Home / Forum / Mein Baby / Mein Mann macht mich fertig schwanger, dick und ungeliebt

Mein Mann macht mich fertig schwanger, dick und ungeliebt

19. März 2013 um 21:51 Letzte Antwort: 19. März 2013 um 22:51

Ich habe mich hier unter einem Zweitnick angemeldet, da ich nicht möchte, dass andere davon Wind bekommen

Was ich mir davon erhoffe, weiß ich selbst nicht so genau...denn meiner Meinung nach, ist das Kind wohl schon in den Brunnen gefallen.

Folgende Situation:
Ich habe meinen heutigen Ehemann vor 3 Jahren kennengelernt. Damals noch mit 120kg Körpergewicht...ich war in einer sehr schwierigen - ja fast schon depressiven - Phase und habe mir als höchstes Ziel gesetzt sehr schnell möglichst viel an Gewicht zu verlieren. Mit allen Mitteln.
Das ganze hat er in unserer Kennelernzeit mitbekommen und war von meinem Ehrgeiz unglaublich angetan und sehr begeistert.... Vom Charakter und zwischenmenschlich hatte es einfach gepasst und da er meine Erfolge gesehen hat, glaubte er, dass ich letztendlich wirklich mit der damaligen Disziplin dauerhaft schlank werde und bleibe.
Wir haben uns jedenfalls verliebt (da wog ich noch ca. 100-110kg - Tendenz stark fallend).
In den kommenden Monaten habe ich mit sehr wenig Nahrungsaufnahme, unglaublich viel Sport und einigen Mittelchen knapp 50kg abgenommen und lag zu meiner "besten Zeit" bei 73kg Körpergewicht.
Mein Mann hat mich regelrecht angehimmelt. Ich hab mich super gefühlt, konnte kurze Röcke und Kleider tragen...genauso wie er es sich gewünscht hat.

Leider konnte ich aber auf Dauer dieses ganze Programm nicht bewältigen. 5-6x Sport/Woche war nicht mehr machbar (hatte mich auch noch selbständig gemacht) und auch beim Essen verfiel ich langsam wieder in alte Muster bzw. wollte auch einfach mal wieder vernünftig Nahrung aufnehmen.
In den letzten zwei Jahren habe ich also leider wieder 18kg zugenommen und meinem Mann immer wieder beteuert bald wieder mit der Gewichtsabnahme loszulegen.
Er versucht es auch immer wieder zu glauben, aber mittlerweile scheint er die Hoffnung fast aufgegeben zu haben und ich fühle mich so langsam sehr weggestoßen und fast schon von ihm gemobbt

Trotz Gewichtsproblemen haben wir im vergangenen JAhr geheiratet und ich bin gewollt (!) schwanger geworden (bin es immer noch...aktuell in der 22. Woche).
Während der Schwangerschaft habe ich nun weitere 7kg zugenommen und blicke mit Graus auf die 3 stellige Zahl auf der Waage, die ich wohl bald erreichen werde
Ich versuche wirklich immer wieder meinen inneren Schweinehund zu überwinden und schaffe es dabei leider doch nicht an meine damaligen ERfolge anzuknüpfen

Zwischen mir und meinem Mann ist daher im Moment Eiszeit angesagt. Kein nettes Wort.....nur noch Anspielunge und Vorwürfe (auch in Bezug auf andere Dinge)...
Wir waren vergangene Woche abends essen (passiert nicht so häufig)....und da kamen wieder einige sehr verletztende Dinge.
"Er findet mich halt körperlich nicht mehr anziehend"..."er wollte nie eine dicke Frau haben"..."steht halt auf Schlanke"...und er gibt langsam die Hoffnung auf, dass es sich wieder zum Positiven entwickelt, da es sehr zwei Jahren leider tendenziell immer etwas nach oben geht.

Das ich nun schwanger bin und mein Bauch immer mehr wächst, scheint ihn auch noch zusätzlich abzustoßen...denn automatisch sieht eine etwas mollige Frau mit einer wachsenden Kugel gleich mal viiiiel pfundiger aus.
Mein Mann macht mein Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl geradezu KAPUTT...
vieles passiert dann bei mir aus Trotz nicht.
Bei meiner damailigen Abnahme waren es ganz andere Beweggründe...ich war hochmotiviert und wollte mein ganzes Leben umkrämpeln, attraktive Männer kennenlernen, die es umgedreht von mir genauso behaupten können...ich wollte es einfach mir und anderen beweisen. Momentan habe ich aber das Gefühl es nur tun zu müssen um ihm gerecht zu werden und diese Ehe zu retten. Und dies blockiert mich irgendwie.

Hätte ich das alles vorher kommen sehen, wäre es womöglich gar nicht erst soweit gekommen (Ehe & Kind)...aber nun ist das Problem da und er hat ganz offensichtlich wahnsinnige Ängste: Angst, dass es zu einer Trennung kommt weil er auf Dauer damit nicht leben kann bzw. nicht möchte - Angst, finanziell im Falle einer Trennung ganz stark zu bluten - Angst, dass unser Kind darunter leiden wird - Angst, wenn es so bleibt wie jetzt, sich womöglich mit einer dicken Frau zufrieden geben zu müssen und dabei immer unzufriedener und frustrierter wird.

Also WAS jetzt tun????
Ich WILL abnehmen...ich fühl mich überhaupt nicht wohl in meiner Haut...habe aber auch immer wieder gemerkt, dass ich tatsächlich unter eine Essstörung leide (entweder so gut wie gar nix / oder viel zu viel bzw. ungesund - von einem Extrem ins Andere).
Ich weiß er würde mich unterstützen...das hat er damals auch getan.
Aber ich blocke ihn ja momentan ab.
Mitterweile ist es so schlimm, dass ich mir nicht mal sicher bin ob ich ihn bei der Geburt dabei haben will, wo er mich quasi fast ganz nackt sieht...
seine Blicke sprechen manchmal Bände....

Für mich steht fest, dass ich nach der Geburt etwas tun werde...aber nie wieder so radikal....das hat damals 24 Stunden täglich meine Aufmerksamkeit gekostet...mit Kind, keine Chance.
Ich hab einfach ANgst, dass er die Geduld verliert bzw. die Gefühle bis dahin auf beiden Seiten womöglich nicht mehr da sind

Tut mir leid, dass es so lang geworden ist

Mehr lesen

19. März 2013 um 22:16


na dem würde ich mal sowas von die meinung geigen!! ich denke, wenn man wirklich liebt, dann liebt man den charakter mehr als die oberfläche!!! du bist doch immer noch du und nicht die zahl auf der waage!!! boah..sowas macht mich echt rasend!!! ich bin auch keine fee (war es noch nie..aber viel dünner als jetzt ) und meine schwester redet nur noch über das thema..und ich hab echt das gefühl, nur noch an meinem gewicht bewertet zu werden und nicht wegen meiner selbst .. verstehst du was ich meine??

wenn der kerl eine schlanke, röcketragende, essgestörte frau haben will, soll er mal die bravo lesen!! normale frauen sind nicht perfekt aber liebenswürdig und verlässlich!!

schei* auf seine aussagen!! wenn DU es willst, wirst DU es schaffen und nur für DICH und keinen kerl, der dich umformen möchte, wie es ihm passt!!!! schenk ihm ne barby..soll er doch damit spielen gehen!!

DU bist toll so wie du bist und das musst du dir vor augen halten...solange du dich wohl fühlst!!

bitte lass dich nicht unterkriegen und freu dich auf dein baby...denn das wird dich genauso lieben wie du bist!!!

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 22:19

...wollte auch einfach wieder vernünftige nahrung zu mir nehmen...
Huhu

Also dieser satz klingt ja echt katastrophal... So als obs unmöglich wäre ein gesundes gewicht mit vernünftiger nahrung zu halten

Der ganze text liest sich gehetzt und beängstigend du kannst dich ja garnicht entspannen, der ganze druck den du hast scheint auch nix zu bringen deswegen würde ich mal anfangen mir A: hilfe zu holen B: mich nicht selber zu belügen und ausreden zu finden und C: dieses krampfartige denken was deinen mann wohl bei dir hält (unterhaltszahlung usw...) bleiben zu lassen!

Er bleibt oder er bleibt nicht. Mehr option hat er nicht. Du hast nichts von dem ganzen kopfkino das du dir antust!

Trink 2 liter wasser am tag und ess 3x täglich normale portionen, wenn du das nicht schaffst lass dir helfen...
Gibt es schilddrüsenprobleme?
Bist du vom wesen her sehr unsicher und kompensierst das mit essen?

Ich hatte nie übergewicht deswegen vergleich ich das jetzt mal mit nikotinsucht die hab ich nämlich nicht überwunden
Ich denke dein ziel ist klar. Also such dir einen weg, vielleicht ww oder metabolic balance... Oder ne kur oder später ein magenband... Das sind nur beispiele, wie und was du tust liegt in deiner hand

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 22:24


Wenn ich gefällt mir drücken könnte würde ich es hier tun!
Tolle aufbauende worte cong!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 22:29

...
Zunächst einmal finde ich es eine große frechheit, einer schwangeren frau vorzuwerdwn, sie wäre zu dick und unattraktiv. Gerade in dieser zeit sollte er verständnis haben und dich unterstützen, aber nicht in dem er dich zur gewichtsabnahme drängt.

Man liebt seinen partner wegen anderen werten, nich des aussehens wegen. Klar man muss sich attraktiv finden, aber du warst ja etwas voller als ihr euch kennengelernt habt und plötzlich gefällt es ihm nicht? Wieso hat er dann eine beziehung angefangen?.
Er kommt mir sehr oberflächlich vor,die blicke und sprüche wären grund genug, dass ich ihn verlasse, niemand braucht einen partner, der einen so abschätzig behandelt.

Du sollst nicht alles tun, damit er sich mit dir zufrieden gibt, er sollte was ändern damit du dich mit ihm zufrieden gibst.

Ich wurde ein gespräch suchen, ihm sagen, dass mich die situation sehr belastet, wenn er immer noxh der meinung ist, er kann nur mit einer 90-60-90 frau zufrieden sein, dann soll er sich ne neue suchen..

Ah solche leute regen mich so auf
"Schönheit ist vergänglich"
Soll nicht heißen, dass du nicht schön bist, aber das das äussere nicht wichtig ist..


Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 22:33

@ colour und liesl
ich verstehe sehr gut was ihr meint

ich kann die Sichtweise von meinem Mann ja auch irgendwo nachvollziehen was seine persönlichen Neigungen betrifft. Und sicher hat er sich die jetzige Zeit anders ausgemalt.

Ich denke, nach so einer radikalen Phase wie ich sei damals vollzogen habe, ist die Gefahr eines Jojo-Effektes unglaublich hoch...und genau DAS ist eben passiert. Dafür muss man nicht mehr essen als 3 gesunde Mahlzeiten...der Stoffwechsel ist einfach runtergefahren und echt versaut

Ich habe Mitte letzten Jahres sogar noch mit WW angefangen war jedoch in der Anfangsphase als ich dann schwanger wurde...da hieß es aufhören (hab hier und da noch so Punkte weiter gezählt) und nach der Geburt wieder anfangen...für stillende Mamis gibt es extra Pläne.

Nur kann ich in der jetzigen Situaion wenig ausrichten abnehmen soll / darf man nicht...weil aus den Fettzellen dann Giftstoffe zum Baby gelangen könnten.
Also muss ich wohl durch diese Eiszeit mit meinem Mann durch und kann nur hoffen, dass es bis dahin nicht zerbricht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 22:46


es belastet mich einfach ungemein!
ich habe es damals NUR für MICH getan und habe sehr schnell gemerkt wie gut es mir tut und welche Erfolge ich verbuchen kann.
Es war aber auch eine andere Situtation.

Natürlich mag ich an eine Trennung gar nicht denken....
von diesem doofen Thema abgesehen, haben wir dieselben Ziel, Lebensvorstellung und auch noch denselben Humor. Er versucht mich ja auch in jeder Hinsicht vollstens zu unterstützen. Sei es, dass er mit zum Sport geht, die Dinge finanziert und auch sonst in allen Lebenslagen einfach da ist und versucht alles richtig zu machen. Er ist selbst auch der Typ, der sich da einen gewissen Druck macht und versucht zu helfen. Er sieht ja, dass ich momentan von allein nicht die richtige Richtung einschlagen kann.
Wir haben uns sehr viel aufgebaut, sogar noch ein Haus gebaut, usw....das schmeißen wir sicher nicht so einfach hin.

Allerdings bin ich immer mal wieder am Überlegen für ein paar Tage einfach wegzugehen. So das jeder mal Zeit für sich hat. Nur ist das leider auch nicht einfach umzusetzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
19. März 2013 um 22:51

DANKE
das ist ein guter Tipp (Caritas) ich werde mal online schauen ob ich hier in der Nähe was dazu finde.
Über die Krankenkasse bekommt man nur so 0815 Angebote...was die mir erzählen ist nix neues für mich.
Inder Theorie ist mir alles klar...nur die Praxis

ich glaube ihm ist gar nicht bewusst wie ich darunter leide.... er sagt das alles scheibar aus Verzweiflung, weil er nicht mehr weiss, wie er mich sonst "wach" rütteln und zum abnehmen bewegen soll. Wobei er ja selbst meinte, dass es ihm jetzt in der SS gar nicht darum geht. Ich solle aber mein Gewicht nun halten und danach wäre ihm die TENDENZ nach unten einfach wichtig.

Na mal sehen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram