Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Mein Kleiner lehnt heute die Brust ab!?

Mein Kleiner lehnt heute die Brust ab!?

9. März 2009 um 13:28 Letzte Antwort: 9. März 2009 um 14:13

Hallo,

mein Kleiner, 15 Wochen alt, bis dato quasi voll gestillt, macht "Mätzchen" beim stillen. Ich/mein Freund, haben phasenweise immer mal wieder zugefüttert (1-2 mal die Woche), wenn ich unterwegs war oder wie jetzt seit 10 Tagen, weil er andauernd an die Brust will, beim trinken rumzappelt, immer wieder unterbricht etc., so dass ich ziemlich groggy war und meine Warzen wund. Ich hatte das Gefühl, dass er nicht satt wird. Ich weiß, dass zufüttern dann nicht ideal ist, weil die Milchproduktion runterfährt. Ich habe in Hochphasen aber nur 1- max.2 Fläschen am Tag zugefüttert, manche Tage auch nicht und ansonsten immer wenn er wollte gestillt, also rund 6-8 mal in 24 Stunden.

Heute morgen um 6 Uhr wirkte er schon so unzufrieden an der Brust und hat mehr schlecht als recht getrunken. Dann hatte er immer wieder Hunger (8, 10, 12 Uhr) , habe ihn angelegt und er hat immer nur recht kurz getrunken, beim stillen gequengelt oder geschrien und ihn dann wieder abgedockt. Eben habe ich ihn nochmal angelegt. Er hat 3 Schluck getrunken und dann den Kopf weggedreht und geschrien, ich ihn wieder ran- dasselbe. Ich hab dann aufgegeben und ihm eine 195 ml Flasche Pre Milch gemacht, die er in 10 Minuten ohne Meckern und Pause ausgetrunken hat. Währenddessen habe dann den Test gemacht und ihn kurz abgedockt während des trinkens und ihm die Brust gegeben. Sofort hat er wieder den Kopf weggedreht und geweint. Also wollte er die Brust wirklich nicht. Nach der Flasche wirkte er sehr zufrieden und schläft nun. Vielelicht bilde ich mir das ein, aber er wirkt nach der Flasche zur Zeit generell zufriedener als nach der Brust.

Kennt das jemand? Habe ich ihm die Brust durch die Flasche madig gemacht? Stillt er sich ab? Habe ich zuwenig Milch? Bin ziemlich durcheinander und ehrlich gesagt auch traurig, dass er meine Brust vorhin so offensichtlich verweigert hat.

Monika

Mehr lesen

9. März 2009 um 13:34

Also
Ich kann mir gut vorstellen das er sich an die Flasvhe gewöht hat, ist ja auch viel leichter daraus zu trinken als an der Brust.
Meine kliene macht auch ab und zu mal für ein paar Minuten mätzchen aber wenn sie dann "wirklich "Hunger hat trinkt sie ohne Pause.

In welchen Zeitabständen stillst du denn?


L.G Dani + Melis (14 Wochen )

Gefällt mir
9. März 2009 um 13:36

Hmm
so genau kenne ich mich nicht aus. Meine Tochter hat immer nur abgepumpte Milch bekommen, wenn ich nicht da war... also weiß ich nichts wegen zufüttern... Aber meine Hebamme meinte damals, dass es Kinder gibt, die mit dem Wechsel Flasche-Brust nicht klarkommen, bzw. beides parallel nicht mitmachen. (Musste meine Tochter, weil ich nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gegangen bin). Die Hebi meinte, dass sie bei der Flasche weniger arbeiten müssten, als an der Brust. Vielleicht ist dein Lütter also einweni faul? ich kann mich aber auch an Phasen erinnern, bei denen meine Tochter die brust nicht so spannend fand und ich gedacht habe, ich kriege sie nie satt. sie hat sie angeschrien und kaum getrunken. Da meinte die Hebamme, ich solle mir nicht so einen kopf machen, wenn sie hunger hätte, würde sie schon trinken. Ich weiß ja nicht, ob dir das hilft. Gibts denn in deiner Nähe eine stillberatung? Oder kannst du deine Hebamme noch mal fragen?
Wünsche euch viel Glück beim Lösen des Problems,
lg
mutzurluecke

Gefällt mir
9. März 2009 um 13:41

Hallo!
Hier gab's mal einen Thread zur Brust-Schrei-Phase. Was du beschreibst, passt ziemlich gut dazu... Wenn du das mal in der Suche eingibst, findest du ihn vielleicht.

Wir hatten aber auch um den 4. Monat rum Probleme, obwohl mein Kind NIE die Flasche bekommen hat. Grade dieses Kopf wegdrehen und schreien kenn ich auch. Aber es gibt immer mal schwierige Phasen beim Stillen. Die gehen auch wieder vorüber.

Das Beste ist es wirklich, auch wenn es nicht der Weg des geringsten Widerstandes ist, die Flasche wegzulassen und das Stillen durchzuziehen. Versuch auch die Flasche aus dem Kopf zu streichen. Die nächsten Tage wird's bestimmt noch schwierig, aber dann pendelt sich das wieder ein.

LG und viel Erfolg, Mela & Carl (16 1/2 Monate) & Baby (13. SSW)

Gefällt mir
9. März 2009 um 13:44

Hier der Link...
http://forum.gofeminin.de/forum/bebeestla/__f20083_r292317_bebeestla-Bru st-Schimpf-Phase.html

Gefällt mir
9. März 2009 um 14:13

...
Danke für eure schnellen Antworten!

@Dani: Also bis vor etwa 10 Tagen hat er tagsüber ca.alle 3-4 Stunden Hunger gehabt und kam nachts nur 1 mal. Und nun ca. alle 2 Stunden, machmal sogar jede Stunde und nachts 2-3 mal.

@Mutzzurlücke: Ja, kann meine Hebi nochmal anrufen, wollte erstmal hier in die Runde fragen. Ich benutze extra Teesauger, damit er es nicht ganz zu einfach hat, ist aber wohl immer noch leichter als an der Brust für ihn.

@Fiola: hm, ja, muss mich wohl entscheiden, ob ich weiter stillen will, oder nicht. EIGENTLICH ja (stillen) Ich werde mal die nächste Zeit abwarten und die Flasche weglassen.

@Mela: Danke für den Link, interessanter Thread!

Hmhmh, ich schau mal, wie es weiterläuft, wenn er nachher wach wird.

Gefällt mir