Home / Forum / Mein Baby / Mein Freund wurde adoptiert - und nun?

Mein Freund wurde adoptiert - und nun?

9. Januar 2011 um 21:03

Hallo ihr lieben

Meine Frage ist vielleicht etwas ungewöhnlich - ich bin mit meinem Freund jetzt fast ein jahr zusammen und unendlich glücklich,ich liebe ihn über alles und er mich unglaublicherweise auch..wir sind sehr glücklich.

Als wir zusammen gekommen sind,hat er mir kurz erzählt das er adoptiert wurde,damals war nicht die situation darüber zu reden...und seitdem haben wirs beide nicht mehr angesprochen...irgendwie würde ich aber gern.
*seufz* eigentlich geht mich das nix an.ich weiß.aber ich würde ihn gern fragen wies ihm damit geht,wissen ob ihn das bewegt,ob wenn ich mich über meine eltern "beschwere" es was in ihm auslöst,ob sein....schwieriger umgang mit emotionalen themen davon beeinflusst wird und so.wie er zu seinem bruder steht,seinen eltern.
Das kling so...kontrollierend,ich weiß nciht.ich bin bei dem thema ECHT unsicher,ich bin ein großer freund offener kommunikation und ich hab eine große decke über dem thema,ohne das es eigentlich übertrieben wichtig wär.

und ich wil mit ihm nicht über dinge reden die mich nix angehen....ojeh,ihr merkt,ich schwanke zwischen rechtfertigung und entschuldigung.

Kurz und knackig - darf ich ihn ansprechen?oder sind das themen bei denen der partner nix verloren hat - weche erfahrungen habt ihr da gemacht?ich hab soooo angst schlafende junde zu wecken....

Vielen danke euch fürs durchlesen erstmal

liebe grüße
Leony

Mehr lesen

12. Januar 2011 um 13:17

Danke für die antwort,liebe grimama
es klingt schon richtig wie du es sagst...berhugit mich auch ein wenig .ich hab mit einer guten freundin darüber geredet und sie hat mich gefragt ob nicht alleine die tatsache das ich darüber sprechen mag das er "adoptiert"ist bei ihm den eindruck erweckt er sei "irgendwie anders","stigmatisiert" hat sie gesagt...?
liebe grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2011 um 18:58
In Antwort auf mirele_12858275

Danke für die antwort,liebe grimama
es klingt schon richtig wie du es sagst...berhugit mich auch ein wenig .ich hab mit einer guten freundin darüber geredet und sie hat mich gefragt ob nicht alleine die tatsache das ich darüber sprechen mag das er "adoptiert"ist bei ihm den eindruck erweckt er sei "irgendwie anders","stigmatisiert" hat sie gesagt...?
liebe grüße!

Hm
also ich habe ne Bekannte (Freundin von ner Freundin) und eine Sommeraffaire eigentlich ziemlich direkt darauf angesprochen und es hat sie nicht gestoert. Ich wuerde es machen. Ich hatte bei meiner Fragerei natuerlich als Einleitung gefragt, ob ich ueberhaupt sowas fragen kann und beide waren da sehr offen fuer.

Wenn Dein Freund Dir das gleich zu Anfang erzaehlt hat, dann kann er gut damit umgehen. ER lebt sein Leben lang schon damit und kann sich vielleicht nicht vorstellen, dass es fuer Dich etwas ungewoehnliches ist ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2011 um 16:21


Hey,
ich hab irgendwie grade an meine Jugend gedacht, in der ich meinen jetzigen Verlobten kennen gelernt habe.
Er ist auch adoptiert, und da ging es mir genau wie dir: darf ich ihn darauf ansprechen, wie wird er reagieren....
Als er es mir erzählt hat, meinte ich:" weisst du, Chris, wenn du mir mehr darüber erzählen willst, dann mach das ruhig. Ich höre dir zu und bin immer für dich da."
Du kannst ihn ja auch mal ganz vorsichtig darauf ansprechen, so "mich interessiert das mit deiner Adoption, kannst du mir nicht mehr darüber erzählen?"
Ich wünsche Dir (oder euch)
alles Gute für eure gemeinsame Zukunft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Januar 2011 um 20:33
In Antwort auf nuo_12916169

Hm
also ich habe ne Bekannte (Freundin von ner Freundin) und eine Sommeraffaire eigentlich ziemlich direkt darauf angesprochen und es hat sie nicht gestoert. Ich wuerde es machen. Ich hatte bei meiner Fragerei natuerlich als Einleitung gefragt, ob ich ueberhaupt sowas fragen kann und beide waren da sehr offen fuer.

Wenn Dein Freund Dir das gleich zu Anfang erzaehlt hat, dann kann er gut damit umgehen. ER lebt sein Leben lang schon damit und kann sich vielleicht nicht vorstellen, dass es fuer Dich etwas ungewoehnliches ist ....

Hey
...danke für eure antworte,ich freu mich richtig

irgendwie krieg ich den eindruck das das thema für mich mit größeren bauchschmerzen verbunden ist als für ihn bis jetzt war noch nicht die zeit,aber ich denke mal mit euch im rücken wärs doch nciht verkehrt....danke euch auf jeden fall,mir hats sehr geholfen einen blick auf die andere seite der medaille zu werfen!!!

frisch gestärlkt mir neuem mut erwarte ich das we.

Liebe grüße
Leony

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen