Forum / Mein Baby

Mein Mann zeigt kaum mehr Interesse...

Letzte Nachricht: 18. Juli 2010 um 15:51
A
an0N_1234767599z
18.07.10 um 15:05

Vor der Geburt, während und ca. 4 Wochen nach der Geburt unserer 1. Tochter war mein Mann ein Traum. Er hat alles mitgemacht GVK, Geburt, danach Wäsche gewaschen. gebügelt etc...
Nach und nach wurde das weniger..ok ich verlange nicht von ihm den Haushalt zu machen, er arbeitet ja, aber um die Kleine kann er sich doch wenigstens kümmern.
Er kommt ja in der Woche eh erst um 6-7 nach Hause und dann hockt er sich vorn PC und spielt. Am WE das Gleiche.
Hab ihm heute mal gesagt ob er das toll findet, anstatt mit seinem Kind zu spielen, vorm PC zu hocken.
Er geht auch nie mit ihr spazieren, Windeln wechseln macht er vielleicht 1 Mal in der Woche und bei der Flaschennahrung weiß er auch nicht wieviel sie bekommt.
Aber Freitag abend von 20-3 Uhr pokern und mit seinem Freund ins Kino gehen, das geht...

Auch wenn ich mal duschen will oder kurz was einkaufen, dann veruscht er sie loszuwerden oder lässt sie vorm PC auf seinem Schoß sitzen oder vorn Ferseher.

Eben wollte er zu seinen Eltern, da hab ich gesagt, ja dann fahr mit ihr hin, ich hab da keine Lust zu...wollte mal sehen, was passiert.

Dann wollte er sie mit voller Windel, im Body, ohne Nahrung und Wickeltasche mitnehmen ich hab mir das 10 min. mit angeguckt und dann bin ich geplatzt....

Das ist doch nciht normal oder?

Gehts Euch ähnlich und was kann ich machen? Will ja auch keine Gewitterhexe sein, die ihrem Mann alles verbietet.

Mehr lesen

W
winter_12575435
18.07.10 um 15:34

Das kenne ich
Hallo!
Bei uns ist es genau das Gleiche! In den ersten Wochen nach der Geburt von unserem Kleinen hat mein Freund sich um alles gekümmert, vom Wickeln bis hin zum nachts aufstehen.
Das hat sich mit der Zeit gelegt und im Moment habe ich auch oft das Gefühl, dass der Kleine ihm einfach zuviel ist.
Allerdings mache ich es so, dass ich ihn gar nicht mehr darum bitte, auf den Kurzen aufzupassen, sondern ich drücke ihn ihm einfach in den Arm und weise ihn ganz genau an, was er zu tun hat. Das funktioniert ganz gut. Dazu muss ich sagen, dass er auch wirklich NUR das tut, was ich gesagt habe. Von alleine kommt er nicht auf die Idee z.B. mal in die Pampers zu schauen...
Wenn ich abends mal ausgegangen bin, was selten vorkommt, habe ich ihm einen Zettel geschrieben, wo alles, wirklich jedes kleine Detail in der zeitlichen Reihenfolge aufgelistet war. Und auch das hat wunderbar funktioniert!
Männer denken eben anders als wir Mütter, übersehen "Kleinigkeiten", die für uns selbstverständlich sind.
Aber ich denke auch, wenn der Kurze erstmal etwas größer ist, wird er sich auch wieder mehr mit ihm beschäftigen (können).

Also Kopf hoch!

LG Tilley mit Jonas

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

A
an0N_1234767599z
18.07.10 um 15:51

Ja...
das ist mir auch schon aufgefallen.
Wenn ich ihm genau sage, was er tun soll, dann macht er es auch.
Ok, wenn sie es anders nicht begreifen!!!
Von mir aus kriegt er Anweisungen, nur sollen dann die Männer bloß nicht sagen, wir Frauen wollen das Regiment ind er Hand haben. Das tun sie nämlich dann ganz schnell...!

Ne Freundin von mir hat 3 Kinder, die sind 4,5 und 6. Früher war sie total das Lamm, jetzt hat sie einen Regimentston am Leib ihrem Mann ggü.aber der LAden läuft...!


Komisch nur, dass man den Männern nicht sagen muss: wasch mal das Auto, es ist dreckig o.ä., da achten sie ja auch auf jede Kleinigkeit....

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers