Home / Forum / Mein Baby / mein baby findet nicht in den schlaf

mein baby findet nicht in den schlaf

16. Oktober 2010 um 9:10

guten morgen,

mein sohn ist 25 wochen alt und findet tagsueber wie nachts kaum oder nur schwerlich in den schlaf.

er schlief nur ein, wenn ich ihn gestillt habe; mittlerweile ist auch das kein garant mehr. im kinderwagen weint er, im tragetuch guckt er lieber umher, ich kann ihn stundenlang stillen, kaum bewege ich mich weg, weil er eingeschlafen ist, wacht er wieder auf.

nachts schlaeft er (eingepuckt) neben mir; wacht er auf (5-10x), will er sofort an die brust (manchmal trinkt er, manchmal nuckelt er nur). einen schnuller nimmt er nicht, da kaut er nur drauf rum. ich kann nachts auch nicht von ihm wegrobben, sobald er eingeschlafen ist. er wird dann wach, faengt wieder an zu weinen und das spiel geht von vorn los.

abgesehen davon, dass mir alle knochen wehtun, weil es kein erholsamer schlaf ist, wuerd ich mich gern mal wieder umdrehen oder auf dem ruecken schlafen.

ich geniesse es zwar sehr, mit ihm nachts in einem bett zu schlafen, aber ich kann mich nicht bewegen.

ich "verlange" ja gar nicht, dass er abends allein einschlaeft und nachts allein wieder in den schlaf findet oder in seinem eigenen bett schlaeft. aber so kann's nicht weitergehen. ich merke ihm auch an, wie muede er tagsueber ist, aber er schlaeft einfach nicht.

habt ihr ratschlaege, wie ich ihm das einschlafen erleichtern kann? dass er nachts vielleicht nicht so oft wach wird? wie er nicht nur mit der brust im mund schlaeft, so dass ich mich auch mal ausfalten kann nachts?

Mehr lesen

16. Oktober 2010 um 9:53


hey,

oh je, das hört sich echt hart an....

eine idee wäre vielleicht abends baden zu gehen?! zum einen ist es ein ritual und es macht müde....und anschliessend eine kurze babymassage im leicht abgedunkeltem raum....

eleni kommt zum beispiel gar nicht auf ablenkung klar...also keine mobilees etc....draussen, die klappe vom kinderwagen hoch....

hmmmm...mit dem nuckeln ist natürlich vielleicht bastelst du ihm etwas....

seidentuch und dadrin zusamgeknülte stofffetzen...weißt du was ich meine das ist schön weich und ist nicht so künstlich wie der nuckel....

(sieh es positiv,später musst du ihm den nuckel nicht abgewöhnen ) war das ein trost?

musik?ich singe ihr immer ein und dasselbe lied vor....und jetzt wo sie es geschnallt hat, beruhigt sie es richtig gut....

mehr fällt mir auch nicht ein....

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 9:58
In Antwort auf paulinchen1234


hey,

oh je, das hört sich echt hart an....

eine idee wäre vielleicht abends baden zu gehen?! zum einen ist es ein ritual und es macht müde....und anschliessend eine kurze babymassage im leicht abgedunkeltem raum....

eleni kommt zum beispiel gar nicht auf ablenkung klar...also keine mobilees etc....draussen, die klappe vom kinderwagen hoch....

hmmmm...mit dem nuckeln ist natürlich vielleicht bastelst du ihm etwas....

seidentuch und dadrin zusamgeknülte stofffetzen...weißt du was ich meine das ist schön weich und ist nicht so künstlich wie der nuckel....

(sieh es positiv,später musst du ihm den nuckel nicht abgewöhnen ) war das ein trost?

musik?ich singe ihr immer ein und dasselbe lied vor....und jetzt wo sie es geschnallt hat, beruhigt sie es richtig gut....

mehr fällt mir auch nicht ein....

liebe grüße


hey, danke fuer deine antwort!

also wir haben jeden abend das gleich ritual: spielen, kuscheln, waschen, massieren, einpucken, stillen... wenn ich ihm vorsinge, faengt er wie ein kasper an zu lachen (ich bin aber auch 'ne schlechte saengerin )

den schnuller muss ich ihm zwar nicht abgewoehnen (vorteil), aber wenn er daumenlutscher wird, wird's 'ne spur schwieriger (der ist immerhin festgewachsen).

vielleicht entpuck ich ihn mal und geb ihm'n schnuffeltuch oder irgendwas, was er festhalten kann, wenn er schlaeft. vielleicht hilft's ja was.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 10:02
In Antwort auf kassy_12328019


hey, danke fuer deine antwort!

also wir haben jeden abend das gleich ritual: spielen, kuscheln, waschen, massieren, einpucken, stillen... wenn ich ihm vorsinge, faengt er wie ein kasper an zu lachen (ich bin aber auch 'ne schlechte saengerin )

den schnuller muss ich ihm zwar nicht abgewoehnen (vorteil), aber wenn er daumenlutscher wird, wird's 'ne spur schwieriger (der ist immerhin festgewachsen).

vielleicht entpuck ich ihn mal und geb ihm'n schnuffeltuch oder irgendwas, was er festhalten kann, wenn er schlaeft. vielleicht hilft's ja was.


das lachen kenn ich auch....

ja vielleicht entpucken und ein schnuffeltuch oder seidentuch über die augen legen....ist schön weich und kuschelig und man muss dazu die augen zumachen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 18:15


hey sandra,
danke fuer deine ausfuehrliche antwort!!
scheint ja super zu klappen mit leo (das merkt man auch an seiner hohen durchschlafrate).
tja, ich hab mir immer gesagt, er wird schon irgendwann gut schlafen koennen, wenn's soweit ist.
aber mittlerweile ist's halt nicht mehr schoen
warte ich darauf, dass er von allein wieder in den schlaf findet, schreit er sich nur heiss. das gleiche im kinderwagen, er bruellt und bruellt und beruhigt sich gar nicht mehr. das krieg ich erstens nicht uebers herz, mir minutenlang anzuhoeren, und zweitens ist dann von schlafen keine rede. er wird dann immer aufgeregter und hitziger und bruellt. also selbst mit beruhigen und gutem zureden und streicheln ist nichts zu machen.
echt scheisse...
ich versuch einfach mal mehrere sachen aus. vielleicht fruchtet ja irgendwas.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 18:41

...
Wie sagte mein Mann zu mir als ich ihm mal sagte "Antea findet den Schlaf nicht"
Sein Kommentar da drauf: "Na,kauf ihr doch ein Navi"

SORRY, musste ich grad los werden....

Ich leg Antea auch wach ins Bett, still sie im dunkeln Zimmer, da hat sie schon den Schlafi an und steckt im Schlafsack, klappt auch meistens gut, nicht immer-doch meistens,sie schläft bei uns im Zimmer im Gitterbett an meiner Seite.....

Alles Liebe,viel Geduld und viel Kraft!!

Ivonne mit Hanna(im Jänner 3J) &Antea(6M)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 21:27


hey liz,
danke fuer deine antwort!
mein sohn reagiert recht stark auf die schuebe (haett ich ja auch mal von selbst nachlesen koennen ), aber ich wollte nicht direkt alles darauf abschieben.

ich habe es heut abend versucht, ihn allein einschlafen zu lassen - es ging nicht. er spielte erst, erzaehlte munter, fing dann an zu weinen und beruhigte sich erst an der brust wieder, wodurch er letztendlich auch einschlief.

vielleicht sollte ich mir einfach sagen, dass das vorbei geht und auch andere zeiten kommen. und dass er meine naehe fuer sein urvertrauen sehr stark braucht. aendert zwar nichts an der tatsache an sich, aber laesst mich vielleicht gelassener werden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 21:32


ja, sandra, besonders deinen letzten satz unterschreib ich mal! war heut nacht kurz echt kurz davor, vor meinem weinenden baby auf die couch zu fluechten vor verzweiflung - was es ja auch nicht besser macht...
also rituale benutzen wir, aber anton wird halt erst an der brust ruhig und schlaeft ein. dass er nicht durchschlaeft, schiebe ich immer darauf, dass er gestillt wird oder einfach noch nicht soweit ist.
er hat uebrigens schon vorher ab und zu in seinem bett geschlafen, da wurde er auch zu den stillmahlzeiten nachts wach (liess sich danach aber nicht mehr zuruecklegen, ohne wach zu werden), aber vielleicht warte ich mal diesen schub ab und schaue, was passiert.
trotzdem danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 21:35


das geht vorbei!!!!ganu in diesem alter hatten wir haargenau dasselbe...mir taten die knochen so weh, rücken und besonders hüftschmerzen weil man die ganze nacht nur auf einer seite liegt...furchtbar....

ich kann dir sagen das ganze dauert etwa 4-8 wochen...dann ists geschafft...gib ihm nähe, halte durch, es ist hart aber anders wirst du garkeinen schlaf bekommen!!!

meine tochter schläft immer noch bei uns im bett, wird immer noch so oft wach ABER ich kann wenn sie wieder schläft weg robben und mich wenigstens langmachen und drehen!! wenisgtens etwas

wenn dein mann/freund mit im bett ist baue eine kleine trennwand in die mitte, vielleicht ein stillkissen, etwas was nicht so leicht weg rutscht....so kannst du dich immer wenn dein baby wach wird einmal mit ihm drehen und hast wenigstens ab und zu mal ne drehung und bewegung...
mir hat übrigens ein nackenhörnchen geholfen...ich musste immer mit einem abgestrecktem arm schlafen und meine tochter darunter direkt vor der brust

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 21:38


ach ja zum einschlafen allgemein...hatte wir auch, einschlafstillen klappte nicht mehr usw...
versuch mal ihn auf den bauch zu legen und so imliegen zu stillen, ist etwas unbequem aber so hat es bei uns funktioniert, sie hat geschlafen und sogar besser!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 21:46
In Antwort auf anneli_11848409


das geht vorbei!!!!ganu in diesem alter hatten wir haargenau dasselbe...mir taten die knochen so weh, rücken und besonders hüftschmerzen weil man die ganze nacht nur auf einer seite liegt...furchtbar....

ich kann dir sagen das ganze dauert etwa 4-8 wochen...dann ists geschafft...gib ihm nähe, halte durch, es ist hart aber anders wirst du garkeinen schlaf bekommen!!!

meine tochter schläft immer noch bei uns im bett, wird immer noch so oft wach ABER ich kann wenn sie wieder schläft weg robben und mich wenigstens langmachen und drehen!! wenisgtens etwas

wenn dein mann/freund mit im bett ist baue eine kleine trennwand in die mitte, vielleicht ein stillkissen, etwas was nicht so leicht weg rutscht....so kannst du dich immer wenn dein baby wach wird einmal mit ihm drehen und hast wenigstens ab und zu mal ne drehung und bewegung...
mir hat übrigens ein nackenhörnchen geholfen...ich musste immer mit einem abgestrecktem arm schlafen und meine tochter darunter direkt vor der brust


danke, susamaus, du hast EXAKT, aber haargenau meine position beschrieben!!!!!!!!!!! ich habe auch ein nackenhoernchen, ein arm haengt oben raus (schlaeft dabei regelmaessig ein - na wenigstens etwas von meinem koerper, das gut schlafen kann), baby vor der brust, gewicht auf der unten liegenden huefte...

es ist wirklich wahnsinnig anstrengend und belastend, aber wuerde er schreien, weil ich nicht da bin, bekaeme ich ja auch keinen schlaf. also pest oder cholera.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 21:49


hey anni,
stimmt, du hattest ja auch so dein vergnuegen mit fynn... bei ihm hab ich immer vermutet, dass es nach den ersten drei monaten vorbei ist - und jetzt schlaeft er ja auch besser. also dass du das durchgehalten hast, hut ab!!

anton hat anfangs immer auf meiner brust geschlafen, das war auch echt anstrengend.

aber nun nach den ganzen antworten bin ich echt zuversichtlicher geworden heute nacht haett ich noch rotz und wasser heulen koennen, aber fuer diese nacht bin ich gewappnet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2010 um 22:19


sandra, ich denke auch oft "mensch, so wie sandra oder corinna oder chica es machen, laeuft's doch auch" - also ohne in den schlaf-tragen/stillen/schaukeln. spaetestens, wenn ich nicht mehr stille, braucht er ja ein anderes zu-bett-geh-ritual als das einschlafstillen. vielleicht sollte ich eher frueher als zu spaet damit anfangen, ihm ein anderes anzugewoehnen.
momentan merke ich ja, dass er auch nur ganz kurz die brust braucht, um wieder tief zu schlafen (also dass es kein hunger ist). es waere ja nochmal was anderes, wenn er seinen schnuller zur beruhigung nehmen wuerde.
ich hoffe einfach darauf, dass sich das wieder einpendelt und werde mal ueber ein anderes ritual nachdenken. danke dir!!

anni, vielleicht hast du's fynn wirklich auf liebevolle art abgewoehnt, ihn in den schlaf zu schuckeln. ich moechte ja auch, dass anton merkt, dass ich bei ihm bin und er ruhig einschlafen kann, aber er beruhigt sich einfach nicht, ausser an der brust. momentan (und ich denke wirklich, es liegt am schub) schlaeft er einfach nur so beschissen (sorry), dass ich mir keinen reim draus machen konnte - ich hab ja nichts anders gemacht als bisher.

so, und wenn der schub vorbei ist, werde ich ihn stillen und wach ins bett legen (haben ja zum glueck ein riesen familienbett, da hat er ja wirklich eine matratze fuer sich allein ).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2010 um 10:53


danke nochmal fuer eure berichte und tipps!

heute nacht war's wesentlich besser. hab ihn ja nach langem murren seinerseits und nicht in den schlaf-finden gestillt (21h). um 23h wurde er unruhig, ich hab ihm den schnuller in den mund geschoben (obwohl er ja gar nicht saugt, sondern nur kaut...) und er schlief weiter.

jedoch ist er allgemein sehr unruhig und schwer zufrieden zu stellen, also sind wir sicherlich noch mitten im schub.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club