Home / Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies / Mein mann

Mein mann

24. Juli 2013 um 20:09 Letzte Antwort: 25. Juli 2013 um 19:10

Puuuh....ich weis gar nicht wo ich anfangen soll.....es geht um mein Mann, ich glaube er steht kurz vorm Burnout ...er geht 15-20 Stunden arbeiten, schläft 3-4 Stunden und geht wieder arbeiten er nimmt sich keinen Tag frei er arbeitet immer durch ich muss ihn wirklich anbetteln mal frei zu machen, stelle sein Handy Lautlos damit er Einfsch mal länger Schläft...er schläft unter der Dusche ein, beim Autofahren, beim spielen mit unserer Tochter ( 8 Monate ) ich kann Einfsch nicht mehr ich habe immer Sorge einen Anruf zu bekommen das ihm was passiert ist...diese Sorge bringt mich um....ich mache alles damit er versteht das es so nicht weiter geht, aber er sagt selber ich kann nicht anders....er muss! Die Arbeit steht an erster stelle, er hat keine Freunde mehr, kaum/kein Kontakt zu seiner Familie ihm ist Einfsch alles egal...sagt er auch selber. Er sagt er funktioniert nur noch ......ich weis Einfsch nicht mehr weiter unsere Familie verbricht er kapselt sich sogar von uns ab....ich habe schon mit sein Eltern gesprochen aber niemand kommt an ihn heran......ich Pack das alles nicht mehr die letzten 2 Jahre ist es so schlimm geworden, keiner erkennt ihn mehr wieder ...ich weis auch nicht was ich jetzt hören will ich musste es Einfsch mal raus lassen, Freunde habe ich leider keine mehr da ich immer Absagen musste ( wegen meinen Mann ) und die Versehen das natürlich nicht.....Ach man ich weis einfach keinen Ausweg

Sorry für die ganzen Fehler aber keine Gefühle haben mich gerade überrumpelt

Mehr lesen

24. Juli 2013 um 20:48


Ich hab ihm gesagt das ich das alles nun 2 Jahre mitmache, aber das letzte halbe Jahr war Einfsch zu viel ....ich war 2 Wochen weg mit unserer kleinen, das hat gar nicht gebracht im Gegenteil er hat sogar neben der Arbeit im Hotel geschlafen....es bricht mir das Herz zu sehen wie er sich immer mehr kaputt macht, gleichzeitig kann ich auch nicht mehr ich habe alles getan.....er geht nicht zum Arzt er weigert sich....ich kann ihn Einfsch nicht aufgeben, ich muss auch an unsrer Tochter denken, ich will das sie ihren Papa kennt und hat, sie hat schon gar keine Bindung zu ihm.....sie hat ihn seit 3 Wochen nicht gesehen, immer ein er kurz Zuhause war, hat sie geschlafen......diese Situation macht mich fertig

Gefällt mir
24. Juli 2013 um 21:14

Hallo
Also ich kann dich wirklich super verstehen.

Wir hatten dasselbe problem. Mein hat geschuftet und geschuftet. Morgens um halb 7 aus dem haus, teilweise abends bis 9 gearbeitet. Die kinder hat er dann tagelang net mehr gesehen. Konnte mir staendig sprueche von meinem 4 jaehrigen sohn anhoeren. Wo sein papa ist, er waere gern bei seinem papa usw.

Das ging schon immer so, frueher war er alle paar wochen, dann mal mittags zuhaue, aber seit einem halben jahr ist er nur noch weg.
Er sagt immer er macht das fuer uns, damit wir gut leben koennen. Ich versteh ihn da ja auch, er ist der papa versorgt die familie bla bla bla, aber was nuetzt uns viel geld, wenn die kinder ihren papa net haben.

Ich musste alles alleine mit den kindern machen. Spielen, spielplatz, geburtstage, feste. Als waer ich alleinerziehend.

Hinzu kommt das er auch im moment schule macht und dann sowieso an zwei tagen in der woche weg ist. Und muss samstags arbeiten gehen. Da bleibt net viel uebrig an zeit.

Letzte woche ist es dann eskaliert. Wir hatten hochzeitstag und mein geburtstag. Es war soweiso gerade wieder fruststimmung zwischen uns.

Da eroeffnet mit der herr das er samstags, wo ich meinen geburtstag feiern wollte, morgens arbeiten gehen will. Es war abgemacht das er da ist. Musste soviel vorbereiten usw. dann die kinder. Und da ist alles uebergekocht. Ich war so wuetend.

Am naechsten tag hab ich ihm dann die pistole auf die brust gesetzt. Entweder er sagt am samstag ab, oder ich trenne mich. Also ich haette mich nicht wegen dieses einen tages getrennt. Dieser samstag stand sinnbildlich fuer die letzten monate.

Er hat dann gesagt er geht auf jeden fall. Da wars mir zuviel ich hab ihn rausgeschmissen. Fuer mich oder kinder war es ja eh keine grosser unterschied zu vorher, da ich ja sowieso praktisch alleinerziehend war.

Er hat dann drueber nachgedacht und es teilweise eingesehen. Wir muessen noch viel dran arbeiten wieder eine richtige familie bzw. auch ein liebespaar zu werden. Das hat natuerlich auch darunter gelitten. Aber wir kaempfen darum.

Die zeit mit seinen kinder bringt ihm keiner wieder. Ich fahr lieber nicht in den urlaub, aber dafuer haben meine kinder ihren vater. Das bringt ihn seelisch viel mehr.

Ich hoffe dein mann bekommt die kurve, aber wenn er es alleine net schafft, dann muss man halt ein bisschen druck machen.

Alles gute fuer euch!!!

Gefällt mir
25. Juli 2013 um 10:47

Darf
Ich mal fragen, WAS genau dein Mann arbeitet?
Und WARUM er mehr als die Regelzeit arbeitet?

Gefällt mir
25. Juli 2013 um 15:00


Valentina ist es bei euch inzwischen besser geworden?
Wir sind am Sonntag zum Grillen in Garten bei seiner Familie eingeladen ( das ist schon länger geplant ) da sagt er, nein das geht nicht er muss am Samstag um 9 Uhr auf der Arbeit sein und arbeitet bis Sonntag 15 Uhr durch ......ok alles klar ES REICHT !
Nun habe ich ihm erzählt das er sich bitte Hilfe suchen soll, ich mache ihm ein Termin beim Arzt und dann muss er sich behandeln lassen. Ich habe ich nun die Pistole auf die Brust gesetzt und gesagt wir oder deine Arbeit, er meinte er überlegt es sich bis zum wochenende....ich kann nicht weiter zu gucken wie er sich kaputt macht, er ist nur noch haut und Knochen, die Leute bei uns im Haus fragen mich schon ob er krank sei ..... es muss endlich was passieren.

Er arbeitet in der Gastronomie, er ist der Manager, ihr macht alles alleine der Laden hat über 3 Etagen Büro aber ich will alles alleine machen.....

Gefällt mir
25. Juli 2013 um 15:16
In Antwort auf morven_12293788


Valentina ist es bei euch inzwischen besser geworden?
Wir sind am Sonntag zum Grillen in Garten bei seiner Familie eingeladen ( das ist schon länger geplant ) da sagt er, nein das geht nicht er muss am Samstag um 9 Uhr auf der Arbeit sein und arbeitet bis Sonntag 15 Uhr durch ......ok alles klar ES REICHT !
Nun habe ich ihm erzählt das er sich bitte Hilfe suchen soll, ich mache ihm ein Termin beim Arzt und dann muss er sich behandeln lassen. Ich habe ich nun die Pistole auf die Brust gesetzt und gesagt wir oder deine Arbeit, er meinte er überlegt es sich bis zum wochenende....ich kann nicht weiter zu gucken wie er sich kaputt macht, er ist nur noch haut und Knochen, die Leute bei uns im Haus fragen mich schon ob er krank sei ..... es muss endlich was passieren.

Er arbeitet in der Gastronomie, er ist der Manager, ihr macht alles alleine der Laden hat über 3 Etagen Büro aber ich will alles alleine machen.....


wenn er manager ist dann hat er aber glaub nicht wirklich verstanden was es heißt manager zu sein...

klar, er hat viel verantwortung. muss sich um viel kümmern.
aber die aufgabe ist doch die arbeit gerecht und sinnvoll zu verteilen. und nicht alles selber zu machen.
er muss dann halt managen das die leute ihre arbeit richtig machen.
er muss einfach lernen arbeit zu teilen und abzugeben.

hat er denn einen vorgesetzten? kann man mit dem mal reden. dem unternehmen bringt es ja auch nix wenn sich ein leitender angestellte zu tode arbeitet.

vielleicht ist dein mann ja einer von der art... " die anderen machen alles falsch, da mach ich es lieber selber"
das geht nicht.
was sagen denn die kollegen?

also ich würd da auch bekloppt werden wenn mein mann nie da wäre.nur schaffen würde.
hab ja schon nen hals wenn er mal nach 18 uhr nach hause kommt.

nee geht gar nicht. das tut mir voll leid was bei euch abgeht.
gut das du ihm mal ein ultimatum gestellt hast.

mal schaun wie er sich entscheidet.

Gefällt mir
25. Juli 2013 um 15:32


Genau so sieht er es : ich mache alles alleine dann läuft es wenigsten so nach dem Motto
Sein Chef ist das egal, er ist froh das er so viel da ist weil er ja dann zeit mit seiner Familie verbringen kann der Spinnt doch die Fähre alle 3-4 Wochen in den Urlaub und machen sich nen bunten, ok er ist der Chef aber trotzdem er muss auch was tun....
Ich denke mein Mann wird sich für die Arbeit entscheiden, er sagte mir ja schon er kann Einfsch nicht aufgeben.
Aber dann ohne mich die letzten 2 Jahren waren auch wirklich für mich zu viel wenn er jetzt nicht die Kurve bekommt dann muss er sich kaputt machen aber ich kann das nicht weiter mit ansehen, weil es mich unglaublich traurig macht das er nicht vernünftig ist und mal an uns denkt

Gefällt mir
25. Juli 2013 um 15:38
In Antwort auf morven_12293788


Genau so sieht er es : ich mache alles alleine dann läuft es wenigsten so nach dem Motto
Sein Chef ist das egal, er ist froh das er so viel da ist weil er ja dann zeit mit seiner Familie verbringen kann der Spinnt doch die Fähre alle 3-4 Wochen in den Urlaub und machen sich nen bunten, ok er ist der Chef aber trotzdem er muss auch was tun....
Ich denke mein Mann wird sich für die Arbeit entscheiden, er sagte mir ja schon er kann Einfsch nicht aufgeben.
Aber dann ohne mich die letzten 2 Jahren waren auch wirklich für mich zu viel wenn er jetzt nicht die Kurve bekommt dann muss er sich kaputt machen aber ich kann das nicht weiter mit ansehen, weil es mich unglaublich traurig macht das er nicht vernünftig ist und mal an uns denkt

Sag mal deinem mann
Er soll sich ein beispiel an seinem Chef nehmen.

Gefällt mir
25. Juli 2013 um 19:10


So heute kam der Anruf.....er entscheidet sich für die Arbeit und gegen uns naja ich hab alles getan so ist es jetzt halt.....
Am sonntag zieht er aus

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers