Home / Forum / Mein Baby / Mein Kind trinkt nicht von ihrem Flascherl

Mein Kind trinkt nicht von ihrem Flascherl

24. Februar 2006 um 9:55

Vielleicht kann mir jemand einen Tipp geben: Meine Tochter ist jetzt 4 Monate alt bis jetzt habe ich sie VOLL gestillt - dabei gibt es keine Probleme. Da sie in der Nacht immer öfter zum trinken munter wird und ich auch keine entspannte Nacht mehr habe, würde ich ihr gerne am Abend ein Flascherl geben, welches sättigender ist. Unser Problem ist, sie hat von Geburt an einen Schnuller verweigert und Flascherl sowieso. Ich "trainiere" jeden Tag ihr das Flascherl beliebt zu machen (hab auch schon verschiedenen Sauger probiert)aber sie siegt jedesmal (gebe ihr auch Muttermilch ins Flascherl). Sie saugt nicht an, wird böse und fängt ins weinen an. An der Brust hat es mit ansaugen noch nie Probleme geben. Wenn sie zur Beruhigung vor dem einschalfen am Daumen nuckelt saugt sie auch richtig. Also sie könnte es, aber Flascherlsauger will sie nicht.
Bitte bitte ich hoffe auf andere Methoden.

Mehr lesen

24. Februar 2006 um 10:25

Hm, schwierig, wenn sie
so derart liebend gerne an der Brust trinkt. Ich weiß Dir leider auch keinen wirklich guten Rat zu geben, außer eben ihr immer wieder konsequent das Fläschchen anzubieten. Auf die spielerische Weise vielleicht. Mein Sohn, sieben Monate jetzt, war und ist ein wahres Leichtgewicht. Und mir wurde immer wieder geraten, zuzufütten, das Fläschchen zu geben. Einige Male versuchte ich das auch. Doch wie bei dir auch lehnte er Fläschchen und Schnuller verhement ab. Ich ließ ihn dann. Mir war es halt selbst nicht so wichtig ihn zur Flasche zu bringen, denn wirklich Sorgen tat und tue ich mich nicht um sein leichteres Gewicht. Er ist aufgeweckt, entwickelt sich fantastisch und schaut auch nicht aus wie ein knöchernes Wesen. Und nun ist ja eh die Gläschenära angebrochen; da wird sich einiges ändern. Ich wünsche Dir Glück und bleib halt mit dem Flasche geben am Ball, möchtest du langsam 'umsteigen'.

Liebe Grüße.

Gefällt mir

24. Februar 2006 um 23:30

Hab auch alles probiert
bei manchen kinder und vor allem nach einer recht langen stillzeit hat es keinen sinn. entweder denke ich man fängt schom im krankenhaus mit flaschen an oder man hat verloren die kinder könne damit nichts anfangen die brust ist ja auch viel schöner. mein sohn 18 mon wird übrigens noch gstillt bestimmt die situation. er wurde bwz wird wütent wenn ich ihm die brust verweigere. und ihre tochter wird nicht wach weil sie hunger hat es ist die gewohnheit und das nuckeln an der brust wo sie wahrscheinlich auch einschläft. da nützt eine flasche mit angeblich sättingendere nahrung auch nicht.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen