor 10 war sie schon da

War der Geburtsverlauf ungefähr gleich?
- Nein! ganz anders! Mein Son kam nach langem Wehenveratmen und dann lag sein Kopf noch schief, er kam nicht weiter und schließlich mit Saugglocke weil die Herztöne weg waren!
Meine Tochter kamnach 10 Minuten presswehen vorher 5 Minuten starke Wehen. ohne Hilfe, die Hebamme hat sie quasi nur aufgefangen.....Und ich hatte schon Angst das ich n Tag später noch ohne Wehen da rum renne

Also wenns zu überraschend los geht dan würde ich in deiner Situation n Krankenwagen rufen, dann sollte mein Mann den großen fertig machen und nach kommen...und wenns dann schon da wär umso besser dann hätte ich wenigstens kein betreuungs problem fürs große Kind

Ich hab auch nur die ganze Geburt an meinen großen gedacht. ob das jetzt schlimm für ihn das er so schnell abgeholt wurde und wir ihn im totalen stress bei meiner Ma ins Auto gepackt hatten..zum Glück bin ich am nächsten Morgen schon wieder nach Hause bevor meine Ma ihn uns zurückbrachte
Ich hatte mir vorher so n Kopf gemacht und im nachhinein war das sowas von unbegründet

ALles liebe!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest