Home / Forum / Mein Baby / Mein Kind soll eventuell auf einen "Förderschule".....

Mein Kind soll eventuell auf einen "Förderschule".....

2. Dezember 2008 um 22:28 Letzte Antwort: 7. Dezember 2008 um 13:00

Nach immer wieder auftreten Schwierigkeiten wurde mir vor kurzem durch einen Lehrer mitgeteilt, dasmein Kind (12 Jahre) vielleicht besser auf einer Förderschule aufgehoben ist.....ich weiß nicht was ich davon halten soll....meine Tochter wird häufig gemobbt, hat sich im letzten Schulhalbjahr extrem verschlechtert, hat immer mehr Angst zur Schule zu gehen.....ich weiß nicht weiter!

Mehr lesen

6. Dezember 2008 um 19:53


Was bedeutet "Förderschule" bei euch? So wie sich das bei dir anhört, wäre das für dich ganz schlimm, wenn deine Tochter eine solche besuchen würde. Ich verstehe unter dem Begriff "Förderschule" eine Art Orientierungsstufe, in der die Kinder/Eltern/Lehrer sehen können, für welche Schulform das Kind letztendlich am besten geeignet ist.
Ich war in der 5. und 6. Klasse auch auf der Förderschule, bin in der 7. dann auf die Realschule gekommen und habe heute meine Fachhochschulreife.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. Dezember 2008 um 13:00

Nene, so einfach geht das nicht
Nur weil die Lehrer meinen, dass deine Tochter auf einer Förderschule besser aufgehoben ist, muss das noch lange nicht heißen, dass du sie nun einfach dort anmelden sollst.
Förderschulen lösten vor einigen Jahren die Sonderschulen ab. In den neustrukturierten Förderschulen werden die Kinder also gefördert - meist um grundsetzlich lernen zu können. Die Gründe könnten sein:
-starke Sehbehinderung
- Gehörlosigkeit
- körperliche Behinderungen
- Leistungsverweigerung
- und andere, von einem Arzt und Psychologen begründete Beeinträchtigungen.
In diesen Fällen kann eine Förderschule also eine wertvolle Einrichtung sein, das Kind zu einem Berufstauglichen und Selbständigen Menschen auszubilden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook