Home / Forum / Mein Baby / Mein freund will mir mein baby wegnehmen

Mein freund will mir mein baby wegnehmen

13. März 2012 um 5:26

Ich hab mal eine frage und zwar bin ich in der 15. Woche schwanger von meinem freund der mich silvester krankenhausreif geprügelt hat, ich wollte ihm noch eine chance geben...
Es lief auch relativ gut mit uns aber jetzt geht das geschubse im streit schon wieder los. Ich musste meine wohnung kündigen weil ivh sie mir durch meinen hetzigen job nicht mehr leisten kann und muss dann zu ihm ziehen.
Gestern eskalierte ein streit wieder so weit dass er meinte er nimmt mir das baby weg und ivh kann nichts dagegen machen weil ich ja keine wohnung und kein geld hab und das wird er locker schaffen...
Ich hab angst dass er die drohung ernst meint und mir meiben wurm nimmt sobald er da ist. Kennt von euch jemand die gesetzliche lage? Bin echt verzweifelt

Mehr lesen

13. März 2012 um 7:01

Also...
ich versteh zwar nicht warum man zu einem Kerl zieht der einen ins KH prügelt, auch wenn die finanzielle Situation scheisse ist!? Muss ich aber glaube ich auch nicht verstehen.
Wenn du von Ihm geschlagen wirst geh in ein Frauenhaus oder such dir eine neue günstigere Wohnung, da du schwanger bist steht dir auch Unterstützung von der ARGE zu.
Und einfach so wegnehmen kann dir dein Kind niemand, falls es überhaupt zur Welt kommt. Ich an deiner Stelle täte mir eher sorgen machen, das ich durch die Schläge das Kind verliere...................
Desweiteren hast du die Möglichkeit bei einer Geburt, den Kindsvater als Unbekannt anzugeben. Problem ist halt nur das du dann keinen Unterhalt für das Kind bekommen wirst. Und außerdem würde ich den Kerl wegen Körperverletzung anzeigen, solchen Typen kann man dann leichter das Sorgerecht entziehen. Denn die heutige gesetzliche Regelung lautet auch bei unehelichen Kindern gemeinsames Sorgerecht.
Jetzt mal ganz ehrlich, du erwartest ein Kind sieh zu das du dieses Subjekt verlässt!!!!!!!!!!! Du hast eine Verantwortung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 8:29
In Antwort auf neasa_12533384

Also...
ich versteh zwar nicht warum man zu einem Kerl zieht der einen ins KH prügelt, auch wenn die finanzielle Situation scheisse ist!? Muss ich aber glaube ich auch nicht verstehen.
Wenn du von Ihm geschlagen wirst geh in ein Frauenhaus oder such dir eine neue günstigere Wohnung, da du schwanger bist steht dir auch Unterstützung von der ARGE zu.
Und einfach so wegnehmen kann dir dein Kind niemand, falls es überhaupt zur Welt kommt. Ich an deiner Stelle täte mir eher sorgen machen, das ich durch die Schläge das Kind verliere...................
Desweiteren hast du die Möglichkeit bei einer Geburt, den Kindsvater als Unbekannt anzugeben. Problem ist halt nur das du dann keinen Unterhalt für das Kind bekommen wirst. Und außerdem würde ich den Kerl wegen Körperverletzung anzeigen, solchen Typen kann man dann leichter das Sorgerecht entziehen. Denn die heutige gesetzliche Regelung lautet auch bei unehelichen Kindern gemeinsames Sorgerecht.
Jetzt mal ganz ehrlich, du erwartest ein Kind sieh zu das du dieses Subjekt verlässt!!!!!!!!!!! Du hast eine Verantwortung!

Richtig
Und ab in frauenhaus wenn de niemand hast wo dir hilft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 9:34


alos wenn ihr nicht verheiratet seit, ist das sorgerecht erst mal nur bei dir (http://www.kidsgo.de/familie-03/vaterschaft-sorgerecht.php) . wenn der Vater des Kindes das Sorgerecht ebenfalls möchte, muss er das beantragen und braucht dafür deine zustimmung.so ohne weiteres kann er dir also nicht dein kind wegnehmen.
dennoch würde ich an deiner stelle entweder in einem frauenhaus oder bei der Caritas, pro familia, o.ä. hilfe suchen-die können dir mit sicherheit sagen,was dir an geldern zusteht, damit du dort rauskommst.
auf jeden fall solltest du handgreiflichkeiten zur anzeige bringen- wenn der kindsvater seine drohungen wirklich umsetzt,ist es besser,wenn du was in der hand hast, als wenn du nur sagst,er hat mich dann und dann geschlagen usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. März 2012 um 22:12

Also wirklich
weg da!

Sorgerecht wird bei Dir liegen, alles andere muss der Vater erstmal beantragen.
Egal ob Du den Vater angibst (dadurch hat er NICHT automatisch Sorgerecht, weil ihr ja nicht verheiratet seid), oder nicht: Du kannst Unterhaltsvorschuss beantragen.

Allerdings machst Du Dich im Grunde strafbar, wenn Du Unterhalsvorschuss kassierst, und den Vater wider besseren Wissens verschweigst.

Ich kann Dir nur raten, eine Beratungsstelle aufzusuchen.
Caritas oder ProFamilia, dort wird man Dir in aller Ruhe alle Schritte und Wege aufzeigen können, die Dir und dem Kind derzeit offen stehen.

Auf jeden Fall gibt es baffzig Möglichkeiten, auch mit geringstem Einkommen und Kind irgendwie klar zu kommen.
Das wird dann finanziell vielleicht nicht einfach - aber immerhin ist da dann keiner mehr in Deinem Leben, der Dich schlägt und vermutlich auch seelisch niedermacht.

Auf gar keinen Fall zu dem Pfosten ziehen - und lass Dir bloß keine Angst machen.
Der gute Mann sucht doch nur nach irgendeinem Druckmittel, um Dich weiter zu knuten.

Warum glaubst Du überhaupt, dass er das Kind nehmen könnte?
Wo sind wir denn hier?

Viel Glück!


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August 2012 um 13:07

Wie gehts dir jetzt?
hat sich die situation gebessert? bist du weg von deinem freund? brauchst du vllt noch hilfe?
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club