Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Mein Kind treibt mich in den Wahnsinn...

Mein Kind treibt mich in den Wahnsinn...

1. November 2013 um 19:47 Letzte Antwort: 30. Oktober 2014 um 19:49

Hallo,

meine Tochter ist jetzt 8 Monate (Frühchen 34+0) alt und seit Ende August ist sie nur mehr unruhig und kann sich keine 10 minuten selbst beschäftigen, dann fängt Geschrei an. Auch wenn sie meine volle Aufmerksamkeit bekommt ist sie nicht lange zufrieden.
Früher war sie ganz anders, eher ruhig und ausgeglichen.

Auch wenn ich neben ihr sitze, Buch anschaue, mit Musikraupe spiele oder mit Spielzeug ist das alles nach ein paar Minuten uninteressant und sie beginnt ganz spitz und laut zu schreien und zu quengeln oder in voller Lautstärke *abruuuuuu* zu machen. Das steigert sich dann solange bis ich sie aus der Situation nehme oder ihr was anderes anbiete.
An ein ruhiges Essen ist nicht zu denken, geschweige denn an Kochen oder dass ich mich in Ruhe duschen könnte.

Sie hat einen unglaublichen Bewegungsdrang und rollt, kugelt und - mittlerweile - robbt durch die Gegend. Mir kommt manchmal vor dass sie frustriert ist, dass sie noch nicht im Vierfüßler krabbeln kann. Dann hat sie auch 2 Zähne bekommen und hat Anzeichen dass auch die nächsten bald kommen. Ok, aber denoch kann das ja nicht sein, dass sie zu Hause nie zufrieden ist!? Und das schon seit 3 Monaten!!!

Erwähnenswert ist und mich frustrierend:
wenn wir unter Leuten sind (je mehr desto besser) egal ob im Bus, im Einkaufszentrum, bei Familienfeiern, ob Fremde oder Familie, dann ist sie das lustigste, freundlichste und offenste Kind überhaupt!
In der Pekip Gruppe ist sie das aufgeschlossenste Baby und die Einzige die alle anlacht und am meisten interagiert.
Ich bekomme permanent Komplimente was für ein freundliches, braves Kind ich doch habe.
Egal wer mit ihr Kontakt aufnimmt bekommt einen breiten Grinser, ein *aaaaaiiiii* und ein Gewinke präsentiert.
Ich frag mich langsam was ich falsch mache, dass sie zu Hause so unzufrieden ist
Zwar lacht sie auch daheim viel, aber ihre Stimmung schlägt oft blitzartig um.

Ich habe von einer Hebamme den Tipp bekommen sie einfach schreien zu lassen und nicht alles stehen und liegen zu lassen und sie hochzunehmen (wenn ich eh im selben Raum bin und ihr erkläre dass ich jetzt nicht kann weil ich esse oder bügle etc.) da sie mich sehr wohl schon herumkommandieren kann. Sie würde das Schreien gezielt einsetzen meinte die.
Ich habe das dann versucht, aber sie hat einen regelrechten Wutanfall bekommen sodass mir die Ohren klingelten und Tränen und alles, dann tat mir das Herz weh.
Sollte ich da hart bleiben und es immer wieder so machen? Lernt sie auf diese Art sich ein wenig selbst zu beschäftigen?

Früher hat sie bis zu 2 STUNDEN unter ihrem Mobile gespielt, das muss ja gar nicht sein, aber ich würde mir wünschen, dass ich zumindest essen oder kurz ein Buch lesen könnte ohne dass alle 5-10 Minuten ein Schreikonzert startet.
Sie schreit wirklich regelmäßig alle paar Minuten auch wenn sie satt ist, gewickelt usw. Tagsüber schläft sie auch nur ca 1 Stunde. (steht um 6 Uhr auf, geht um 19:30 schlafen)

Ich fühle mich so ausgelaugt, weine. Denke ich bin eine schlechte Mutter weil ich sie unterfordere, oder nicht gut beschäftigen kann oder sie sich nicht wohlfühlt (bei Oma oder Papa verhält sie sich aber genauso). Ich habe schon eine permanente innere Unruhe und fürchte mich heute schon vor Montag wenn mein Mann wieder arbeiten ist und ich mit ihr alleine bin...

Ich war schon mehrmals beim Cranio Sakral mit ihr (meine Stillberaterin machte das damals), an Verspannungen liegts wohl nicht.
Nun überlege ich eine Schreiambulanz zu kontaktieren, aber wenn sie dort die Ärzte anhimmelt und strahlt und lacht, werden die mich für dumm halten!?

Was soll ich nur tun? Ich kann ja nicht den ganzen Tag mit ihr spazieren gehen oder Bus fahren!?
Ist mein Kind normal?

Sorry für den langen Txt, ich bin echt verzweifelt...

Insularis mit Madame Butterfly

Mehr lesen

1. November 2013 um 20:15

Hallo
Leider kann ich dir nicht helfen, bei uns siehts genauso aus :/ Mein Sohn ist nu 11 Monate alt, und seit etwa 3 Monaten hab ich keine Ruhe mehr, außer er schläft. Ubd genau wie bei euch, sobald wir unterwegs sind, unter Leuten oder er beim Opa

Gefällt mir
1. November 2013 um 20:17
In Antwort auf ksenia_12712212

Hallo
Leider kann ich dir nicht helfen, bei uns siehts genauso aus :/ Mein Sohn ist nu 11 Monate alt, und seit etwa 3 Monaten hab ich keine Ruhe mehr, außer er schläft. Ubd genau wie bei euch, sobald wir unterwegs sind, unter Leuten oder er beim Opa

Ach Mist
...ist er so lieb. Keiner glaubt mir das er nur schreit zu Hause.
Also ich hoffe auch auf Tips, oder wenigstens noch mehr Mamas denen es so geht, da fühlt man sich nicjt so allein mit seinem Problem

Gefällt mir
1. November 2013 um 20:18

Hast du ein tragetuch
Oder einen manduca? Dein Kind möchte mehr, als es kann, dazu das zahnen, trage es viel, das hat bei uns geholfen.
LG

Gefällt mir
1. November 2013 um 20:24

Narrenkönig,
mir ist auch geholfen, wenn ich weiß, dass es nicht nur mir so geht...

Strawberry,
Ja ich hab einen Mai Tei von Frl. Hübsch und nen Storchenwiege RingSling. Sie wird gerne getragen, aber ich mach das zu Hause nicht so oft... auch wenns warscheinlich helfen würde... da STILLe ich sie vorher lieber und hoffe dass sie dabei einschläft (manchmal klappts). Andererseits sollte ich sie vielleicht wirklich öfter ins Tuch, werds mal versuchen, danke

Gefällt mir
2. November 2013 um 18:03

Chrissy,
wow, da hast du ja eine kleine Riesin! meine trägt teilweise immer noch Gr. 62 je nach Schnitt und hat 6,5 Kilo. Biologisch bzw. korrigiert vom eigentlichen ET wäre sie auch gerade 7 Monate alt...

Mandellaugen,
jaja ich weiß, warscheinlich war ich auch etwas verwöhnt, weil sie das erste halbe Jahr so brav war... Nur ich wollte wissen ob das eh normal ist - in meinem Bekanntenkreis gibts nur wenige Babies und die sind alle super brav. Der Sohn von meiner besten Freundin bsp. ist 2 Monate jünger, 3 Kilo schwerer und sitzt nur da und hat ein Spielzeug in der Hand mit dem er sich lange beschäftigt. Er dreht sich auch noch gar nicht.
Ist wohl auch Charaktersache - ruhig sitzen wird mein Wirbelwind wohl nie weil das nicht ihrem energischen Temperament enspricht. Seit heute geht sie in den Vierfüßler, ich denke in ein paar Tagen krabbelt sie und das wird das sein was sie schon so lange will!

Gefällt mir
30. Oktober 2014 um 13:48

Wer kennt das nicht!!
ja, wer kennt das nicht!! Auch immer gaaanz toll, die Menschen, die einen dann für komplett bekloppt halten, vorzugsweise jene, die gar keine Kinder haben .... ich war damals mit meinem fast nur draußen ... drinnen ging gar nicht ... ist bis heute so geblieben ..(er wird bald 8) .... Unruhe, Zappeln, alles kaputt machen ..... hell ya

Gefällt mir
30. Oktober 2014 um 19:49

Bei uns
War es so . Sandro war das absulut bravste baby . Aber jetzt ist er 3 . wenn wir wo anders sind dreht mal so richtig auf . Zu hause total ruhig . Es sei dem ihm ist langweilig dann mutiert er auch zum terror zwerg . Mit ungefähr 10 monaten hatten wir das auch da wollte er unbedingt sachen haben runterziehen etc . Ich war die ganze zeit nur dabei sämtliches wegzuräumen . Teilweise an die unmöglichsten stellen . Schreien kreischen etc hatten wir auch das legte sich aber . Ist ja aaaalles nur eine phase (das habe ich mir 10000000 mal am tag vorgesagt . bis gerade jetzt wars ne phase . Und neeee die ärzte in der schreiambulanz nehmen dich schon ernst . lg

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers