Home / Forum / Mein Baby / Mein opa ist gestorben....

Mein opa ist gestorben....

24. Juli 2014 um 12:12

ich bin fix und alle.
nein geliebter opa. er War doch noch gar nicht so alt.
er ist einfach nicht mehr aufgewacht heute morgen...
es tut so unheimlich weh. ich konnte nicht einmal Tschüß sagen.
ich hätte die Möglichkeit ihn noch einmal zu sehen.
ich möchte nicht. werde ich das bereuen?

Mehr lesen

24. Juli 2014 um 12:20

Hallo,
ich kann mit Dir fühlen, es tut mir aufrichtig leid.
Tröste Dich damit, dass es ein friedlicher Tod war.

Viel Kraft für Dich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 12:23

Ohh fühl dich umarmt
Ich weiss nicht ob dus bereust aber du könntest dich so auf jedenfall noch verabschieden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 12:27


Das tut mir von Herzen leid, Elswedy. Fühl dich gedrückt.

Ich kann dir von meiner Erfahrung berichten:

Als mein Opa starb, stand ich noch im großen Streit mit meiner Mutter. Ich konnte und wollte sie nicht sehen. Meine Tanten baten mir an, dass ich meinen toten Opa in der Leichenhalle sehen kann, einen Tag vor der Beerdigung und mich dann von ihm verabschieden könnte.

Ich bin dann mit meiner Tante dorthin gefahren. Er war in einem sehr kleinen, kalten Raum drin. In dem Raum lag der offene Sarg und um ihm herum ganz viele Lilien und andere Pflanzen.

Mein Opa lag in dem Sarg, er hatte einen Anzug an, die Augen zu und die Hände auf seiner Brust übereinandergeschlagen. Er sah so ruhig und friedlich aus, wie immer, wenn er schlief, genau so hatte ich ihn immer in Erinnerung gehabt. Es war, als würde er jeden Moment aufwachen.

Ich habe mich verabschiedet und dann sind wir gegangen.

Es war gut und es war meine eigene Verabschiedung. Ich würde es immer wieder machen.

Horche in dich hinein, möchtest du ihn gerne sehen, dann gehe dorthin. Hast du ein ungutes Gefühl, dann lass es und behalte ihn so in deiner Erinnerung, wie du ihn als letztes gesehen hast.

Reue brauchst du in so einem Fall niemals haben.


Ganz liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 12:33

Mein herzliches Beileid
Es ist schlimm einen geliebten Menschen zu verlieren. Ganz gleich, ob man es vorher weiß und sich verabschieden kann oder es plötzlich passiert.

Fühl dich gedrückt.

Ob du dich verabschieden willst, dass musst du selbst entscheiden. Es ist ein schwerer Gang. Ich konnte ihn nicht machen. Ich wusste, dass mein Opa stirbt. Er hing an vielen Schläuchen und war abgemagert. Ich konnte und wollte ihn so nicht sehen. Als er dann gestorben war, hab ich mich still und in Gedanken von ihm verabschiedet. Ich hab einfach in die Luft gestarrt und geredet und viel geweint. Auch heute weine ich noch ab und an. Aber es wird leichter und ich hab ihn in guter und lieber Erinnerung und es war gut, für mich, dass ich ihn lebend in Erinnerung behielt und nicht im Sarg liegend.

Alles gute für dich! lass den Schmerz raus. Weine bis es nicht mehr geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 12:42

mein aufrichtiges beileid
Ich weiß wie es Dir geht. Ich konnte mich damals auch nicht verabschieden. Am Tag vorher sagte ich ihm nur "Tschüss bis morgen".
Morgens kam der Anruf, dass er tot sei.
Was mir damals geholfen hat war eln Brief an ihn, den ich mit in den Sarg gegeben habe.
Aber es lindert nicht den Schmerz.
Leider...

Fühl Dich ganz fest umarmt von mir unbekannterweise

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 12:44

Mein beileid
Vor ziemlich genau einem jahr, starb auch mein opa. An krebs. Die ganze Familie war die letzten drei Wochen permanent an seiner Seite. In einem der wenigen einsamen momente ging er. Ich habe noch geholfen, als das bestattungsunternehmen ihn fertig gemacht hat.
Es kommt immer auf die Einstellung dem Tod gegenüber an. Ich sehe das ganze sehr rational.

An deiner Stelle würde ich das "nochmal sehen" als verabschiedung nutzen.

Alles gute und viel kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 12:44

:'( :'( :'(
Es tut mir leid! Und auch wenn es nur ein ganz schwacher trost ist, er konnte friedlich gehen.er mußte nicht mit schmerzen leiden.du kannst deinen opa in erinnerung behalten, so wie du ihn geliebt hast.
Laß dich drücken, mein herzliches beileid!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 12:58

Oh nein das tut mir leid
Mein herzlochstes beileid, als mein opa vor 4 jahren bei einem arbeitsunfalls in korea gestorben ist, war ich auch echt fertig.

Das musst du selbst entscheiden, nur wenn du ihn verstorben siehtst wirst du dieses bild immer in deinem kopf bleiben, wenn du es nicht machst wird er immer in deiner erinnerung bleiben wie es war als er noch da war und als es ihm gut ging, das ist meiner meinung nach eine viel positivere art ihn in erinnerung zu behalten.

Ich habe meinen opa damals auch nicht verstorben sehen wollen, da ich die vorstellung schlimm fand ihn da einfach liegen zu sehen, es ist ob er da ist aber man ksnn nicht reden oderihn in den arm nehmen.

Das musdt du für dich alleine entscheiden, wünsche dir ganz viel kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2014 um 21:27

Vielen dank
ich habe mich dagegen entschieden,ich fürchte ich würde es nicht verkraften...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Roomba 886 wer hat ihn?
Von: elswedy
neu
28. Februar 2016 um 16:29
Scharlach die 20. ...
Von: elswedy
neu
6. Januar 2016 um 18:15
Scharlach die 20. ...
Von: elswedy
neu
6. Januar 2016 um 18:15
Ein statement
Von: elswedy
neu
2. Januar 2016 um 21:30
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper