Home / Forum / Mein Baby / Mein Kind macht mich fertig

Mein Kind macht mich fertig

20. Februar 2011 um 11:00

Hallo Mädels,


ich muss mir mal was vom Herz schreiben.

Seit kurzem bin ich von meinem Mann getrennt alles klappt super komme gut klar mit meinem Sohn.

Nun waten wir beide Krank letzte Woche,hatten die Grippe seitdem ist er wie ausgewechselt.

Vor allem Nachts das er schlecht Luft bekommt grad noch. Ja aber das Verhalten er brüllt wie am SPieß das hat er noch nie gemacht wenn ich ihn beruhigen will schlägt er um sich. Hatte sogar Nasenbluten heute Nacht weil er so hart gegen meine Nase gedonnert ist.

Er brüllt richtig in Rage Normal wird er nachts nicht nassnun war er es heute Nacht also muss ich ihm ja ne frische Windel machen und umziehen er hat sich gewindet hatte keine chance ihn zu wickeln.Ich war fix und fertig wusste echt nimmer was ich tun sollte.Schnappte mir dann schnells Handy und drückte es ihm in die Hand gut damit konnte ich ihn wickeln.
Musste mich dann noch kurz versorgen im Bad und dann wieder ins Bett war ja mitten in der Nacht.

Er wachte noch 2 mal so brüllend auf.Ich kanns mir net erklären warum.


Und tags hör ich nur noch häää häää also nein.Er ist so wieder fit ab und zu hustet er noch bissl und der schnupfen halt noch.

Muss ich Nein sagen oder etwas weg nehmen flippt er völlig aus kräääht richtig vor Wut.
Und wenn ich ihn beruhigen will sagt er Aua.

Weiß echt nicht was ich machen soll,geschweige denn was er hat.Ich war erst Freitag noch beim Kia und die versicherte mir das alles ok ist.Das er nichts in den Ohren hat und auch nichts in den Nebenhöhlen.

Ich brauch nen Rat wie ich ihn wieder zu meinem kleinen Stinki bekomme.In So Situation könnt ich nur heulen weil ich hilfslos bin und ich echt net weiß was ich machen soll.


Langsam sollt er doch wieder was essen, er lehnt alles ab.



Hoffe ihr kennt solche Situationen oder habt rat.

Mehr lesen

20. Februar 2011 um 11:21

Hallo
Hallo!

Also, erstmal sind die Kleinen ja nach einer Krankheit oft ziemlich anstrengend. Man verwöhnt sie ja dann ziemlich und fordert nichts von Ihnen und sobald sie wieder gesund sind und man nicht sofort springt und etwas Mitarbeit verlangt, sind sie dann furchtbar knatschig... Das dauert meist noch so ne Woche (zumindest bei uns) und dann ists wieder gut.
Leider schreibst Du nicht, wie alt dein Kleiner ist, aber offensichtlich hattet ihr ja auch einige Veränderungen in der letzten Zeit. Du schreibst ja, Du hast dich von deinem Mann getrennt. Aber Du hast auch deinen Sohn von seinem Vater getrennt. Und egal wie klein sie sind, solche Veränderungen müssen Sie auch verarbeiten...

LG Kamami

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 11:26

Upps
Mein Sohn ist in 2 Wochen 1 1/2 Jahre alt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 12:07


also, meine freundin meinte, dass es wohl ein paar monate vor dem 2 geburtstag, echt schwierig werden könnte, da die kleinen, da noch einmal einen richtigen schub machen....thema sprechen etc....

tief durchatmen,
spazieren gehen mit dem kleinen
trösten und meditierern

wirkliche tipps habe ich auch nicht, aber ich frage dich in 1 jahr, ob du tipps hast


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 12:09

Hey
das könnte die Trozphase sein. Ich weiß, die fängt eigentlich erst mit 2 an, aber bei meinem hat es auch ungefähr mit diesem Alter angefangen. Ich fand das damals auch total schrecklich. Vor allem dieses hauen und treten.
Bei uns hat es im Urlaub angefangen. Wir mussten fast nur schimpfen. Hab mich dann viel belesen und das hat mir echt geholfen. Er war einfach unzufrieden mit sich selbst.

Vielleicht kommt es auch bei deinem kleinen durch die Trennung???

Das mit dem hauen darfste dir nicht gefallen lassen.

Meiner ist inzwischen2,5. Und es wird besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 12:15
In Antwort auf paulinchen1234


also, meine freundin meinte, dass es wohl ein paar monate vor dem 2 geburtstag, echt schwierig werden könnte, da die kleinen, da noch einmal einen richtigen schub machen....thema sprechen etc....

tief durchatmen,
spazieren gehen mit dem kleinen
trösten und meditierern

wirkliche tipps habe ich auch nicht, aber ich frage dich in 1 jahr, ob du tipps hast



Ohweia das wird was.

Heute Nacht lass ich ihm in seinem Bett vllt ist es dann besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 13:33

Er bekommt
Salbubronch Tropfen aber die hat er schon oft u da war nie was.

Eckzähne schieben grad auch noch hab ic grad gesehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2011 um 19:07

Hört
sich für mich auch nach selbsterkenntnis an wird ne mische aus allem sein und du bekommst dein stinki auch nach einem geraumen zeitraum wieder keine angst, vlt kann er dann noch viel mehr als jetzt.

diese phase hatte meine 2 monate lang, eine tortur mit kirsche oben drauf der tag bestand nur aus geheule, geschmeiße, etc. und auf einem mal war sie wieder normal , fing aber an richtige sätze zu sprechen , selbständig gewisse sachen zu machen. so ist das.. tut mir leid aber da müssen so gut wie alle mamas mehrmals durch.

unsere maus ist nun nach dieser phase damals wieder jetzt langsam wieder in einer und ich versuche ruhig zu bleiben. denn in ihrem wahn zufriedenstellen kann man die kinder leider weder mit süßem oder oder oder, die meckern sich dennoch aus trampelnd auf dem boden..hab dann ne echte monster zicke hier lach.

viel kraft wünsche ich dir!

ps ich muss nachts auch mindestens 2 mal raus..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram