Home / Forum / Mein Baby / Mein Baby(12 wochen) will tagsüber nie schlafen, schreien lassen?

Mein Baby(12 wochen) will tagsüber nie schlafen, schreien lassen?

20. Oktober 2010 um 16:03

meine frage steht oben aber damit ihr es besser verstehen könnt, werde ich es ausführlicher beschreiben.
Also, von Geburt an, wollte mein baby nie schlafen, wenn dann nur auf meinem Arm, kaum habe ich es weg gelegt ist es aufgewacht und fing an zu schreien und wollte gestillt werden, Ruhe war dann nur als ich ihn dann wieder hochgenommen habe. Jetzt ist es nicht mehr so schlimm mit dem stillen aber mittlerweile so, das ich zu nix komme, wenn er wach ist, er will getragen werden und das bis spät abends aber in der Manduca will er nicht drinnen bleiben). Erst um 23 uhr ist es Ruhe und das nur dann wenn ich selbst mit ins bett gehe( habe ein beistellbett) Ich muss immer meine Hand bei ihm haben sonst gibt er keine Ruhe, ist so aufgewühlt und kann nicht einschlafen. Ich habe schon alles ausprobiert. Zuerst das bettchen warm machen, dann ihn reinlegen, federwiege, pucken ( das hasst er, obwohl ich glaube, dass es gut für ihn wäre aber er bewegt sich so, dass er sich "befreien" kann.) Lieder vorsingen, einschlafritual, usw. usf, alles was man mir gesagt hat aber nix hat es gebracht und ich kann schon nicht mehr. Der Papa sagt, dass ich ihn schreien lassen sollte aber sollte ich es wirklich tun? ich schaffe es nicht zuzuhören wie er schreit und so zu tun als wäre da nix.
Habt ihr vielleicht einen Vorschlag? Ich kann nicht mehr und meine beziehung geht kaputt, weil ich zu nix mehr komme und für nix mehr zeit habe
Helft mir bitte.
Leska

Mehr lesen

20. Oktober 2010 um 20:20

Hallo leska,
tja bei diesen anfragen bekommt man oft keine antwort - weil es schlichtweg sauschwer ist, da nen ultimativen tipp zu geben. erstmal: ich hatte dieses theater so ähnlich ein dreiviertel jahr lang und hab auch alles mögliche ausprobiert. das einzige, was meine maus tagsüber zum einschlafen bewegt hat, war kinderwagenschunkeln auf viel kopfsteinpflaster (und auch stillen)- und so war ich den ganzen tag mit ihr draußen, so ein baby pennt ja noch viele male am tag - sauanstrengend war das. hab ich die anderen mamis vielleicht beneidet, die ihr baby einfach hinlegen und schwupps sind sie eingepennt. die gute nachricht: meine maus schläft inzwischen ganz alleine ein, es wurde immer besser und sie ist mittlerweile unglaublich ausgeglichen. ich denk, du machst das schon richtig, indem du einiges ausprobierst und auslotest, was dein baby am meisten braucht. schreien lassen brachte bei uns eh nix, die kleine ist NIE aus erschöpfung eingeschlafen, außerdem geht das ja allen auch wahnsinnig an die nieren. nun ja, was wir noch gemacht haben: osteopathen, um irgendwelche körperlichen sachen auszuschließen, da war auch nix. und homöopathen - das hat einiges gebracht.
das mit der beziehung ist immer so ne sache: man ist halt mit den nerven am ende und kann nix mehr ausstehen. ihr müsst versuchen, diese schwierige zeit ohne größere schäden zu überstehen, es wird ja wieder besser - wirklich!
erstmal - viel kraft und berichte weiter,wie es euch geht, es gibt hier jemand, der dich versteht!

Alles Gute,

lissanna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 20:21

Ah ja,
genau, das buch hat mir auch geholfen, ist ein guter tipp.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 21:34

Bloß nicht schreien lassen!!!
dein kind braucht dich und deine nähe. lass alles stehen und liegen und kümmere dich um dein baby.
frag freunde und verwante ob sie dir im haushalt helfen können.
auch wenn es schwer ist. halte bitte durch.
wie ist es mit spazieren gehen? also schläft er im kiderwagen?
was ist mit einem trage tuch? könnte das eine bessere idee sein? meiner liebt es im kinderwagen durch die gegend spazieren gefahren zu werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 23:02

Danke für die liebe antworten
ich werde mir dieses Buch und das Pucktuch wie empfohlen besorgen , auch um den termin beim osteopathen werde ich mich kümmern. Ich melde mich sobald ich was neues habe.

LG
Leska

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Oktober 2010 um 23:25

Noch was
hallo erstmal,
das buch "das glücklichste baby der welt" ist gold wert!
bei uns hat geholfen:
pucken (mit dem swaddle me)
das buch
staubsauger oder fön
elektrische babyschaukel von fisher price
geduld, liebe, starke nerven
sab tropfen und globulis gegen blähungen
das wissen das es vielen so geht
rituale zu relativ festen zeiten (abends)
kinderwagen und maxi cosi (sie hat anfangs gepuckt im maxi cosi geschlafen, jaaa nicht gut für den rücken, haben sie aber nach ca. 30 min ins bett gelegt und sie hat weiter geschlafen)
ach und ganz wichtig:
viel geduld, ruhe, viel nähe und liebe und sich helfen lassen und den haushalt erstmal ignorieren

es wird besser, ganz bestimmt!!
alles gute für euch
lg daisy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen