Home / Forum / Mein Baby / Mein Mann

Mein Mann

25. Dezember 2013 um 13:18

Mein Mann springt eben unter die Dusche und meint: "Soll ich die Kleine fix mitnehmen? Dann muss sie nachher nicht gebadet werden und wer weiß wann wir heim kommen."

Ich war echt positiv überrascht, auf solche Ideen kommt er sonst eher selten von sich aus. Ich also hoch, Maus ausgezogen, wieder runter und schaue etwa so

Steht mein Mann da in Badeshorts und sagt: "Kannst du ihr noch den Badeanzug anziehen?"

Ich in etwa

Aber er meinte das bierernst. Er wickelt sie ja schon nicht, weil sie ein Mädchen ist und es ja Menschen geben könnte, die da auf falsche Gedanken kommen könnten (klar, weil der Papa seine Tochter wickelt )
Aber nein, nackig in die Dusche geht auch nicht.

Ich sage euch, das war ein Bild für die Götter wie da beide in ihren Schwimmklamotten in der Dusche standen

Mehr lesen

25. Dezember 2013 um 13:24

Schon lustig...
und gleichzeitig sooo traurig, das ein papa heutzutage so denken muß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 13:38

Ich finds auch eher traurig als lustig
Dass ein Vater heute so denken muss... :/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 14:50


Ich finds traurig... richtig traurig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 16:44

Nein, nicht das man mich falsch versteht!
ich finde es auch irgendwie süß. allein diese situationskomik vorzustellen...da muß ich wirklich lachen!

ich finde es einfach nur traurig und eben nicht lustig, das sich Väter in der heutigen zeit darüber gedanken machen müssen. das sie eben nicht ganz offen mit nacktheit umgehen können, weil man ja "angst haben muß", das irgendwelche behauptungen/mutmaßungen aufgestellt werden.ich denke, das hat doch jeder mal, wenn auch nur kurz, im hinterkopf gehabt!
das finde ich nicht lustig --- nur das! ein papa, der lieber auf nummer sicher geht und ne badehose zum duschen anzieht. mag für den ein oder anderen übertrieben sein, aber ich kann die Ängste der papas dahingehend schon verstehen! ich finde es schlimm, dass ein liebender und fürsorglicher papa sich über sowas gedanken machen MUß! zum windeln wechseln...na vielleicht isser dann da zuuu vorsichtig, aber er denkt sich ja was dabei, warum er es lieber nicht machen möchte!

und wie man auf die idee kommt, das sexualstraftäter in ihrer kindheit meistens von der mutter mißbraucht wurde? das ist mir neu.ich kenne lediglich die these, das spätere sexualstraftäter oft opfer von sexuellem mißbrauch in ihrer eigenen kindheit wurden!

letztendlich gibt es keinen 100prozentigen schutz! wichtig ist doch schlußendlich, wesen und selbstbewußtsein seines kindes zu stärken. augen und ohren offen zu halten und seinem kind zeigen und auch vorleben, das nacktsein etwas natürliches ist, aber es immer eine grenze gibt. und diese grenze müssen unsere kinder früh lernen, um sich selbst zu schützen! deshalb denke ich, dass der papa der te weniger aus scham, spießigkeit oder verklemmtheit heraus das gesagt/getan hat, sondern weil es nun mal schnell von jemanden anders ausgelegt werden könnte, weil es nun mal auch diese perversen schw*** gibt.

an die teie situation ist wirklich komisch. nur schade fand ich, dass das papa-tochter-gespann so gestört wird, weil es eben heute so schnell, so einen faden beigeschmack bekommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 17:35

Ich finds völlig normal
das er ne badehose anziehen will. ein kind soll auch lernen das es ne natürliche scham gibt und es nicht als selbstverständlich annehmen , das nackt sein , egal ob vater oder selbst, als normal angesehen wird.bis zu einem gewissen alter geht das ja vielleicht, aber ich hätte mich in grund und boden geschämt, wenn ich meinen vater nackig gesehen hätte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 19:17

Hm,
also das Bild war sicherlich witzig
Musste auch lachen.


Mein Mann badet auch mit unserer Tochter. Ganz nackig und er wickelt sie auch, wäscht sie, duscht sie.
Genauso würde ich all diese Dinge bei einem Sohn tun.
Und wenn ihr Fuß seinen Penis streift, ist das auch nichts schlimmes.
Eine Zeit lang fand sie das interessant und wollte anfassen.
Aber da hat er einfach gesagt, dass er das nicht möchte und es verhindert/sich so hingesetzt, dass sie nicht rankommt und gut wars.
Sie macht das auch nicht mehr.

Aber da denkt auch jeder Mensch anders, jeder Papa.
Ich finde es nur auch immer naja, . schade.
Nicht konkret diese Situation eher, was dahinter steht.
Frauen müssen sich keine Gedanken machen, dass man ihnen böse Gedanken unterstellt. Da ist das normal, ist ja die Mama. aber Papas haben sicherlich oft das Gefühl unter einer Art Generalverdacht zu stehen.
Das nimmt dem Zusammenleben und der Papa-Tochter-Beziehung schon ein wenig die Leichtigkeit, vor Allem für den Vater. Er muss sich ja dann immer mit Hintergrundgedanken/Bedenken plagen. Das ist schade.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 19:50

Ich finde das nicht normal und könnte nicht drüber lachen.
Klingt irgendwie nach einem Problem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 21:14

Wenn er
mit ihr alleine ist wickelt er sie natürlich, dann geht ja auch kein Weg drum herum.

Ich habe es aber akzeptiert, dass er das nicht möchte, wenn ich da bin, weil er da eben seine Prinzipien hat, ob ich sie nun nachvollziehen kann, oder auch nicht.

Wir bekommen im Februar ja noch einen Sohn, da hat er dann auch kein Problem ihn zu wickeln

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 21:38

Huch
Ich dachte eigentlich gar nicht, dass hier eine solche Diskussion deswegen losgetreten würde.

Also erst einmal vorweg: Es ging im Ausgangspost tatsächlich nur um die Situationskomik ansich, weil ich erst mal völlig perplex war, dass er in Badeshorts dastand und nicht wusste, ob ich lachen oder weinen soll.

Natürlich gebe ich den meisten von euch Recht, dass das Sexualdenken und die eigene Wahrnehmung nicht leiden sollte, aber es ist auch nicht so, dass er generell ein Problem mit Nacktheit hat, sondern nur in Situationen, in denen er eben auf engstem Raum mit ihr ist, wie beim Duschen oder Wickeln.

Thema Wickeln: Er muss es natürlich machen, wenn ich nicht daheim bin. Da geht kein Weg drum herum, und dann macht er es auch ohne Mucken und Murren. Nur eben wenn ich daheim bin, möchte er es lieber nicht.

Mein Mann läuft auch nackt durchs Haus, genauso wie ich, und unsere Kleine sieht uns natürlich auch und bekommt erklärt was sie da sieht (noch ist das Interesse da eher gering, sie ist ja gerade mal 17 Monate alt). Sie sieht wie wir auf die Toilette gehen und steht dabei etc.
Aber bei diesen beiden Punkten - also duschen / baden und wickeln ist er eigen, bzw. hat sehr starre Prinzipien. Diese respektiere ich auch. Es bringt ja nichts, wenn ich ihn dazu nötige nackt mit ihr zu duschen. Dann bekommt sie im schlimmsten Fall ein noch verzerrteres Bild von Scham, weil selbst der eigene Papa sich schämt.

Wir bekommen im Febraur noch einen Sohn, da wird es ihm weniger schwer fallen, eben weil es sich um einen Jungen handelt.
Ich verstehe natürlich diejenigen die es befremdet, das hat es mich zunächst auch. Aber ich denke auch, dass der Respekt seinen Entscheidungen gegenüber gewahrt werden sollte. Er hat selber ein sehr gespaltenes Verhältnis zu seinen Eltern was dem ganzen wohl auch nicht unbedingt zuträglich ist. Aber dennoch nehme ich ihn eben so wie er ist und akzeptiere diese kleinen Macken.

Und nur wegen dem Duschen in Bademode wird unsere Kleine sicherlich keinen Knacks in der Sexualität oder im Schamgefühl bekommen. Nacktheit wird ihr oft genug vermittelt und dementsprechend mache ich mir da gar keine Sorgen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 22:14
In Antwort auf quoddl

Huch
Ich dachte eigentlich gar nicht, dass hier eine solche Diskussion deswegen losgetreten würde.

Also erst einmal vorweg: Es ging im Ausgangspost tatsächlich nur um die Situationskomik ansich, weil ich erst mal völlig perplex war, dass er in Badeshorts dastand und nicht wusste, ob ich lachen oder weinen soll.

Natürlich gebe ich den meisten von euch Recht, dass das Sexualdenken und die eigene Wahrnehmung nicht leiden sollte, aber es ist auch nicht so, dass er generell ein Problem mit Nacktheit hat, sondern nur in Situationen, in denen er eben auf engstem Raum mit ihr ist, wie beim Duschen oder Wickeln.

Thema Wickeln: Er muss es natürlich machen, wenn ich nicht daheim bin. Da geht kein Weg drum herum, und dann macht er es auch ohne Mucken und Murren. Nur eben wenn ich daheim bin, möchte er es lieber nicht.

Mein Mann läuft auch nackt durchs Haus, genauso wie ich, und unsere Kleine sieht uns natürlich auch und bekommt erklärt was sie da sieht (noch ist das Interesse da eher gering, sie ist ja gerade mal 17 Monate alt). Sie sieht wie wir auf die Toilette gehen und steht dabei etc.
Aber bei diesen beiden Punkten - also duschen / baden und wickeln ist er eigen, bzw. hat sehr starre Prinzipien. Diese respektiere ich auch. Es bringt ja nichts, wenn ich ihn dazu nötige nackt mit ihr zu duschen. Dann bekommt sie im schlimmsten Fall ein noch verzerrteres Bild von Scham, weil selbst der eigene Papa sich schämt.

Wir bekommen im Febraur noch einen Sohn, da wird es ihm weniger schwer fallen, eben weil es sich um einen Jungen handelt.
Ich verstehe natürlich diejenigen die es befremdet, das hat es mich zunächst auch. Aber ich denke auch, dass der Respekt seinen Entscheidungen gegenüber gewahrt werden sollte. Er hat selber ein sehr gespaltenes Verhältnis zu seinen Eltern was dem ganzen wohl auch nicht unbedingt zuträglich ist. Aber dennoch nehme ich ihn eben so wie er ist und akzeptiere diese kleinen Macken.

Und nur wegen dem Duschen in Bademode wird unsere Kleine sicherlich keinen Knacks in der Sexualität oder im Schamgefühl bekommen. Nacktheit wird ihr oft genug vermittelt und dementsprechend mache ich mir da gar keine Sorgen.

Na dann
Ist es doch voll okay.

find ich jedenfalls.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 22:35

Oh
Nach dem ich alles durchgelesen habe . Stelle ich mir Grad ganz viele Frauen vor . Die ihren Partner nicht respektieren in Ansichten . Ehrlich Mädels .
Das ist für mich irgendwie befremdlich das der Partner als böser da gestellt wird . Weil er sich nicht nackt in die dusche mit seiner Tochter stellen möchte . Ich finde es nicht schlimm . Und fande es beim vorstellen auch lustig

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 22:50

@eisblume
es ist normal. ich und auch mein mann kämen nie auf die idee unsere tochter mit ihm unter die dusche zu stecken. wozu? um wasser zu sparen??
wir sind beide so aufgewachsen , mag sein , das es kulturell bedingt ist , aber unnormal ist das doch auch nicht.
hier jetzt verklemmtheit oder ein problem dem kerl einreden zu wollen ist wirklich lächerlich.
es gibt ja familien die laufen den ganzen tag nackt in der wohnung herum... das ist dann auch normal?? wo zieht ihr eine grenze??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 23:36

Ja ist vielleicht für andere unnormal
aber jeder empfindet das auch anders... die einen finden es ja schon suspekt , das er die kleine nicht gern wickelt, weil sie ein mädchen ist.
mein mann geht oft mit unserer tochter zum schwimmen und hatte ein problem , sie mit in die männerdusche mitzunehmen. mittlerweile geht sie allein in die frauendusche... aber er wollte auch nicht das sie am strand nackig rumläuft. er möchte auch nicht das sie nackig zu hause rumläuft, ok sie ist schon älter... aber nicht weil er sexuell erregt werden könnte... nein weil er das so nicht kennt und er wie ich auch , wollen das unsere tochter eine natürliche scham, auch vor ihren eltern , hat. sorry , aber ich finds peinlich, wenn ich mir vorstellen müsste meinen vater nackig zu sehen, oder überhaupt einen mann der mir nicht nahesteht.sauna ist aber was anderes... bei uns übernachten schon mal der bruder oder der cousin meines mannes...die will ich sicher auch nicht nackig sehen.
am besten lernt man es von klein auf oder wann sollte das passieren , mit 5 oder 10
klar hat sie mich oft schon nackig gesehen , auch ihn ein paar mal, aber es steckte keine absicht dahinter. nur absichtlich ein kind mit dem vater nackig unter die dusche zu stecken find ich nun mal befremdlich. meiner hat übrigens unsere tochter gewickelt und gebadet, wenn ich nicht da war. ab einem gewissen alter stellen kinder fragen und dann wie es immer so ist vor fremden. meiner arbeitskollegin ist das passiert, da hat ihre 3 jährige im urlaub laut gefragt, warum der papa was zwischen den beinen hängen hat? sie hatte das beim umziehen in der umkleidekabine gesehen ...
glaubst du sie hätte nicht gefragt, wenn sie es von klein auf nicht anders kennen würde?? kinder stellen in den unmöglichsten situationen solche fragen ....
mit 17 monaten ist das zwar echt noch nicht nötig, aber besser so , als wärs das normalste auf der welt...weil ab wann soll man es nicht mehr machen bzw wann soll man dem kind ne natürliche scham beibringen???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 23:45
In Antwort auf ano100

Ja ist vielleicht für andere unnormal
aber jeder empfindet das auch anders... die einen finden es ja schon suspekt , das er die kleine nicht gern wickelt, weil sie ein mädchen ist.
mein mann geht oft mit unserer tochter zum schwimmen und hatte ein problem , sie mit in die männerdusche mitzunehmen. mittlerweile geht sie allein in die frauendusche... aber er wollte auch nicht das sie am strand nackig rumläuft. er möchte auch nicht das sie nackig zu hause rumläuft, ok sie ist schon älter... aber nicht weil er sexuell erregt werden könnte... nein weil er das so nicht kennt und er wie ich auch , wollen das unsere tochter eine natürliche scham, auch vor ihren eltern , hat. sorry , aber ich finds peinlich, wenn ich mir vorstellen müsste meinen vater nackig zu sehen, oder überhaupt einen mann der mir nicht nahesteht.sauna ist aber was anderes... bei uns übernachten schon mal der bruder oder der cousin meines mannes...die will ich sicher auch nicht nackig sehen.
am besten lernt man es von klein auf oder wann sollte das passieren , mit 5 oder 10
klar hat sie mich oft schon nackig gesehen , auch ihn ein paar mal, aber es steckte keine absicht dahinter. nur absichtlich ein kind mit dem vater nackig unter die dusche zu stecken find ich nun mal befremdlich. meiner hat übrigens unsere tochter gewickelt und gebadet, wenn ich nicht da war. ab einem gewissen alter stellen kinder fragen und dann wie es immer so ist vor fremden. meiner arbeitskollegin ist das passiert, da hat ihre 3 jährige im urlaub laut gefragt, warum der papa was zwischen den beinen hängen hat? sie hatte das beim umziehen in der umkleidekabine gesehen ...
glaubst du sie hätte nicht gefragt, wenn sie es von klein auf nicht anders kennen würde?? kinder stellen in den unmöglichsten situationen solche fragen ....
mit 17 monaten ist das zwar echt noch nicht nötig, aber besser so , als wärs das normalste auf der welt...weil ab wann soll man es nicht mehr machen bzw wann soll man dem kind ne natürliche scham beibringen???

Ich versteh das problem mit der 3jährigen nicht
Sie hat gefragt, was der papa da hat?
Ja... "ein penis" ist da die richtige Antwort. Auch vor Arbeitskollegen und fremden. Was ist daran peinlich?

Schlimm genug, dass das kind das noch nicht weiß.

Was ist denn da deine lösung?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Dezember 2013 um 23:53
In Antwort auf xavia_12293181

Ich versteh das problem mit der 3jährigen nicht
Sie hat gefragt, was der papa da hat?
Ja... "ein penis" ist da die richtige Antwort. Auch vor Arbeitskollegen und fremden. Was ist daran peinlich?

Schlimm genug, dass das kind das noch nicht weiß.

Was ist denn da deine lösung?

Du kannst ja gern deinem kind in der öffentlichkeuit
sowas erklären... ich halt da eben nichts von über penise am strand mit einer 3jährigen zu diskutieren.
und wieso muss ein kind alles mit 3 wissen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 0:00
In Antwort auf ano100

Du kannst ja gern deinem kind in der öffentlichkeuit
sowas erklären... ich halt da eben nichts von über penise am strand mit einer 3jährigen zu diskutieren.
und wieso muss ein kind alles mit 3 wissen?

Du hast meine frage nicht beantwortet


Wieso diskutieren? Eine frage, eine Antwort. "Mehr Informationen dazu gibts gern zu hause. Jetzt am Strand ist es mir ehrlich gesagt unangenehm darüber zu reden."
Punkt...


Was würdest du tun, wenn dich dein kind mit drei jahren danach fragt?
Lügen? Verheimlichen?

Ich frage mich was es da für alternativen zur wahrheit gibt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 0:04

Ich war ca 5 oder 6
wo ich meinen vater durch zufall nackt gesehen hab. also nix mit frühpubertät... das ist ja das problem... mit 2 jahren ordnet das ein kind noch nicht sexuell ein , aber ich war mit 5 oder 6 so weit , das ich das nicht sehen oder mit ihm darüber reden wollte. zum glück war mein vater nicht so drauf, das es für ihn normal war sich nackt mir zu zeigen. ich hätte mich nie getraut was zu sagen... redet ihr im erwachsenenalter mit eurem vater über intimität oder zeigt euch nackt vor eurem vater??habt ihr das als kind gern und oft gemacht? ein kind kann sich noch gar nicht klar ausdrücken , das es sowas nicht sehen will. wozu auch? schauen eure 3 jährigen filme wo nur nackige schauspieler rumlaufen? würde doch hier wohl auch kaum einer machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 0:06

Mit 1,5
konnte meine nicht sprechen . wie sollte ich ihr da begriffe wie penis erklären

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 0:14
In Antwort auf ano100

Mit 1,5
konnte meine nicht sprechen . wie sollte ich ihr da begriffe wie penis erklären

Passiert doch irgendwie automatisch
Meine ist auch genau 1,5 und zeigt mit dem finger und sagt "da!"

Folgende szene jeden tag im bad (gut, mittlerweile nicht mehr, weil es ja jetzt normal und kind weiß was los ist):

Papa kommt aus der dusche. Kind zeigt auf seinen penis und sagt "da!"
Papa sagt "das ist mein penis."
Kind versucht mit dem finger draufzudrücken und 'nööt' zu machen (*g*)
Papa sagt "nee du, das ist mir unangenehm. Ich möchte nicht, dass du meinen penis anfasst."

So fertig. Dann akzeptiert sie das und gut ist.
Genau wie bei mir. Wenn sie meine scheide berühren will, sag ich ihr das gleiche. Ist doch auch die Wahrheit.
wem und vor allem WARUM soll ich da was vorlügen?

Wir sind alle zusammen im bad. Zeitspartechnisch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 0:15
In Antwort auf xavia_12293181

Du hast meine frage nicht beantwortet


Wieso diskutieren? Eine frage, eine Antwort. "Mehr Informationen dazu gibts gern zu hause. Jetzt am Strand ist es mir ehrlich gesagt unangenehm darüber zu reden."
Punkt...


Was würdest du tun, wenn dich dein kind mit drei jahren danach fragt?
Lügen? Verheimlichen?

Ich frage mich was es da für alternativen zur wahrheit gibt...

Die frage hatten wir schon
im kindergarten, weil sie das dort bei den jungs gesehen hat.
und natürlich versuch ich das dann kindgerecht zu erklären.
ein kind sollte das selbst entscheiden ob es den vater nackig sehen möchte oder nicht. nur wenn es zuhause so gehandhabt wird, als wärs das normalste der welt, wird das nicht klappen.oder haben deine eltern dich gefragt oder du was gesagt?wann wär das richtige alter? wie gesagt ein 2 jähriges kind wird sich nichts dabei denken , mit 6jahren sieht das oft schon anders aus... ich für mich hab das mit 6 jahren auf jeden fall schon gewusst , das ich das nicht will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 0:22
In Antwort auf ano100

Die frage hatten wir schon
im kindergarten, weil sie das dort bei den jungs gesehen hat.
und natürlich versuch ich das dann kindgerecht zu erklären.
ein kind sollte das selbst entscheiden ob es den vater nackig sehen möchte oder nicht. nur wenn es zuhause so gehandhabt wird, als wärs das normalste der welt, wird das nicht klappen.oder haben deine eltern dich gefragt oder du was gesagt?wann wär das richtige alter? wie gesagt ein 2 jähriges kind wird sich nichts dabei denken , mit 6jahren sieht das oft schon anders aus... ich für mich hab das mit 6 jahren auf jeden fall schon gewusst , das ich das nicht will.

Hmm
Da hast du mich echt zum nachdenken gebracht... wie das bei uns war.

also ich hab halt irgendwann als ich mich allein umziehen konnte und wollte, die tür zugemacht. Oder laut "beseeeeetzt" gekreischt wenn einer ins bad kommen wollte.
als mama versteht man dann doch auch was los ist.

und dass papa nach der dusche nackt vor mir hergelaufen ist und meinen weg gekreuzt hat... ja... da war ich dann ja auch alt genug um meinen weg fortzuführen und woanders hin zu schauen. Da starrte ich nicht wie gebannt auf seinen penis. Er hatte einen, ich wusste das und gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 0:29

Ich schließe mich an

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 0:32

Ich hab kein gestörtes verhältnis dazu
ich hab auch nicht wirklich ein problem fremde nackt zu sehen.
nur möchte ich nicht meine verwandtschaft nackt sehen.
genauso wie ich nicht daneben stehen will, wenn die auf der toilette sitzen oder sex haben oder was auch immer. genauso möchte ich die nicht dabei haben, wenn ich zb dusche. ist doch meine intimität , deswegen der begriff... wieso muss ich die teilen , wenn ich es nicht möchte?? nur um als normal bei gofem zu gelten? vielleicht kommt das jetzt etwas falsch rüber, ich hab mich nicht vor meinenm eltern versteckt oder die vor mir... meine mutter hab ich natürlich öfter nackt gesehen und sie mich auch. meinen vater in unterwäsche ... aber absichtlich nackt zeigen wollte ich nicht sehen als größeres kind.an die kleinkindzeit kann ich mich nicht groß erinnern...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 0:40
In Antwort auf xavia_12293181

Hmm
Da hast du mich echt zum nachdenken gebracht... wie das bei uns war.

also ich hab halt irgendwann als ich mich allein umziehen konnte und wollte, die tür zugemacht. Oder laut "beseeeeetzt" gekreischt wenn einer ins bad kommen wollte.
als mama versteht man dann doch auch was los ist.

und dass papa nach der dusche nackt vor mir hergelaufen ist und meinen weg gekreuzt hat... ja... da war ich dann ja auch alt genug um meinen weg fortzuführen und woanders hin zu schauen. Da starrte ich nicht wie gebannt auf seinen penis. Er hatte einen, ich wusste das und gut.

Ja aber du musst doch zugeben
das es schon peinlich war, wenn du deinem vater zufällig nackt begegnet bist? im kleinkindalter sicher nicht, das fängt aber schon bei vielen mit 5 oder so an. nur wenn die eltern das nicht merken , das es einem unangenehm ist und die offen weiter nackt durch die gegend laufen ...find ich das schon fast nötigung. jeder hat doch ein eigenes empfinden von scham ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 0:42


.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 1:00
In Antwort auf ano100

Ja aber du musst doch zugeben
das es schon peinlich war, wenn du deinem vater zufällig nackt begegnet bist? im kleinkindalter sicher nicht, das fängt aber schon bei vielen mit 5 oder so an. nur wenn die eltern das nicht merken , das es einem unangenehm ist und die offen weiter nackt durch die gegend laufen ...find ich das schon fast nötigung. jeder hat doch ein eigenes empfinden von scham ...

Najaaaa
Peinlich jetzt nicht. Unangenehm vielleicht.
Und wie oft passiert das denn?
Dass man in genau dem moment im selben zimmer ist, wenn die eltern nackt sind?!
Wenn die dusche läuft, schlussfolgert man doch, dass da gleich wieder nackte eltern sind. Dann bleib ich fern, wenns mir soooo peinlich ist.
und auch sonst sind das nur ein paar sekunden. Zur not dreht man sich um und geht woanders hin.
Oder aber man sagt, "ich will euch nicht immer nackt sehen!"

Nötigung ist da ein hartes wort. Das passt innerhalb der familie irgendwie nicht.
Eher unachtsamkeit oder gedankenlosigkeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 1:06

Dann mach das
ich möchte das nicht...
ein kind lernt auch so die welt kennen , ohne das sich die eltern ständig nackt zeigen müssen.
das es gewalt gibt... böse menschen ...auch ohne diese selbst zu erleben.
nochmal...bis zu einem gewissen alter halt ich es noch für ok... nur sollte man sich als eltern bewusst sein , das nicht jedes kind das wirklich sehen will und das dann auch akzeptieren. und auch akzeptieren das es mütter und väter gibt , die das genauso sehen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 1:18
In Antwort auf xavia_12293181

Najaaaa
Peinlich jetzt nicht. Unangenehm vielleicht.
Und wie oft passiert das denn?
Dass man in genau dem moment im selben zimmer ist, wenn die eltern nackt sind?!
Wenn die dusche läuft, schlussfolgert man doch, dass da gleich wieder nackte eltern sind. Dann bleib ich fern, wenns mir soooo peinlich ist.
und auch sonst sind das nur ein paar sekunden. Zur not dreht man sich um und geht woanders hin.
Oder aber man sagt, "ich will euch nicht immer nackt sehen!"

Nötigung ist da ein hartes wort. Das passt innerhalb der familie irgendwie nicht.
Eher unachtsamkeit oder gedankenlosigkeit.

Ich kann mich nur an das eine mal erinnern
und da war ich vielleicht grad mal 6 und ich weiss noch sehr gut das es mir unangenehm und peinlich war.
seltsamerweise hab ich nicht viele erinnerungen an dies alter, aber das ist hängen geblieben.
wie oft das passiert? anscheinend doch oft genug bei den meisten... hast du es deinem vater gesagt oder jedesmal den blick gesenkt? ich halte das für zuviel verlangt, das ein kind auch noch was sagen soll oder aufpassen muss, den eltern aus dem weg zu gehen. sollten nicht die eltern eher rücksicht nehmen ... aber dein vater scheint ja auch nicht gewusst zu haben , das es dir unangenehm war.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 5:18

Das ist so lächerlich!
Quoddl wollte doch einfach nur das Highlight ihres tages mit der forumgemeinde teilen und ihr tut wieder so, als wäre der papa ein geistesgestörtes missbrauchsopfer und das Kind würde von nun an sichtlich geschädigt durchs leben gehen..

Fehlt nur noch, dass ihr die Beziehung in frage stellt und ratet, erstmal eine pause einzulegen.. ach quatsch, Pause! Direkt scheiden lassen!

Da schreibt jemand einmal einen Schwank aus seinem Alltag und schon bekommt der papi einen worst daddy Stempel aufgedrückt und ihr wollt ihr ins Gewissen reden..
Also langsam muss man hier echt aufpassen, was man schreibt.

Ich finds lustig, liebe quoddl. Als ich das gelesen habe, habe ich wirklich schmunzeln müssen. Toll!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 8:42

@ ano
Ich muss das zurück nehmen... hab da jetzt nochmal drüber nachgedacht.

es war mir nicht peinlich und auch nicht unangenehm papa nackt zu sehen. Es war halt ganz normal in manchen Situationen meine eltern nackt zu sehen.

Es gab nur ein alter in dem es mir unangenehm war MICH nackt zu zeigen. Etwa ab 12 jahren. Vorher wars einfach echt okay.
vllt bin ich da auch die ausnahme


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 9:18

Also ich
Finde die Diskussion ziemlich lächerlich ud Steige nicht mit ein.

An die TE:
Ich finde es schön das dein Mann auf die Idee kam mit der kleinen Duschen zu gehen.
Viele Männer überlassen sowas alles den Frauen. Ob sie jetzt Badesachen anhaben oder nicht finde ich erstmal nicht weiter tragisch..für die kleine ist es gut das er mit ihr Duschen geht ob nackt oder nicht ist völlig Banane.

Ich wünsche euch einen schönen zweiten Weihnachtstag

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 9:19

Es ist doch wohl was anderes
wenn ein kind geschlechtsteile zufällig sieht und fragt, was und wie man das nennt. als wenn es intimen geschlechtsteilen absichtlich ausgesetzt wird. wie soll es lernen , das es eine intimspähre gibt? meine tochter wird nicht davon ferngehalten , ich schrieb ja sie hat uns schon zufällig nackt gesehen , aber wir laufen nicht absichtlich vor ihr nackt rum. also das man auf seine intimität achten soll, find ich ok.ein kind kann doch noch gar nicht unterscheiden... oder erklärt ihr einem kind, das man papa und mama nackt sehen kann... onkel x , opa y oder oma z eben nicht... ich find man muss es doch nicht auf teufel komm raus , einem kind als normal verkaufen.
ist für mich wiedersprüchlich, zuhause laufen mama und papa nackt rum , aber sobald nackte schauspieler im tv zu sehen sind, wird umgeschaltet.
wir sind ausländer, vielleicht liegts daran ...nur ich find uns noch nicht mal prüde... also wir gehen in die sauna, hatten auch schon sex in der freien natur...aber ich find sowas muss ein kind eben noch nicht kennen. wie gesagt ich hab hier bei gofem schon von usern gelesen , die sind zuhause ständig nackt ob beim essen , beim tv schauen und halten das für normal... jeder wie er meint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 9:24


Genau so war es eigentlich gemeint, danke meine Liebe

Und Eisblume: Natürlich ist es traurig, dass sich Väter solche Gedanken machen müssen.
Bei meinem speziellen Exemplar ist das denke ich aber auch gepaart mit seiner eigenen Unsicherheit. Er ist zwar deutscher, aber seine Eltern sind auch recht "verklemmt". Dennoch hat er keinen kompletten Sockenschuss und die Maus sieht ihn genauso nackt.

Ich hingegen bin schon fast zu freizügig aufgewachsen. Ich habe auch bis heute keine großen Probleme mit Nacktheit. Einen FKK Urlaub würde ich jetzt vielleicht nicht machen wollen, aber in der Sauna oder daheim ist es mir gelinde gesagt wurst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 9:45

Was für den einen normal ist...
hier mal ein extremes beispiel, wir sind uns doch wohl alle einig, das dies gar nicht geht.
http://129138.forumromanum.com/member/forum/forum.php?action=std_show&entryid=1034797978&USER=user_129138&threadid=2

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 9:48

Wir nennen die dinge schon beim namen
gehen aber mit unserer intimität und dem nacktsein vor unserer tochter eben nicht so offen um. wozu, sie soll wenn sie alt genug ist, selbst entscheiden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 9:49

Die Diskussion ansich
ist eigentlich gar nicht so lächerlich, wenn vielleicht auch so von mir gar nicht beabsichtigt gewesen mit dem Thread. Der sollte tatsächlich erst mal nur diesen in dem Augenblick wirklich komischen Moment festhalten (zugegeben geschrieben kommt es vielleicht auch nicht sooo komisch rüber)

Das Thema ist natürlich ein brisantes, wobei ich denke, dass da jeder selber wissen muss wie er seinem Kind Sexualität, Körperteile und Schamgefühl nahe bringt.

Wenn wir mal ein paar Jahrzehnte zurückdenken, war die Erziehung insgesamt noch sehr viel verklemmter und die Menschheit hat trotzdem überlebt.

Wichtig ist im Endeffekt, dass sich alle Parteien (Mama, Papa, Kind) mit dem Weg der eingeschlagen wird wohl fühlen. Ein Kind bekommt keinen seelischen Schaden, wenn es nicht an Papas Penis ziehen darf, genauso wie es diesen nicht bekommt, wenn Papa und Kind nackt auf engstem Raum zusammen sind. Man sollte nur darauf achten, dass es dem Kind vermittelt wird und nicht totgeschwiegen wird. Und wenn ihr mal genau darüber nachdenkt, stimmt ihr in diesem Punkt auch alle überein

Der Zeitpunkt dafür ist bei manchen früher und bei anderen später. Deshalb halte ich mich hier auch unparteiisch, weil ich alle Angehensweisen irgendwo verstehen kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 9:55

An sich könntest du das doch machen
schliesslich findest du das doch ok

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 10:42
In Antwort auf ano100

Es ist doch wohl was anderes
wenn ein kind geschlechtsteile zufällig sieht und fragt, was und wie man das nennt. als wenn es intimen geschlechtsteilen absichtlich ausgesetzt wird. wie soll es lernen , das es eine intimspähre gibt? meine tochter wird nicht davon ferngehalten , ich schrieb ja sie hat uns schon zufällig nackt gesehen , aber wir laufen nicht absichtlich vor ihr nackt rum. also das man auf seine intimität achten soll, find ich ok.ein kind kann doch noch gar nicht unterscheiden... oder erklärt ihr einem kind, das man papa und mama nackt sehen kann... onkel x , opa y oder oma z eben nicht... ich find man muss es doch nicht auf teufel komm raus , einem kind als normal verkaufen.
ist für mich wiedersprüchlich, zuhause laufen mama und papa nackt rum , aber sobald nackte schauspieler im tv zu sehen sind, wird umgeschaltet.
wir sind ausländer, vielleicht liegts daran ...nur ich find uns noch nicht mal prüde... also wir gehen in die sauna, hatten auch schon sex in der freien natur...aber ich find sowas muss ein kind eben noch nicht kennen. wie gesagt ich hab hier bei gofem schon von usern gelesen , die sind zuhause ständig nackt ob beim essen , beim tv schauen und halten das für normal... jeder wie er meint.

Ano
Alles in allem sind wir uns hier alle einig.

niemand hat geschrieben, dass er seinem kind absichtlich mit dem penis vor der nase rumwedelt (oh man... was ein abstruses bild)

Also bezogen auf dein "den geschlechtsteilen absichtlich ausgesetzt wird".

Oder hat das jemand geschrieben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 10:49
In Antwort auf xavia_12293181

Ano
Alles in allem sind wir uns hier alle einig.

niemand hat geschrieben, dass er seinem kind absichtlich mit dem penis vor der nase rumwedelt (oh man... was ein abstruses bild)

Also bezogen auf dein "den geschlechtsteilen absichtlich ausgesetzt wird".

Oder hat das jemand geschrieben?

Ich finds eben seltsam
das eltern die nicht so freizügig erziehen bzw mit nacktheit nicht so frei umgehen , hier als prüde hingestellt werden irgendwo fielen auch worte wie gestört oder falsch... soll doch bitte jeder so machen wie er meint.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 11:44

Also von einem Kind
finde ich es nun auch nicht schlimm, wenn es am Tisch oder sonst wo sagt, dass jemand einen Penis oder eine Scheide hat.
Es gibt den schönen Spruch: Kindermund tut Wahrheit kund.
Ab einem gewissen Alter lernen die Kleinen dann ja auch, dass man sowas vielleicht nicht unbedingt in der Öffentlichkeit bespricht, aber bis dahin sind Kinder da nunmal sehr unbefangen, was vielleicht auch manchen Erwachsenen ganz gut tun würde.

Wie schon unten geschrieben: Ich finde es ok, wenn man sich als Eltern nicht nackt zeigt, solange man es den Kindern dennoch vermittelt bekommt. Genauso wie ich eben auch kein Problem damit habe halb nackt durchs Haus zu flitzen, wenn die Maus mich sieht. Jedem das seine. Irgendwann lernen sie es alle und die spätere Freizügigkeit bzw das Sexualempfinden wird nun weiß Gott nicht nur dadurch geprägt, ob ein Kind dauernd bei Mama und Papa die Geschlechtsteile bewundern durfte oder nicht. Da spielen so viele andere Faktoren mit rein, dass man das so einfach nicht verallgemeinern kann.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 11:45


Unterschreibe ich mal so

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 11:47

Das kam nicht von mir
viele haben hier geschrieben , das sie es nicht normal finden...es kamen sogar sachen , das er sicherlich in der kindheit irgendwas erlebt haben muss, aber auch das ich verklemmt erzogen wurde und ich deswegen so ne einstellung hab
das gegenteil von normal ist eben unnormal, anders und in diesem fall gestört, weils eben auch von den meisten hier so vermittelt wird. stösst ja doch bei den meisten auf großes unverständnis.
ich hab das sicher nicht falsch interpretiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 13:28

Gebe
Carpe völlig recht!! Finde es jedem das seine und Wahnsinn was manche für Gedankengänge haben,aber da sieht man wieder ,dass alles mit Sexualität in Verbindung gebracht wird!! Ich und mein Mann haben uns im leben noch nie Gedanken über solche Dinge gemacht! Ich laufr nackt nach dem duschen.in mein Schlafzimmer um mich anzuziehen usw ob das meine Kinder nun bei meinem Mann oder mir sehen ist mit sowas von wurscht!! C'est La vie. Ich finde es auch eher sehr befremdlich, dass ein Mann ein Kind nicht wickelt weil man denken könnte er sei pädophil ??? Wad sind das für Gedanken? Aus anderen gründen Okt,aber wer in diese Richtung bei solchen Sachen denkt,finde ich mehr als bedenklich.... auch wachsen unsere Kinder von klein auf mit scheide und Penis auf und auch mein Sohn erzählte mir eine zeit lang ca 500 mal am Tag,dass Männer ein Penis und Frauen eine scheide haben. Nun gut,ab einem gewissen alter legt sich das wieder . Bei uns im kiga gab es einen ganz tollen Vortrag mit unter von Polizisten geführt ,wo es um das Thema Sexualität von Kindern ging und um unsre Gedanken! Das war ne absolut tolle Sache!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 14:42




Aber ich sag dir eins, ein Arbeitskollege erzählte meinem Mann, dass seine (gut) 3-jährige Tochter ihn kürzlich das erste Mal nackt gesehen hat und ihr das alles ein wenig spanisch vorkam Also dieses Bild gibts bestimmt öfter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 18:53
In Antwort auf ano100

Ich finds eben seltsam
das eltern die nicht so freizügig erziehen bzw mit nacktheit nicht so frei umgehen , hier als prüde hingestellt werden irgendwo fielen auch worte wie gestört oder falsch... soll doch bitte jeder so machen wie er meint.

Eher find ich es eher befremdlich, wenn eltern mit ihren
Kindern so unbefangen umgehen, sie sich ihnen nackt presentieren. Kommt mir sehr eigenartig vor und ich könnte es nicht. Nicht wegen evtl. sexueller gründe sondern allein wegen der scham. Würd mich auch nie nackg meine mutter oder besten freundin zeigen. Genausoweng meindm kind.
Ps: find mich nicht hässlich und bin auch ausländer (= nicht mit FkK oder nackig durch die wohnung hüpfenden eltern aufgewachsen )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 18:58

Ganz und garnicht. ich finde sein verhalten beispielhaft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 19:52
In Antwort auf cearra_12652218

Eher find ich es eher befremdlich, wenn eltern mit ihren
Kindern so unbefangen umgehen, sie sich ihnen nackt presentieren. Kommt mir sehr eigenartig vor und ich könnte es nicht. Nicht wegen evtl. sexueller gründe sondern allein wegen der scham. Würd mich auch nie nackg meine mutter oder besten freundin zeigen. Genausoweng meindm kind.
Ps: find mich nicht hässlich und bin auch ausländer (= nicht mit FkK oder nackig durch die wohnung hüpfenden eltern aufgewachsen )

Das scheint wohl echt eher so ein ausländerding zu sein
andere länder andere sitten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 20:07
In Antwort auf ano100

Das scheint wohl echt eher so ein ausländerding zu sein
andere länder andere sitten...

Mein deutscher arbeitskollege erzählte mir mal
daß er früher zu hause nie die badtür abgeschlossen hat. Genausowenig seine eltern. Egal, ob sie duschen oder die notdurft verrichten. Es hätte jederzeit einer reinkommen können.
Mir fiel die kinnlade runter und ich konnte es schwer glauben, daß einem die eigene intimsphäre so gleichgültig ist.

Naja, man muß halt akzeptieren, daß sowas wohl gang und gebe ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Dezember 2013 um 20:16
In Antwort auf cearra_12652218

Mein deutscher arbeitskollege erzählte mir mal
daß er früher zu hause nie die badtür abgeschlossen hat. Genausowenig seine eltern. Egal, ob sie duschen oder die notdurft verrichten. Es hätte jederzeit einer reinkommen können.
Mir fiel die kinnlade runter und ich konnte es schwer glauben, daß einem die eigene intimsphäre so gleichgültig ist.

Naja, man muß halt akzeptieren, daß sowas wohl gang und gebe ist.

Muss jeder selbst wissen
genauso wie einige es hier befremdlich finden , das wir nicht mit unserem kind duschen... so befremdlich find ich es , wenn kinder auf den penis ihres vaters starren können oder sogar draufdrücken... ich bin der auffassung das ein kind eben nicht alles sehen und wissen muss...das kommt noch früh genug.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen