Home / Forum / Mein Baby / Mein bruder ist gestorben...

Mein bruder ist gestorben...

5. November 2010 um 22:30

... am dienstag abend...

er war krank.. bluter.. diabetiker.. hing seit mai an der dialyse... sein seit jahren kaputtes knie wurde jetzt dreimal operiert oder musste operiert werden... ständiger blut verlust... kreislaufprobleme.. zu dünn.. atemnot...

montag nacht wurde er ins künstliche koma gelegt, damit sein körper sich erholen kann.. wir fahren dienstag gleich da... dienstag abend um 22.15uhr starb er...

ich musste es meiner mutter sagen, die ein paar tage bei uns war.. ist heute nach hause... meinen vater anrufen, meinen bruder...

muss an das handy meines bruders gehen und immer sagen, dass sie ihn nicht sprechen können, weil er verstorben ist... schlurchse ins telefon und stammel ein "tut mir leid" vor mich hin...

ich weine mich in den schlaf.. es war das beste für ihn, er muss nicht mehr leiden.. aber er ist mein großer bruder.. er hat immer auf mich aufgepasst.. er ist doch erst 31...

ich sitze hier und kann nicht mal heulen... an dem dienstag früh wo mein vater mich um 6uhr anrief, dass sie ihn ins koma gelegt haben, habe ich danach das radio im bad angestellt und es kam "wir werden uns wiedersehen" von selig.. seitdem habe ich das lied nicht wieder gehört wobei das radio den ganzen tag läuft... ich wußte an dem morgen, dass er sterben wird.... wir waren dann bei ihm.. er sah aus wie ein baby, wenn man alles um ihn herum nicht beachtet hat... schläuche, maschienen, ärzte, schwellungen am ganzen körper... ich habe seine hand gestreichelt, sein körper war schon so kalt trotz wärmedecke... wenn ich seine hand gestreichelt habe, dann hat er jeden 6. atemzug mitgeatmet, den rest hat die maschine gemacht... ich habe es immer gezählt um mich wahnsinnig zu werden... ich hab ihn zum abschied auf die stirn geküsst und ihm gedanklich gesagt, dass er gehen darf und es okay ist...

um 22.40uhr rief mich die ärztin an, dass er verstorben ist...

es ist so unwirklich.. es zerreisst mir das herz.... ich weine nur wenn unsere maus nicht dabei ist und doch geht sie nicht von meiner seite, sie weint bis sie bricht, wenn ich sie alleine lasse bzw bei papa weil ich kurz alleine einkaufe oder ähnliches... heute haben wir meine ma nach hause gebracht, ich wollte nur kurz helfen alles ins haus zu bringen, da hat unsere maus so geweint und erbrochen.. sie weint nachts immer wieder auf... warum sind kinder nur so verdammt feinfühlig für so etwas?? sie darf nicht leiden.. sie ist mein baby und ich muss sie davor beschützen! eigentlich soll sie mit meinem mann bei der beerdigung zu hause bleiben, aber sie wird dann wieder so weinen und erbrechen.. haben schon überlegt, ob sie mitkommen und mein mann mit ihr auf den spielplatz geht oder einkaufen, spazieren.. keine ahnung was.. aber eben so, dass sie nur kurz von mir getrennt ist.. ich fahre schon 40min zum friedhof... so könnte ich ihr die trennung während der fahrzeiten sparen...

mein kopf brummt seit drei tagen... wann hört das alles wieder auf?!?!?

Mehr lesen

5. November 2010 um 22:38


mein herzlichstes beileid

Schrecklich wenn so junge menschen so früh gehen müssen.............

Gefällt mir

5. November 2010 um 22:39

Hey
lass dich mal drücken....
das tut mir total leid für dich und deine familie.
ich frag mich nur immer,warum so junge menschen oft gehen müssen und alte leute die gehen wollen, nicht gehen dürfen
deine maus bekommt das mit sicherheit mit,das du leidest nehm sie so oft in den arm,wie du nur kannst.
meine tochter hat im mom auch so eine phase und weint so bitterlich wenn ich nur mal aufs klo gehe und mein mann bekommt sie nicht ruhig.
ich denke das mit dem spazieren gehen während der beerdigung ist ne gute idee,oder weint sie dann auch wenn der papa mit ihr spazieren geht??
ich wünsche dir ganz viel kraft!!!!

Gefällt mir

5. November 2010 um 22:50

Hey...
... auch von meiner Seite mein aufrichtiges Beileid. Zu mehr fehlen mir die Worte.

Möchte noch kurz auf deine Frage eingehen: JA, ich würde es so machen mit deiner Kleinen. Nehm sie mit und dann kann dein Mann während der Beerdigung mit ihr spazieren oder so. Manchmal brauchen die Mäuse einfach ganz viel Mama und da ist jede Minute eine Minute, wo sie nicht verstehen, warum Mama jetzt nicht da ist. ABER: Mach dir keine Vorwürfe, dass die Kleine wegen dir leidet! Sie lernt, dass auch mal Mama oder Papa traurig sind, dass das aber nichts an der Liebe zu ihr ändert und ihr immer für sie da seid. Mach dir da mal keine Gedanken!

Viel Kraft für die kommende Zeit!
Grüße Susanne

Gefällt mir

5. November 2010 um 22:59


Mein tiefstes Mitgefühl...
Es ist immer schmerzhaft, wenn ein lieber Mensch gehen muss...

Meine Tante ist auch mit 31 gestorben, sie hatte Herzmuskelschwäche und musste 2 Kinder zurücklassen.
Ich glaube, in so einem Alter ist es noch schwerer jemanden gehen zu lassen, auch wenn man weiss, das die Zukunft nicht schön wäre für den Menschen.

Vielleicht kaufst du deinr Tochter etwas zum Spielen, damit sie abgelenkt ist...kam mir jetzt so spontan in den Sinn...
Du brauchst dir keine Vorwürfe wegen deiner Tochter machen, es ist für euch alle keine leichte Zeit, das spürt sie sicherlich...

Ich wünsche dir, dass du Ruhe und Zeit findest zum trauern....
LG

Gefällt mir

5. November 2010 um 23:02

Mein herzlichstes beileid.
für so einen schicksalsschlag gibt es leider keine trost spendenden worte und auch zu wissen, dass er nicht mehr leiden muss, ist ein schwacher trost. Ich war 10 als mein vater mit 31 an seiner krankheit gestorben ist.

Zeit!! Einfach nur zeit. Die wird dir helfen. Nimm dir kraft aus deiner familie und seit füreinander da. Irgendwann hört es auf wehzutun. Alles liebe.

Gefällt mir

5. November 2010 um 23:22

Mein herzliches Beileid
Weiters fehlen mir die Worte. Man denkt immer schnell an seine eigene Familie dabei und wie unglaublich es wäre, einen Bruder, eine Schwester oder seine Eltern zu verlieren. Du musst grade durch die Hölle gehen.
Nun macht es deine Tochter dir nicht leicht - aber nimm die Situation so an und es ist ja nichts schlimmes daran zu weinen, wenn sie bei dir ist - und wenn sie dann auch traurig wird ist das eben so. Ich glaube eher es ist schlimm für sie, wenn du sie abgibst und sie merkt, dass da was nicht normal läuft. Aber nat. musst du auch sehen, dass du klar kommst.
"Wann hört das alles wieder auf": Als ich meine Tochter verlor war es die ersten 2 Monate wie Watte und unwirklich. Dann kam die Realität Stück für Stück und es wurde hart aber wenn man sich dann seinen Gefühlen stellt wird es wieder besser - man findet einen guten Platz im Herzen für den Verstorbenen und lernt dass es immer traurig bleibt, aber man damit lebt. Dann gibt es Momente, in denen einen alles wieder aufholt - aber das ist ja nichts schlimmes - das zeigt ja nur die Liebe zu dem Menschen, der gegangen ist.

Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft.
Julia

Gefällt mir

5. November 2010 um 23:42

Mein beileid
mhh wie ist den deien familie drauf? evlt deine tichter mit nehmen und dein mann geht nur mit ihr raus wenn sie laut wird oder keine lust mehr hat..

wie alt ist überhaupt deine tochter?

Gefällt mir

5. November 2010 um 23:51


Ich drücke dich mal unbekannter Weise.
Deine Zeilen sind mir so nah gegangen, haben mich so berührt, dass mir auch die Tränen laufen

Ich weiß, wie schlimm es ist, einen geliebten Menschen zu verlieren. ich hatte das schon 3x und 2 davon gingen innerhalb von 10 Tagen
Der Schmerz ist unbeschreiblich und zerreißt einen.

Ich wünsche dir von Herzen ganz viel Kraft, um das zu bewältigen.
Es dauert lange, bis es besser wird. Bei mir warens Jahre, bis ich darüber reden oder nachdenken konnte, ohne zu weinen.

Deine kleine Maus wird dir ganz viel Kraft geben. Scheue dich nicht davor, mit anderen zu reden, dich auszuweinen, wann immer dir danach ist.

Alles Liebe, Sannie

Gefällt mir

6. November 2010 um 9:14

@ xxxmapaxxx
es hat nie jemand gesagt, dass mein Mann mit ihr raus gehen muss, wenn sie laut wird oder ähnliches...

ICH will nicht, dass sie dabei ist! .. niemand aus meiner Familie würde je ein Wort dagegen sagen, wenn sie dabei wäre... sie ist 18Monate und sie versteht absolut alles! Sie ist durcheinander genug, da muss ich ihr sowas nicht antun!

Sie ist gerade nach mehreren Anläufen mit Papa Brötchen kaufen gegangen, nachdem ich ihr gut zugeredet habe, dass es okay ist und mama sich anzieht und den tisch deckt

Gefällt mir

6. November 2010 um 13:13


tut mir so leid für dich und deine familie. wünsch euch viel kraft ...

Gefällt mir

6. November 2010 um 13:49
In Antwort auf amber_12746188

@ xxxmapaxxx
es hat nie jemand gesagt, dass mein Mann mit ihr raus gehen muss, wenn sie laut wird oder ähnliches...

ICH will nicht, dass sie dabei ist! .. niemand aus meiner Familie würde je ein Wort dagegen sagen, wenn sie dabei wäre... sie ist 18Monate und sie versteht absolut alles! Sie ist durcheinander genug, da muss ich ihr sowas nicht antun!

Sie ist gerade nach mehreren Anläufen mit Papa Brötchen kaufen gegangen, nachdem ich ihr gut zugeredet habe, dass es okay ist und mama sich anzieht und den tisch deckt

Wie alt ist denn deine Kleine?
Meine Maus war erst 7 Wochen und war mit auf der Beerdigung, allerdings bekam sie ja nichts weiter mit.

Gerade weil sie so sensibel ist, würde ich sie nicht mitnehmen. Sie sieht und spürt das ja, wenn alle weinen und wenn sie ihre Mama traurig sieht.

Kann denn dein Mann nicht was Schönes mit ihr machen an dem Tag. In den Zoo gehen, Eis essen. Irgendwas, dass sie gerne mag.

Gefällt mir

6. November 2010 um 14:09


Das tut mir wahnsinnig leid für dich und ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft für die nächste Zeit!
Mein Bruder ist auch 33 und ich will gar nicht drüber nachdenken, wenn ich in deiner Situation wäre
Zu deiner Kleinen: nimm sie nicht mit, gerade weil sie so sensibel ist! Sie kann die ganzen Gefühle um sie herum jetzt schon nicht richtig verarbeiten (nachts weinen etc), belaste sie nicht mit den natürlich da sein werdenden Tränen, Schluchzern etc bei der Beerdigung!

LG
Klonie mit Luca (4,5 Jahre)

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen