Home / Forum / Mein Baby / Mein Kleiner klammert/fremdelt extrem! Jemand Erfahrung?

Mein Kleiner klammert/fremdelt extrem! Jemand Erfahrung?

17. April 2008 um 10:03

Hallo Ihr,

mein Problem steht ja schon oben! Mein Kleiner (8Monate) war schon immer ein kleines Mamakind!

Momentan ist es aber extrem! Gestern Abend waren wir Essen und er hat meinen Schoß nicht verlassen. Er wollte weder zu Papa, noch zu Oma oder Tante!

Selbst als ich auf Toilette bin hat er innerhalb von 2 Minuten den ganzen Laden zusammengeschrien.

Frag mich langsam, ob es richtig ist, daß er dann den ganzen Tag auf mir rumhängen darf oder ob ich seine Anhänglichkeit damit noch fördere!

Wie habt Ihr das gemacht?

Letztens hat er ne halbe Stunde im Auto geschrien, da er ja hinten im Maxi Cosi sitzt und erst wieder aufgehört, als er mich gesehen hat! Da hilft auch kein mit Ihm sprechen, so daß er meine Stimme hört!

Im Prinzip kann ich überhaupt nichts mehr alleine machen!

Von So auf Mo hat er bei seiner Oma übernachtet, die auch schon hin und wieder auf Ihn aufgepasst hat (hat eigentlich immer gut geklappt) und als ich Ihn morgens geholt habe, war er total lommelig und hat bei Ihr jegiche Milchflasche verweigert und nen richtig kränklichen EIndruck gemacht!

Hätte wetten können, daß er krank wird und Fieber bekommt. Als wir dann daheim waren hat es noch ne Weile gedauert und ab Nachmittags war er wieder fast der Alte!

Hab mir schon überlegt, ob er Heimweh hatte und sich deswegen so verhalten hat!

Bin mal gespannt, was Ihr so für Erfahrungen gemacht habt, ist mein erstes Kind und ich weiß nicht, ob das normal ist, daß er so etrem an mir hängt!

Danke für Eure Antworten und sorry, daß es so lang geworden ist,
LG Neolea

Mehr lesen

17. April 2008 um 10:33

Huhu
also ich kann ja mal von meiner erfahrung berichten. das soll kein patentrezept sein, denn das gibt es nicht für jedes kind.


gretha hatte als sie 6 monate alt war, eine ausgewachsene fremdelphase. sie hat es nicht akzeptiert, dass ihre bezugsperson das zimmer verlässt ohne ein riesentheater zu machen. eine bekannte meinte auch ganz spitz: na die hat dich aber schon gut im griff!

da ich ja mein kind gerne verwöhne aber nicht verzeihen möchte hab ich bei der U auch gleich den kia gefragt. und der meinte deutlich, dass es ok ist. (orginal: ihr kind hat sie im griff wenn es über 1 ist und sie einfach so mitten in der nacht für 2 stunden zum spielen wach macht!)
es gibt kinder, die einfach kein so großes selbstbewusstsein haben und schon unsicher werden, wenn sie mama nicht mehr sehen. trotzdem hat er mir auch ans herz gelegt die selbstständigkeit zu "trainieren". also sich in den türrahmen stellen und das guck-guck-spielchen machen, sie öfter auf den boden zu setzen, .... so wird das weggehen eher mit spaß verbunden als mit panik. was auch eine menge geholfen hat, war dass sie bald das krabbeln angefangen hat und dann einfach selber entscheiden konnte, ob sie im zimmer bleiben will oder mitkommen. bei uns zuhause ist sie jetzt total entspannt und auch auf dem spielplatz oder wenn wir jemanden besuchen geht sie nun sogar stiften.

also ich würde versuchen seine selbstständigkeit zu förden, allerdings erst mal nur zuhause, denn da fühlt er sich noch am sichersten. übrigens, kinder müssen nicht zu jedem auf den arm. das bringt zwar weniger anerkennende aaahhhs und ooohhhhs als ein strahlekind, das bei jedem auf dem arm glücklich ist, aber es ist vollkommen in ordnung und gesund. setz ihn öfter auf den boden, spiel eine bisschen mit ihm, geh mal ein paar schritte weg und versteck dich im türrahmen und komm wieder zurüc bevor er brüllt. es wird schon, spätestens wenn sie 20 werden ist alles gut

jetzt ist es auch lang geworden...

gruß, rebahh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 10:48

Danke ...
... für deine liebe Antwort! Hat mir sehr gut getan!

Wenn ich ehrlich bin, ist es mir im Moment etwas zuviel!

Ich liebe den Kleinen über alles, aber im Moment habe ich einfach keine freie Minute für mich!

Frage mich halt, wie ich mich richtig verhalte, wird seine Anhänglichkeit schlimmer, wenn ich Ihn den ganzen Tag rumtrage (da er sich dann daran gewöhnt) oder verhalte ich mich richtig, wenn ich Ihn evtl. auch mal für 2h zu seiner Oma gebe. Möchte dadurch aber auch nicht erreichen, daß er noch mehr Angst hat mich zu verlieren und dann noch anhänglicher wird!?!

Ich knuddel den Kleine total gerne, aber kann er dann denn selbständiger werden oder fördere ich seine Anhänglichkeit?

Frage mich die letzten Tage, ob es für Ihn so eine Qual sein kann, wenn er mal ne halbe Stunde mit seinem Papa spielen soll

Ist natürlich auch extrem frustrierend für den Papa, der Kleinen auch gerne mal zu sich nehmen möchte und Ihn auch liebend gern knuddelt!

GLG und nochmals vielen Dank für deine aufbauenden Worte
Neolea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 10:51
In Antwort auf tamera_12699467

Huhu
also ich kann ja mal von meiner erfahrung berichten. das soll kein patentrezept sein, denn das gibt es nicht für jedes kind.


gretha hatte als sie 6 monate alt war, eine ausgewachsene fremdelphase. sie hat es nicht akzeptiert, dass ihre bezugsperson das zimmer verlässt ohne ein riesentheater zu machen. eine bekannte meinte auch ganz spitz: na die hat dich aber schon gut im griff!

da ich ja mein kind gerne verwöhne aber nicht verzeihen möchte hab ich bei der U auch gleich den kia gefragt. und der meinte deutlich, dass es ok ist. (orginal: ihr kind hat sie im griff wenn es über 1 ist und sie einfach so mitten in der nacht für 2 stunden zum spielen wach macht!)
es gibt kinder, die einfach kein so großes selbstbewusstsein haben und schon unsicher werden, wenn sie mama nicht mehr sehen. trotzdem hat er mir auch ans herz gelegt die selbstständigkeit zu "trainieren". also sich in den türrahmen stellen und das guck-guck-spielchen machen, sie öfter auf den boden zu setzen, .... so wird das weggehen eher mit spaß verbunden als mit panik. was auch eine menge geholfen hat, war dass sie bald das krabbeln angefangen hat und dann einfach selber entscheiden konnte, ob sie im zimmer bleiben will oder mitkommen. bei uns zuhause ist sie jetzt total entspannt und auch auf dem spielplatz oder wenn wir jemanden besuchen geht sie nun sogar stiften.

also ich würde versuchen seine selbstständigkeit zu förden, allerdings erst mal nur zuhause, denn da fühlt er sich noch am sichersten. übrigens, kinder müssen nicht zu jedem auf den arm. das bringt zwar weniger anerkennende aaahhhs und ooohhhhs als ein strahlekind, das bei jedem auf dem arm glücklich ist, aber es ist vollkommen in ordnung und gesund. setz ihn öfter auf den boden, spiel eine bisschen mit ihm, geh mal ein paar schritte weg und versteck dich im türrahmen und komm wieder zurüc bevor er brüllt. es wird schon, spätestens wenn sie 20 werden ist alles gut

jetzt ist es auch lang geworden...

gruß, rebahh

Auch Dir vielen ...
Dank für deine Antwort!

Genau so geht es mir, ich knuddeln Ihn total gerne, aber ich möchte Ihn auch nicht verziehen und Ihm dadurch die Möglichkeit nehmen seine Selbständigkeit zu entwickeln!

Bisher ging es daheim eigentlich ganz gut und seit ein paar Tagen wird er immer extremer!

Wie ich unten schon geschrieben habe, ist es auch für seinen Papa nicht leicht!

Wie war das denn bei Dir mit Greta und dem Papa?

GLG Neolea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 11:06

Wirklich ...
... super, daß ich hier soviel positiven Zuspruch bekomme. Ich war schon halber am Verzweifeln!!!

Übrigens, robben kann er schon und auch da robbt er mir die ganze Zeit hinterher und zerrt an meinem Bein und beginnt dann zu weinen, bis ich Ihn nach einiger Zeit hochnehme!!!

Hab Ihn auch schon in der Küche in den Hochstuhl gesetzt, während ich zu tun habe, dachte so hat er mich immer im Blick und kann mim Kochlöffel schön auf em Küchentisch neben mir rumhauen!

Aber auch dort beginnt er nach 2 Minuten zu quengeln und wird dann teilweise schon richtig bockig und zornig, bis er wieder auf meinem Arm sitzt!

Vermutlich hat er mich schon total im Griff!

LG Neolea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2008 um 15:49
In Antwort auf yuna_12833976

Auch Dir vielen ...
Dank für deine Antwort!

Genau so geht es mir, ich knuddeln Ihn total gerne, aber ich möchte Ihn auch nicht verziehen und Ihm dadurch die Möglichkeit nehmen seine Selbständigkeit zu entwickeln!

Bisher ging es daheim eigentlich ganz gut und seit ein paar Tagen wird er immer extremer!

Wie ich unten schon geschrieben habe, ist es auch für seinen Papa nicht leicht!

Wie war das denn bei Dir mit Greta und dem Papa?

GLG Neolea

Nochmal huhu!
also mein partner hatte extremes glück. aber die omas waren manchal etwas beleidigt. selber schuld, wenn sie da gleich dämliche sachen rein interpretieren.

jetzt gerade ist papa sogar fast ein wenig mehr favorit. ich studiere noch und dummerweise ist mein partner gerade arbeitslos geworden und so betreut er sie seit 4 wochen täglich, so dass ich ordentlich reinhauen kann. und da sind sich die beiden schon sehr nahe gekommen. aber ich bilde mir ein, es gibt immer noch sachen, die nur mama kann/darf...

also ich kann mich noch erinnern, dass ich teilweise richtig sauer war, wenn gretha so anstrengend war. weil ich es auch einfach nicht verstanden habe, warum sie so ein drama macht wenn ich 2 entfernt aber außer sichtweite bin. hatte auch über 4-6 wochen das gefühl, dass immer wenn es besser wurde es sich tags drauf grad wieder um das doppelte verschlimmert hat.
aber es wurde irgendwann wirklich besser. demnach: kopf hoch! krabbelt er denn schon?

gruß, rebahh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2013 um 19:09

Hm sorry,
aber was erwartest du. 8 Monate, das ist ein Baby? Der kann noch nicht gut von schlecht unterscheiden und dass es wichtig ist, Mama und Papa gleichermaßen "nett" zu behandeln.

Ein Kleinkind in dem Alter braucht pro Tag 200 Zuneigungen, insbesondere der Mutter. Die Mutter darf in dieser Zeit keinenfalls arbeiten gehen! Arbeitest du zufällig schon?

Abhängigkeit fördert du nur, wenn du dein Kind, sobald es mit 3-4 Jahren wegrennen will, von Mama sofort wieder zurückgezogen und an seinen Platz gesetzt wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2013 um 19:41


Meine Kleine hat mit 8 Monaten auch extrem gefremdelt, dann mal 2-3 Wochen gar nicht und nun etremer denn je.

Fremdeln ist aber etwas gutes! Das bedeutet dein Baby weiß wer seine wichtigste Person ist. Das ist wichtig damit es eine sichere Bindung erlernt, welche den Grundstein für sein Selbstbewusstsein und seinen Selbstwert bis ins Erwachsenenalter legt. Nun ist es aber nun mal so, dass dein Baby jetzt auch versteht, dass du gehen kannst.

Da so ein Baby noch keine Objektkonstanz hat, versteht es nicht, dass du wieder kommst. Wenn du gehst, dann ist es für das Baby so als ob du für immer weg bist!

Ich würde schon sagen, dass dein kleiner bei der Oma so gestreikt hat, weil es ihm nicht gut ging. Nicht weil die Oma böse ist, sondern weil ihm seine Bezugsperson gefehlt hat.
Solche Trennungen sollte man, wenn dann erst kontinuierlich einführen und am Anfang nicht erst kurz und sich mit der Zeit steigern.
Nicht umsonst gibt es im Kindergarten etc eine Eingewöhnungszeit...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. März 2013 um 20:56

Kenne ich
mein sohn hat auch sehr stark und vor allem lange gefremdelt. angefangen hatte es auch als er ca. acht monate alt war. besser wurde es erst mit 18 monaten.
sein papa hat in der zeit aehr gelitten, da unser sohn sich nicht von ihn beruhigen liess.
wie er 18 monate alt wurde mussten wir zum logopäden. da sie mit den kindern allein sein wollte, um einen besseren kontakt zu bekommen, haben wir es langsam eingeführt mit ihr allein zusein.
von der verwandtschaft durfte ich mir so einiges anhören. das ging von man ist der verwöhnt bis hin zu deine erziehung ist falsch

heute mit drei jahre ist er ein selbstbewusster junger mann, der weiss dass seine eltern immer für ihn da sind. auch der kindergartenstart hat super und ihne probleme geklappt. seine erzieherin meinte nur, das sie noch nie solch eine eingewöhnung hatten wie unsere.
ich würde ihm die zeit geben die er braucht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest