Home / Forum / Mein Baby / mein Ex ist das größte A-Loch was es gibt.Achtung lang!

mein Ex ist das größte A-Loch was es gibt.Achtung lang!

4. September 2013 um 16:19

ich bin neu hier, lese aber seit einiger Zeit hiegute Ratschläge oder einfach nur tröstende Worte zu bekommen.
Kurz zu mir, ich bin 30 Jahre alt und Mama von drei Kindern. Meine Jungs sind 5 und 2 Jahre und meine kleine Prinzessin ist 20 Wochen alt. Für unsere Söhne haben wir das gemeinsame Sorgerecht( waren nie verheiratet) , für meine Tochter habe ich noch das alleinige Sorgerecht.
Mit meinem Ex vertseh ich mich überhaupt nicht mehr und muss mich jedesmal aufs neue für die Kinder zusammenreißen.Als wir uns kennenlernten, hatte er gerade mit seiner Familie ein Haus gebaut( in dem Haus hat er eine 2 Zimmerwohnung bzw die Einliegerwohnung) wo er monatliche Raten des Kredites abbezahlen musste.Irgendwann wurde ich dann mit unserem ersten Sohn schwanger ( ich wohnte knapp 2 Stunden von ihm entfernt) und eigentlich wollten wir beide zusammenziehen.Da er aber wiegesagt den Kredit abbezahlen musste, konnte und wollte er nicht auch noch ausziehen und für eine gemeinsame Wohnung Geld zahlen. Ich wollte aber auch nicht zu ihm ziehen, aus verschiedenen Gründen. Also blieb alles wie es war, ich blieb bei mir in der Wohnung und er bei sich und wir pendelten.Nachdem unser Sohn dann geboren war, hab ich mich dann doch überreden lassen und bin zu ihm gezogen bis zur zweiten Schwangerschaft. Ich hab es dort einfach nicht mehr ausgehalten und bin dann als ich mit unserem zweiten Sohn schwanger war wieder ausgezogen und wir pendelten wieder.Er wollte nicht zu mir ziehen, bzw sich hier eine gemeinsame Wohnung suchen.Zwischendurch hatten wir eine Beziehungspause wo ich eigentich dachte die Beziehung lässt sich so einfach nicht mehr fortführen.Wir haben uns dennoch zusammengerauft , aber sind weiter gependelt.Dann wurde ich erneut schwanger und ab dem 5 Monat ging unsere Beziehung dann komplett den Bach runter. Ich konnte und wollte keine körperliche Nähe mehr zu ihm, jede Berührung ekelte mich( was auch an den Hormonen liegen könnte), ich hasste es wenn er meinen Bauch berührte, ich kann nicht genau sagen warum, aber es war ein unangenehmes Gefühl und ich fühlte mich in diesen Momenten absolut unwohl.Wir trennten uns, leider nicht gerade im guten. Er konnte nicht verstehen warum er nicht mehr zu den Vorsorgeuntersuchungen mitgehen durfte( es war mir unangenehm, die Liebe war weg und für mich waren diese Untersuchungen was sehr intimes), und auch bei der Geburt war er nicht dabei.Etwa 4 Wochen nach unserer Trennung hatte er bereits eine neue Freundin und 8 Wochen nach der Trennung zog sie bei ihm ein. Sie ist 18 Jahre alt und er ist 40.Meine beiden Jungs gehen in den Kiga und Kita.Seitdem Moment als seine Freundin bei ihm einzog, wollte er die zwei Jungs jede zweite Woche von Montag auf Sonntag haben. Seiner Meinung nach können die zwei ja auch nur alle 2 Wochen zur Kita und Kiga gehen, was für mich und auch das Jugendamt absolut nicht in Frage kommt.Vorallem arbeitet ER von Mo-Fr von 8-18 Uhr und Samstag von 8-12 und dann soll seine 18 jährige Freundin, die er kaum kennt alleine den ganzen Tag auf unsere Kinder aufpassen? Gehts noch?Und das Baby kann ja Flaschenmilch bekommen und dann zu seinen Eltern solange er an der Arbeit ist. Der typ spinnt.Als ich 6 Wochen nach der Geburt zu ihm gefahren bin, damit seine Eltern ihre Enkelin kennenlernen, war seine Freundin mit meinen Jungs im Garten , ich weiß nicht was da vorgefallen ist, aber seitdem wollen die Kinder nicht mehr dort hin bzw haben Angst vor ihr.Mein großer sagt, er mag sie nicht und will nicht bei Papa sein wenn sie da ist. Mein Ex versteht es garnicht und das liegt sicher nur an mir, ich bin eifersüchtig und erzähle den Kindern schauergeschichten usw. Wir waren auch schon beim Jugendamt, da er den Unterhalt nicht wirklich pünktlich und regelmäßig zahlt und es halt auch am Umgang scheitert.Er ist immer der arme dem alle was böses wollen, weil das Jugendamt die Dinge genauso sieht wie ich und er ist damit ja sogarnicht einverstanden.
Was den Umgang betrifft stehen wir alle momentan vor einem Rätsel, weil keiner so Recht weiß was wir machen sollen.Der Vorschlag vom Jugendamt war, er soll alle zwei Wochen die Jungs entweder Sonntag holen ( ich würde ihm sogar ein Stück entgegen fahren) und am Abend wieder bringen, oder Samstag nach der Arbeit herkommen und Sontag wieder fahren, er könnte dann mit den Jungs hier in einer Gästewohnung von meiner Familie schlafen und so könnte er halt auch seine Tochter sehen, was ja sonst fast unmöglich ist. Er findet das aber doof, sieht dann ja seine Freundin nicht und wenn die Jungs jede zweite Woche dort wären, würden sie sich auch an seine Freundin gewöhnen denn das müssen sie ja. und die Kinder sollen gefälligst zu ihm, das steht ihm zu.Seine Tochter hat er in den 20 Wochen 3 mal gesehen.
So und jetzt das allerbeste, wenn ich das nich mache mit jeder zweiten Woche, dan bringt er seine Freundin jetzt halt immer mit, egal wann und egal zu welchen Anlass und dann muss ich ihr auch mal das Baby geben usw.
Ich bin momentan am Ende, auch wenn das Jugendamt da auf meiner Seite steht, er geht mir so auf die Nerven,k will die Kinder aber nur zu seinen Bedingungen und was ich davonh halte oder was die Kinder wollen ist ihm egal, denn er ist ja der papa

Mehr lesen

4. September 2013 um 16:52

RTL2 live
zur besten Sendezeit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 16:59

Das
Müsst ihr unbedingt (sobald wie möglich!) klären, mir tun die Kinder Leid

Für mich hört es sich so an, als hättest du ein Problem mit seiner Freundin...

Aber es kann doch wirklich nicht so schwer sein sich als Erwachsener zusammen zu reißen!

Macht einen GEMEINSAMEN Termin bei JA, und klärt das! Ihr seid Eltern!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 17:06
In Antwort auf gerda_12732665

Das
Müsst ihr unbedingt (sobald wie möglich!) klären, mir tun die Kinder Leid

Für mich hört es sich so an, als hättest du ein Problem mit seiner Freundin...

Aber es kann doch wirklich nicht so schwer sein sich als Erwachsener zusammen zu reißen!

Macht einen GEMEINSAMEN Termin bei JA, und klärt das! Ihr seid Eltern!

Wir waren ja zusammen beim Jugendamt um es zu klären
ich hab mit seiner Freundin kein Problem, nur wenn die Kinder Angst haben, dann hab ich ein Problem . Das Jugendamt hat uns ja die oben genannten Vorschläge gemacht, mit denen er aber nicht einverstanden ist. Ich muss weder mein Baby noch meinen zweijährigen in dem Alter einer fremden Person überlassen, noch meinem Ex über Nacht mitgeben. Ich kome ihm entgegen und hab eine Gästewohnung besorgt, damit er die Kinder alleine hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 17:06
In Antwort auf cocomadmoiselle81

RTL2 live
zur besten Sendezeit


war hier ja zu erwarten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 17:10

Wenn sie sonst nichts anderes zu tun hat
geht mir am Poppes vorbei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 17:15
In Antwort auf cat_11909747

Wir waren ja zusammen beim Jugendamt um es zu klären
ich hab mit seiner Freundin kein Problem, nur wenn die Kinder Angst haben, dann hab ich ein Problem . Das Jugendamt hat uns ja die oben genannten Vorschläge gemacht, mit denen er aber nicht einverstanden ist. Ich muss weder mein Baby noch meinen zweijährigen in dem Alter einer fremden Person überlassen, noch meinem Ex über Nacht mitgeben. Ich kome ihm entgegen und hab eine Gästewohnung besorgt, damit er die Kinder alleine hat

Und
Was kam dann beim JA raus?

Hat dein Großer gesagt warum er sie nicht mag?

Dann muss eben in der Zeit wo die Kinder da sind, die Freundin wegbleiben...

Und langsam (mir dir zusammen) sich an die Frau gewöhnen... Wenn du ja kein Problem mit ihr hast, klappt das bestimmt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 17:20
In Antwort auf gerda_12732665

Und
Was kam dann beim JA raus?

Hat dein Großer gesagt warum er sie nicht mag?

Dann muss eben in der Zeit wo die Kinder da sind, die Freundin wegbleiben...

Und langsam (mir dir zusammen) sich an die Frau gewöhnen... Wenn du ja kein Problem mit ihr hast, klappt das bestimmt

Und
Zur Not: Klage das alleinige Sorgerecht ein...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 17:27


Daaa tut mir sehr leid für dich und deine kids das er sich nicht auf eine einigung einlässt.

Aber du bist ja auf der sicheren seite da das jugendamt ja hinter dir steht.

Ich würde darauf bestehen das er zu euch kommt jedes 2 wochenende - und zwar ohne sie!!

Habt ihr darüber such beim jugendamt gesprochen? Dürfte er sie mit bringen?

Wirklich schade das es nicht klappt... Wäre ja auch ein stück weit entlastung für dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 17:29
In Antwort auf gerda_12732665

Und
Was kam dann beim JA raus?

Hat dein Großer gesagt warum er sie nicht mag?

Dann muss eben in der Zeit wo die Kinder da sind, die Freundin wegbleiben...

Und langsam (mir dir zusammen) sich an die Frau gewöhnen... Wenn du ja kein Problem mit ihr hast, klappt das bestimmt

Wiegesagt das Jugendamt hat uns diese zwei Vorschläge gemacht und ihm
auch gesagt, dass es keine Option ist die Kinder nur jede zweite Woche von der Kita und Kiga wegzulassen, vorallem wenn sie dann nicht von ihm betreut werden und er arbeitet. Die Kinder brauchen einen geregelten Tagesablauf und wenn mein Sohn nächstes Jahr zur Schule kommt, kann er ja auch nicht sagen er soll nur jede zweite Woche gehen.
Wegen seiner Freundin meinte das Jugendamt, muss man mit den Kinder behutsam umgehen und sie nicht von jetzt auf gleich in kaltes Wasser werfen( hatte er ja gemacht und das es eben Zeit braucht bis sich die Kinder an sie gewöhnen und selbst wenn sie sich nicht an sie gewöhnen, sollte für ihn das Kindeswohl an erster Stelle stehen und nicht er und seine Freundin.Sie würden es sehr befürworten, wenn er jedes zweite Wochenende herkommt, weil er dann so eben auch seine Tochter sehen kann. Das Jugendamt möche sich gerne einen Überblick über seine Wohnverhältnisse machen und ob es eben kindsgerecht ist usw ( da bin ich echt gespannt, weil zuletzt war es das nicht). Er hat in seiner nicht wirklich großen Wohnung sich nun auch noch einen Hund angeschafft, der nur in der Wohnung lebt.
Mein großer hat nicht viel gesagt, nur das er ..... nicht mag, sie sei nicht lieb und er mag da nicht hin wenn sie da ist.
Da sagst du was, hab ihm auch schon gesagt, dass seine Freundin eben an den Kinderwochenende woanders schlafen soll und eben die zwei Tage nicht da sein soll, was denkst du wie er reagiert hat? War sauer und ganz empört, sowas kommt für ihn und sie nicht in Frage

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 17:32
In Antwort auf bryony_12676582


Daaa tut mir sehr leid für dich und deine kids das er sich nicht auf eine einigung einlässt.

Aber du bist ja auf der sicheren seite da das jugendamt ja hinter dir steht.

Ich würde darauf bestehen das er zu euch kommt jedes 2 wochenende - und zwar ohne sie!!

Habt ihr darüber such beim jugendamt gesprochen? Dürfte er sie mit bringen?

Wirklich schade das es nicht klappt... Wäre ja auch ein stück weit entlastung für dich!

Ja er meinte das geht nicht wenn er herkommt, denn dann sieht er sie
ja an dem Wochenende nicht und mitbringen, nein von meiner Seite aus nicht, es ist ja sein Wochenende mit den Kindern und nicht ihres.Außerdem haben die beiden jetzt einen Hund, den man ja nicht alleine lassen kann und die Gästewohnung die ich besorgt hab wäre für ihn und die Kinder und nicht für seine neue plus Hund

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 17:47

Ich hab kein Problem mit ihr und die Kinder haben sie vor mir gesehen
und kennengelernt.
Dann muss er eben ohne sie herkommen, so wie es auch das Jugendamt befürwortet und man dann die Kinder langsam an sie heranführt und nicht von jetzt auf gleich. Nicht ohne Grund will das Jugendamt sich seine Wohnung ansehen, denn ob es kindsgerecht ist, ist die Frage.Und ohne Risiko ist es sicher auch nicht in einer zwei Zimmerwohnung einen nicht gerade kleinen Hund zu halten plus dann 3 Kinder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 17:49


ich lass jetzt auch auf Anraten des Jugendamtes einen Allergietest wegen dem Hund machen bei den Jungs, da ich auf bestimmte Rassen allergisch reagiere

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 17:52

Auch das wurde ihm so gesagt
aber an den Wochenenden hat man ja mehr Zeit als unter der Woche.
Normalerweise müsste ich ihm weder die Kinder bringen noch ihm entgegen fahren, aber zumindest die halbe Strecke würde ich machen, damit er mehr Zeit hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 18:06

Ich nicht aber die Kinder hätten ja KOntakt mit dem
Hund und wenn da eine allergie wie bei mir bestehen würde, wäre dies nicht gerade toll. Klar ist das mit dem HUnd deren Sache, von mir aus können die sich 10 Hunde in der Wohnung halten, allerdings ist da mit 3 Kindern dann nicht zu vereinbaren. Das Jugendamt hatte da schon geschluckt als er sagte er hat diese Hunderasse in der Wohnung und bei der Wohnungsgröße? Deshalb wollen die sich die Wohnverhältnisse ja anschauen. Ich kann mir auch nicht nur weil ich es will, hier in meiner Wohnung Tiere anschaffenm, wenn dies vom Platz her mit Kindern nicht geht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 18:09

Sie
lässt den Allergietest bei ihren Kindern durchführen, weil es sein kann, dass die Kinder ihre Allergie geerbt haben, wenn ich das richtig verstanden habe.

Und zum Thema: Was ist das für ein Vater, der seine Freundin über das Wohl seiner Kinder stellt?!
Und einer 18-jährigen, die völlig unvertraut im Umgang mit Kindern ist, würde ich 2 kleine Kinder auch nicht anvertrauen wollen, ohne dass der Vater dabei ist. Und dass ein Stillkind bei der Mutter zu bleiben hat, steht ja wohl jenseits jeder Debatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 18:14

Eigentlich sollten doch die Kinder an erster Stelle stehen und dann
ein neuer Partner und dies gilt für ihn und auch irgendwann für mich. Wenn man von heute auf morgen sich verliebt und die Person dann sofort bei sich einziehen lässt, kann man nicht von kleinen Kindern erwarten sich unter zu ordnen und sich dieser neuen Situation einfach zu fügen.Das Jugendamt sagte ihm auch, dass er nicht erwarten kan von den Kindern 24 Stunden von heute auf morgen mit einer völlig fremden Frau zu verbringen. Es war auch die Wohnung der Kinder, haben dort ja auch hin und wieder geschlafen und es geht einfach nicht wenn die Kinder kommen und man dann sagt xyz wohnt jetzt ihr , von jetzt auf gleich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 18:35

Sie können auch bisher keine Symptome haben, da sie bisher
mit noch keinem Hund in Berührung kamen und ich einfach nur auf Nummer sicher gehen will, weil ich auf die meisten Rassen reagiere. Was hat das mit Druckmittel zu tun?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 18:39
In Antwort auf cat_11909747

Eigentlich sollten doch die Kinder an erster Stelle stehen und dann
ein neuer Partner und dies gilt für ihn und auch irgendwann für mich. Wenn man von heute auf morgen sich verliebt und die Person dann sofort bei sich einziehen lässt, kann man nicht von kleinen Kindern erwarten sich unter zu ordnen und sich dieser neuen Situation einfach zu fügen.Das Jugendamt sagte ihm auch, dass er nicht erwarten kan von den Kindern 24 Stunden von heute auf morgen mit einer völlig fremden Frau zu verbringen. Es war auch die Wohnung der Kinder, haben dort ja auch hin und wieder geschlafen und es geht einfach nicht wenn die Kinder kommen und man dann sagt xyz wohnt jetzt ihr , von jetzt auf gleich

Ja
Was denn jetzt?

Auf einmal sind es 24 Stunden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 18:42
In Antwort auf gerda_12732665

Ja
Was denn jetzt?

Auf einmal sind es 24 Stunden?

???
was denn? Was heißt hier auf einmal? Wenn er will, dass die Kinder bei ihm schlafen sind das 24 Stunden mit seiner Freundin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 18:52


kein Druckmittel, sie werden getestet und wenn alles okay ist ist doch gut, dann kommt es auf das Jugendamt an, was die zu der Wohnsituation sagen, die werden sich ja die Wohnung ansehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 18:55

P.S
ist doch normal das ich und auch das Jugendamt da nicht vor Freude hochspringen wenn er einen großen Hund in einer zweizwimmerwohnung hält und dann noch eigentlich 3 Kinder dort Zeit verbringen sollten, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2013 um 19:04

sorry der sollte hin und nicht
was seine Freundin betrifft, ist es mir wirklich egal, mir geht es nur um die Kinder.Irgendwas muss ja im Garten vorgefallen sein sonst würde mein großer ja nicht so reagieren. Das einzige was ich nicht so toll finde und das denkt ja auch das Jugendamt ist ein großer HUnd in einer kleinen Wohnung wo auch 3 Kinder regelmäßig irgendwann sein sollten. Es sei ihm wirklich alles gegönnt, Hund, Freundin und zig andere Dinge, nur sollten die KIndr da weder benachteiligt werden noch drunter leiden oder in Gefahr gebracht wverden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen