Home / Forum / Mein Baby / Mein Baby und andere Leute

Mein Baby und andere Leute

26. Mai 2008 um 11:34

Hallo,

mein Sohn Henry wurde am 29.03.08 geboren, ist also jetzt fast 2 Monate alt. Eigentlich hatte ich bisher kein Problem damit, wenn er bei anderen Leuten auf dem Arm ist. Also nicht bei Fremden, aber halt bei meiner Schwiegermutter oder so.
Doch seit ca. 2 Wochen kann ich das einfach nicht mehr leiden. Ich will es einfach nicht. Hab zwar bis jetzt nichts gesagt, doch oft genug hätte ich ihn mir einfach wieder auf meinen Arm genommen. Vorallem bei meiner Schwiegermutter ist es ganz schlimm. Sie nimmt sich ihn auch einfach. Also ganz ohne fragen. Und wie selbstverständlich gibt sie ihm auch die Flasche.
Gestern hab ich mit meinem Mann darüber geredet und der meinte, dass so ein Gefühl meinerseits nicht "gesund" ist und ich nichts sagen darf. Ich würd mein Kind zu sehr bemuttern.
Ich finde das nicht. Schließlich ist er erst 2 Monat alt und ich geb ihn ja auch anderen Leuten auf dem Arm, aber fragen sollten sie schon. Und die Flasche will ich auch am liebsten selbst geben, oder halt mein Mann.
Findet ihr das zu extrem? Oder fühlt ihr ähnlich bei euren Kindern?

Lieben Gruß Miriam!

Mehr lesen

26. Mai 2008 um 11:40

Mir ging es genauso
Hab meinen Sohn sehr ungern hergegeben, mein Glück war nur das wo er so klein war er nur bei mir oder beim Papa sein wollte.
Er hat ganz schnell angefangen zu weinen und dann konnt ich ihn wieder nehmen.
Auf ihn durfte auch noch nie jemand aufpassen außer natürlich der Papa, aber selbst mit meinem Schatz hab ich ihn immer nur ein paar Stunden allein gelassen und hab ständig angerufen.
Jetzt iwrd mein Sohn dann 10 Mon. alt und in 2 Mon. soll das erste Mal meine Sis für ein paar stunden auf ihnn aufpassen aber nur abends wenn er schon schläft.
Ich glaub schon das es bissle extrem ist, aber ich bin halt der Meinung er braucht seine Mama und das am besten 24 Stunden
Ich hab einfach Angst, dass andere ihn nicht verstehen und wenn er weint ihn nicht beruhigen können.


LG Bekka & Nano(9 Mon.)

Gefällt mir

26. Mai 2008 um 11:41

Das kenn ich nur zugut
mein Freund hat sich auch damals aufgeregt weil ich nicht wollte das seine Oma unserer Tochter ein Fläschen mit meiner Muttermilch gibt! Fand das damals ganz schlimm, und würde das heute, wenn ich noch Mutermilch füttern würde, auch ganz schlimm finden.

Lass dir bloß nicht einreden das die gefühle nicht normal sind! Männer haben von sowas eh keine anhung, wenn es nach denen gehen würde würden die den ganzen Tag die kleinen voller stolz von A nach B reichen nur damit jeder den Nachwuchs bestaunen kann....."seht aller her was ICH da schönens zustandegebracht hab"....

Ich denke das Mütter dafür da sind ihr Kind, gerade am Anfang, vor zuviel Reizen zu schützen!
Setz dich da auch durch

Lg

Gefällt mir

26. Mai 2008 um 12:02

Hmm also
ich kenn das auch schon,aber ich finde du solltest auch mal einbisschen an deine schwiegermutter denken, im endeffekt ist das auch ihr enkel...
ich denke mal du hast kein gutes verhältnis zu deiner schwiegermutter und das mit der flasche ist jetzt ein weiterer grund dafür das du sie mehr von deinem kleinen fern halten möchtest.

wie oft siehst du denn deine schwiegermutter,ich denk mal nicht jeden tag?

bei mir wars auch oft so das jeder meiner kleine auf den arm genommen hat usw,hat mich zwar auch bissl gestört aber ich hab nichts gesagt.
zuhause hatte ich meine kleine ja dann für mich alleine.

ich will dich nicht angreifen oder so nicht das du es falsch verstehst,aber sooo pingelig mit den kleinen sollte man nicht sein und dann wundert man sich warum die kleinen so fremdeln.

ich kenn das zu sehr bemuttern von meiner mutter und das ist wenn man dann älter ist echt nicht mehr schön.

lass deiner schwiegermutter auch mal ihre liebe zum enkel ausleben,wenn dein sohn irgentwann mal ein kind hat würdest du doch auch wollen ihn auf den arm zu nehmen usw.

und ich finde es nicht schlimm wenn dein kleiner wach ist und sie ihn nehmen möchte beim schlafen da bin ich auch sehr pingelig dann darf keiner an sie ran.

ich meine es echt nicht böse

viele liebe grüsse serap

Gefällt mir

26. Mai 2008 um 12:15

Hallo Miriam
Nein, ich finde Dich überhaupt nicht extrem.
Ganz im Gegenteil, ich kann Dich extrem gut verstehen. Die ersten 3 Monate durfte niemand (außer meinem Mann und mir) den Lütten anfassen, geschweige denn auf den Arm nehmen. Ich wollte das einfach nicht. Nicht einmal meine Eltern durften das (zu denen ich ein sehr enges Verhältnis habe), die natürlich verwundert bis verärgert darüber waren, aber egal, ich wollte es nicht und das musste dann eben auch respektiert werden.
Ich denke, das ist irgendwo auch eine hormonell bedingte Geschichte.
Du solltest vielleicht mit Deinem Mann noch einmal darüber sprechen und ihm Deine Gefühle noch einmal erklären. Sag ihm, dass es sich hierbei um eine Phase handelt (denn das tut es) und Du das derzeit einfach nicht magst, wenn andere Menschen Euer Kind auf den Arm nehmen (vor allem ohne zu fragen). Das Fläschchen-geben ist ebenfalls eine Sache von Mama oder Papa und das hat niemand anders zu tun. Punkt. Kann es sein, dass Deine Schwiemu etwas Distanzlos ist?
Ich weiß es ist schwer hierbei seine Gefühle durchzusetzen, da man immer denkt man stößt andere Leute vor den Kopf, aber bei einem 2-Monate-alten Kind sollte jeder für Dich Verständnis haben. Deine Schwiemu und auch alle anderen haben ja noch genug Zeit um Deinen Sohn zu erleben, mit ihm zu essen usw.
Ich persönlich würde bei soetwas immer die Wahrheit sagen und um Verständnis bitten. Du möchtest das momentan nicht, aber es wird sicherlich auch wieder besser werden. Glaub mir, man sollte Grenzen setzen, denn wenn das Kind größer wird, werden sonst viele Dinge "selbstverständlich", die Dich vielleicht schon immer gestört haben und die Du nie wolltest... und dann ist es zu spät es zu sagen "Aber, das haben wir doch immer so gemacht...!"

Ich musste da damals auch durch, meine Mutter hat mir auch ständig erzählt wie merkwürdig sie mich findet und das sie solche Anwandlungen ja nicht gehabt hat und so weiter...
ABER: Es war wichtig für mich und ich bin froh mich da durchgesetzt zu haben.
Es ist außerdem schon ein gutes Training für die ganzen Kinderwagen-Grapscher

Wünsch Dir was!
LG Ria mit Ben, 14 1/2 Monate

Gefällt mir

26. Mai 2008 um 17:36

Hallo
also ich würde da gern auch meinen Senf dazu geben:

1. Wenn du dein Kind stillen würdest, könnte dir kein Mensch das Kind wegnehmen. Warum soll das bei Flasche anders gehandhabt werden? Das Füttern eines Babys hat nicht nur den Zweck zu sättigen. Es fürht dazu, das Mama und Kind (oder auch Papa und Kind) miteinander vertrauter werden. Das zarte Band zwischen Eltern und Kind wird in solchen Situationen gestärkt. Das Baby nimmt den Geruch der Eltern wahr und lernt zu verstehen zu wem es gehört und fühlt sich dann bei diesen Menschen sicher. Wenn du (oder dein Mann) überwiegend das Baby füttert und andere nur ab und zu ist das ja nicht schlimm. Allerdings ist das sehr schlimm, wenn du das selber machen willst und andere lassen dich nicht. Vergiß nicht : Du bist du Mutter, also bestimmst du was, wieso , weshalb, wann und warum. Deine Schwiegermutter durfte ihr Kind füttern als es ein baby war, du darfst das bei deiner! Daran haben sich alle zu halten. Es sei denn, du bist damit einverstanden, das sie es füttert(was ja aber nicht der Fall ist).

2.) Was soll das, das dein Mann dir vorschreibt, welche Gefühle normal sind und welche nicht? Wenn die Mutetrinstinkte nicht wären, wäre schon so manches Kind ziemlich unglücklich geworden! Deine Gefühle sind total normal. Wenn du das jetzt so empfindest, dann sollten die anderen bitteschön Rücksicht darauf nehmen. Und wenn du später anderes empfindest- dann bitte auch! Dein baby ist noch sehr Jung und du bist eine frisch gebackene Mama. Da hat die Umwelt bitteschön sich erstmal etwas zurückzunehmen und Euch Raum zu lassen, Euch auf das neue zu gewöhnen und darauf angemessen zu regieren. So was muss erstmal reifen!

3.) Ich nehme an, es geht hier nicht um die Aversion gegen die Schwimu. Selbstverständlich sollten Omas und Opas mit ihren Enkeln schusen dürfen usw. Wir haben schließlich auch unsere Omis/Opis geliebt und das wollen wir unseren Kindern ja nicht vorenthalten. Das hat auch nichts mit Bemuttern zu tun. Aber die Zeiten haben sich geändert und heute macht man eben vieles (Erziehung, Ernährung, usw.)anders als damals. Daher mußt du dich von Anfang an durchsetzen, das nur das gemacht wird, was du erlaubst! Ist ja schließlich dein Kind und DU trägst die Verantwortung. Frag 100 Menschen und du bekommst 100 verschiedene Antworten , wie zu Erziehen und Ernähren denn richtig ist. Da jede Mutter und jedes Baby anders ist, solltes du dir selbst vertrauen! Also: Klärendes (sachlich und ruhig bleiben!) Gespräch mit Ehemann und Schwimu halten und klare Grenzen setzen!

Ich drück dir die Daumen, das sich bald alles wieder einrenkt!
Liebe Grüße

Gefällt mir

26. Mai 2008 um 17:56

Ich bin der meinung
dass meinem kind jeder aus der familie(jaaaaaa sogar die schwiegerseite) ungefragt die flache geben darf und ungefragt sie auf den arm nehmen darf. bei fremden erwarte ich schon die frage, wenn sie die flasche geben möchten. genauso fänd ich es blöd, wenn sie sie einfach ausm kinderwagen holen würden. hingegen, wenn ich sie auf dem arm hab, darf mal ruhig jemand kommen, und sie nehmen. ich mein jetzt mit fremde nicht jemand wildfremdes, sondern bekannte, oder entfernt bekannte...
ich find halt, solange es ihr nicht schadet oder sie nicht weint oder unzufrieden ist, warum nicht? vorallem deine familie wird bestimmt traurig, wenn sie davon hören würden. stell dir vor, deine schwester/bruder/schwägerin/schwager bekommen ein baby und du darfst es nicht einfach nehmen, sondern wie bei fremden fragen...
so grenzt du dein kind halt ab vom rest der familie, aber jedem das seine...bin auch ne heimliche glucke, glaub nicht, dass ich nie eiffersüchtig auf andere bin, wenn sie mit denen so süß lacht usw, aber ich lass es mir halt nicht anmerken,wär wohl nicht so passend
lg marina mit mellina 8 mon

Gefällt mir

26. Mai 2008 um 20:35

Hab das auch
meiner ist 9 monate und ich will ihn auch nicht so gern an meine schwimu geben die macht sachen mit ihm die mir gar nicht passen!!! aber da sie uns viel hilft zwinge ich mich dazu die klappe zu halten. bei anderen ist es nicht ganz so schlimm möchte aber auch immer alles selber machen. geb ihn auch nicht weg zum schlafen. naja manche sind so und andere nicht lg jessy

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen