Forum / Mein Baby

Mehrmaliger Aufforderung wird nicht nachgekommen - Mama machts - Tobsuchtsanfall

Letzte Nachricht: 9. Mai 2010 um 23:38
09.05.10 um 22:15

Und in der langen Version:
Ich fordere meine Tochter (bald 32 Monate) zu irgendetwas auf. Z.B. Zähne putzen (auf der Zahnbürste wird nur rumgekaut), Ärmel festhalten beim Jacke anziehen (es wird nur Unsinn gemacht) oder Schlafanzughose anziehen (will sie immer selber machen, aber manchmal reagiert sie nicht). Ich wiederhole die Aufforderung 3 bis 5 mal und bin auch sicher sie hat mich gehört. Aber sie reagiert nicht (jedenfalls nicht wie sie soll). Also mach ich es. Woraufhin das kleine Ungeheuer einen Tobsuchtsanfall bekommt und Jacke oder Schlafanzughose wieder ausziehen will um sie selber anzuziehen. Und so ne Situation haben wir fast täglich. Ich weiß immer nicht was ich machen soll. Wie doll "Zwingen", dass sie es nicht wieder Rückgängig machen kann. Am Ausziehen versuche ich sie zu hindern, je nach intensität des Anfalls aber manchmal nicht durchführbar, da ich auch schwanger bin und Tritte in den Bauch nicht so prickelnd finde.
Hat noch jemand Vorschläge, Ideen oder sonst was?????

LG
Morgaine

Mehr lesen

09.05.10 um 23:38

Mh, also
wenn ich dir jetzt die wahrheit sage, schimpfst du mich
es wird noch mal so kommen und ne weile so bleiben.
meine tochter kommt von einer phase in die nächste und ich kann "ach, das geht vorbei, das sind phasen" nicht mehr hören.

ich hab einige dinge ganz spontan mit nem trick gelöst
zähne putzen : grundsätzlich wird ein lied vorher ausgemacht, dass gesungen wird von mir, während ich die zähne putze. und, keine zähneputzen nix süßes, keinen tee oder saft, wasser und butterbrot. erkläre ihr, dass ihr die zähne sonst schwarz werden.
bei uns hat es geholfen und nu putzt sie sich eh alleine die zähne und ich muß kontrolieren. ( bei meinem patenkind hat ein kinderbuch gut geholfen. )

anziehen : habe ich auch zum spiel gemacht und klappt teilweise heute noch. "wer ist denn als erstes fertig für...? auf die plätze fertig los" ich hab noch schnell was gemacht und sie sich in windeseile angezogen.
oder du machst unsinn beim anziehen / umziehen. ok, dauert dann nen moment länger aber ist stressfreier.
halt ihr die jacke hin "darf ich madam in die jacke helfen?" "wo hat denn der schlafanzug seine füllung gelassen?" und mit der hand von außen in den ärmel und den arm holen.
ich persönlich hab ich nie drei mal was gesagt, 1x beim zweiten mal mit einer konsequens "ziehst du dich nicht an, mache ich es und dann ohne theater" " putzt du dir nicht die zähne, sind heute keine leckereien angesagt". das dritte war dann das handeln.

ich hab sie auch schon, der sommer kommt ja jetzt, so wie sie war mit raus genommen und ab in den kiwa. (also mindestens nen body an. oder halt noch den schlafi. wir waren dann auch nur kurz mit dem hund, aber der effekt war da ) das weiß sie und ich brauch nur sagen " ziehst du dich nicht an, kommst du so mit."
sie hat auch schon nur in windel geschlafen, weil sie meinte sie müsse ihren schlafanzug wieder ausziehen, weil es nicht der war, den sie wollte.

hört sich hart an, mag für einige der falsche weg sein, aber bei uns war es der richtige.
auf jede situation kann man eine konsequens folgen lassen, die sich die zwerge merken.

lest ihr abends noch ein buch oder hört eine geschichte?
wenn meine meint, sie müsse trödeln und bocken, gibt es das nicht. dann wird noch kurz gekuschelt und dann ist licht aus und schlafen.

ich hoffe du weißt was ich meine?
drück dir die daumen

lg
zwerg

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers