Home / Forum / Mein Baby / Mein Geburtsbericht, weil er gelöscht, und nochmals erwünscht wurde(Tzuendi)

Mein Geburtsbericht, weil er gelöscht, und nochmals erwünscht wurde(Tzuendi)

18. Januar 2014 um 21:05

16.Juli 2013 ca 22 Uhr :



"Ich habe schon wieder Wehen Schatz" ich hatte wie fast jeden Abend Wehen , doch diesmal war ich sicher die waren anders, und ich wünschte mir meine Hebamme herbei



" Hey Kerstin, wie gehts" Susanne begrüsste uns um 23 Uhr bei uns zuhause, wir plauderten noch ein wenig, sie fragte was wir so gemacht haben.....ich musste zwischendurch immer wieder Wehen veratmen, aber es war okay.

"Ich bleibe hier" Susanne lachte mich an, ich aber schaute sie verdutzt an, den sie hat mich noch nicht untersucht, und es wunderte mich das sie an mein Gesicht ablesen konnte das die Geburt begonnen hat, zumal sie schon oft da war wegen angeblichen Wehen Das brachte mich zum lächeln, wieder einmal bewies es das ich in ihr eine tolle Hebamme gefunden habe



17.Juli die Wehen kamen und gingen, unregelmässig, und ich hatte das Bedürfnis nach Wasser, trotz der 31 grad im Zimmer



Ich stieg in den Pool und tauchte augenblicklich ab, ich machte mir durch reine Gedanken eine Selbsthypnose, mein Freund legte meine Musik auf, und ab da war es still um mich, ich war einst mit meinem Körper, sprach zu meinen Sohn, und nahm jede Wehe dankbar an, und war fast süchtig, erst später lass ich von " orgasmischen Wehen"...ja so fühlte es sich auch an...... 4 Std hielt das so an, Wahnsinn!!!



Gegen Mittag um 12 kam die 2. Hebamme, sie hatte eine 3 Jährige Ausbildung in Akupunktur, ich war in der Schwangerschaft schon bei ihr, und sie sollte mir ein wenig helfen....



17.Juli ca 16 Uhr:



" Ich denke es ist besser wenn wir kurz nach Hause fahren, macht euch was leckeres zu essen, und tauscht nochmal "Zärtlichkeiten aus"...meine Hebammen eröffneten mir das sie jetzt gehen wollen, meine Wehenpausen hielten ca 15-20 Minuten an, natürlicher Geburtsstillstand, um Kräfte zu sammeln sagten sie mir.....ich aber war einfach nur sauer, wütend traurig, auf mich weil ich es nicht schaffte, aber auch auf die Hebammen. Ich stand auf und sagte trotzig: " Ich muss aufs WC, die 2.,Hebamme Karin kam mit, da ich sehr wackelig auf den Beinen war. Ich also Pipi marsch, und danach machte es plötzlich "knack" und " Fllatttsccchh"....jeahhhh die Fruchtblase platze, und Karin zwinkerte mir zu, und auch Susanne war begeistert.,....ahhh nu versteh ich auch was sie mit ihrer "Drohung" nach Hause zu gehen bezweckten, ein sanften "Potritt"...der ist nu wirklich gelungen.....



17.Juli ca 23 Uhr......."Nein , ich kann nicht mehr, ich mag nicht mehr"......ich war körperlich völlig am Ende, mein Körper glühte vor Hitze und Anstrengung, ich hatte seit 2 Std ein heftigen Wehensturm, und die Blase verschloss sich noch ganze 2x....mir gelang es nur mit Anstrengung, in mich zu gehen, und neue Energie zu schöpfen, immer wieder sagte ich meine Suggestionen aus meinem Hypnobirthing Kurs, das es gut kommt, das ich berreit sei, das ich das Baby Willkommen heisse....mein Freund versuchte eine Hypnose, aber ich wollte alleine sein, alle weg von meinem Körper, der nur mir und dem Baby gehören soll....



18.Juli ca 1 Uhr



" ahhhhhhhhhhhhh Baby komm zu mir, ich bin berreit" ...ich schrie es förmlich raus, animalische Töne kamen aus mir heraus, die ich nie für möglich hielt



" Gut machst du das Kerstin, ja dein Baby kommt bald...du schaffst das...weiter so"



Die Anmationssätze beider Hebammen waren immer wieder ein Ansporn, fühlte ich mich doch so komplett K.O das ich mich so dran festsaugte wie an einem Strohhalm, auch mein Freund war grandios, zeigte keine Müdigkeit, blieb bei mir, schrie mit mir, hielt mich, hielt mich nicht wenn er spürte das ich das nicht will



18. Juli ca 2 Uhr: " Bitte , mach das du jetzt kommst, Mama will dich jetzt haben....losssss "....die Energie und gleichzeitig diese urkraft aber die körperliche Limit waren zu viel......ich wollte im Kopf aber der Körper streikte...mir war kurz übel, war weinerlich, und einfach nur fertig......und trotzdem schaffte mein Körper und mein Geist mich in Trance zu versetzen um neue Energie zu schöpfen, ich hatte nu alle 70 sek eine Wehe.....



18.Juli 2.15 : " jaaaaaaaaa", ich schob sanft den Kopf meines Sohnes in die Welt, Susanne sagte mir ich soll ihn begrüssen:, ich steichelte sein Kopf, und sagte ihm immer wieder wie sehr ich mich auf ihn freue"



"nicht schieben Kerstin, niiichhttt schieben"..:Susanne sagte es bestimmt, aber ich konnte nicht mehr , er muss da jetzt raus......es brennte echt höllisch, nur für ein Moment : 2.19 Uhr Hallo Oscar, Willkommen auf dieser Welt



Oscar, 18.Juli 2o13, 5050 Gramm , 60 cm...WOW was für ein Prachtskerl







Oscar hatte die Schulter schief gestellt, ich bin 3x gerissen, einmal Damm 2. grades, 2 Labienrisse, welche mir aber nie Probleme machte

Mehr lesen

18. Januar 2014 um 21:20

Wow
Danke dir!

Toller bericht! Da hat sich aber jmd Zeit gelassen
Wie war die hausgeburt für dich? Wie ist es im nachhinein, immer an der Stelle zu sein, wo er geboren wurde? Gab es Beschwerden der Nachbarn?

Liebe grüße und noch mal herzlichen Glückwunsch

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 21:27
In Antwort auf sidney_12434181

Wow
Danke dir!

Toller bericht! Da hat sich aber jmd Zeit gelassen
Wie war die hausgeburt für dich? Wie ist es im nachhinein, immer an der Stelle zu sein, wo er geboren wurde? Gab es Beschwerden der Nachbarn?

Liebe grüße und noch mal herzlichen Glückwunsch

Sie war einfach nur WOW WOW WOW
jederzeit wieder, sofern wir nochmals Nachwuchs wollen, ich will nie wieder ins Spital(sofern alles okay ist sehe ich kein Grund )

Wir haben uns jetzt ein Messingschildchen anfertigen lassen mit O.scars Daten, Geburtsdatum und schrauben es an diese Stelle Nein Nachbarn haben rein gar nicht mitbekommen, das hat mich auch gewundert, zum Teil habe ich echt heftig getönt!! Aber niemand hats mitbekommen Dabei war ich 3 Tage heiser

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 21:34
In Antwort auf mimimalwieder11

Sie war einfach nur WOW WOW WOW
jederzeit wieder, sofern wir nochmals Nachwuchs wollen, ich will nie wieder ins Spital(sofern alles okay ist sehe ich kein Grund )

Wir haben uns jetzt ein Messingschildchen anfertigen lassen mit O.scars Daten, Geburtsdatum und schrauben es an diese Stelle Nein Nachbarn haben rein gar nicht mitbekommen, das hat mich auch gewundert, zum Teil habe ich echt heftig getönt!! Aber niemand hats mitbekommen Dabei war ich 3 Tage heiser

Und...
...wie war es danach? Also das ganze aufräumen etc.? Das hätte mich bestimmt fuchsig gemacht, war nach meiner Geburt schon mit dem Abwasch überfordert
Toll,dass du das gemacht hast.
Das mit dem Schild ist eine tolle Idee. Braucht man da eigentlich die Genehmigung der Vermieter oder so? Weil es ja schon ne Art ruhestörung sein kann...oder hast du deine Nachbarn dementsprechend vorbereitet?

Entschuldige die doofen Fragen...

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 21:40
In Antwort auf sidney_12434181

Und...
...wie war es danach? Also das ganze aufräumen etc.? Das hätte mich bestimmt fuchsig gemacht, war nach meiner Geburt schon mit dem Abwasch überfordert
Toll,dass du das gemacht hast.
Das mit dem Schild ist eine tolle Idee. Braucht man da eigentlich die Genehmigung der Vermieter oder so? Weil es ja schon ne Art ruhestörung sein kann...oder hast du deine Nachbarn dementsprechend vorbereitet?

Entschuldige die doofen Fragen...

Hehe ich musste nichts aufräumen
haben alles die Hebammen gemacht war auch nicht viel, paar Tücher die mit Fruchtwasser voll waren, und die Einmal Unterlagen wurden weggeschmissen......wir haben kein Vermieter, wohnen in ein Haus(Nachbarn der Umgebung habe ich trotzdem bescheid gegeben, fanden das alle total spannend)...und Hausgeburten fallen nicht unter Ruhestörung, was will die Polizei indem Fall den machen falls man es in einer Mietswohnung macht: " ein wenig leiser bitte" Bin in einen Hausgeburts Fan Club und viele haben so ca 3-4 Wochen vorher ein Schild an die Haustüre angebracht und bescheid gegeben, bei keinem der Mädels stand die Polizei vor der Türe

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 21:44
In Antwort auf mimimalwieder11

Hehe ich musste nichts aufräumen
haben alles die Hebammen gemacht war auch nicht viel, paar Tücher die mit Fruchtwasser voll waren, und die Einmal Unterlagen wurden weggeschmissen......wir haben kein Vermieter, wohnen in ein Haus(Nachbarn der Umgebung habe ich trotzdem bescheid gegeben, fanden das alle total spannend)...und Hausgeburten fallen nicht unter Ruhestörung, was will die Polizei indem Fall den machen falls man es in einer Mietswohnung macht: " ein wenig leiser bitte" Bin in einen Hausgeburts Fan Club und viele haben so ca 3-4 Wochen vorher ein Schild an die Haustüre angebracht und bescheid gegeben, bei keinem der Mädels stand die Polizei vor der Türe

Haha
Erstmal mit aufs Revier nehmen
Wie kamst du auf die Idee? War die Geburt vorher nicht schön? Oder hattest du das dort auch schon angestrebt?

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 21:49
In Antwort auf sidney_12434181

Haha
Erstmal mit aufs Revier nehmen
Wie kamst du auf die Idee? War die Geburt vorher nicht schön? Oder hattest du das dort auch schon angestrebt?


Ich hatte bei M.atilda ein sehr unschönen KS, es wurde viel auf mich eingeredet, hier und a was gemacht, Angst geschürt, dazu kamen aber auch ganz masiive Beckenprobleme, und eine Schwangerschaftsepilepsie, ich hatte bei ihr auch eine HG gewollt, aber ich war einfach nicht gesund, der KS an sich war gut, man hat es aber mit Einleitung versucht, und dann ging der Horror los, von Beleidigungen bis hin zu "schlechte Mutter, was ich da meinem Kind antäte"....als sie da war, wurde ohne meines Wissen ihr Zuckerlösung gegeben, und zugefüttert, trotz das ich ausdrücklich sagte ich will stillen(was auch gut klappte), mir wurden einfach nur Stillhütchen hingeknallt, und fertig!!! Das wollte ich nie wieder, so das ich mirt schwor nie wieder ein Krankenhaus zu betreten um zu gebären......

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 21:52
In Antwort auf mimimalwieder11


Ich hatte bei M.atilda ein sehr unschönen KS, es wurde viel auf mich eingeredet, hier und a was gemacht, Angst geschürt, dazu kamen aber auch ganz masiive Beckenprobleme, und eine Schwangerschaftsepilepsie, ich hatte bei ihr auch eine HG gewollt, aber ich war einfach nicht gesund, der KS an sich war gut, man hat es aber mit Einleitung versucht, und dann ging der Horror los, von Beleidigungen bis hin zu "schlechte Mutter, was ich da meinem Kind antäte"....als sie da war, wurde ohne meines Wissen ihr Zuckerlösung gegeben, und zugefüttert, trotz das ich ausdrücklich sagte ich will stillen(was auch gut klappte), mir wurden einfach nur Stillhütchen hingeknallt, und fertig!!! Das wollte ich nie wieder, so das ich mirt schwor nie wieder ein Krankenhaus zu betreten um zu gebären......

Ja
Genau so war es bei mir auch. Stillen klappte anfangs nicht so gut, da haben die meiner Maus auch Zuckerwasser gegeben und sogar Milchpulver. Dann wollte sie keine Brust mehr und zwei Woche. Später musste ich dadurch (unteranderem) abstillen...

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 21:54
In Antwort auf sidney_12434181

Haha
Erstmal mit aufs Revier nehmen
Wie kamst du auf die Idee? War die Geburt vorher nicht schön? Oder hattest du das dort auch schon angestrebt?

Und abgesehen von der verkackten Geburt
sehe ich in Schwangerschaft und >geburt etwas natürliches, und ich finde FÜR MICH, das eine geburt da statt finden soll, wo man so sein kann wie man sein will, und das geht für mich nur zuhause, kein ewiger CTG Gürtel, ich darf liegen, stehen gehen wann ich will, kann selber enscheiden wie ich gebären will......und ich wurde immer gefragt von den Hebammen ob sie mich berühren dürfen, ich finde das sehr wichtig, respekt vor einer gebärenden zu haben, die meisten Spitäler wollen einfach nur das Kind auf die Welt bringen, so mein Eindruck.....(gilt nicht für jedes, gib sicherlich Spitäler wo das berücksichtigt wird, aber ich wollte "kein Glück" haben sowas zu finden

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 21:57
In Antwort auf mimimalwieder11

Und abgesehen von der verkackten Geburt
sehe ich in Schwangerschaft und >geburt etwas natürliches, und ich finde FÜR MICH, das eine geburt da statt finden soll, wo man so sein kann wie man sein will, und das geht für mich nur zuhause, kein ewiger CTG Gürtel, ich darf liegen, stehen gehen wann ich will, kann selber enscheiden wie ich gebären will......und ich wurde immer gefragt von den Hebammen ob sie mich berühren dürfen, ich finde das sehr wichtig, respekt vor einer gebärenden zu haben, die meisten Spitäler wollen einfach nur das Kind auf die Welt bringen, so mein Eindruck.....(gilt nicht für jedes, gib sicherlich Spitäler wo das berücksichtigt wird, aber ich wollte "kein Glück" haben sowas zu finden

Da hast du recht
Für mich wäre es glaube ich nichts,weil ich immer Angst hätte,dass jetzt Doch etwas schief geht und man zu spät reagieren kann. Aber du schreibst es sehr toll und das nimmt mir auch die Angst davor.obwohl Angst zu viel gesagt ist,vielleicht Respekt?!
Wenn das zweite folgt, werde ich mich auf jeden Fall nach alternativen umsehen und nicht wieder in das Krankenhaus gehen....

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 21:57
In Antwort auf sidney_12434181

Ja
Genau so war es bei mir auch. Stillen klappte anfangs nicht so gut, da haben die meiner Maus auch Zuckerwasser gegeben und sogar Milchpulver. Dann wollte sie keine Brust mehr und zwei Woche. Später musste ich dadurch (unteranderem) abstillen...

Macht mich echt wütend
zum Glück habe ich da auf den Putz gehauen, und gesagt das ich es ihnen verbiete meiner Tochter irgendwas noch einzuflössen, sie würden mich sonst anders kennenlernen

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 21:57


Immer wieder schön zu lesen! Das habt ihr so, so toll gemacht!!

Die Idee mit dem Messingschild ist toll!

Ich muss bei jedem Gang in die Badewanne auch wieder an die Geburt von Tom denken!

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:01
In Antwort auf xxmaybexx1


Immer wieder schön zu lesen! Das habt ihr so, so toll gemacht!!

Die Idee mit dem Messingschild ist toll!

Ich muss bei jedem Gang in die Badewanne auch wieder an die Geburt von Tom denken!

Ahhjoooo du bist auch eine HG Mami
holst du deinen auch noch mal hervor *liebguck*

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:04
In Antwort auf mimimalwieder11

Macht mich echt wütend
zum Glück habe ich da auf den Putz gehauen, und gesagt das ich es ihnen verbiete meiner Tochter irgendwas noch einzuflössen, sie würden mich sonst anders kennenlernen

Leider
War ich dazu nicht selbstbewusst genug. Es hieß,dass meine Maus zu sehr abnimmt, weil ich ja keine Milch hätte und sie müssen das tun. Erst im nachhinein wurde ich so wütend. Habe mich auch später dafür "bedankt"
Meine Hebamme warnte mich vorher sogar vor dem Krankenhaus, aber mein bauchgefühl war so gut.
Der kreissaal mit den Hebammen war auch toll, nur die wochenbettstation mit den sogenannten stillexperten war echt die Hölle... Die haben aber jeden so unter Druck gesetzt. Kenne viele die dort entbunden haben und nur zwei davon stillen.

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:07
In Antwort auf mimimalwieder11

Ahhjoooo du bist auch eine HG Mami
holst du deinen auch noch mal hervor *liebguck*

Au jaa
Bitte

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:10
In Antwort auf sidney_12434181

Leider
War ich dazu nicht selbstbewusst genug. Es hieß,dass meine Maus zu sehr abnimmt, weil ich ja keine Milch hätte und sie müssen das tun. Erst im nachhinein wurde ich so wütend. Habe mich auch später dafür "bedankt"
Meine Hebamme warnte mich vorher sogar vor dem Krankenhaus, aber mein bauchgefühl war so gut.
Der kreissaal mit den Hebammen war auch toll, nur die wochenbettstation mit den sogenannten stillexperten war echt die Hölle... Die haben aber jeden so unter Druck gesetzt. Kenne viele die dort entbunden haben und nur zwei davon stillen.

Ja bei mir war es auch das Wochenbett
das beste war, ich bekam ein 4 Betten Zimmer, war für mich okay, aber eine Zimmernachbarin hat JEDEN TAG!! Ihre KOMPLETTE Verwandtschaft da gehabt, so ca 15-20 Leute, mit Kinder, da habe ich dann die Schwester angesprochen, das mich das sehr stresst, da sagte sie: " ja können wir ja nicht dafür das sie so empfindlich sind, gehen sie doch mit ihrem Kind in die Cafeteria" da habe ich ihr gesagt das ich gerne heute die Chefärztin oder Oberschwester sprechen möchte, der habe ich das dann erzählt, ein Tag später kam genau die Schwester mit gesenktem Blick zu mir und nuschelte eine "schuldigung" raus........ich war sooooo mega pissig

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:13
In Antwort auf sidney_12434181

Da hast du recht
Für mich wäre es glaube ich nichts,weil ich immer Angst hätte,dass jetzt Doch etwas schief geht und man zu spät reagieren kann. Aber du schreibst es sehr toll und das nimmt mir auch die Angst davor.obwohl Angst zu viel gesagt ist,vielleicht Respekt?!
Wenn das zweite folgt, werde ich mich auf jeden Fall nach alternativen umsehen und nicht wieder in das Krankenhaus gehen....

Eine Hausgeburtshebamme ist spezialisiert
und kann im Vorraus sehen ob etwas nicht stimmt, im KH bist du dann auch schon mal ne halbe Std alleine, da sieht keiner was los ist....ich hatte 2 Hebammen 36 Std für mich ganz alleine..... Ja informiere dich mal, es ist wirklich nicht gefährlich, sofern mit der Schwangerschaft alles okay ist!!!

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:14

Leider wurde er mit meinem profil gelöscht
Aber ich hab ihn natürlich auf dem heimischen PC.

Leider komme ich grade nicht ran. Bin mit dem Handy online. Ginge erst morgen. Wenn ihr sofort lesen mögt, dann könnt ihr auf die Homepage meiner Hebamme
www.hebamme-g.erbig.de (ohne Punkt im Nachname) und dort auf die Rubrik: "Von Eltern für Eltern" der Bericht heißt. "Toms Reise in unsere Welt"

Ansonsten kann ich ihn morgen nochmal reinstellen

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:18
In Antwort auf xxmaybexx1

Leider wurde er mit meinem profil gelöscht
Aber ich hab ihn natürlich auf dem heimischen PC.

Leider komme ich grade nicht ran. Bin mit dem Handy online. Ginge erst morgen. Wenn ihr sofort lesen mögt, dann könnt ihr auf die Homepage meiner Hebamme
www.hebamme-g.erbig.de (ohne Punkt im Nachname) und dort auf die Rubrik: "Von Eltern für Eltern" der Bericht heißt. "Toms Reise in unsere Welt"

Ansonsten kann ich ihn morgen nochmal reinstellen

Ich warte auf morgen.....

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:19

Danke

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:21
In Antwort auf xxmaybexx1

Leider wurde er mit meinem profil gelöscht
Aber ich hab ihn natürlich auf dem heimischen PC.

Leider komme ich grade nicht ran. Bin mit dem Handy online. Ginge erst morgen. Wenn ihr sofort lesen mögt, dann könnt ihr auf die Homepage meiner Hebamme
www.hebamme-g.erbig.de (ohne Punkt im Nachname) und dort auf die Rubrik: "Von Eltern für Eltern" der Bericht heißt. "Toms Reise in unsere Welt"

Ansonsten kann ich ihn morgen nochmal reinstellen

Hab nochmal geschaut
Toms Reise auf unsere Erde

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:21
In Antwort auf mimimalwieder11

Ich warte auf morgen.....

Ich auch
Hoffentlich geht das Forum morgen...

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:22
In Antwort auf mimimalwieder11

Ich warte auf morgen.....

Alles klar
...

Gefällt mir

18. Januar 2014 um 22:23
In Antwort auf mimimalwieder11

Ja bei mir war es auch das Wochenbett
das beste war, ich bekam ein 4 Betten Zimmer, war für mich okay, aber eine Zimmernachbarin hat JEDEN TAG!! Ihre KOMPLETTE Verwandtschaft da gehabt, so ca 15-20 Leute, mit Kinder, da habe ich dann die Schwester angesprochen, das mich das sehr stresst, da sagte sie: " ja können wir ja nicht dafür das sie so empfindlich sind, gehen sie doch mit ihrem Kind in die Cafeteria" da habe ich ihr gesagt das ich gerne heute die Chefärztin oder Oberschwester sprechen möchte, der habe ich das dann erzählt, ein Tag später kam genau die Schwester mit gesenktem Blick zu mir und nuschelte eine "schuldigung" raus........ich war sooooo mega pissig

Boah
Absolut verständlich! Da wäre ich auch sauer gewesen. Ich habe selbst meinen Besuch nach ner halben Stunde wieder weggeschickt und Cafeteria? Neee,da war ich nur als meine blase platzte

Gefällt mir

19. Januar 2014 um 16:53

So mädels...
Er ist daaa

Gefällt mir

19. Januar 2014 um 17:22
In Antwort auf xxmaybexx1

So mädels...
Er ist daaa

Danke

Gefällt mir

19. Januar 2014 um 17:46

Bei euren berichten
wird man ganz neidisch, so schön hört sich alles an! Und das, obwohl ich überzeugte KH-Gängerin bin. Aber die Atmosphäre lässt sich glaub ich tatsächlich nur Zuhause erreichen!

Gefällt mir

19. Januar 2014 um 20:35

Hallo Schnuckweide
vielen vielen Dank für das Kompliment, sein KU war 37 cm

Wie ergeht es euch???

Gefällt mir

20. Januar 2014 um 6:34


Wow Respekt! Ich beneide jede die zu Hause entbindet - So ein Prachtkerl!

Meine Tochter ist jetzt 11 Monate alt und hat 7500g und 68cm
(kam bei 34+0 mit 2080g - und da hatte ich teilweise schon beklemmungen im Magen weil sie mir überall dagegendrückte - und du hattest 3 Kilo mehr im Bauch, wahnsinn!!)

Liebe Grüße Insularis mit Madame Butterfly

Gefällt mir

20. Januar 2014 um 17:50

Ja stimmt bin
auch dafür das einer Mama pro Kind 2 Arme mehr wachsen

Gefällt mir

20. Januar 2014 um 17:51
In Antwort auf dee_986241


Wow Respekt! Ich beneide jede die zu Hause entbindet - So ein Prachtkerl!

Meine Tochter ist jetzt 11 Monate alt und hat 7500g und 68cm
(kam bei 34+0 mit 2080g - und da hatte ich teilweise schon beklemmungen im Magen weil sie mir überall dagegendrückte - und du hattest 3 Kilo mehr im Bauch, wahnsinn!!)

Liebe Grüße Insularis mit Madame Butterfly

Vielen dank
für das schöne Kompliment

Gefällt mir

14. Mai 2014 um 14:59


Schubs für Kati

Gefällt mir

22. Juli 2014 um 8:43

Schubs
weil er von ? Antonella? gesucht wurde....

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen