Home / Forum / Mein Baby / Mein Leben ist grad einfach nur die Hölle

Mein Leben ist grad einfach nur die Hölle

15. April 2017 um 7:13

Guten Morgen!
ich bin total am Ende, seit Stunden kann ich nur noch weinen!
meine kleine Tochter macht mich einfach nur fertig! Manchmal hab ich echt das Gefühl sie hasst mich 😰
Sie ist einfach nie zufrieden! Seit 19 Monaten ist mein Leben einfach nur ein Alptraum! Die Schwangerschaft war für mich sehr anstrengend (körperlich). Ich war so froh als sie endlich auf die Welt kam aber da wurde alles nur noch schlimmer. Sie war ein Schreikind. Sie hat nur geschriehen, ununterbrochen! An Schlaf war nicht zu denken...wenn sie in 24stunden 5-6 geschlafen hat war das viel! In der Zeit könnte ich mich aber nicht hinlegen weil ich ja noch unsere große Tochter versorgen musste. Als wir beim Osteopathen waren wurde es ein kleines bisschen besser.
So plänkelte alles dahin, meine gesellschaftlichen Kontakte wurde immer weniger. Klar, keiner hat Lust sich stundenlanges Babygeschrei anzuhören. Von den guten Ratschlägen mal ganz abgesehen. Laut der Leute war ich ja selber schuld weil ich hätte es ja so und so machen können..,hat bei ihren Kindern ja schließlich auch geholfen🙄
Mein Mann hat sich hauptsächlich um unsere große gekümmert und ist mit ihr alleine zu unseren Freunden damit wenigstens sie etwas Ablenkung hat.
Mit jedem Entwicklungsschritt hab ich gedacht es wird besser aber nix. Sie ist immer unzufrieden. Wenn sie 10 Stunden wach ist ist sie bestimmt 8 am weinen und nölen!
Von unseren Familien haben wir auch keine Unterstützung. Die nehmen alle nur unsere große, bzw. Wenn wir fragen ob mal jemand die Kinder nimmt dann wollen sie immer nur die große. Bei der kleinen hören wir nur ausreden warum es nicht geht.

Mit einem Jahr ist sie in die Krippe gekommen und dort gefällt es ihr sehr gut! Laut den Erzieherinnen weint sie dort nie und ist immer ausgeglichen und fröhlich. Die können es nicht glauben wenn ich von zu Hause erzähle!
sobald wir dann im Auto sitzen geht das Geschrei dann los und zieht sich bis sie ins Bett geht. Wer dann glaubt es ist endlich Ruhe..,,hahaha... zwei bis drei mal wird sie schreiend wach und es dauert in guten Nächten ca. 10 min bis sie wieder schläft und in schlechten 1-2 Stunden.

Ich frag mich echt was was ich falsch mache? Und komme mir echt so vor als wenn sie mich hasst! Ich spiele mit ihr und beschäftige mich mit ihr. Manchmal sind sie auch da, diese Momente in denen sie einfach ein kleiner süßer Engel ist. Aber die sind leider immer nur kurz.

versteht mich nicht falsch, ich liebe sie über alles aber ich bin an meiner körperlichen und seelischen Grenze angelangt. Ich kann nicht mehr! Ich wünsche mir gerade nix mehr als einfach fort zu gehen und nur für mich alleine zu sein!
auf Arbeit mache ich auch nur Mist weil ich ständig übermüdet bin und mich nicht richtig konzentrieren kann.

ich will doch einfach nur das sie ein glückliches Kind ist das nicht den ganzen Tag heuelt!
jeder sagt zu mir ich soll eine Mutter Kind Kur machen aber das halte ich nicht aus, drei Wochen allein. Zu Hause hab ich ja wenigstens meinen Mann der mich nach seinen Möglichkeiten unterstützt.

ach ich weiß gar nicht was ich hören will, helfen kann mir ja eh keiner aber es tat jetzt echt mal gut sich alles von der Seele zu schreiben!

Mehr lesen

15. April 2017 um 7:57

Sie nölt/weint in jeder Situation. Es ist auch so ein richtiges Wutschreien. Und an Tagen an denen sie nicht im Kindergarten ist finde ich es meist noch schlimmer! Ich hab immer das Gefühl das sie sich richtig gegen das schlafen wehrt obwohl es ihr gut tun würde. Alle ihre Bedürfnisse müssen SOFORT erfüllt werden. Geht das nicht bzw. nicht schnell genug dann wird gebrüllt das sich die Balken biegen. Man könnte denken wir misshandeln sie. Unsere Nachbarn haben uns schon angesprochen das sie sehr viel und laut weint. Wir haben ein freistehendes Einfamilienhaus und das war mir in der Situation so unangenehm! Ich kann auch nicht einschätzen was sie in den verschiedenen Situation so stört. Ein Beispiel..,im Kinderwagen tobt sie, nehmen wir sie raus ist es auch nur ein paar Minuten gut, egal was wir machen alles ist dann falsch. Ich gehe mit ihr meist nur in den Garten und abends mit unserer großen Spazieren wenn sie im Bett ist weil mich das alles so stresst! Sprachlich find ich es eigentlich ok für 19 Monate...sie kann Mama, Papa, Auto, Tee, alle und ja und nein.
ein Babysitter ist leider finanziell nicht drin. Eigentlich haben wir ja auch genug Familie im Umkreis aber die nehmen sie wirklich nur wenn es nicht anders geht und mir ist es auch mittlerweile zu blöd immer zu betteln und mir dann anzuhören was es doch für ein anstrengendes Kind ist 

Gefällt mir

15. April 2017 um 8:23
In Antwort auf junimalu

Guten Morgen!
ich bin total am Ende, seit Stunden kann ich nur noch weinen!
meine kleine Tochter macht mich einfach nur fertig! Manchmal hab ich echt das Gefühl sie hasst mich 😰
Sie ist einfach nie zufrieden! Seit 19 Monaten ist mein Leben einfach nur ein Alptraum! Die Schwangerschaft war für mich sehr anstrengend (körperlich). Ich war so froh als sie endlich auf die Welt kam aber da wurde alles nur noch schlimmer. Sie war ein Schreikind. Sie hat nur geschriehen, ununterbrochen! An Schlaf war nicht zu denken...wenn sie in 24stunden 5-6 geschlafen hat war das viel! In der Zeit könnte ich mich aber nicht hinlegen weil ich ja noch unsere große Tochter versorgen musste. Als wir beim Osteopathen waren wurde es ein kleines bisschen besser. 
So plänkelte alles dahin, meine gesellschaftlichen Kontakte wurde immer weniger. Klar, keiner hat Lust sich stundenlanges Babygeschrei anzuhören. Von den guten Ratschlägen mal ganz abgesehen. Laut der Leute war ich ja selber schuld weil ich hätte es ja so und so machen können..,hat bei ihren Kindern ja schließlich auch geholfen🙄
Mein Mann hat sich hauptsächlich um unsere große gekümmert und ist mit ihr alleine zu unseren Freunden damit wenigstens sie etwas Ablenkung hat.
Mit jedem Entwicklungsschritt hab ich gedacht es wird besser aber nix. Sie ist immer unzufrieden. Wenn sie 10 Stunden wach ist ist sie bestimmt 8 am weinen und nölen! 
Von unseren Familien haben wir auch keine Unterstützung. Die nehmen alle nur unsere große, bzw. Wenn wir fragen ob mal jemand die Kinder nimmt dann wollen sie immer nur die große. Bei der kleinen hören wir nur ausreden warum es nicht geht. 

Mit einem Jahr ist sie in die Krippe gekommen und dort gefällt es ihr sehr gut! Laut den Erzieherinnen weint sie dort nie und ist immer ausgeglichen und fröhlich. Die können es nicht glauben wenn ich von zu Hause erzähle!
sobald wir dann im Auto sitzen geht das Geschrei dann los und zieht sich bis sie ins Bett geht. Wer dann glaubt es ist endlich Ruhe..,,hahaha... zwei bis drei mal wird sie schreiend wach und es dauert in guten Nächten ca. 10 min bis sie wieder schläft und in schlechten 1-2 Stunden. 

Ich frag mich echt was was ich falsch mache? Und komme mir echt so vor als wenn sie mich hasst! Ich spiele mit ihr und beschäftige mich mit ihr. Manchmal sind sie auch da, diese Momente in denen sie einfach ein kleiner süßer Engel ist. Aber die sind leider immer nur kurz.

versteht mich nicht falsch, ich liebe sie über alles aber ich bin an meiner körperlichen und seelischen Grenze angelangt. Ich kann nicht mehr! Ich wünsche mir gerade nix mehr als einfach fort zu gehen und nur für mich alleine zu sein!
auf Arbeit mache ich auch nur Mist weil ich ständig übermüdet bin und mich nicht richtig konzentrieren kann.

ich will doch einfach nur das sie ein glückliches Kind ist das nicht den ganzen Tag heuelt!
jeder sagt zu mir ich soll eine Mutter Kind Kur machen aber das halte ich nicht aus, drei Wochen allein. Zu Hause hab ich ja wenigstens meinen Mann der mich nach seinen Möglichkeiten unterstützt.

ach ich weiß gar nicht was ich hören will, helfen kann mir ja eh keiner aber es tat jetzt echt mal gut sich alles von der Seele zu schreiben!

Wenn es bei mir so schlimm zugeht, bleibt mein Mann mit den Kids alleine übers WE und ich fahre irgendwo alleine hin um die Kräfte zu sammeln. Mir hilft es immer. Fühle Dich gedrückt. Du bist nicht alleine.

2 LikesGefällt mir

15. April 2017 um 10:13

In unserer Stadt gibt es in der Kinder- und Jugendpsychiatrie die Möglichkeit, teil- oder vollstationär Mutter mit Kind für 3 Wochen zu beobachten und Tipps zur Verbesserung zu erhalten. Vielleicht wäre das etwas für dich, dann müsstest du eventuell nicht von Zuhause weg, wenn ihr knapp einer größeren Stadt lebt und so etwas auch habt. Dass du ständig weinst, ist ein alarmierendes Zeichen, dass du psychisch vor einer Erkrankung stehst. Handel bitte schnell, bevor du ein Fall für die Psychiatrie wirst. Ich rede aus bitterer Erfahrung. 

Gefällt mir

15. April 2017 um 12:02

Das stimmt Eltern mit einfachen Kindern können das auch nicht verstehen, ich konnte es ja auch nicht! Meine große war ein totales anfängerbaby, immer entspannt und gut drauf und wenn sie müde war dann hat sie einfach geschlafen egal wo und in welcher Position!😄
Jetzt weiß ich das es auch anders geht!

ich danke euch für eure lieben Worte und Ratschläge! Nächstes Wochenende hab ich frei und hab jetzt mit meinem Mann ausgemacht das ich zu meiner Freundin fahre.

ich hoffe wirklich das es besser wird und sie ein ausgeglichenes Kind wird. Sie kann echt so zuckersüß sein!😍

Am Dienstag werde ich einen Tee bei meinem Hausarzt machen um mal zu sehen was es für Möglichkeiten gibt das ich mich um mein Wohlbefinden kümmern kann.

ganz lieben Dank an euch alle!!!!!!

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen