Home / Forum / Mein Baby / Mein Mann möchte nicht, dass ich arbeiten gehe

Mein Mann möchte nicht, dass ich arbeiten gehe

26. September 2013 um 11:14

ich habe gestern eine zusage bekommen für einen job (auf basis)...ich freue mich sooooo wahnsinnig, weil ich wirklich (mit kleinen unterbrechungen) seit 7 jahren in elternzeit verbringe! meine kinder (fast 7 Jahre, 3 jahre und fast 2 jahre) wären in betreuung...der große ist in der schule, wo ich ihn auch in die mittagsbetreuung anmelden kann...

der mittlere ist im kiga..der kann auch täglich bis 15 uhr dort bleiben...und die kleine kommt die paar mal in der woche dann ins mütterzentrum...da kümmern sich ehrenamtlich mütter, studenten oder pädagogisches personal um die kleinen...es wären ja auch nur 5 stunden für 2-3 mal die woche!!

es ist ja nicht so, dass ich einen 40-h-job habe..ne, es sind 15 stunden in der woche...

es ist ein job, der mir total liegt (modeberatung) und ich echt spaß daran habe!!

jetzt hatte ich gestern abend das gespräch mit meinem mann, nachdem die zusage kam...und was macht der herr?? er redet mir ein schlechtes gewissen ein!!

-die armen kinder...werden jetzt abgeschoben, nur damit du (also ich) im klamottenladen rumspazierst und kaffeeklatsch hälst...

- heißt es dann, ich (also mein mann) muss nach meiner arbeit dann die kinder holen und die bis abends betreuen?? wann darf ich mal ausspannen??

es ging noch weiter so...also so richtig eins draufgehauen!!

ich müsste eigentlich nicht arbeiten, weil unsere finanzielle lage sehr gut aussieht...es ist nur so, dass ich WILL!! und nicht mal die paar stündchen in der woche gönnt er mir!

jetzt hab ich klar ein schlechtes gewissen...was soll ich denn jetzt tun? zuhause bleiben und die kinder hüten oder mich verwirklichen und glücklich werden?

lg

Mehr lesen

26. September 2013 um 11:22

Hab das gleiche Problem
und zwar nur wenn ich das Thema anspreche...Aber ganz ehrlich wenn DAS Angebot kommen würde tätig mich auch nix abhalten!

Schalt auf Durchzug! Was anderes hilft da nicht... Wenn es der Job ist dann zieh es durch! Mein Mann sagt dann immer er kann keine Kind krank Tage nehmen und will auch nich aufpassen wenn er heimkommt also stell dich mal darauf ein dass das bei euch noch ein Thema wird. Aber mach ihm auch klar dass du nicht für ihn deine Karriere wegschmeißt und rechne damit dass du anfangs ne Menge organisieren musst weil er sich verweigert.

Ich wünsch Dir alles Gute für den harten Weg!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 11:27

Ich würde den Job annehmen
Gut, eure finanzielle Lage erfordert es jetzt nicht unbedingt, dass du arbeiten gehst, aber arbeiten hat doch sehr viel mehr als nur Geld verdienen als Hintergrund. Man muss sich doch auch irgendwie entfalten können dürfen und wenn du jetzt so ein tolles Angebot hast, was dir auch noch Spaß macht, dann greif zu !
Ich finde es ehrlich gesagt gemein von deinem Mann DIR ein schlechtes Gewissen einzureden, wo du seit Jahren diejenige bist, die sich um EURE Kinder kümmert. Vor allem der Satz "- heißt es dann, ich (also mein mann) muss nach meiner arbeit dann die kinder holen und die bis abends betreuen?? wann darf ich mal ausspannen??" hätte mich wütend werden lassen. Gerade jetzt sollte er für dich da sein und dich unterstützen und nicht noch ein schlechtes Gewissen machen. Schließlich bricht er sich ja keinen Zacken aus der Krone sich bis abends um seine Kinder zu kümmern. Eigentlich sollte das doch normal sein.

So eine Chance kommt bestimmt nicht so schnell wieder, ergreif sie !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 11:30

Er meint damit
weil ich die kleine "abschiebe"...da sie erst nächstes jahr im september in den kiga kommt...und der mittlere muss dann länger im kiga bleiben (jetzt geht er täglich bis 12.30 uhr) und der große muss dann auch länger in der schule bleiben und nicht gleich heimkommen! zudem muss ja das mittagessen am tisch stehen, wenn der herr heim kommt und die bude muss glänzen!!

er tut zwar immer so auf "oh..ich freu mich für dich...da kommst du unter leute ect..bla bla" ..und im gleichen atemzug --- schlechtes gewissen einreden!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 11:34

Klar haben wir darüber gesprochen!
ich habe ja schon länger etwas gesucht...aber es hat sich nie mit den betreuungszeiten vereinbaren lassen! jetzt hab ich endlich was!! ich denke er hätte nie gedacht, dass ich doch noch was finde!!

ich habe es schon so geplant, dass er wirklich vielleicht mal ne stunde aufpassen muss..und wenn ich dann noch spätdienst machen muss, dann muss er mal 3 stunden aufpassen!! die omas sind auch noch zur hand..aber wirklich nur in notfällen...weil ich finde, es muss organisiert sein, ohne jemand anderen zu "belasten" ...

er ist eigentlich ein toller papa und kümmert sich auf super um die kinder...nur dass ich halt dann nicht dabei bin und ich denke das streßt ihn ungemein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 11:37

Ich finde deinen mann ganz schön egoistisch
Und ich würd mir das an deiner stelle ganz sicher nicht ausreden lassen. Ich kann total verstehen, dass du gerne arbeiten möchtest und er wird sich wohl oder übel um die kinder kümmern müssen, es sind immerhin auch seine! Ne, red noch mak mit ihm drüber, es geht immerhin nur um 15 stunden wöchentlich, das wird wohl echt nicht zu viel verlangt sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 11:38

Das schlimmste
an der sache ist ja:

ich wollte nächstes jahr im september eine teilzeitausbildung anfangen..habe schon alles geplant und den kiga so gebucht, dass alles passt!!

jetzt hat mein mann von seinem chef das angebot bekommen, dass er seine ausbildung fertig machen kann (er hat nur die einjährige) zu gleichem gehalt!!

dann hab ich gesagt, dass ich meine ausbildung zurückstelle um ihm den rücken freizuhalten...er muss ja dann schließlich wieder zur schule und lernen und dazu noch seinen job machen!! ich habe meine wünsche zurückgestellt, damit er weitermachen kann...

und wenn ich jetzt einen klitzekleinen-mini-job machen machen will, bin ich dann die "rabenmutter"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 11:41


er hat nur kleinigkeiten im haushalt...sowie müll rausbringen und ab und an staubsaugen...den rest mach ich! und am wochenende kocht er auch (wenn er frei hat)...

klaro würd ich den haushalt schaffen...denn wenn keiner zuhause ist, dann entsteht auch kein dreck

ich könnte genauso drei mal die woche ins fitnesscenter gehen und alles liegen lassen! dagegen hätte er nix!

komischerweise hat seine mama immer gearbeitet und die oma hat auf ihn und seine geschwister aufgepasst! und er sagt selbst: es war total toll!

wieso dann sollen seine kinder denn vormittags keinen spaß mit anderen kindern haben dürfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 11:42

Beweis ihm und dir selbst
dass es trotz Job alles gut klappen wird. Ich denke du solltest nicht zurück steckn sondern mit einem "jetzt erst recht" an die Sache rann gehen.
Evtl. ist dein Mann nur verunsichert, hat Horrorgeschichten von "vereinsamten Kindern" gehört usw.
Sprich ihn darauf an und mache deinen Standpunkt deutlich.

lg
Fumie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2013 um 11:58
In Antwort auf luned_12111910

Das schlimmste
an der sache ist ja:

ich wollte nächstes jahr im september eine teilzeitausbildung anfangen..habe schon alles geplant und den kiga so gebucht, dass alles passt!!

jetzt hat mein mann von seinem chef das angebot bekommen, dass er seine ausbildung fertig machen kann (er hat nur die einjährige) zu gleichem gehalt!!

dann hab ich gesagt, dass ich meine ausbildung zurückstelle um ihm den rücken freizuhalten...er muss ja dann schließlich wieder zur schule und lernen und dazu noch seinen job machen!! ich habe meine wünsche zurückgestellt, damit er weitermachen kann...

und wenn ich jetzt einen klitzekleinen-mini-job machen machen will, bin ich dann die "rabenmutter"

Nooop! Biste nicht und
das weißt du auch. Oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen