Anzeige

Forum / Mein Baby

Mein Kind ist weg und das Jugendamt gibt es mir nicht wieder..

Letzte Nachricht: 9. November 2016 um 14:55
T
tamsen_12758805
27.02.16 um 21:31

Meine kleine ist auch weg
Hallo meine Tochter ist Zeit 4 Jahre in eine flege Familie Weill sie auch weider aber das Jugendamt sagt das die kleine Zeit 4 Jahre da leibt und da zu Hause ist meine Tochter wa 2 Jahre alt als sie von mir weg kamm nicht nur meine Tochter ist weg sondern mein Sohn wa auch weg den habe ich weider Zeit letztes Jahr ich kemfe immer weider bis ich meine Tochter weider habe meine Anweltin ist auch mit trein ich werde meine kleine nie ab geben oder oder den ich habe sie geboren und das Jugendamt sagt Weill wen der Tag lang ist ich weiss das das Jugendamt Weill sagt aber sie halten sich nicht Tran igal was Mann tut auch ihre Auflagen ich habe alles gemacht was das Jugendamt gesagt hat und sie sagten zu mir nur 2 Jahre dan bekommen sie ihre Kinder weider mein Sohn habe ich nach 2 1/2 jahre weider bekommen meine Tochter noch nicht ich sehe meine Puppe nur ein mal im Monat fur 5stunden und nicht Meer

Gefällt mir

Mehr lesen

T
tamsen_12758805
27.02.16 um 21:38

Meine kleine ist auch weg
Leibe mamis bitte kemft weider fur eure Kinder ich mache das auch fur meine kleine Puppe ich weiss das das den schlaf nemmt und und und die Gedanken sind immer baim Kind ich weiss wie ihr euch fohlt

Gefällt mir

O
otakar_12339648
07.03.16 um 20:20
In Antwort auf abidan_11873410

Unnötige und willkürliche Behörde

Meine Erfahrung
Im Dezember 2014 ist meine damals 13 jährige Tochter in der hat meine Schule 9. Kasse Gymi extrem gemobbt worden. wir als Eltern habe es erst erkannt als unsere Tochter Haut Verletzungen hatte. diese hatte sie sich selbst zugefügt. als besorgte Eltern haben wir externe Unterstützung in einer Kinder Psychiatrie gesucht.
In diese Anstalt hat meine Tochter gleichgesinnte kennengelernt und die Verletzungen sind schlimmer geworden. Zu allem Überfluss hat sie sich in der Klinik mit Kirschwasser betrunken (1,6 Promille) vorher hatte sie kein Tropfen angerührt. Nach diesem Ausrutscher ist Sie aus der Klinik geflogen die Verletzungen waren schlimmer aber mit liebe und Geduld hätte man noch schlimmes verhindern können. Meine Frau und ich haben das Kind aus der Klinik abgeholt, zuhause angekommen sind wir zeitig zu Bett gegangen. Am nächsten Morgen ist meine Frau für sich zum Arzt und ich war zuhause. Meine Tochter schlief noch als eine Frau vom Jugendamt angerufen. Sie sagte Sie müsse meine Tochter in einer halben Stunde abholen. Ich habe darum gebeten erst zu sprechen und zu warten bis meine Frau zurück ist. Die Frau vom JA ist 30 Minuten später da gestanden um mit mir zu reden, behutsam weckte ich meine Tochter die an dem Gespräch teilnehmen sollte. Nach einem wenig erfreulichem Gespräch denn die Dame wollte sich nicht von ihrem vorhaben abbringen lassen habe ich noch 2 Stunden Frist für ein weiteres Gespräch zusammen mit meiner Frau erwirkt. Dachte ich. Meine Frau war zurück, eine Tante von mir war auch anwesend, kam Die Frau vom JA allerdings nicht um zu sprechen, nein Sie brachte zwei Polizisten mit und nahmen und das Kind weg.
Ich habe gebettelt, geweint, geflucht und alles ohne Erfolg (kein Erbarmen .. mehr als zwei Monate war meine Tochter in der Obhut des JA.
Sie haben uns vor Gericht gezerrt und unsere Rechte beraubt, erst vor dem OLG habe ich die Rechte wieder bekommen.
In der Zeit der Obhutnahme bekam meine Tochter ein Piercing an der Lippe, es war eine ganze Nacht ist Sie auf der Straße in einer zweifelhaften Gegend (Straßenstrich). Und Sie hat nun einen Freund (ein 36 Jähriger Arbeitsloser Erzieher). Dann haben wir auch noch Spritze, Feuerzeug und Löffel in Ihrem Mitbringsel gefunden. Eine Substanz die aussah wie Crystal Matt war in einer Dose. Nach einer Analyse in einer Apotheke handelte es sich um Koffein Pulver.

Von Amtswegen und zum Wohle der Kindes???
Das mit dem Freund habe ich erst zwei Wochen nachdem meine Tochter wieder zurück war Erfahren.
Um meine Tochter aus dem Umfeld des JA zu bringen sind wir 160 km nach Süden gezogen.
Nun dachte ich wir sind das Amt und den Freund los, weit gefehlt.
Dieser Freund hat meiner Tochter eine ohne unser Wissen Handykarte zukommen lassen und Ihr Anweisungen gegeben uns das Leben zur Hölle zu machen. So reichte sein Einfluss auf das Kind auch über 160 km. Er hat meiner Tochter vermutlich die Anweisung gegeben sich in Obhut nehmen zu lassen. Jetzt fängt der Zirkus von vorne an und ich habe meine Tochter seit mehr als drei Wochen nicht gesehen. Einfach nur HILFE, einfach nur HILFE
Wann wird diese unnötige und willkürlich Behörde abgeschafft

Erfahrungen eines betroffenen Kindes
Hallo,

ich bin so einbetroffenes Kind. Meine Vater ist verstorben, meine Oma hat sich mit meiner Mutter gestritten, wegen der Beerdigung ( sie hat Teile des Geldes, welches für die Beerdigung gedacht war ausgegeben, woraufhin meine Mutter sie angezeit hat ) und hat aus Wut beim JA angerufen, dass eine Kindeswohgefährdung besteht. Ich bin in einer Nebel- und Nachtaktion weggeholt worden ( schreckliche Situation, bekomme noch heute als erwachsene Frau Ausschläge bei Umzügen vor Stress ) und in eine Pflegefamilie gesteckt worde, zu der ich nicht wollte. Meine Pflegemutter war psychisch Krank und hat mich misshandelt und terrorisiert ( ging in richtung Münchhausensyndrom, aber das genau war es nicht. Mit mir musste immer etwas sein, damit sie mich "retten" konnte und so Zuspruch und Aufmerksamkeit bekommen hat )

Ich bin jetzt erwachsen und habe eine komplexe, chronische PtBs. Wenn ich nur 1-2 Flashbacks am Tag habe, dann ist das gut!

All das, weil das tolle JA unbedingt "helfen" wollte. Mein ältester Bruder und seine Frau wollten mich adoptieren, sogar die Ex-Frau von meinem Vater und ihr neuer Lebensgefährte wollten mich adoptieren, waren dem JA aber zu alt ( mein Vater und seine Ex haben sich sehr! gut verstanden. Ich bin als Kind oft bei ihnen gewesen ) und es wurden beide abgelehnt. Das JA meintezu meinem Bruder: " Sie haben sich für eine Adoption qualifiziert, aber dieses Kind können sie leider nicht mehr haben ( war ja mittlerweile in der Pflegefamilie.... ), wir können aber ein anderes für sie finden."

Da meinte mein Bruder:" Wir wollen aber kein anderes Kind, wir wollen meine Schwester nach Hause holen."

Hat nichts geholfen. Das JA hat mir nachhaltig mein Leben versaut. Ich habe meine Famile erst mit mitte 20 wieder gefunden. Da war ich leider schon erwachsen.

Egal wie anstrengend es ist, gebt eure Kinder nie, nie auf! Auch wenn es jetzt schwer ist, irgendwann zahlt sich das aus! Ich habe auch gekifft und damals im Heim meine Schule abgebrochen und später trotzdem ein Studium aufgenommen. Es hat nur länger gedauert, als bei anderen. Man muss diese ganze Scheiße ja auch erstmal verarbeiten und wer weis, was eurer Tochter so alles im Heim passiert ist. Ich kenn da einige Geschichten aus meiner alten Heruppe. Eine wurde von ein paar halbstarken über Nacht in einen Kofferraum gesperrt. Wir hatten Kids da, die wegen zu vieler Vorstrafen ins Heim kamen und mit denen lebst du Tür an Tür, nicht geil!!!! Viele nehmen harte Drogen, nicht alle rasten dann total aus, aber es gab da einige Spezialisten. Der Umgangston ist sehr rau. Der netteste Kosename war damals "Ey ... " quer durch die Gruppe gebrüllt. Es wurde geklaut ( und zwar alles! ), beleidigt und ich habe mich, obwohl ich nicht gewaltätig bin, öfter mal geprügelt.
Die Mädels kommen häufig direkt vom Jugendheim ins Mutter-Kind Heim. Liebe wird durch Sex ersetzt/ mit Sex verwechselt, bzw sehen das einige Mädels zum Teil auch unterbewusst als Ersatz an, wenn man schon keine echte Liebe im Heim bekommen kann und Einsam sind dort nahezu alle!!! Und wenn man "keine Familie hat" ( zu dem Zeitpunkt ), dann wollen viele gerne ein Kind haben, dass sie lieben können und das sie zurück lieben muss. Leider klappt das in den seltensten Fällen, weil die eigene Kindheit noch nicht verarbeitet ist und viele genrell viel zu jung sind, was dann in noch mehr Heimkindern resultiert........


Also alles nicht so toll! So lange rede kurzer Sinn: Wenn eure Kinder erwachsen sind und ihr immer zu ihnen gehalten habt, dann zahlt sich das aus! Selbst wenn sie nicht mehr zurück durften. Allein das Wissen, dass man gewollt und geliebt war hilft einem, sich irgendwann doch noch ein Leben auf zu bauen ( was nicht leicht ist mit dem background ) Also bitte niemals aufgeben, egal wie schwer es auch ist!

Gefällt mir

L
loup_12366468
21.06.16 um 11:21
In Antwort auf fae_12530162

Du bist nicht allein
Schade das dein eintrag schon so lange her ist. Ich selber habe auch eine 10 Jahre alte Tochter die seit 2007 in einem Kinderheim lebt. Ich hoffe du liest diesen Beitrag und wir kommen irgendwie in Kontakt. Meine email adresse ist [email protected] bin gerade dabei hier in Berlin eine demo zu starten oder irgendwie sonst Interesse zu wecken zumindest dass wir gehört werden. Das ist auf jeden Fall mittlerweile schon systematischer Kinderklau es werden Milliarden mit unseren kindern verdient. Systematisch entfremdetund alles unnötig in ausgezogen.das wort Kindeswohl aus dem mund des Jugendamtes zu hören klingt echt hohl.ich hoffe du bist bei diesem Forum noch angemeldet und melde dich bei mir viele liebe und herzliche Grüße Melanie Schneider

Mein kind ist seid 10 jahren weg
hallo Melli
ich habe auch eine tochter sie heißt Lea und ist 10 jahre alt sie wurde mir entfremdet vom jugendamt ich habe 5 jahre gebraucht um das alleinige sorgerecht bin zwar jetzt der alleinige sorgeberechtiger vater aber das kind ist immer noch bei pflegeeltern und ich sehe auch nicht in abseher barer zeit das mein kind zu mir kommt. ich bin ein guter vater ich weiß auch nicht mehr was ich noch tun kann.wenn du magst kannst mir über meine e-mail schreiben [email protected]
lg Tino

PS: vielleicht kann du mir helfen was ich noch machen kann

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
A
amrita_12629685
09.11.16 um 11:49

das gleiche problem habe ich auch mit dem jugenamt halt ohne drogen da kannst du nichts machen auser die anforderungen des jugendamtes machen.

Gefällt mir

L
loreto_12755256
09.11.16 um 14:55

Ich überlege die ganze Zeit ob ich hier in dem abgewandelten 2. Teil von Fletchers Visionen gelandet bin.....80.000 Euro für ein "geklautes Kind"? JÄ die sich bereichern? Völlig unschuldige Eltern?? Deutschland bekannte für Verstoß gegen Menschenrechte?? In welcher Welt lebt ihr??? Was stimmt nicht mit Euch????

Gefällt mir

L
loreto_12755256
09.11.16 um 14:55

Geht und klebt Alufolie an Eure Wände!!!! Damit man Euch nicht abhören kann!!!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige