Home / Forum / Mein Baby / Mein herz ausschütten wegen ungeplanter schwangerschaft

Mein herz ausschütten wegen ungeplanter schwangerschaft

9. Februar 2014 um 16:36

Die ein oder andere hier hat vielleicht schon mitbekommen was mich momentan beschäftigt.Für alle anderen eine kleine Kurzfassung: Ich bin ungeplant Schwanger, habe seit 4 Jahren sehr penibel mit der Pille verhütet, ganz besonders das letzte dreiviertel Jahr.Vor wenigen Monaten gab ich mich mit einem kleinen Blumenladen selbstständig gemacht und arbeite alleine mit einer 450 Euro Kraft.Mit meinem Freund bin ich seit 4 Jahren zusammen.Mein Sohn wird dieses Jahr eingeschult (mein Freund ist nicht der biologische Vater) ,es ist nicht leicht Kind und Laden unter einen Hut zu bekommen.
Für mich war es ein Schock gerade jetzt Schwanger zu werden, in 2 Jahren würde das wieder ganz anders aussehen.Ich hatte viele Gespräche mit meinem Freund,der das Baby unbedingt möchte und sich freut Papa zu werden.Da ich selber durch den erst eröffneten Laden nicht in Elternzeit gehen kann und ein Baby auch unmöglich mit in das Tagesgeschäft nehmen kann, machte ich meinem Freund den Vorschlag in Elternzeit zu gehen.Leider will er das überhaupt nicht, auch nicht für nur ein Jahr.Beruflich gesehen könnte er sehr wohl diese Auszeit nehmen,vorallem da er das Baby auch unbedingt möchte.
Er war auch schon bei einem Anwalt, weil er dachte so eine Abtreibung verhindern zu können,schließlich ist er ja der Vater.Allerdings bekam er vom Anwalt einen Dämpfer.
Ich habe bereits einen Termin ,da mir ja auch die Zeit davonläuft.
Das schlimmste ist aber, er hat seiner Familie von der Schwangerschaft erzählt und ich werde seitdem mit Sms und Anrufen regelrecht bombardiert.Was die mir alles auf die Mailbox sprechen ist alles andere als schön.Die reden sich alle leicht und wohnen zu weit weg um auf das Baby aufpassen zu können.Wenn sie dann frage ob sie ihm auch solche Sachen an den Kopf werfen,da er ja nicht in Elternzeit gehen will, kommt nur nein,er ist der Mann der Geld verdient.Ich verdiene auch Geld,sicher nicht soviel wie er ,aber auch das wird sich bestimmt in Zukunft noch verändern.
Heute sind seine Eltern da,da mein Freund Geburtstag hat und kaum eingetroffen fing der Terror auch schon an.Nach ner Stunde hab ich meinen Sohn geschnappt und bin gegangen.
Jetzt sind wir am Spielplatz,Sohn spielt und uch heule was ich eigentlich garnicht will.
Da ich meine Eltern nicht erreichen konnte, musste ich mir hier nun das alles von der Seele schreiben

Mehr lesen

9. Februar 2014 um 16:56

Danke
mich wurmt das alles so sehr, ich bin da so genau.Ich schau auch bevor ich die Wohnung verlasse mehrmals nach ob der Herd aus ist, Lichter aus sind und ob ich ja die Wohnungstüre verschlossen hab und genauso bin ich auch was die Pilleneinnahme betrifft.
Was mich auch unheimlich wütend macht, wenn ich ein Baby unbedingt möchte dann geh ich auch als Mann ein Jahr in Elternzeit und schieb nicht alles auf die Frau,vorallem wenn diese absolut keine Auszeit nehmen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 17:02

Wenn ich
Jetzt ganz ehrlich sein soll,frage ich mich was dein freund für ein Penner ist.
Sorry,aber wenn mein freund zum RA laufen würde um mir eine Abtreibung zu vetbieten,dann erzählt er ohne dein einverständnis seinen Eltern davon,obwohl er genau weiss,dass du das Kind so nicht bekommen.möchtest,also da fehlen mir echt die Worte!!! So jemand soll man vertrauen? Ein Kind bekommen?
Also für mich zeigt er gerade sein.wahren.Charakter.
ich finde es super, dass er das Baby möchte,aber mal ehrlich,er kommt dir ja kein stück entgegen! Die Sache wäre ja geritzt,wenn er dieses eine Jahr zu Haus bleiben würde.will er auch nicht.
Was will er denn?? Den.laden wieder zu machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 17:07

Wenn er nicht in
ELternzeit gehen möchte, was ich bri einem gut bezahlten Job schon nachvollziehen kann, dann könnte er Euch doch zum Beispiel ein Au pair bezahlen?
Oder du nimmst eine Tagesmutter oder gibst es in eine Kindergrippe?
Möglichkeiten gibt es immer.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 17:10
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Wenn er nicht in
ELternzeit gehen möchte, was ich bri einem gut bezahlten Job schon nachvollziehen kann, dann könnte er Euch doch zum Beispiel ein Au pair bezahlen?
Oder du nimmst eine Tagesmutter oder gibst es in eine Kindergrippe?
Möglichkeiten gibt es immer.
LG

Wenn
Er die Elternzeit nicht nehmen möchte, dann soll er sich um eine Betreuung kümmern und bezahlen.
Ider die bucklige sChwiegerfamilie soll aufs Baby aufpassen und versorgen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 17:11
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Wenn er nicht in
ELternzeit gehen möchte, was ich bri einem gut bezahlten Job schon nachvollziehen kann, dann könnte er Euch doch zum Beispiel ein Au pair bezahlen?
Oder du nimmst eine Tagesmutter oder gibst es in eine Kindergrippe?
Möglichkeiten gibt es immer.
LG

Tagesmutter oder krippe möchten wir beide
nicht.Entweder nan bekommt ein Kind und kümmert sich zumindest das erste Jahr selber drum oder nicht.Ich will aber kein Kind bekommen und es dann nach 8 Wochen in Betreuung über einige Stunden geben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 17:12
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Wenn er nicht in
ELternzeit gehen möchte, was ich bri einem gut bezahlten Job schon nachvollziehen kann, dann könnte er Euch doch zum Beispiel ein Au pair bezahlen?
Oder du nimmst eine Tagesmutter oder gibst es in eine Kindergrippe?
Möglichkeiten gibt es immer.
LG

Er wûrde doch auch
Elterngeld bekommen, oder verdient er so viel mehr, dass es sich finanziell nicht lohnt? Dann kann er sicherlich eine andere Betreuung zahlen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 17:12


Es tut mir sehr, sehr leid was du da gerade durchmachst. Ich finde einen Rat kann man da als Außenstehende auch nicht geben. Ich für mich würde jetzt sagen, dass eine Abtreibung nie in Frage käme und es IMMER irgendeinen Weg gibt, aber wer weiß schon wie ich in deinem Fall denken würde.
Lass dir von niemandem reinreden und dich nicht unter Druck setzen!
Da du den Termin schon hast, ist die Entscheidung ja auch gefallen.
Ich finde zwar auch, dass ein Partner die Entscheidung mittragen sollte, aber sein Verhalten finde ich nicht ganz normal.
Schön, dass er das Baby will, spricht für ihn, dir aber dann kein Stück entgegenzukommen finde ich ziemlich respektlos. Auch dass er es seiner Fanilie ohne dein Einverständnis erzählt und die Sache mit dem Anwalt... eigenartiges Verhalten für einen Partner!

Ich wünsche dir alles Liebe, du wirst die richtige Entscheidung treffen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 17:16
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Wenn
Er die Elternzeit nicht nehmen möchte, dann soll er sich um eine Betreuung kümmern und bezahlen.
Ider die bucklige sChwiegerfamilie soll aufs Baby aufpassen und versorgen.
LG

Steht doch oben das sie nicht aufpassen können
wegen der Entfernung.Meine Eltern arbeiten auch beide und stehen mir auch nicht zur Verfügung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 17:18
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Er wûrde doch auch
Elterngeld bekommen, oder verdient er so viel mehr, dass es sich finanziell nicht lohnt? Dann kann er sicherlich eine andere Betreuung zahlen.
LG

Klar würde er elterngeld bekommen
aber für ihn ist es zu wenig.Ich bin der Meinung wir würden mit seinem Elterngeld und dem was ich verdiene schon sehr gut auskommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 17:20

Das baby kann ja auch krank werden und was ist dann?
Ne, also entweder im ersten Jahr selber betreuen ansonsten brauch ich kein Kind bekommen.Bei meinem Sohn war ich alleinerziehend und bin da auch erst nach 12 Monaten wieder arbeitengegangen und das ohne Unterhalt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 17:22
In Antwort auf elswedy

Wenn ich
Jetzt ganz ehrlich sein soll,frage ich mich was dein freund für ein Penner ist.
Sorry,aber wenn mein freund zum RA laufen würde um mir eine Abtreibung zu vetbieten,dann erzählt er ohne dein einverständnis seinen Eltern davon,obwohl er genau weiss,dass du das Kind so nicht bekommen.möchtest,also da fehlen mir echt die Worte!!! So jemand soll man vertrauen? Ein Kind bekommen?
Also für mich zeigt er gerade sein.wahren.Charakter.
ich finde es super, dass er das Baby möchte,aber mal ehrlich,er kommt dir ja kein stück entgegen! Die Sache wäre ja geritzt,wenn er dieses eine Jahr zu Haus bleiben würde.will er auch nicht.
Was will er denn?? Den.laden wieder zu machen?

Ja
er sagte ich soll dann halt wieder schließen, aber ich hab mir trotz Kind so den Arsch aufgerissen um mir diesen Laden zu eröffnen und dann soll ich ihn schließen weil er für unser gemeinsames Kind die Verantwortung komplett an mich ab gibt? Finde ich nicht fair

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 18:17
In Antwort auf scaramouche86


Es tut mir sehr, sehr leid was du da gerade durchmachst. Ich finde einen Rat kann man da als Außenstehende auch nicht geben. Ich für mich würde jetzt sagen, dass eine Abtreibung nie in Frage käme und es IMMER irgendeinen Weg gibt, aber wer weiß schon wie ich in deinem Fall denken würde.
Lass dir von niemandem reinreden und dich nicht unter Druck setzen!
Da du den Termin schon hast, ist die Entscheidung ja auch gefallen.
Ich finde zwar auch, dass ein Partner die Entscheidung mittragen sollte, aber sein Verhalten finde ich nicht ganz normal.
Schön, dass er das Baby will, spricht für ihn, dir aber dann kein Stück entgegenzukommen finde ich ziemlich respektlos. Auch dass er es seiner Fanilie ohne dein Einverständnis erzählt und die Sache mit dem Anwalt... eigenartiges Verhalten für einen Partner!

Ich wünsche dir alles Liebe, du wirst die richtige Entscheidung treffen

Als ob diese ganze situation nicht schwer genug ist
und belastend dazu, erzählt er es auch noch seinen Eltern die mich jetzt als total böse und herzlos betiteln und diese Sachen waren noch die nettesten Ausdrücke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 19:03

Ich hab mich auch schon gefragt ob unsere beziehung
überhaupt noch Sinn macht?Momentan geht es nur um das was Er will, Er will das Baby, Er will nicht in Elternzeit, Er will mich zuhause beim Baby sehen ,Er,Er,Er
Auch wenn dieser Gedanke wahrscheinlich total lächerlich und völlig absurd ist, (ich weiß ich hab korrekt verhütet mit der Pille und nie eine vergessen oder zu spät genommen)dachte uch schon daran ob er irgendwas mit meiner Pille gemacht hat

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 19:29

In solchen schrecklichen Situationen
Lernt man seinen Partner erst mal richtig kennen.

Da würde ich mir an deiner stelle überlegen, ob du mit so jemandem zusammen bleiben möchtest oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 19:38

Dein Freund verhält sich schrecklich...
das ist ganz klar. Ich frage mich auch, wie - unabhängig von dem Ausgang mit der Schwangerschaft - hier eine weitere Beziehung funktionieren soll.
Aber was in der Diskussion darüber etwas untergeht und in meinen Augen die Hauptsache ist: Ich finde, du musst v.a. für dich (!) die Frage klären, ob du mit einer Abtreibung leben kannst. Du schreibst eigentlich nur darüber, wie ungerecht alles für dich ist (ist ja auch ungerecht, keine Frage). Aber Fakt ist schließlich: Du bist schwanger, erwartest ein Baby, du musst über die Zukunft des "Bauchbewohners" entscheiden. Wie siehst du das: Ist es für dich schon ein Baby oder nicht? Denn wenn das der Fall sein sollte, würde ich befürchten, dass du dir und deinem Freund danach Vorwürfe machen wirst und mit deiner Entscheidung nicht glücklich wirst.
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 19:49
In Antwort auf queeny57

Dein Freund verhält sich schrecklich...
das ist ganz klar. Ich frage mich auch, wie - unabhängig von dem Ausgang mit der Schwangerschaft - hier eine weitere Beziehung funktionieren soll.
Aber was in der Diskussion darüber etwas untergeht und in meinen Augen die Hauptsache ist: Ich finde, du musst v.a. für dich (!) die Frage klären, ob du mit einer Abtreibung leben kannst. Du schreibst eigentlich nur darüber, wie ungerecht alles für dich ist (ist ja auch ungerecht, keine Frage). Aber Fakt ist schließlich: Du bist schwanger, erwartest ein Baby, du musst über die Zukunft des "Bauchbewohners" entscheiden. Wie siehst du das: Ist es für dich schon ein Baby oder nicht? Denn wenn das der Fall sein sollte, würde ich befürchten, dass du dir und deinem Freund danach Vorwürfe machen wirst und mit deiner Entscheidung nicht glücklich wirst.
Alles Gute!

Ich seh es als baby an und ich denke
man wird sich bestimmt irgendwann vielleicht Vorwürfe machen, aber ich will kein Kind bekommen und es dann nach 8 Wochen in Betreuung geben und selber kann ich nicht in Elternzeit gehen.Wäre das alles in 2 Jahren passiert ,würde es anders aussehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 19:49
In Antwort auf duesseldorf2012

In solchen schrecklichen Situationen
Lernt man seinen Partner erst mal richtig kennen.

Da würde ich mir an deiner stelle überlegen, ob du mit so jemandem zusammen bleiben möchtest oder nicht.

Das frag ich mich
seit einigen Tagen auch, ob eine Beziehung überhaupt noch Sinn macht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 20:09

Kind mit in den laden nehmen ist keine option,das
funktioniert nicht.Ich steh Vollzeit im Laden und hab nur eine 450 Euro Kraft, wir haben Aufträge wie Grabgestecke,Hochzeitsgestecke ,Sträuße usw, da ust ea unmöglich sich nebenbei um ein Kind zu kümmern.Die Aufträge müssen ja auch zu einem bestimmten Termin fertig sein.Der Laden ist nicht sehr groß und da ist es auch Platztechnisch schlecht umzusetzen.
Ich hab das alles schon öfters durchdacht und Baby mit in den Laden,geht einfach nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 22:29
In Antwort auf rani_12234844

Kind mit in den laden nehmen ist keine option,das
funktioniert nicht.Ich steh Vollzeit im Laden und hab nur eine 450 Euro Kraft, wir haben Aufträge wie Grabgestecke,Hochzeitsgestecke ,Sträuße usw, da ust ea unmöglich sich nebenbei um ein Kind zu kümmern.Die Aufträge müssen ja auch zu einem bestimmten Termin fertig sein.Der Laden ist nicht sehr groß und da ist es auch Platztechnisch schlecht umzusetzen.
Ich hab das alles schon öfters durchdacht und Baby mit in den Laden,geht einfach nicht.

Kind ins tragetuch
Da ist es zufrueden und aufgeräumt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 22:31
In Antwort auf queeny57

Dein Freund verhält sich schrecklich...
das ist ganz klar. Ich frage mich auch, wie - unabhängig von dem Ausgang mit der Schwangerschaft - hier eine weitere Beziehung funktionieren soll.
Aber was in der Diskussion darüber etwas untergeht und in meinen Augen die Hauptsache ist: Ich finde, du musst v.a. für dich (!) die Frage klären, ob du mit einer Abtreibung leben kannst. Du schreibst eigentlich nur darüber, wie ungerecht alles für dich ist (ist ja auch ungerecht, keine Frage). Aber Fakt ist schließlich: Du bist schwanger, erwartest ein Baby, du musst über die Zukunft des "Bauchbewohners" entscheiden. Wie siehst du das: Ist es für dich schon ein Baby oder nicht? Denn wenn das der Fall sein sollte, würde ich befürchten, dass du dir und deinem Freund danach Vorwürfe machen wirst und mit deiner Entscheidung nicht glücklich wirst.
Alles Gute!

Wieso verhält nur er sich schlimm?
Ich gehe mal davon aus, dass er zn einiges mehr geld heimbringt, als ein Blumenladen einbringt.

Inichtnur er macht es komplizierter, als es ist.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 22:32
In Antwort auf rani_12234844

Ich seh es als baby an und ich denke
man wird sich bestimmt irgendwann vielleicht Vorwürfe machen, aber ich will kein Kind bekommen und es dann nach 8 Wochen in Betreuung geben und selber kann ich nicht in Elternzeit gehen.Wäre das alles in 2 Jahren passiert ,würde es anders aussehen

Und deswegen
Muss es sterben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 22:35
In Antwort auf rani_12234844

Tagesmutter oder krippe möchten wir beide
nicht.Entweder nan bekommt ein Kind und kümmert sich zumindest das erste Jahr selber drum oder nicht.Ich will aber kein Kind bekommen und es dann nach 8 Wochen in Betreuung über einige Stunden geben

Naja
Ich denke lieber eine Tagesmutter als das baby umzubringen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 22:45

Tut mir leid
Aber du bist die Mami. Bei uns würde ein drittes Kind den finanziellen Rahmen mehr als sprengen. Mal ganz abgesehen vom Platz. Aber wenn ich ungeplant schwanger werden würde, wäre eine Abtreibung KEINE Option.
Ich habe nichts gegen Frauen die abtreiben im Allgemeinen. Denn wenn da ein wirklicher Grund hinter steckt, sollte es auch so akzeptiert werden. Allerdings klingst du nicht abgeneigt und dein Partner ja sowieso nicht. Und für mich hört sich das (sorry wenn ich falsch interpritiere) etwas nach falschem Stolz an. Keiner von euch möchte quasi seine "Standbein" aufgeben. Allerdings habt ihr nicht gut genug verhütet und ein Leben erschaffen und es umzubringen, ach ne das find ich furchtbar. Wer sind wir denn, das wir entscheiden dürfen "ne du darfat nicht leben" und 2 Jahre später "ja du darfst leben"



Ich hoffe du denkst noch einmal darüber nach.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 22:53
In Antwort auf rani_12234844

Ich seh es als baby an und ich denke
man wird sich bestimmt irgendwann vielleicht Vorwürfe machen, aber ich will kein Kind bekommen und es dann nach 8 Wochen in Betreuung geben und selber kann ich nicht in Elternzeit gehen.Wäre das alles in 2 Jahren passiert ,würde es anders aussehen

Problematisch...
wenn du jetzt schon meinst, du machst dir später Vorwürfe, steuerst du m.E. mit einer Abtreibung in die sichere Depression.
Wenn du selbst meinst, es geht um ein - im Bauch existentes - Baby, dann verstehe ich nicht, wie du es aus "Vernunftgründen" abtreiben kannst. Da kannst du noch so oft sagen "aber mein Freund sollte ..." - klar sollte er, aber wenn er es nicht tut, und er sich aus dieser Verantwortung zieht, bleibt sie nun mal leider an dir hängen. Da kannst du nicht vor die Augen verschließen.
Ich verstehe auch überhaupt nicht, wieso man ein Kind lieber abtreibt, als es in frühe Fremdbetreuung zu geben - ich nehme mal an, das Kind selber würde lieber in Fremdbetreuung leben, als nicht geboren zu werden

So radikal wie Strawberry würde ich es nicht ausdrücken (auch wenn ich selbst gegen Abtreibung bin). Die grundlegende ethische Frage muss schließlich jeder für sich selbst entscheiden. Wenn du selbst meinst, es ist jetzt nur ein "Zellhaufen", dann kann ich deine ganzen Argumente verstehen. Wenn es in deinen Augen schon ein Baby ist, dann finde ich deine Argumentation ziemlich nichtig ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2014 um 23:01

Du tust mir sehr leid!
Ich gehöre zu dem Typ Frau die es nicht könnte/niemals machen würde!
Ich verurteile aber niemanden und auch die Gründe sind mir egal, es ist nicht mein Leben und auch nicht mein Kind. Ich kann Dir also keinen Rat geben und möchte dir auch nicht reinreden!

ABER so wie du Dich anhörst, könntest du es Dir selbst nie verzeihen! Denke mal über Dein weiteres Leben nach, mit dem Gewissen.

UND mit dem Mann könnte ich auch nicht zusammen bleiben! 1. Anwalt? 2. Erzählt er es rum? 3. Zu fein sich ums Kind zu kümmern? Ganz ehrlich? Was ist das?

Egal wie ihr euch entscheidet, er hat alles kaputt gemacht! Ihr kriegt den Kopf eh nie wieder frei! Es tut mir leid für Dich.

Lg und trotzdem alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 6:02
In Antwort auf strawberryfieldxxx

Kind ins tragetuch
Da ist es zufrueden und aufgeräumt.
LG

Funktioniert auch nicht
da man vorne nicht nur freie Hände sondern Platz braucht zum Gestecke und Sträuße binden.Außerdem ist es im Laden nicht sehr warm und die ganzen Gerüche sind auch nicht so prickelnd für ein Baby.Mit in den Laden nehmen geht nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 6:04

Bisher hat er so eigentlich noch nie
etwas gegen den Laden gesagt. Was ich einfach nicht verstehen kann,wie kann er sagen er will das Baby aber bleibt dann nicht einmal ein Jahr zuhause

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 7:03

Also..,
ich möchte nicht von Dingen sprechen über die ich keine richtige Ahnung habe aber Selbstständige bekommen doch auch Elterngeld bzw. Können in Elternzeit gehen!
Du könntest dann noch 1-2 Mini Jobber einstellen und erstmal die Öffnungszeiten evtl reduzieren .
Bei wichtigen Azfträgen könntest du ja trotzdem kurz in den Laden gehen- mit Baby- und Anweisungen geben...
Oder liege ich da falsch?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 7:15
In Antwort auf ume_11901985

Also..,
ich möchte nicht von Dingen sprechen über die ich keine richtige Ahnung habe aber Selbstständige bekommen doch auch Elterngeld bzw. Können in Elternzeit gehen!
Du könntest dann noch 1-2 Mini Jobber einstellen und erstmal die Öffnungszeiten evtl reduzieren .
Bei wichtigen Azfträgen könntest du ja trotzdem kurz in den Laden gehen- mit Baby- und Anweisungen geben...
Oder liege ich da falsch?

Ich arbeite vollzeit mit einer 450 euro kraft
und müsste eine Vollzeit plus Aushilfe einstellen,was nicht drinnen ist, gerade im ersten Jahr nicht. Ich werde mich auch nicht finanziell von meinem Freund abhängig machen.Ich habe bereits alles durchdacht,verschiedenste Mögluchkeiten, es würde nur klappen wenn mein Freund ein Jahr in Elternzeit geht und ich dann ab Sommer 2015 wenn der Laden weiter so gut läuft Personal einstellen kann und ich um einiges kürzer treten kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 7:16
In Antwort auf ume_11901985

Also..,
ich möchte nicht von Dingen sprechen über die ich keine richtige Ahnung habe aber Selbstständige bekommen doch auch Elterngeld bzw. Können in Elternzeit gehen!
Du könntest dann noch 1-2 Mini Jobber einstellen und erstmal die Öffnungszeiten evtl reduzieren .
Bei wichtigen Azfträgen könntest du ja trotzdem kurz in den Laden gehen- mit Baby- und Anweisungen geben...
Oder liege ich da falsch?

Und öffnungszeiten reduzieren,da kann
ich den Laden dann gleich dicht machen, sowas geht absolut nicht.Das kann man mal machen wenn man Jahre im Geschäft ist und einen festen Kundenstamm hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 7:20

Ich danke euch allem für's zuhören
es war gestern einfach kein so toller Tag, wahrscheinlich auch durch die Eltern meines Freundes.
Ich hab mich ja bereits entschieden und werde auch definitiv meine Beziehung zu meinem Freund überdenken

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 7:45


oder Aussagen wie Kind in Kinderwagen oder in die Trage oder Tragetuch, da denk ich mir auch ob diese Leute überhaupt wissen wie eine Floristin arbeitet.Da braucht man nicht nur freie Hände,sondern auch Platz vor sich um Gestecke und Sträuße zu binden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 7:54

Bei unserer
Schneiderin ging es!
Auch kann man vom Elterngeld noch kurz eine kraft einstellen, man muss ihr vertrauen können.

Ich bin nicht generell gegen Abtreibungen, aber wenn ich sehe, dass sie in einer guten Partnerschaft war, der sich auch um ihr Kind kümmert, dann kann ich es beim besten Willen nicht nachvollziehen.
Meine US Kollegen müssen nach 3 Wochen auch wieder arbeiten gehen.
Eine Freundin hatte einen Catering Servive und Kind mit Tuch auf den Rücken.
Ich kann den Partner auch verstehen. Die Frau soll alleine bestimmen können, ob das gemeinsame Baby abgetrieben wird?das er da verzweifelt ist, kann das jemand nachvollziehen?

Ich hatte einen Blumenladen bei mir im Haus, die Frau hatte keine Familie, sie konnte irgendwann die Miete nicht mehr bezahlen.
Ich gehe davon aus, dass er karrieremässig nicht ganz unten steht, wenn er ein Jahr lang aussetzt ist er weg vom Fenster.

Sorry, sowas macht mich echt sauer.
Fremdbetreung wird abgelehnt.
In frankreich, in den USA müssen Frauen nach 2-3 Minaten wieder arbeiten, hier wird es lieber abgetrieben, als in Fremdbetreung zu geben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 8:16


Das finde ich auch wirklich schlimm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 8:25

Ich will
ich will, ich will. Aber Arbeit mit haben will ich nicht - für mich klingt dein Freund wie ein kleines Kind, dass ein Haustier möchte und die Mama darf sich dann drum kümmern, während das Kind nur mit dem Tier spielt.

Nee, ich würde ihm klipp und klar sagen, dass wenn er ein Kind will, er auch was dafür tun muss und er nicht erwarten kann, dass du (die eigentlich kein Kind möchte im Moment) dein Leben komplett umkrempelst und er führt sein altes Leben wie bisher. Nee. So wird das nix. Wenn er nicht bereit ist, was dafür zu tun, dann befürchte ich, dass eure Beziehung das nicht überstehen wird.

Stelle ihn vor die Wahl: Entweder er nimmt Elternzeit und ihr bekommt das Baby oder er nimmt keine und ihr bekommt es nicht. Kein weiteres Wen und Aber.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 8:32
In Antwort auf rani_12234844


oder Aussagen wie Kind in Kinderwagen oder in die Trage oder Tragetuch, da denk ich mir auch ob diese Leute überhaupt wissen wie eine Floristin arbeitet.Da braucht man nicht nur freie Hände,sondern auch Platz vor sich um Gestecke und Sträuße zu binden.

Tragetuch
Auf den Rücken. Nicht nur eine Floristin arbeitet mit den Händen.
Dann nimm eine Tagesmutter!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 8:34

Bist du dir denn auch ganz ganz sicher?!
Also ich meine natürlich, sicher bzgl. der Abtreibung. Das klingt hier zwar so, aber bitte gehe mal ganz tief in dich! Sind es "nur" die äusseren Umstände, weswegen du es nicht möchtest und irgendwo tief im Herzen fändest du die Vorstellung vielleicht doch ganz schön mit deinem Freund eins zu bekommen?

Sorry Aber ich bin bei dem Thema immer sehr kritisch, denn ich habe es aus allernächster Nähe miterlebt, wie sehr eine Abtreibung einen Menschen belasten kann. Mittlerweile ist es 8 Jahre her, aber sie kommt immer noch nicht damit zurecht. Wenn wir spazieren gehen und an einem Spielplatz vorbei gehen, fängt sie an zu weinen, weil sie immer daran denkt, das ihr Kind jetzt auch so alt wäre. Sie fragt sich immernoch, wie es wohl ausgesehen hätte, ob das nicht vielleicht doch alles irgendwie funktionierthätte damals. Ich will damit nur sagen, das man so eine Abtreibung echt nicht unterschätzen darf.

Wie siehts denn aus mit Fremdbetreuung? Unsere Kita z.b. nimmt Kinder ab 4 Monaten und ich kenne eine Tagesmutter, die nimmt sogar noch früher. Kommt das wirklich nicht in Frage für euch? Zumindest für die erste Zeit, bis der Laden läuft? Dann kannst du dir ja vielleicht immernoch eine Kleine Auszeit nehmen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 8:44
In Antwort auf emel_12491632

Ich will
ich will, ich will. Aber Arbeit mit haben will ich nicht - für mich klingt dein Freund wie ein kleines Kind, dass ein Haustier möchte und die Mama darf sich dann drum kümmern, während das Kind nur mit dem Tier spielt.

Nee, ich würde ihm klipp und klar sagen, dass wenn er ein Kind will, er auch was dafür tun muss und er nicht erwarten kann, dass du (die eigentlich kein Kind möchte im Moment) dein Leben komplett umkrempelst und er führt sein altes Leben wie bisher. Nee. So wird das nix. Wenn er nicht bereit ist, was dafür zu tun, dann befürchte ich, dass eure Beziehung das nicht überstehen wird.

Stelle ihn vor die Wahl: Entweder er nimmt Elternzeit und ihr bekommt das Baby oder er nimmt keine und ihr bekommt es nicht. Kein weiteres Wen und Aber.

Vielleicht
Ist sein Job sicherer als der Laden?

Der bei mir im Haus ging pleite, das ganz ohne Familie.
Vieeleicht denkt er nur mit?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 8:49

Moment!
Ich sorge komplett finanziell alleine für meinen Sohn seit seiner Geburt, mein Freund ist ist ihm ein Ersatzpapa auf emotionaler Ebene.Er nimmt sich auch nicht mal 1-2 Stunden frei und nimmt ihn mir ab, selbst am Wochenende wenn ich Samstag im Laden bin muss ich meinen Sohn mit nehmen.
Ich finde es eine Frechheit was du hier für unqualifizierten Mist über den Beruf einer Floristin erzählst.Nochmal:Man braucht gerade als Floristin die Hände und den vorderen Bereich frei um Gestecke und Sträuße gut binden zu können.
Du kannst auch einen Blumenladen der nicht gerade warm ist,wo Feuchtigkeit herrscht und Gerüche sind auch nicht mit einer Schneiderei vergleichen.
Mein Freund würde seine Arbeit wegen einem Babyjahr auch nicht verlieren, da erstens bereits einige Kollegen vor ihm eine Babyauszeit von 1-2 einer sogar von 3 Jahren nahmen und danach sogar beruflich noch aufgestiegen sind.Der Chef selber Familienvater ist und ein Babyjahr nahm und da mehr als kulant zu sein scheint.
Auch ist mein Laden keineswegs ein Risiko, ich verdiene jetzt Vollzeit mehr als ich vollzeit angestellt verdient habe.Es läuft aber noch alles auch erst an und gerade am Anfang kann man nicht soviel Personal einstellen, sollte logisch sein.Auch ist ea utopisch von dir zu denken den Laden nur Nachmittags aufzumachen.Soll ich dann Nachts die Aufträge im Laden fertigstellen?Oder wann soll man wenn man nur einpaar Stunden auf hat die bestellten ,auch kurzfristig bestellen Sträuße und Gestecke,Grabschmuck usw machen?
Du hast absolut keine Ahnung von der Floristik.
Ich hab Geld in den Laden gesteckt, ich hab sehr viel dafür gearbeitet und mach es jetzt noch mit bis zu 55 Stunden die Woche.
Wenn man keine Ahnung hat sollte man zu einem Thema dann auch nichts sagen.
Wir sind hier in Deutschland und nicht woanders.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 8:56

Nur kurz,
einige scheinen absolut keine Ahnung von der Floristik zu haben,aber dann sollte man auch besser nichts schreiben.
Ich hab in den Laden Geld gesteckt und dafür sehr hart gearbeitet und mach es immer noch .
Mein Freund hätte die Möglichkeit eine Auszeit zu nehmen,machten einige Kollegen vor ihm auch schon und bei so einem tollen und kinderfreundlichen Chef der selber für sein letztes Kind in Elternzeit ging wäre es machbar.
Ich seh nicht ein das wofür ich solamge so hart gearbeitet habe aufzugeben nur weil er nicht in EZ gehen will.
Es ist meine Entscheidung die ich getroffen hab
Ich hab auch noch einen Sohn für den ich seit seiner Geburt alleine finanziell aufkomme,wo mein Freund nur auf emozionaler Ebene Papa ist mich aber anderweitig nicht unterstützt.Ich das Kind Samstags mit in den Laden nehmen muss, weil er es mir nicht für einpaar Stunden abnimmt .
Was soll ich denn noch alles machen?
Meld mich abends wieder

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 8:57

Ach Mensch.
Blöde Situation.
Hab jetzt alles nur etwas überflogen. Ihr scheint beide 2 kleine Dickköpfe zu sein. Er will nicht in Elternzeit, du willst keine Fremdbetreuung, beides für mich unverständlich.
Warum könnt ihr nicht beide einen Schritt aufeinander zugehen?! Er geht vielleicht nur 6 Monate in Elternzeit (oder noch weniger?) und dann nehmt ihr euch eine Tagesmutter oder so ähnlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 8:59
In Antwort auf rani_12234844

Nur kurz,
einige scheinen absolut keine Ahnung von der Floristik zu haben,aber dann sollte man auch besser nichts schreiben.
Ich hab in den Laden Geld gesteckt und dafür sehr hart gearbeitet und mach es immer noch .
Mein Freund hätte die Möglichkeit eine Auszeit zu nehmen,machten einige Kollegen vor ihm auch schon und bei so einem tollen und kinderfreundlichen Chef der selber für sein letztes Kind in Elternzeit ging wäre es machbar.
Ich seh nicht ein das wofür ich solamge so hart gearbeitet habe aufzugeben nur weil er nicht in EZ gehen will.
Es ist meine Entscheidung die ich getroffen hab
Ich hab auch noch einen Sohn für den ich seit seiner Geburt alleine finanziell aufkomme,wo mein Freund nur auf emozionaler Ebene Papa ist mich aber anderweitig nicht unterstützt.Ich das Kind Samstags mit in den Laden nehmen muss, weil er es mir nicht für einpaar Stunden abnimmt .
Was soll ich denn noch alles machen?
Meld mich abends wieder

Unterstützt
Dein Partner dich und deinen Sohn finanziell?
Das könnte dann auch wegfallen.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 9:04
In Antwort auf rani_12234844

Moment!
Ich sorge komplett finanziell alleine für meinen Sohn seit seiner Geburt, mein Freund ist ist ihm ein Ersatzpapa auf emotionaler Ebene.Er nimmt sich auch nicht mal 1-2 Stunden frei und nimmt ihn mir ab, selbst am Wochenende wenn ich Samstag im Laden bin muss ich meinen Sohn mit nehmen.
Ich finde es eine Frechheit was du hier für unqualifizierten Mist über den Beruf einer Floristin erzählst.Nochmal:Man braucht gerade als Floristin die Hände und den vorderen Bereich frei um Gestecke und Sträuße gut binden zu können.
Du kannst auch einen Blumenladen der nicht gerade warm ist,wo Feuchtigkeit herrscht und Gerüche sind auch nicht mit einer Schneiderei vergleichen.
Mein Freund würde seine Arbeit wegen einem Babyjahr auch nicht verlieren, da erstens bereits einige Kollegen vor ihm eine Babyauszeit von 1-2 einer sogar von 3 Jahren nahmen und danach sogar beruflich noch aufgestiegen sind.Der Chef selber Familienvater ist und ein Babyjahr nahm und da mehr als kulant zu sein scheint.
Auch ist mein Laden keineswegs ein Risiko, ich verdiene jetzt Vollzeit mehr als ich vollzeit angestellt verdient habe.Es läuft aber noch alles auch erst an und gerade am Anfang kann man nicht soviel Personal einstellen, sollte logisch sein.Auch ist ea utopisch von dir zu denken den Laden nur Nachmittags aufzumachen.Soll ich dann Nachts die Aufträge im Laden fertigstellen?Oder wann soll man wenn man nur einpaar Stunden auf hat die bestellten ,auch kurzfristig bestellen Sträuße und Gestecke,Grabschmuck usw machen?
Du hast absolut keine Ahnung von der Floristik.
Ich hab Geld in den Laden gesteckt, ich hab sehr viel dafür gearbeitet und mach es jetzt noch mit bis zu 55 Stunden die Woche.
Wenn man keine Ahnung hat sollte man zu einem Thema dann auch nichts sagen.
Wir sind hier in Deutschland und nicht woanders.

Eine
Floristin hatte den laden bei mur gemietet. Daher hab ich es ein bisschen mitbekommen.
Ih hab es auch mitbekommen, wie sie sich nach einem Achillessehnenanriss gequält hat.

Ich gehe nur davon aus, dass sich dein Partner nach einem Abbruch sowieso trennt.
Kannst du die Wohnung etc alles alleine halten finanziell?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 9:15

Bei mur im haus
War einer, die Frau war meine Mieterin.
Ich habe damals einigen Umbau zugestimmt, dass es für sie einfacher wird.

Es gibt so viele Môglichkeiten, warum muss es sterben?
Wenn die TS schon ihre eNtscheidung getroffen hat, muss sie halt auch mit den konsequenzen leben.
Da hàngen nich weitere faktoren dran? Kann man die jetzige Wohnung alleine halten? Kann man sich einen Umzug leisten.
Alleine mit Kind und neeuen Laden stelle ich mir noch schlimmer vor.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 9:17

Babys
Lassen sich ab 2 Minaten auch auf den Rûcken schnallen.
Ich habe auch im Manduca gestillt, das sieht keiner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 9:22

Und warum
Nimmt man dann keine tagesmutter ider ein Au pair?

Es gibt viele Wege.
Ich verstehe einen Abbruch, wenn der partner gewalttätig ist, nach Vergewaltigungen etc.

Eine kollegin hatte vor 30 jahren einen pArtner, der sie geschlagen hat. Sie hat das baby zur Adoption freigegeben.

Aber warum keine Fremdbetreuung?
Es gibt so viele Möglichkeiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 9:24

Er wird sich
Sicherlich an Miete, Telefon, Essen etc beteiligen.
Das muss man auch erst mal alleine tragen können.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 10:27

Wenn du Dich
eh entschieden hast, lösche das doch hier. Das bringt dir doch jetzt auch nix?! Du schlägst ja eh JEDEN Vorschlag weg!

Wo ein Wille ist und so... IMMER!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Februar 2014 um 11:07

Wie geht es weiter?
Dein Partner scheint es ja nicht für sich behalten haben.
In einer kleineren Stadt kann es auch geschäftsschädigend sein, wenn es rumgeht.
Vermutluch kommt es bei einem Abbruch sowieso zur Trennung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen