Forum / Mein Baby / Nach der Geburt, Babies

Mein Mann macht mich wahnsinnig...

1. April 2013 um 1:11 Letzte Antwort: 1. April 2013 um 18:21

Heute war mal wieder so ein Tag, an dem ich ihn am liebsten an die Wand geklatscht hätte.
Er gibt mir immer wieder das Gefühl, nicht permanent, dass ich Entscheidungen treffe, die egoistisch sind.
Aktuell geht es darum, dass ich kommendes Wochenende meine Eltern vom Flughafen Frankfurt abhole MIT Kind (fast 3 Jahre).
Wir (unsere Tochter und ich) fahren Samstag schon von Essen nach Mainz (mein Bruder lebt da), schlafe dann da eine Nacht und Sonntag abend holen wir Oma & Opa vom Flughafen ab. Eigentlich sollten sie am späten Nachmittag landen , nun landen sie erst kurz vor 23 Uhr.
Ich seh das nicht so als Problem an. L.ouisa geht dann am Montag nicht in die Kita und wir machen einen gemütlichen Montag. Er findet das geht gar nicht, Kind soll hier bei seinen Eltern bleiben.
Er wertet alles ab und alles ist schei*e.
"Dann lässt du sie Montag ausschlafen und abends will sie dann nicht ins Bett. Na da wirst Spass haben!
Und am Dinestag vollkommend Ko in die Kita?"
Erstmal haben wir beiden Spass, aber hat ja auch keiner gesagt , dass sie bis mittags schlafen soll.
Hatte mich mit seinen Eltern darüber unterhalten, mit Bekannten die auch Kinder haben und keiner sieht darin ein Problem. Vorallem weil es doch nicht die Regel ist.
Auch ist geplant, dass sie mit meinen Eltern nächstes Jahr in den Urlaub fährt, auf die AIDA.
Ich find das toll, dass sie das machen und auch können.
Muss dazu sagen, L.ouisa ist sehr oft bei meiner Mutter, wird da neben der Kita betreut. Sie leibt ihre Oma abgöttisch.
So nun haben meine Eltern uns diesbezüglich gefragt, weil sie ja auch buchen wollen.
Erst ist es eventuell ok, sollen doch kurzfristig buchen.
Nee wollen meine Eltern nicht, weil sie auch ne Vorstellung haben was für eine Kabine sie wollen.
Dann drängen sie ihn zu sehr (findet er), er äussert sich überhaupt nicht mehr und letztendlich hab ich entschieden, nach dem mein Mann nix mehr dazu sagen will.
Er meint sie bekommt Heimweh und dann?
Er kennt nur wegfahren ohne Eltern und er hatte immer Heimweh (so sinngemäß seine Aussage)
Ich war als Kind oft in Kinder - und Jugendgruppen auf Reisen und Heimweh hatte ich nicht. Also das Gegenteil.
Nun sie fährt nun mit.
Ihn stört, dass ich einen Entscheidung getroffen habe , zu der er nicht in der Lage war, am liebsten hätte er das morgens am Abflugtag entschieden.
Er will nicht verstehen, dass manche Sachen auch mal länger geplant werden müssen bzw wollen.
Und dieses ewige Meinung ändern, heute ist es ok, dass wir wegfahren und wenn der Wegfahr-Termin fast da ist, ist es nicht mehr ok.
Dann kommen so Sachen wie , fährst mit ihr alleine oder so. Aber das er auch die Möglichkeit hat, was an seinem Dienstplan zu tauschen und dann mit zu können, kommt ihm nicht in Sinn bzw nutzt er nicht.
Ostermontag , also heute darf er unsere Tochter bis mittags beschäftigen, eigentlich sollten sie was ausserhalb der Wohnung machen. Ich muss schlafen, da ich am Abend in den Nachtdienst gehe. Er sollte das nachvollziehen können, wir sind beide in der Krankenpflege, nun fragt er bevor er ins Bett geht ,w ann ich gedenke dann mal morgen auf zustehen. Ich meinte so mal schauen, wird mittag. Und was sie denn nun morgen machen.
Nix geplant. Er hofft sie schläft lange und dann ....
ja eigentlich nix.
Na das wird was. Sie versteht noch nicht, dass ich schlafen will und dann kommt alle paar Minuten "Lass Mama schlafen!" Wobei ich ehr von ihm dann wach werde als von ihr.

Ach, Mensch es ist ja echt lang geworden , wie ich gerade seh. Aber im Moment nervt er mich so dermassen, wie schon lange nicht mehr.
Sorry mussste mich mal auskotzen
(das schlimme ist , ich kann die "genervt Liste derzeit ohne weiteres verlängern)


Mehr lesen

1. April 2013 um 13:37


Wenn er Nachtdienst hat und dann am Tag schläft bin ich mit ihr unterwegs, also aufstehen, fertig machen, frühstücken und dann machen wir was.
Sie sind dann auch mal so kurz vor 12 Uhr los.
Ja ich hol sie alleine ab, mein Mann hat Rufdienst an dem Wochenende und so wäre sie eventuell nicht betreut, man weiß ja nie ob er in den OP muss oder nicht.
Und leider ist was Entscheidungen an geht der Herr nicht wirklich entscheidungsfreudig.
Heute ist es ok und wenn dann das Ereignis (was es auch immer ist) näher rückt oder schon vor der Türe steht ist es nicht mehr ok.
Ich warte das im Sommer auch.
Wir fahren zusammen die ersten 2 Wochen im August zur Ostsee. Dann fährt er wieder nach Hause und meine Mutter kommt zur Ostsee hoch. Und L.ouisa, Oma und ich bleiben nochmal 2 Wochen.
Als wird das besprachen war es ok, das war letzten Jahr November / Dezember so langsam weiß er nicht ob er es immer noch gut findet.
Das macht was planen so nervend, weil man fast immer weiß dass er seine Meinung ändert und dann hier mit schlechter Laune rumläuft und meckert.
Das Verhältnis zu seinen Eltern ist deutlich kühler als zu meinen Eltern.
Er selber macht wenig Kontakt zu ihnen und sie rufen meistens nur an wenn was ist.
Wenn sie mich am Telefon haben, dauert das Gespräch vielleicht eine Minute.
L.ouisa istauch bei ihnen und schläft auch da. Aber überwiegend bei meinen Eltern.
Bei meinen Eltern ist das sich mal melden deutlich mehr und bei Schwiegereltern ist ehr so, wenn wir da sind ist ok, aber sonst meldet sich auch kaum jemand.
@xgiraeffchenx
die Kreuzfahrt haben wir schon mal in Ruhe besprochen , seine Sorge ist das sie Heimweh hat und wir könnten sie dann nicht früher abholen.
Das ist der einzige Grund. Mehr sei nicht.
Muss dazu sagen sie war letztes Jahr 2 Wochen mit Oma und Opa nach unserem Urlaub noch an der Ostsee, da war sie gerade 2 Jahre alt.
Sie fährt jetzt im Mai 2 Wochen mit meiner Mutter weg (Ostsee).
Da fänd er es nicht so schlimm wenn sie Heimweg bekäme.
Sie hat letztes Jahr nicht mal Zeit um mit uns zu telefonieren, sie musste spielen mit den anderen Kindern am Strand.
Da war Mama mehr traurig als das Kind

Mit seinen Eltern war sie nicht weg, aber die machen halt kein Urlaub. Schwiegerpapa fährt mit ehemaligen Arbeitskollegen mal ein Wochenende weg, das war es dann auch.

Und zum Flughafen hab ich meine Eltern alleine gebracht weil wir um 1 Uhr nachts los sind und ich die beiden nur da raus "geworfen" habe und wieder nach Hause gefahren bin, da war sie bei den Schwiegereltern.


Gefällt mir

1. April 2013 um 14:14

....
Wortlos akzeptieren? Nein. würde mein "ja" begründen o wie ich ws auch von ihm erwarte. nur kommen da oft keine Gründe.
undcwarum nicht in dem Alter mit oma und Opa wegfahren. Die sie sonst fast jeden tag um sich hat?

Bin selber mir 3jahren mit einer kindergruppe weggefahren ohne eltern. ubd ich hab davon keunen knacks bekommen. hab zu meinen eltern ein sehr gutes verhältnis.
Also ich find es kommt aufs kind an

Gefällt mir

1. April 2013 um 18:15


Seine Eltern sind schon bestimmt 10 Jahre nicht mehr in Urlaub gefahren und wenn sie fahren würden und Kind und Oma& Opa zusammen wegfahren wollten dürften sie das auch

Gefällt mir

1. April 2013 um 18:18


Sie fährt gerne mit Oma und Opa weg. Klar ist da ja auch der Mittelpunkt der Welt
Vorallem find ich, wir können ihr das nicht bieten, weil uns dafür das Geld fehlt und so kann sie es erleben.

Gefällt mir

1. April 2013 um 18:21


Er ist eigentlich mehr mit seinen Eltern weggefahren, wenn er ohne Eltern war, dann Klassenfahrten, Pfadfinder sowas eben, da gab es dann wohl Heimweh.

Sie freut sich schon und lässt sich im Katalog zeigen welches Schiff (wobei das ehr egal ist) wohin.
Deswegen weiß ich auch nicht was das Theater soll.


Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers