Home / Forum / Mein Baby / Mein Kleiner mag kein Wasser/Tee/Saft trinken...

Mein Kleiner mag kein Wasser/Tee/Saft trinken...

11. November 2006 um 23:53

Hallo Mädels,

seit Beginn mit der Beikost vor knapp 2 Monaten halte ich meinem Kleinen mehrmals täglich den Trinklernbecher hin - ohne Erfolg. Hab's lane nur mit Wasser probiert, dann Früchtetee, inzwischen bin ich schon bei Apfelsaft (zur Hälfte mit Wasser gemischt) gelandet, obwohl ich das eigentlich nie wollte... ABER: er mag das alles nicht, verzieht nur das Gesicht und "beißt" bißchen auf dem Sauger raum (soweit das halt geht ohne Zähne )
Kann es sein, daß er einfach keinen Durst hat? Er trinkt ja noch ca. 350 ml Anfangsmilch am Tag und im Brei ist ja auch Flüssigkeit drin? Ich mache mir halt Sorgen, daß er nicht genügend Flüssigkeit zu sich nimmt (er weiß aber schon, wie man aus dem Trinklernbecher trinkt, daran liegt's nicht).
Wie sieht das denn bei Euren Kleinen aus?

Liebe Grüße von Annette

Mehr lesen

12. November 2006 um 0:10

Hallo Ettenna77
Und zwar brauchst du dir keine gedanken machen mein sohn ist jetzt 5monate und 11 tage alt ich habe mir auch den trinklernbecher geholt habe ihm auch apfelsaft mit wassergemischt. was mir allerdings aufgefallen ist , ist das er sich stendig verschluckt und der sauger ist viel zu groß ich prbiere mal ne andere trinklernflasche .


was ich damit sagen will ist vieleicht weis er nicht wie er trinken soll.
Versuche es nochmal und schau wie er reagiert.

Ich wünsche dir alles gute

Liebe Grüße Anissa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2006 um 10:56

Hallo ettenna77
kann ganz gut nachempfinden was für gedanken du dir machst. meine kleiner ist 22 monate und er trinkt fast gar nichts.( max. 300 ml wasser und 250 ml milch ) habe in der ganzen wohnung seine trinkbecher verteilt, erinner ihn ständig das er trinken soll aber er will nicht. seid dem er sich mit 10 monaten abgestillt hat, hat es angefangen. tja, und somit hat er natürlich auch probleme mit dem stuhlgang. der ist dann immer so hart das er sich total verkrampft. jetzt bekommt er in der früh ein actimel. das lockert zumindest den stuhl auf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2006 um 12:44

Hallo,
das ist bei uns auch ein sehr großes Problem. Lena (18 Monate) trinkt sehr wenig. Flasche, Milch, Kaba usw mag sie gar nicht.
Ich mische ihr die Säfte von Hipp immer 1:3, ist auch nicht meine optimale Lösung(mir wärs lieber, sie würde Tee, Wasser trinken). Aber im ganzen kommen wir bestimmt nicht über 350ml. Mein KA sagt immer, sie wird sich schon holen, was sie braucht.
Lg Manu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2006 um 13:22

Das selbe Problem
Catherina (9,5 Monate) trinkt frühs gegen 6.00 200ml-220ml Milch, und dann mittags, nachmittags und abends zum Brei 2 Schluck Wasser, im Höchstfall. Wir haben auch enorme Probleme mit dem Stuhlgang, in die Morgenflasche mache ich Milchzucker und in den Nachmittagsbrei gebe ich Birne. Vermeide Möhren und andere stopfende Lebensmittel. So kann ich zur Zeit auf abführende Einläufe verzichten. Vor drei Monaten meinte der KiA auch, sie braucht dann halt nicht mehr (sie trank auch während der grossen Hitze nichts). Aber ich kann ihr ja nicht ein Leben lang Milchzucker geben!!! Habe Angst, dass die Verstopfung chronisch wird. Naja, Ende Januar ist U6 und dann werd ich noch mal nachhaken. Hab halt auch immer Angst, dass sie mal austrocknet.

LG Kerstin mit Catherina (9,5 Monate)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2006 um 14:10

Hallo ettenna77
Mir wurde gesagtdas wenn das Kind z.B. 7.0kg wiegt, dann muss es 700ml trinken die Milch ist mit eingerechnet!
Von einer Bekanten die kleine trinkt nur Apfelschorle! sie putzt die Zähne halt sehr viel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2006 um 14:15
In Antwort auf darcey_12490695

Hallo ettenna77
Mir wurde gesagtdas wenn das Kind z.B. 7.0kg wiegt, dann muss es 700ml trinken die Milch ist mit eingerechnet!
Von einer Bekanten die kleine trinkt nur Apfelschorle! sie putzt die Zähne halt sehr viel!

Hi...
...genau wegen solchen Aussagen macht man sich ja echte Sorgen. Aber das sind ja nur Durchschnittswerte, bzw. Empfehlungen. Jedes Kind trinkt halt anders. Mein KiA gab mir ein schönes Beispiel. Wenn ein kind von 7kg 700ml trinken soll, müsste ein Erwachsener von 70kg 7 Liter trinken, täglich! Und den zeig mir mal

Ist halt mit allem so....Meinungen über Meinungen, alle verschieden und genauso richtig wie falsch...

LG Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2006 um 14:30
In Antwort auf sunshine280106

Hi...
...genau wegen solchen Aussagen macht man sich ja echte Sorgen. Aber das sind ja nur Durchschnittswerte, bzw. Empfehlungen. Jedes Kind trinkt halt anders. Mein KiA gab mir ein schönes Beispiel. Wenn ein kind von 7kg 700ml trinken soll, müsste ein Erwachsener von 70kg 7 Liter trinken, täglich! Und den zeig mir mal

Ist halt mit allem so....Meinungen über Meinungen, alle verschieden und genauso richtig wie falsch...

LG Kerstin

Hallo sunshine280106
Man kann doch die Kinder nicht mit den Erwachsenen vergleichen!
Meine Mausi hat knapp 8kg sie trinkt 440ml Milch und den Rest von 360ml trinkt sie wasser oder Tee!
Natürlich gibt es Tage wo sie schlechter trinkt und ich weiß das es nur Durchschnittswerte sind.
Mir hat das damals eine Freundin gesagt und die ist Kinderkrankenschwester und ich mache das von Anfang an das ich ihr viel trinken anbiete und sie hat so wie es ja
"eigentlich" sein sollte immer eine volle, nasse und farblose( meine damit die Farbe vom Urin) Windel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. November 2006 um 16:54
In Antwort auf darcey_12490695

Hallo sunshine280106
Man kann doch die Kinder nicht mit den Erwachsenen vergleichen!
Meine Mausi hat knapp 8kg sie trinkt 440ml Milch und den Rest von 360ml trinkt sie wasser oder Tee!
Natürlich gibt es Tage wo sie schlechter trinkt und ich weiß das es nur Durchschnittswerte sind.
Mir hat das damals eine Freundin gesagt und die ist Kinderkrankenschwester und ich mache das von Anfang an das ich ihr viel trinken anbiete und sie hat so wie es ja
"eigentlich" sein sollte immer eine volle, nasse und farblose( meine damit die Farbe vom Urin) Windel.

War ja auch nicht bös gemeint
aber ich, habe wie gesagt, selber eine Tochter, die absolut nichts trinkt! Ausser ihre 220ml Milch morgens um 6.00. Aber ich kann ihr doch die Flüssigkeit nicht eintrichtern. Mangelerscheinungen hat sie keine, ausser den harten Stuhlgang

Und wie gesagt, mein KiA meinte, ist ok so...andere sagen wieder was anderes...

Und volle Windeln hat sie mindestens 3 am Tag...d.h., nicht jedesmal nass, aber feucht...

LG Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Dreamfeeding
Von: dusty_12562451
neu
11. November 2006 um 22:07
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen